Schlagwort-Archiv: Berliner Sixdays

Maloja Pushbikers: Grasmann und Lampater in Spitzengruppe bei Berliner Sixdays

Sechstagerennen Berlin
Grasmann und Lampater in Spitzengruppe

Hochspannung bis zum Schluss mit einer außergewöhnlichen Leistungsdichte: Das kennzeichnet das diesjährige Sechstagerennen in Berlin. Auch die Maloja Pushbikers waren wieder im Spitzenfeld unterwegs. Am Ende kam Christian Grasmann trotz Handicap im Oberschenkel mit seinem Partner Leif Lampater auf Rang fünf. Pushbiker Nick Stöpler und Melvin van Zijl sicherten sich im 16-Team-Fahrerfeld Platz sieben. Sieger wurden die Niederländer Niederländer Wim Stroetinga und Yoeri Havik.

Eine Pressemitteilung sowie eine Auswahl hochauflösender Fotos stehen unter nachfolgendem Link zum Download bereit.

>> Download Pressepaket // Press Package (Zip-File)

Aktuelle News der Maloja Pushbikers werden stets auch auf unserer Website veröffentlicht. Zudem stehen wir bei individuellen Mediananfragen unter media@malojapushbikers gerne zur Verfügung.


All images are solely licensed to Maloja Pushbikers and are credited to the photographer.
For any further commercial usage of the images, please contact either Maloja Pushbikers or the photographer.

Team Heizomat: Porzner Dauergast auf Sixday-Podium

Manuel Porzner hat bei den Berliner Sixdays einen guten Einstand im Team Heizomat gefeiert. Bei seiner Rückkehr auf die Bahn gelangen ihm an den vier Wettbewerbstagen des Zukunftsrennens in der Bundeshauptstadt gleich mehrere Podiumsplatzierungen in den einzelnen Teilwettbewerben. Im Gesamtergebnis landete er mit Partner Marcel Franz vom KED-Stevens Team aus Berlin auf Platz vier.

Im Zweierteam (Madison) mit Franz sicherte sich Porzner schon zum Auftakt Platz zwei. Beim Punktefahren kam der ehemalige Juniorenweltmeister vom Team Heizomat auf Platz fünf. Exakt mit den gleichen Ergebnissen schloss Porzner auch den zweiten Tag ab um an Tag drei vor ausverkaufter Halle im Madison Platz drei und im Punktefahren auf Platz acht zu fahren.

Am Schlusstag ging es für das fränkisch-preußische Duo also um einen Platz auf dem Podium der Gesamtwertung, der allerdings knapp verfehlt wurde, weil Porzner/Franz im Verlauf der vier Wettbewerbstage einen Rundengewinn weniger erzielten als drei andere Teams, die sich somit die Teilnahme an der Schlusssiegerehrung sicherten. Porzner/Franz belegten einen starken vierten Platz. Und auch am abschließenden Tag freute sich das Team über Tagesrang drei im Madison sowie Porzners starken Auftritt im Punktefahren, wo er noch einmal Vierter wurde.

“Ich bin mit meiner Form wirklich zufrieden. Das war ein guter Einstand in den Rennzirkus dieses Jahres”, sagte der 20-Jährige, der sich schon auf das nächste Teamwochenende und das Zusammentreffen mit seinen Teamkollegen am kommenden Wochenende in Motten freut. Neben dem gemeinsamen Training ist die komplette Einkleidung und Ausrüstung mit dem neuen Material sowie ein Fotoshooting für die Teamwebsite geplant.

Folge uns auf Facebook – Website: www.team-heizomat.de

Mit Liß/Müller kommt Favoritenduo zu den Berliner Sixdays

Bilder oder Fotos hochladen

Weltmeister Lucas Liß startet mit Andreas Müller bei den Berliner Sixdays
Bilder oder Fotos hochladen

Berlin, 3. Dezember 2015. Nach der Zusage von den London-Siegern Kenny de Ketele und Moreno de Pauw konnten die Organisatoren des Berliner Sechstagerennens (28. Januar bis 2. Februar 2016) eine weitere Top-Mannschaft verpflichten. Lucas Liß und der Österreicher Andreas Müller bilden eine Paarung, die auch zu den Favoriten um die Podestplätze zu zählen ist.

Lucas Liß gehört zu den stärksten Bahnradsportlern in Deutschland. Im Februar dieses Jahres holte der 23-Jährige bei der Bahn-Weltmeisterschaft in Saint-Quentin-en-Yvelines vor den Toren Paris’ die Goldmedaille im Scratch und damit auch sein erstes Regenbogentrikot.

Weiterlesen