Schlagwort-Archiv: Davide Orrico

Team Vorarlberg Santic eröffnet mit italienischen Klassiker Trofeo Laiguelia UCI 1.HC die Saison 2018 – Neo Profi Johannes Hirschbichler erleidet bei Sturz Schlüsselbeinbruch!

Fotos Team Vorarlberg Santic


Johannes Hirschbichler_2017

„Let the season start!“ Team Vorarlberg Santic startet kommenden Sonntag mit dem Klassiker Trofeo Laiguelia UCI 1.HC auf italienischen Boden in die Saison 2018!

Johannes Hirschbichler erleidet bei Trainingssturz Schlüsselbeinbruch!

Good news für die neu formierte „Squadra“ aus Vorarlberg gleich zum Saisonstart aus sportlicher Sicht. Weniger gute News für Johannes Hirschbichler welcher sich das Schlüsselbein gebrochen hat im Training. An der Ligurischen Küste geht das Team Vorarlberg Santic in eine sehr lange, und mit zahlreichen Höhepunkte gespickte Radsaison. Die Mannschaft hat die Wildcard zur 55. Austragung der Trofeo Laiguelia erhalten.

Ein echter Prüfstein wir das schwere Rennen über 203 Kilometer mit Garantie werden. Zahlreiche Anstiege mit insgesamt sechs Bergwertungen stehen am Programm. Auch die Konkurrenz kann sich mehr als sehen lassen. 21 Mannschaften haben ihre Nennung abgegeben. Darunter Ag2R (Silvan Dillier), Team Italia (Moreno Moser), Aqua Blue (Stefan Denifl), Fortuneo (Pichot), …

Team Vorarlberg mit sieben Fahrern ready for take off!

Für Davide Orrico, Roland Thalmann, Matteo Badilatti und Jannik Steimle wird es das Debut in deren neuen Teamfarben sein. Patrick Jäger, Manuel Bosch und Lukas Meiler vervollständigen das Aufgebot für dieses Rennen der Horse Categorie!

Startliste 55. Trofeo Laiguelia: https://trofeolaigueglia.wordpress.com/squadre-startlist/
Streckeninfo: https://trofeolaigueglia.wordpress.com/percorso-altimetria/

Johannes Hirschbichler muss Saisonstart nach Sturz verschieben!

Der sympathische Salzburger hat sich den Start in sein erstes Profijahr sicher etwas anders vorgestellt. Nach einem Trainingssturz in Calpe (Spanien), reiste er gestern wieder in seine Heimat zurück um sich weiteren Untersuchungen zu unterziehen. Der unglückliche Sturz beim Sprinttraining über den Lenker hat in der Erstdiagnose bereits einen Schlüsselbeinbruch bestätigt, sowie eine leichte Blessur am Kopf. Trotzdem ist er bereits wieder guter Dinge und hofft auf eine rasche Rückkehr in den Rennmodus. Das Team wünscht Johannes eine schnelle Genesung!

Kontakt:

www.team-vorarlberg.com

office@proevent-cycling.at

3. Etappe Tour of the Alps – Team Sky bläst zur Attacke

Auch die 3. Etappe litt unter der kalten Witterung und die geplante Passage des 2000 Meter hohen Würzjoches wurde gestrichen, das Ende der auf 136km verkürzten Etappe von Villaabassa/Niederdorf zur Bergankunft in Funes / Villnöß blieb unverändert.

Obwohl nur mit 6 statt 8 möglichen Fahrern zur Rundfahrt angetreten, übernahm Team SKY in der 2. Hälfte der Etappe eindrucksvoll das Kommando.


TeamSKY_Kennaugh_Deignan_Thomas_Boswell_Elissonde_Landa

Im 12 Kilometer langen Anstieg zur Alpe Rodengo ,40 Kilometer vor dem Ziel, gaben Peter Kennaugh und Ian Boswell mächtig Gas an der Spitze des Hauptfeldes, das daraufhin deutlich schrumpfte und es gelang ihnen so, zum Beispiel Thibault Pinot /FDJ) von seinen Helfern zu isolieren.

Auch der Abstand zur Gruppe des Tages mit Davide Orrico (Sangemini), Leigh Howard (Aqua Blue Sport) und Filippo Fortin (Tirol Cycling) schmolz sehr schnell, zwischenzeitlich hatte der Abstand fast 6 Minuten betragen.

Weiterlesen