Schlagwort-Archiv: DM Straße

Deutsche Radsportmeisterschaften: Helfer gesucht!

Bensheim. Am 28. Juni tritt in Bensheim die Elite des Deutschen Radsports an. Mit den Deutschen Radsportmeisterschaften findet das sportliche Großereignis des Jahres in der Region statt. Wer das Rennen hautnah erleben und sich dabei aktiv einbringen will, kann als freiwilliger Helfer das Sport-Event unterstützen. „Wir hoffen, dass möglichst viele Bensheimerinnen und Bensheimer motiviert sind, die Deutschen Meisterschaften zu einem Erfolg werden zu lassen“, sagt Bürgermeister Rolf Richter.

Gesucht werden Helfer für vier Bereiche:

  • Streckenkontrolle- und Streckenabsicherung (entweder ganztags oder von 7 bis 12 Uhr bzw. 12 bis 17 Uhr).
  • Auf- und Abbau im Start- und Zielbereich (Aufstellen von Gittern, Werbebanden usw.)
  • Auf- und Abbau des Start- und Zielbereichs für die Bergwertung an der Kuralpe.
  • Verpflegung der Helfer.

Nach Auswertung der eingegangenen Meldungen wird ein detaillierter Plan mit allen Einsatzzeiten erstellt. Natürlich bekommen die Helfer Verpflegung und Getränke kostenlos zur Verfügung gestellt, dazu gibt es ein T-Shirt. Der Helferbogen steht auf der Startseite der städtischen Homepage www.bensheim.de. Das Anmeldeformular muss bis spätestens 1. Juni per Mail an vereinsservice@bensheim.de, per Fax 06251/8699170 oder per Post an Magistrat der Stadt Bensheim, Team Vereinsservice, Darmstädter Straße 52 eingegangen sein. Mitmachen kann jeder ab 18 Jahren. Informationen gibt es telefonisch unter 06251 / 8699 – 164 oder – 167.

Zu den Titelkämpfen werden über 10.000 Zuschauer erwartet. Eine Woche vor dem Start der Tour de France messen sich in Bensheim die besten deutschen Radfahrer wie John Degenkolb, André Greipel und Marcel Kittel. Mit im Starterfeld werden auch die Lokalmatadore Jan Dieteren, Christian Mager und Sascha Starker von der SSG Bensheim sein. Herzstück des Rennens ist der Start- und Zielbereich am Berliner Ring auf Höhe der Weststadthalle. Die 26-Kilometerschleife führt die Radler über Auerbach, Hochstädten, Balkhausen, Staffel, Beedenkirchen, Reichenbach, Elmshausen, Wilmshausen und Schönberg zurück zum Berliner Ring. Das Zeitfahren findet am 26. Juni in Einhausen statt. Start und Ziel ist der Bereich der Ringstraße in Einhausen.

Feuerwehren, DRK, THW, SSG Bensheim und Radsportverein Einhausen im Einsatz

Natürlich sorgen auch die hiesigen Sicherheitskräfte und Vereine für einen reibungslosen Ablauf der Deutschen Meisterschaften. Die Bensheimer Feuerwehren sind genauso an der Strecke im Einsatz wie die Helfer des Roten Kreuzes und des Technischen Hilfswerks. In die Organisation vor Ort ist die Radsportabteilung der SSG Bensheim, Radsportverein Einhausen und der Sportkreis Bergstraße eingebunden.

Weitere Informationen und Helferbogen download

Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft Elite am letzten Juni-Wochenende in Bensheim geplant

Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) richtet am letzten Juni-Wochenende in Bensheim die Deutsche Meisterschaft im Straßenradsport der Elite aus. Der Magistrat der Stadt Bensheim hat der Ausrichtung grundsätzlich zugestimmt. Die endgültige Entscheidung obliegt der Stadtverordnetenversammlung. Voraussetzung für die Zustimmung ist, dass der Stadt Bensheim mit Ausnahme des administrativen Aufwands keine Aufwendungen und keinerlei Kosten entstehen. Bürgermeister Rolf Richter hatte alle Fraktionen im Vorfeld über den aktuellen Stand informiert, in die Planungen eingebunden und am Entscheidungsprozess beteiligt. Alle Fraktionen haben grundsätzliche Zustimmung signalisiert.
„Wir freuen uns, dass im Jahr unseres 1250. Stadtjubiläums Bensheim Austragungsort für dieses renommierte Radrennen wird und wir die besten Radsportler Deutschlands hier begrüßen können“, sagt Bürgermeister Rolf Richter, der sich vor allem darüber freut, dass auch Bergsträßer und Bensheimer Sportler zum Teilnehmerfeld gehören werden.
Der Start- und Zielbereich ist am Berliner Ring auf Höhe der Weststadthalle geplant. Die Streckenführung sieht – vorausgesetzt der Genehmigung durch die Behörden – einen Kurs vor, der über Auerbach, Hochstädten, Balkhausen, Staffel, Beedenkirchen, Reichenbach, Elmshausen, Wilmshausen und Schönberg zurück zum Berliner Ring führt.

Eine Woche vor dem Start der Tour de France ist mit einer überregionalen Berichterstattung des Rennens zu rechnen. Erwartet werden etwa 20.000 Zuschauer. Jetzt geht es darum, einen Helferkreis zu bilden. Hilfsorganisationen und Vereine wurden bereits informiert.