Schlagwort-Archiv: BORA – Argon 18

Es heißt Flagge zeigen bei BORA – ARGON 18

Für die Saison 2016 bekommt das Team-Logo eine neue Farbgebung in Form der deutschen Landesfarben. Das ist aber noch lange nicht alles.

Das neue Team-Outfit ist in Design und Anmutung stark an den Hauptsponsor BORA angelehnt. Ins Auge sticht allerdings die Logo-Adaption mit den deutschen Landesfarben. „Wir möchten noch mehr hervorheben, dass wir ein Pro-Team mit deutscher Lizenz und deutschen Wurzeln sind. Darauf sind wir sehr stolz und darum präsentieren wir Schwarz-Rot-Gold jetzt auch auf unseren Trikots“, erläutert der Team-Manager Ralph Denk.

Weiterlesen

BORA – ARGON 18 belohnt Kampfgeist: Cesare Benedetti erhält Vertrag für 2016

Bilder oder Fotos hochladen

Cesare Benedetti wird auch im kommenden Jahr bei BORA – ARGON 18 fahren. Der 28-jährige hat sich mit seiner aufsehenerregenden Fahrweise der letzten Wochen seinen Platz im Team von Manager Ralph Denk für das nächste Jahr erkämpft. Benedetti wird in der nächsten Saison einer von vier Fahrern sein, die seit Gründung im Jahr 2010 für das Team fahren.

„Cesare hat in den letzten Wochen ganz stark um einen neuen Vertrag gekämpft. Seine großartige Lombardei-Rundfahrt, wo er das beste Monument-Ergebnis unserer Teamgeschichte eingefahren hat, haben wir zum Anlass genommen, für ihn einen Zusatzplatz im Team einzurichten. Dies ist sicher eine außergewöhnliche Entscheidung, aber Kampfgeist muss belohnt werden. Ich danke unseren Sponsoren, die diesem Vorhaben sofort zugestimmt haben“, sagt Ralph Denk, Team Manager von BORA – ARGON 18.

Weiterlesen

Sam Bennett gewinnt Paris-Bourges


Sam Bennett hat die 65. Austragung des französischen Klassikers Paris-Bourges gewonnen. Beim vorletzten Rennen der Saison sicherte sich der 24-jährige Ire bereits den fünften Sprintsieg in diesem Jahr. Bennett konnte nach 190 welligen Kilometern die perfekte Vorarbeit seines Teams vollenden. In einem hochkarätigen Feld verwies er Nacher Bouhanni (Cofidis) und Giacomo Nizzolo (Trek) auf die Plätze. Bennett wird am kommenden Sonntag bei Paris-Tours starten, dem traditionellen Saisonende im europäischen Kalender.

Sam Bennett: “Das Finale war ziemlich gefährlich, aber die Jungs haben mich auf den letzten 10 Kilometern in einer guten Position gehalten. Dann übernahm Shane noch vor der Ein-Kilometer-Marke. Ab diesem Zeitpunkt fuhr er mit mir am Hinterrad an der Spitze des Feldes. Ich dachte, es sei viel zu früh, aber offensichtlich hatte er gewaltige Kraft. Er brachte mich bis 250 Meter vor das Ziel. Er ist mehr als ein Kilometer von vorne gefahren! Dann konnte ich einfach beschleunigen. Es war ein langer Sprint, aber es war großartig. Ich möchte mich beim ganzen Team für die großartige Unterstützung bedanken.“

“Paris-Tours wird anders und vor allem länger, aber der Sieg heute steigert auf jeden Fall mein Selbstvertrauen. Ich wusste nicht wirklich, wie meine Beine sind. Aber ich konnte stark beschleunigen und es halten. Die Beine sind also gut. Hoffentlich können wir am Sonntag etwas daraus machen”, blickt Sam Bennett auf Paris-Tours.

Sport Direktor Andre Schulze: „Ein fantastischer Sieg für Sam und das gesamte Team. Die Jungs haben Sam auf den letzten fünf Kilometern in eine richtig gute Position gefahren, denn das Finale war sehr kurvenreich und das Feld war dadurch lang gezogen. Shane hat diese Rennsituation genutzt und ist die letzten 1.000 Meter komplett von vorne gefahren. Er hat den Sprint mit Höchsttempo angezogen und ist einen perfekten langen lead-out bis zur 200-Meter-Marke gefahren. Sam konnte dann souverän vollenden. Das ganze Team hat Sam heute sehr gut unterstützt, denn er ist in einer super Verfassung.“

BORA – ARGON 18 verpflichtet Silvio Herklotz


Foto: Roth via Bora Argon

Silvio Herklotz wechselt ab 2016 zum deutschen Rennstall BORA – ARGON 18. Der 21-jährige gilt als Talent für anspruchsvolle Rundfahrten und wird mit einem zweijährigen Neuprofi-Vertrag ausgestattet. Seinen Ruf erwarb Herklotz sich in den vergangenen Jahren mit unzähligen Erfolgen bei Rennen der Nachwuchskategorie, darunter prestigeträchtige Resultate wie der Gewinn der Tour Alsace, ein zweiter Platz bei Lüttich-Bastogne-Lüttich sowie der Sieg bei den deutschen Meisterschaften mit nur 19 Jahren. Bei einer Größe von 1,90 Meter und einem Gewicht von 68 Kilogramm bringt Herklotz Qualitäten sowohl im Zeitfahren als auch am Berg mit. Damit besitzt er die besten Voraussetzungen für einen Klassement-Fahrer. BORA – ARGON 18 setzt mit der Verpflichtung seinen Kurs fort und bindet weiter deutschsprachige Rundfahrer an das Team. Neben Dominik Nerz (25 Jahre) und Patrick Konrad (23 Jahre) fährt vor allem der deutsche Meister Emanuel Buchmann (22 Jahre) eine überzeugende erste Profi-Saison.

