Schlagwort-Archiv: Chris Horner

Tour d’Azerbaidjan 2016 bestätigt: Neue Strecke und neue Teams in der Planung

Bilder oder Fotos hochladen

(2016.03.03) Der Radsport-Verband Aserbaidschans ist stolz, zu verkünden, dass die UCI 2.1 fünftägige Tour d’Azerbaidjan im Jahr 2016 wieder stattfinden wird und dass die Daten von der International Cycling Union (UCI) bestätigt wurden. Das Rennen wird am 4. Mai in Baku beginnen und am 8. Mai in Baku beendet sein.

Dies wird die fünfte Auflage der Veranstaltung, die im Jahr 2012 als Heydar Aliyev Anniversary Tour (U23) begonnen hatte und wurde im Jahre 2013, 2014 und 2015 unter seinem heutigen Namen, Tour d’Azerbaidjan veranstaltet. Die 2015-Rennen wurde von Primož Roglič (SLO) in der Gesamtwertung und Marko Kump (SLO), Primož Roglič (SLO), Joshua Edmondson (GBR), Daniel Turek (CZE) und Sergey Firsanov (RUS) haben die Etappe gewonnen.

Weiterlesen

Turek gewinnt in Mingecavir: Cycling Academy Fahrer fuhr seinen ersten Sieg bei der Tour d’Azerbaidjan Etappe 4 ein

Bilder oder Fotos hochladen

Daniel Turek vom Cycling Academy-Team holte seinen ersten Profi-Sieg. Er begann den Sprint aus einer Ausreißer-Gruppe und gewann die vierte Etappe der Tour d’Azerbaidjan. Er beendete mehrere Meter vor Clemens Fankhauser (Hrinkow Advarics) und Conor Dunne (An Post – Chainreaction). Brenton Jones von Drapac und führte das Hauptfeld 42 Sekunden später über die Ziellinie.

Es gab keine Veränderungen in der GC, mit Primoz Roglic (Adria Mobil), der noch Führende vor Jasper Ockeloen (Parkhotel Valkenburg) und Matej Mugerli (Synergy Baku Cycling Project). Marko Kump (Adria Mobil) gewann den ersten Zwischensprint und konnte seine Führung im Sprinttrikot Ranking erhöhen, und Alexander Surutkovych hielt sein Bergtrikot auf der Etappe, die keine Steigungen hatte.

Weiterlesen

50. Presidential Tour of Turkey: Veteran Davide Rebellin wieder im Rampenlicht

Italiens Davide Rebellin (CCC Polsat ) ist ein echter Favorit für die Presidential Tour of Turkey, trotz seines Alters (42), dem gleichen Alter wie im vergangenen Jahr der Vuelta-Champion Chris Horner. Dreizehnter im Amstel Gold Race ist er in prächtigen Form .

Mehr als 22 Jahre trennen die beiden führenden Favoriten der 50. Presidential Tour of Turkey. Eritrea Merhawi Kudus 20, der zweitjüngste Fahrer im Feld nach dem 19 -jährigen Kolumbianer Edward Diaz. Man muss sich vor den Erfahrungen von Davide Rebellin hüten, der älteste Fahrer am Start von Alanya am Sonntag vor seinem Landsmann Alessandro Petacchi, 40 und dem Ukrainer Yuriy Metlushenko 38. Nach den Zahlen von Website procyclingstats.com ist Rebellin auch der Fahrer mit den meisten Punkten 254, vor dem Franzosen Yohann Bagot (2. der TUR im letzten Jahr) auf 219, des Kasachen Alexandr Dyachenko (Sieger 2012 ) auf 175, und Australien’s Cameron Wurf (172). Auf dem Papier ist der erfahrene Fahrer aus der polnischen Mannschaft CCC Polsat ein klarer Favorit. Neuere Ergebnisse schien die Theorie zu bestätigen. Rebellin erinnerte die Rad-Welt mit seinen Fähigkeiten auf Rang 7. am Pfeil von Brabant und 13. Platz im Amstel Gold Race, jedes Mal in der Nähe des Siegers Philippe Gilbert, den er trifft sich mit ihm regelmäßig zum Training in Monaco, wo sie beide leben.

Weiterlesen

Tour de Langkawi: Genting Highlands ist eine Champion Erzeugungs MASCHINE

5D3_2102

Genting Highlands war auf der Karte von Le Tour de Langkawi siebzehn Mal von achtzehn Ausgaben des Rennens, Genting Highlands führt die Liste der Etappenziele in der Geschichte der Veranstaltung an, gefolgt von Kuala Lumpur, fünfzehn Mal, und Langkawi zwölf .

“Genting Highlands ist weltweit als Markenzeichen unserer Rennen bekannt” , sagte der Chief Operating Officer von Le Tour de Langkawi Emir Abdul Jalal.” Etappe 4 wird auf jeden Fall die Königs – Etappe in diesem Jahr.”

