Schlagwort-Archiv: Duisburg

RHEINPOWER 24 Stunden von Duisburg: Ausverkauft


Foto ©Werner Schulte-Lünzum
Ausverkauft: In wenigen Minuten ist alles vorbei!
Rekordverdächtig schnell waren die RHEINPOWER 24h von Duisburg 2015 powered by MountainBIKE am Montagabend ausverkauft. Die 470 Team-Startplätze des Mountainbike Kultevents vom 31. Juli bis 2. August im Landschaftspark Nord gingen weg wie warme Semmeln und selbst die Warteliste quoll über.

Weiterlesen

Großartige Stimmung in Duisburg


Die Cycle Culture Company hat mit ihrem Achter-Team die RHEINPOWER 24 Stunden von Duisburg powered by MountainBIKE gewonnen. Torsten Walter siegte mit 61 gefahrenen Runden in der Solo-Kategorie, wo sich Vivien Krokowski bei den Damen durchsetzen konnte. Am Samstagabend wurde das Renngeschehen wegen der Unwetter-Warnung für rund vier Stunden unterbrochen. Der großartigen Stimmung in Landschaftspark Nord konnte das aber nichts anhaben.

Weiterlesen

RHEINPOWER 24 Stunden von Duisburg – Auflage 2014 in Sekunden ausverkauft

Die RHEINPOWER 24 Stunden von Duisburg powered by MountainBIKE liefern beeindruckende Zahlen: 28414,50 Euro haben die Mitarbeiter von SIEMENS und der TARGOBANK bei der Charity-Aktion während des Events zusammengeradelt. Und: Nach wenigen Sekunden waren die Startplätze für 2014 ausverkauft. Weiterlesen

RHEINPOWER 24 Stunden von Duisburg 2014 – Meldeportal fürs Kultevent öffnet am Samstag

RHEINPOWER 24 Stunden von Duisburg 2014
powered by MountainBIKE
2./3. August im Landschaftspark Nord
www.24h-duisburg.de

Meldeportal fürs Kultevent öffnet am Samstag

Am Samstag, 28. September wird das Meldeportal für die RHEINPOWER 24h von Duisburg 2014 powered by MountainBIKE geöffnet. Es ist zu erwarten, dass auch in die nächste Auflage des Kultevents am 2. und 3. August 2014 im Landschaftspark Nord am gleichen Tag ausverkauft ist. Weiterlesen

24 Stunden von Duisburg – 2. bis 4. August im Landschaftspark Nord

Am Freitag beginnt die nächste Auflage der RHEINPOWER 24 Stunden von Duisburg powered by MountainBIKE. 2200 Teilnehmer werden beim größten 24-Stunden Mountainbike-Event Europas im Landschaftspark Nord am Start sein, unter ihnen auch Bike-Legende Mike Kluge. Das Rahmenprogramm wurde ausgeweitet und am Samstagabend wird es eine Ur-Aufführung geben. Seit dem 29. September fiebern die 2200 Biker in 520 Teams diesem Datum entgegen. An diesem Tag war das Kultevent wieder binnen 30 Minuten komplett ausverkauft. Die Teilnehmerzahl hat sich seit dem Beginn 2006 verdoppelt, ist aber an der Kapazitätsgrenze angelangt. Einen Stammplatz hat Mike Kluge, der unter dem Titel „Mike & Friends – letzte Rille“ andere Biker in Achter-Teams durch die 24 Stunden coacht. Der Ex-Weltmeister im Cross und Weltcupsieger auf dem Mountainbike bietet dabei auch Bike-, Materialtests und viele andere Serviceleistungen an. Kluge hat diesmal mit dem Kieler Georg Bickel einen Alt-Internationalen im Team, der ihm 1992 auf dem Weg zu seinem ersten Weltmeistertitel bei den Profis im Rennen unterstützt hat. „Wir werden diesmal nicht nur Spaß haben, sondern auch schnell fahren. Die Top Fünf sind unser Ziel“, sagt Mike Kluge und lacht. Um sich die Runde aus Kluges Sicht anzuschauen, kann man sich auf seiner Website mike-kluge.de (via Medien/Youtube) ein Video von der Strecke aus Fahrperspektive anschauen – und vielleicht auch ein bisschen von der Linienwahl des Ex-Profis profitieren. Die sportliche Herausforderung ist eines, das Erlebnis 24 Stunden ist das andere. Und im Landschaftspark Nord reicht das sogar darüber hinaus. Das Rahmenprogramm, vor allem das musikalische, wurde ausgeweitet. Bereits am Freitagabend stehen zwei regionale Bands auf der Bühne. Minor Cabinet und und The Masterones sorgen für einen stimmungsvollen Auftakt. Am Samstag gibt’s ab 17 Uhr von Jordys Pride etwas auf die Ohren. Sie werden von Rockameier abgelöst und Was wenns regnet schickt ab 20.30 Uhr die Biker in die lange, harte Nacht.Duisburg