Weiterlesen

BORA – ARGON 18 Zweiter beim Mannschaftszeitfahren der Czech Cycling Tour


Zur Eröffnung der viertägigen Czech Cycling Tour wurde heute ein Mannschaftszeitfahren über 20,4 Kilometer in Uničov ausgetragen. Unter Führung des tschechischen Zeitfahrmeisters Jan Barta setzte BORA – ARGON 18 mit 23:48 Minuten die zweitbeste Zeit auf dem technisch anspruchsvollen Kurs. Die deutsche Equipe musste sich nur den WorldTour-Profis von Etixx-QuickStep geschlagen geben, die neun Sekunden schneller waren. Alle weiteren Mannschaften konnten die Marke von 24 Minuten nicht unterbieten.

Sam Bennett sprintet auf das Podium zum Auftakt des Arctic Race of Norway

BORA – ARGON 18 Sprinter Sam Bennett hat gleich beim ersten Renneinsatz nach der Tour de France seine Klasse unter Beweis gestellt. Bei der Auftaktetappe des Arctic Race of Norway sprintete der 24-jährige Ire nach 213,5 Kilometer auf den dritten Platz. Bennett musste sich im anspruchsvollen Bergauf-Sprint nur den beiden Norwegern Alexander Kristoff (Katusha) und Edvald Boasson Hagen (MTN-Qhubeka) geschlagen geben. Für Bennett, der im Juli sein Debut bei der Tour de France gegeben hat, ist es bereits das sechste Sprint-Podium in dieser Saison. In der Gesamtwertung wird Bennett als bester Jungprofi geführt und wird morgen im weißen Trikot starten.

BORA – ARGON 18 verpflichtet Gregor Mühlberger und Lukas Pöstlberger als Stagiaires


Lukas Pöstlberger Foto via BORA – ARGON 18

Gregor Mühlberger Foto via BORA – ARGON 18
BORA – ARGON 18 gibt hochtalentierten Nachwuchsfahrern aus dem deutschsprachigen Raum erneut die Gelegenheit, sich bei den Profis zu beweisen. Mit Gregor Mühlberger (21 Jahre, Team Felbermayr – Simplon Wels) und Lukas Pöstlberger (23 Jahre, Tirol Cycling Team) erhalten in diesem Jahr zwei Österreicher die begehrten Stagiaire-Plätze. Beide werden ab dem 1. August im regulären Rennbetrieb des ProContinental-Teams eingeplant.

Weiterlesen

Fazit der ersten Tour de France Woche: BORA – ARGON 18 liegt auf Kurs


Am ersten Ruhetag sieht sich BORA – ARGON 18 bei seiner zweiten Tour de France Teilnahme in Folge auf Kurs. Trotz Defektpech, Stürzen und einem Infekt liegt das Team um Kapitän Dominik Nerz im Plan für die avisierte Platzierung unter den besten 20 Fahrern in der Gesamtwertung. Im einzigen Massensprint der Tour konnte Debütant Sam Bennett gleich in die Top10 sprinten. Als einzige Mannschaft der Rundfahrt wurde BORA – ARGON 18 gleich zweimal mit der roten Nummer des aktivsten Fahrers ausgezeichnet.

Weiterlesen

BORA – ARGON 18 feiert Premiere bei den kanadischen WorldTour-Rennen


Zum ersten Mal in seiner Teamgeschichte wird BORA – ARGON 18 beim Grand Prix Cycliste de Québec (11. September) und dem Grand Prix Cycliste de Montréal (13. September) starten. Die deutsche Mannschaft erhielt von den Organisatoren eine Wildcard für die beiden WorldTour-Rennen. Damit fährt das Team in dieser Saison bereits 45 Renntage in der höchsten Radsportliga. Für die Mannschaft wird der Aufenthalt in Kanada ein halbes Heimspiel, da Co-Namensgeber und Bike-Ausstatter Argon 18 seinen Firmensitz in Montréal hat.

Weiterlesen

Jan Barta auf dem Podium des Einzelzeitfahren der Bayern Rundfahrt


BORA – ARGON 18 Zeitfahrspezialist Jan Barta hat seine Qualitäten auf der vierten Etappe der Bayern Rundfahrt ausgespielt. Der 30-jährige Tscheche, Dritter im Einzelzeitfahren der letzten Tour de France, fuhr die drittbeste Zeit. Er musste sich auf dem Kurs über 26,1 Kilometer im bayerischen Hassfurt nur seinem früheren Teamkollegen Tiago Machado (Katusha) und dem aktuellen Inhaber des Stundenweltrekords Alex Dowsett (Movistar) geschlagen geben. Mit diesem Ergebnis platziert Barta sich vor der morgigen Schlussetappe auch auf dem dritten Platz der Gesamtwertung der einzigen deutschen Profi-Rundfahrt. Nach seinen beiden Etappensiegen führt Sam Bennett die Sprintwertung des Rennens an.

Weiterlesen

Sam Bennett gewinnt die Auftaktetappe der Bayern Rundfahrt


BORA – ARGON 18 ist mit einem Sieg in sein Heimrennen gestartet. Das Team aus dem oberbayerischen Raubling stellt mit Sam Bennett den Sieger der ersten Etappe. Der 24-jährige Ire sprintete nach 221 Kilometer in Waldsassen zu seinem zweiten Saisonerfolg. Nach perfekter Sprintvorbereitung seines Teams verwies er Nacer Bouhanni (Cofidis) und John Degenkolb (Giant-Alpecin) auf die Plätze. Mit seinem Sieg übernimmt Bennett auch die Führung in der Gesamtwertung und startet morgen im gelben Trikot.

Weiterlesen