Für die 19. Auflage des LTDL, Genting Malaysia Berhad setzt sein Sponsoring wieder mit einem Beitrag im Wert von RM 800.000,00 in bar fort, um den Erfolg des ” heißesten Rennens ” in Asien zu gewährleisten. Genting Malaysia ist auch der Sponsor für das rote KOM Trikot.

Weiterlesen

Vuelta 21. Etappe: Michael Matthews und Chris Horner in Madrid geehrt

Australian sprinter Michael Matthews of Orica-GreenEdge won the last stage of the 2013 Vuelta a España ahead of Tyler Farrar (Garmin-Sharp) and Nikias Arndt (Argos-Shimano), while Chris Horner (RadioShack-Leopard) enjoyed his first Grand Tour overall victory at the age of almost 42.

Vuelta España - Stage 21

Vincenzo Nibali, Chris Horner, Alejandro Valverde

Weiterlesen

Vuelta 20. Etappe: Kenny Elissonde und Chris Horner triumphieren am l’Angliru

Aged 22, Kenny Elissonde (FDJ.fr) preceded eventual Vuelta a España overall winner Chris Horner, who is almost 42, at the top of the mythical climb l’Angliru. He scored the fourth stage victory for French cycling.
At km 25, a 32-man breakaway was formed: Jan Barta and José Mendes (NetApp-Endura), Paolo Tiralongo, Andriy Grivko and Jakob Fuglsang (Astana), André Cardoso, David Arroyo and Antonio Piedra (Caja Rural-Seguros RGA), Vasil Kiryienka and Dario Cataldo (Team Sky), Rinaldo Nocentini and Carlos Betancur (AG2R-La Mondiale), Jorge Azanza and Juanjo Oroz (Euskaltel), Serge Pauwels (OPQS), Bauke Mollema and Juan Manuel Garate (Belkin), Juan Antonio Flecha and Rafa Valls (Vacansoleil-DCM), Nicolas Edet and Jérôme Coppel (Cofidis), Maciej Paterski (Cannondale), Dominik Nerz and Ivan Santaromita (BMC), Francos De Greef (Lotto-Belisol), Kenny Elissonde (FDJ.fr), Johannes Fröhlinger (Argos-Shimano), Dimitri Kozontchuk and Angel Vicioso (Katusha), Benat Intxausti and Imanol Erviti (Movistar) and Diego Ulissi (Lampre-Merida).

Weiterlesen

Vuelta 19. Etappe: Am Ende gewinnt Rodriguez, Horner übernimmt die Führung

Stage 19 confirmed the impression of the previous day at Pena Cabarga: Chris Horner is the most incisive of the favorites. The American from RadioShack-Leopard took the overall lead over from Vincenzo Nibali (Astana) as he crossed the line six seconds ahead of the Italian. However, he couldn’t prevent Spanish star Joaquim Rodriguez (Katusha) from claiming his first victory at the Vuelta a España this year.

Vuelta España - Stage 19

Purito Weiterlesen

Vuelta 18. Etappe: Chris Horner ist der heiße Favorit der Vuelta

Behind Vasil Kiryienka (Team Sky) who stayed away after taking part in a breakaway from far out, Chris Horner (RadioShack-Leopard) proved once again to being the most incisive climber from the group of the favorites. For only three seconds, he didn’t dethrone race leader Vincenzo Nibali (Astana) but took an enormous psychological advantage ahead of the last two mountain stages up to the Naranco and the Angliru in the Asturias.

Vuelta España - Stage 18

Chris Horner

Weiterlesen

Vuelta 16. Etappe: Warren Barguil’s 2. Etappemsieg

Born a champion when he won stage 13 of the Vuelta a España at Castelldefels, 21 year old Warren Barguil (Argos-Shimano) claimed a second triumph at the uphill finish of Formigal at the end of stage 16 contested on a very high speed.

Vuelta España - Stage 16

Warren Barguil hat gewonnen

Weiterlesen

Team NetApp-Endura: Leo König rückt auf den achten Gesamtrang vor

Sehr schlechtes Wetter prägte die heutige Etappe vom Start bis zum Ziel in Andorra. Über eine Bergwertung der höchsten Kategorie auf 2400 Metern Höhe sowie über Abfahrten auf nasser Straße kämpften sich die Fahrer im Dauerregen zur Bergankunft am Col de la Gallina. Die Ausreißergruppe konnte ihren Vorsprung von über acht Minuten lange aufrecht erhalten, da dem stark ausgedünnten Hauptfeld die Kraft fehlte sie einzuholen. Leo König hatte seine gesundheitlichen Probleme rechtzeitig überwunden und bewies auf dieser harten Etappe einen starken Durchhaltewillen. Er erreichte als zehnter Fahrer das Ziel, rückte drei Plätze im Gesamtklassement vor und befindet sich nun mit 5:43 Minuten Rückstand auf Vincenzo Nibali auf Platz acht. Weiterlesen