Schlagwort-Archiv: Erich Amplatz

Klein Engersdorf, Abschied

Bilder oder Fotos hochladen

Am Samstag starten die österr. Fahrer des Teams bei den Kriteriumsmeisterschaften in Klein Engernsdorf.
Maximilian Kuen will bei den Staatsmeisterschaften an das Ergebnis von 2015 anschließen und sich mit einer Medaille vom Team verabschieden. Maximilian wird nach 2 großartigen Jahren das Team zum Saisonende verlassen.

Auf diesem Weg möchte auch ich mich von euch verabschieden. Ich habe versucht das Team nach aussen zu präsentieren und die Sponsoren sowie die Medien über unsere Rennen und Erfolge zu informieren. Bedanken möchte ich mich bei den Medienvertretern für die tollen Berichte sowie bei allen Fahrern und Betreuern für den 100 %igen Einsatz.fürs Team. Allen voran Danke an Erich Amplatz für eine spannende Zeit und die Unterstützung für Maximilian in den letzten 2 Jahren.

Ich wünsche euch für die Zukunft alles Gute, viele weitere erfolgreiche und unfallfrei Rennen und vor allem Gesundheit.

Wir sehen uns.

Jan Tratnik auf dem Weg der Besserung

Bilder oder Fotos hochladen

Jan Tratnik auf dem Weg der Besserung. Seit der Ellbogen-OP sind nun fast 3 Wochen vergangen und es läuft soweit alles nach Plan. Seit einer Woche kann Jan wieder trainieren. Noch nicht mit dem Rad aber 2-3 h Grundlage in den Bergen und leichte Ergometereinheiten sind möglich.
„Der Ellbogen entwickelt sich positiv und ich will nächste Woche die ersten Einheiten auf der Straße fahren. Ich bin vom Kopf her extrem stark und war in meiner Karriere selten so motiviert. Diese Verletzung kann auch etwas Positives haben. Die großen Rennen sind im Juni / Juli und ich werde stärker zurückkommen. Ich will beim Heimrennen in Pöggstall ins Renngeschehen zurückkehren und bei der Tour of Iran wieder in Form kommen. Ich möchte mich bei allen bedanken, die mir in der schweren Zeit geholfen haben. Im speziellen möchte ich hier Erich Amplatz, Luka Žele, Dejan Bajt, meiner Freundin Urša und vor allem meiner Familie DANKE sagen. Ich werde mit guten Ergebnissen zurückkehren“, zeigt sich der Amplatz-Profi optimistisch.

Bilder oder Fotos hochladen

Bericht vom Team Amplatz-BMC

Bilder oder Fotos hochladen

Das Team Amplatz-BMC, 2015 die Nr. 1 in Österreich, beendete das Jahr auf Platz 36
im UCI-Europe-Ranking. Die Mannschaft von Erich Amplatz erreichte 406 UCI-Punkte
und und fuhr heuer 8 internationale Siege ein. Der Tiroler Maximilien Kuen siegte bei
“Rund um Sebnitz”. Hier trugen sich schon Eddy Merckx sowie die Deutschen Jens Voigt
und Uwe Ampler in die Siegerlisten ein. Stärkster Fahrer im Team war der Slowene Jan Tratnik mit 4 intern. Siegen. Die restlichen Siege holten Andi Bajc (Belgrad und 4. Etappe Tour of Hongrie), sowie Marek Canecky (2. Etappe Ungarn). Herausragend auch der Sieg in der Einzel- und Teamwertung der Wiesbauer-Radbundesliga.

Foto: Team

Neues aus der Radportwelt – jeden Tag aktuell unter www.radsport-forum.info

Weiterlesen

Premierensieg von Rick Zabel in Judendorf – Vicioso in Gelb

Der 21-jährige BMC-Profi Rick Zabel feierte heute auf der dritten Etappe der 67. Österreich Rundfahrt in Judendorf-Straßengel seinen ersten Profisieg. Und den widmete er gleich seinem Vater Erik, der heute seinen 45. Geburtstag feiert. Der neue Mann in Gelb ist Katusha-Profi Angel Vicioso. Wels-Profi Stephan Rabitsch eroberte das „Manner“-Trikot des besten Österreichers.

Die dritte Etappe führte heute über 176,8 Kilometer von Windischgarsten in der Region Phyrn-Priel durch das Gesäuse und Murtal nach Judendorf in Gratwein-Straßengel. Bei der ersten Bergwertung des Tages am Hengstpass, rund 15 Kilometer nach dem Start, konnte sich die erste Gruppe vom Hauptfeld absetzen. Das Trio bestand aus Johnny Hoogerland (Team Roompot Oranje Peloton) und den beiden Österreichern Dominik Hrinkow (Team Hrinkow Advarics Cycleang) und Michael Gogl (Tirol Cycling Team). Bei der 6,1 Kilometer langen „Wiesbauer“-Bergwertung am Präbichl bauten sie ihren Vorsprung auf knappe sechs Minuten aus.

Weiterlesen