Schlagwort-Archiv: Christian Kreuchler

TEXPA-SIMPLON: Große Hitze bei Bike Challenge im Zillertal

Bilder oder Fotos hochladen

Gute Organisation, zumeist gutes Wetter, mittlerweile ein hochkarätiges Starterfeld und vor allem natürlich die extrem anspruchsvolle Strecke. Das sind die Argumente die auch diese Jahr für einen Start bei der Zillertal Bike Challenge sprachen. Christian Schneidawind, Wolfgang Mayer und Johannes Wagner machten sich daher auf den ins Zillertal, um sich dort an drei Tagen fast 10.000 hm in die Beine zu fahren. Damit wollten sie sich den letzten Schliff für die anstehende Bike Trans-Alp holen.
Die erste Etappe von Fügen nach Zell am Ziller bot direkt nach dem Start 1000 hm am Stück. Schon nach kurzer Zeit war das Feld in kleinere Gruppen zersprengt und vorne konnten sich die Vaude-Centurion Fahrer mit Lukas Buchli (BIXS-iXS Pro Team) und Hansueli Stauffer (WHEELER-iXS Pro Team) langsam absetzen. In der Verfolgergruppe fanden Mayer und Schneidawind mit Uwe Hochenwarter (Team BIKEARENA Obertraun) einen starken Begleiter. So ging es in gutem Teamwork über die beiden etwas kürzeren Anstiege und in die schnelle Abfahrt runter nach Kaltenbach. Ab hier stand ihnen noch die 15 km lange Auffahrt zur Kapaunsalm im Weg, bevor es bis ins Ziel nur noch bergab ging. In diesem Anstieg schlug Schneidawind ein enorm hohes Tempo an und konnte sich nach vorne absetzen. Mayer fuhr derweil seinen eigenen Rhythmus. Leider bekam Schneidawind auf den letzten 300 hm starke Krämpfe und musste dementsprechend das Tempo drosseln, was ihm natürlich viel Zeit und einige Positionen kostete. Trotzdem fuhr einen guten 13. Platz ein. Mayer konnte seine Pace bis zum Gipfel halten und bis zum Ziel noch ein paar Plätze gut machen, so dass er schließlich als 10. über die Ziellinie fuhr.
Wagner hatte sich recht kurzfristig zu einem Start entschieden und war daher mit müden Beinen von den letzten Trainingseinheiten angereist. So merkte er schnell, dass unter diesen Umständen nicht seine gewohnte Leistung bringen konnte und fuhr die Etappe eher im Trainingstempo.

Weiterlesen

Schneidawind weiterhin auf der Erfolgsspur

Bilder oder Fotos hochladen

Mit gemischten Erwartungen reisten Christian Schneidawind und André Schütz zum SKS Bike Marathon nach Sundern an. Schneidawind hatte seine gute Form an den letzten beiden Wochenenden bereits bestätigt und war daher guter Dinge, vor allem, da er in den letzten Jahren in Sundern immer ein gutes Ergebnis einfahren konnte. Schütz hingegen kam von einer längeren Trainingspause nach einer Zahn-OP und war daher etwas weniger optimistisch.

Das Rennen der Lang-und Mitteldistanz wurde wieder gemeinsam gestartet, so dass die Teilnehmer nach einer Runde (55km) entscheiden konnten, ob sie ins Ziel abbiegen oder die Langstrecke mit 100km in Angriff nehmen.

Weiterlesen

Team TEXPA-SIMPLON: Gute Ausbeute beim Kellerwald-Marathon

Der Frühjahrsmarathon in Gilserberg gehört mittlerweile schon traditionell zum Rennkalender einiger Spitzenfahrer. Das Rennen bot 2 Distanzen, 80 km (2 Runden) und 120 km (3 Runden) an. Beide Rennen wurden gemeinsam gestartet. Gestartet sind vom Team Texpa-Simplon Johannes Wagner (Langstrecke), Christian Schneidawind und Oliver Vonhausen (beide Kurzstrecke).
Als am Ende des ersten Anstiegs an einem Steilstück zur Selektion kam waren alle Texpa-Simplon Fahrer noch mit an der Spitze. Vonhausen verlor jedoch kurz darauf  den Anschluss, als er wegen einer defekten Sattelschelle ein paar kurze Stops einlegen musste. Schneidawind und Wagner hingegen absolvierten die erste Runde komplett in der noch recht großen Spitzengruppe.

18. Alb-Gold Trophy: Bettinger verliert durch Pech den Anschluss

Lexware Marathon-Biker Matthias Bettinger hat bei der 18. Alb-Gold Trophy in Trochtelfingen Rang sechs. Dabei hatte der Breitnauer in der entscheidenden Phase Pech mit einem Kettenklemmer.

Zum Ende der Saison hin, war Matthias Bettinger noch einmal richtig gut in Form gekommen und auch auf der 83 Kilometer langen Distanz auf der mittleren Schwäbischen Alb zwischen Trochtelfingen und Münsingen konnte der Lexware-Biker prima mithalten.

Weiterlesen

TEXPA-SIMPLON: 3.Sparkassen Bike Marathon Ellmendingen – Schneidawind wird Vierter


Schneidawind im Rennen
Beim 3. Sparkassen Bike Marathon in Ellmendingen waren drei Runden zu je 23km zu bewältigen. Für Schneidawind war es der erste Start beim Heimrennen des ehemaligen Teamkollegen Roland Golderer.
Vom Start weg machte der spätere Sieger Christian Kreuchler zusammen mit dem Zweitplatzierten Markus Westhäuser bergauf mächtig Tempo und schnell konnte sich eine Spitzengruppe absetzen. In dieser waren auch Christian Schneidawind und Roland Golderer vertreten.