Uraufführung: Nacht der Revanche
Die sind dann wieder die alleinigen Protagonisten vor der beeindruckenden Kulisse der Industriebrache im Landschaftspark Nord. Das gilt auch für die „Nacht der Revanche“. Der Dokumentarfilm, der 2012 bei den RHEINPOWER 24h von Duisburg powered by MountainBIKE von Maik Große Lochtmann mit fünf Kameras und mit Hilfe eines Flugroboter gedreht wurde, dokumentiert das Leiden und die Leidenschaft der Bike-Enthusiasten. Er wird am Samstag um 23 Uhr auf der Videowall am Start-Zielbereich uraufgeführt. Zum sportlichen Auftakt ist wie immer der Nachwuchs beim Stadtwerke Duisburg Kids Race dran. Von der U7 bis zur U15 flitzen sie um eine kleine Runde, bevor um 12 Uhr der Startschuss für die 24 Stunden ertönt. „Zyprioten“ mit der DM-Dritten Silke Schmidt. Die 8,5 Kilometer lange Strecke wurde gegenüber 2012 nicht verändert. Das Team GT Yellow Wings, eine Achter-Formation, absolvierte 83 Runden und siegte nach einem faszinierenden Duell mit dem Vierer-Team von Herzlichst Zypern nur mit wenigen Minuten Vorsprung. Bei den deutschen „Zyprioten“ mischt in diesem Jahr auch die Dritte der Deutschen Cross-Country-Meisterschaften und EM-Dritte im Marathon des vergangenen Jahres mit. Die Wahl-Münchnerin Silke Schmidt ist die einzige Damen in den Quartett, in dem auch Ex-Bahnweltmeister Daniel Schlegel fährt. Bei den Solisten siegte im vergangenen August Michael Kochendörfer. Man darf gespannt sein, ob jemand seine 68 Runden überbieten kann. Ob Rekordjagd oder nicht, die 24 Stunden werden irgendwie für alle 2200 Teilnehmer Tag und Nacht zu einer Revanche. Wie in jedem Jahr laufen innerhalb der RHEINPOWER 24 Stunden von Duisburg powered by MountainBIKE wieder etliche Charity-Projekte, darunter auch eines, das der neue Eventpartner TARGOBANK unterstützt. „Wir haben wieder ein schönes Gesamtpaket zusammen und freuen uns auf die drei Tage im Landschaftspark Nord. Auch für mich und mein Team ist dieses Event ein Highlight im Kalender“, blickt Stephan Salscheider von der Agentur SKYDER SPORTPROMOTION auf seine achte Auflage als Organisations-Chef.

Mehr Informationen dazu findet man auf www.24h-duisburg.de

Pressekonferenz_Rheinpower_24-Stunden-Mountainbike-Rennen

Von links: Thomas Nordiek, Pressesprecher der Stadtwerke Duisburg, Mike Kluge, Stephan Salscheider, Maik Große Lochtmann und Ralf Winkels vom Landschaftspark Nord.