Weiterlesen

Johannes Wagner und Lukas Gerum verstärken das Team TEXPA-SIMPLON in der Saison 2014

Der 21 jährige Johannes Wagner kommt als junger Nachwuchsfahrer zu dem Würzburger Team. Er ist ein Allrounder, aber auch ein Marathon-Spezialist. In seinen jungen Jahren konnte er bereits einige Erfolge auf der Straße einfahren und wechselte vor drei Jahren auf das MTB. Als Gastfahrer bei der Vaude Trans Schwarzwald 2013 überzeugte er mit starken Leistungen. Neben dem Biken unterstützt er seine Eltern im Reisebüro. Er wohnt und trainiert im Landkreis Miltenberg, nicht weit weg von Würzburg.

Seine bisher größten Erfolge:
2008/2009 Süddeutscher Meister Straße
C-Kader Nominierung Nationalkader – Rundfahrten für den BDR im Münsterland und Giro della Lunigiana (ITA)
2012 1. Platz Hessenmeisterschaft Marathon (Langstrecke) – 6 Siege auf Mittel- und Langdistanzmarathons
2013 6. Platz 1. Etappe Vaude Trans Schwarzwald
4. Platz Bikefestival Willingen (Mittelstrecke)

Johannes Wagner

Weiterlesen

Lexware Rothaus Team: Trans-Zollernalb / Etappe 2: Bauer verpasst Anschluss – Kleiber überrascht

Markus Bauer vom Team Lexware-Rothaus hat auf der zweiten Etappe der Trans-Zollernalb zwischen Balingen und Albstadt-Tailfingen Platz sieben belegt. Andreas Kleiber überraschte auf Position zwölf.

Markus Bauer konnte auf den 81 Kilometern seinen dritten Gesamtrang von der Auftaktetappe nicht halten. Der Biker aus der Equipe vom Hochschwarzwald verpasste den Anschluss an die Führungsgruppe. „Über einen Berg haben mir zehn Sekunden gefehlt. Danach bin ich mit Christian Kreuchler zusammen immer zu zweit unterwegs gewesen, das war ganz schön hart“, meinte Bauer.

Weiterlesen

Team TEXPA-SIMPLON: Sieg und Platz 3 für Kreuchler und Schuchardt in Apolda

Kreuchler mit 3. Sieg beim Apoldaer Bike Marathon

Am vergangen Sonntag gingen die Texpa-Simplon Biker Michael Schuchardt und Christian Kreuchler beim Apoldaer Bike Marathon an den Start. Auf der Langdistanz galt es für die insgesamt ca. 200 Teilnehmer einen hügeligen Rundkurs über 15 Kilometer mit knapp 300 Höhenmetern 5 Mal zu umrunden. Neben Kreuchler, der das Rennen schon 2 Mal gewinnen konnte, stand mit seinem ehemaligen Teamkollegen Roland Golderer (Team Cycle-Sport Remchingen) ein weiterer großer Siegkandidat an der Startlinie.

130915_Kreuchler und Schuchardt am Start

Kreuchler und Schuchardt am Start

Weiterlesen

World-Series Marathon in Obwalden: Texpa-Simplon Fahrer mit guten Platzierungen – Hardter qualifiziert sich für WM

Am vergangenen Sonntag fand im Rahmen der O-Tour im schweizerischen Alpnach ein weiteres Rennen der MTB Marathon World Series statt. Ein hochkarätiges Starterfeld ging auf die 88 Kilometer lange Runde, auf der 3050 Höhenmeter und zum Teil auch technisch sehr anspruchsvolle Passagen zu bewältigen waren.

Weiterlesen

Team TEXPA-SIMPLON: Gut dabei bei der finalen Etappe auf den Feldberg

Die fünfte und letzte Etappe der diesjährigen Rundfahrt durch den Schwarzwald
wurde in Murg gestartet und führte die Rennfahrer bis auf den höchsten Berg des
Mittelgebirges, den Feldberg. Vorwiegend bergauf hieß es also auf den 64
Kilometern bis ins Ziel. Christian Kreuchler hatte sich für diesen Tag sehr viel
vorgenommen. Als starker Bergfahrer wollte er nach den weniger erfolgreichen
ersten Tagen heute ganz weit vorne landen. Weiterlesen

TEXPA-SIMPLON:Zwei mal unter den besten zehn im Schwarzwald

Am 17.8.2013 galt es die mit 114 Kilometer längste und somit auch härteste Etappe in Angriff zu nehmen. Vom Start weg bildete sich eine sehr große  Spitzengruppe in der sich auch Hardter, Kreuchler und Vonhausen vom Team  Texpa-Simplon aufhielten. Die ersten 200 von insgesamt 2000 Höhenmetern legte  die Gruppe geschlossen zurück bevor in einem anschließenden Steilstück das Tempo  bei Kilometer 30 verschärft wurde. Aus dem hohen Tempo resultierte eine nun nur  noch 16 köpfige Führungsgruppe in der sich nur noch Hardter und Kreuchler  befanden.  Vonhausen versuchte  in der Verfolger gruppe wieder aufzuschließen. Weiterlesen