Schlagwort-Archiv: Fleche du Sud

rad-net ROSE-Fahrer mit guten Ergebnissen beim Flèche du Sud

Die Rennfahrer des rad-net ROSE Teams haben sich auf den schweren Etappen des Flèche du Sud in Luxemburg gut präsentiert und konnten immer wieder auf sich aufmerksam machen.

Gleich auf dem ersten Teilstück, das über 79,6 Kilometer rund um Rédange führte, fuhr Patrick Haller als Tageselfter in das Weiße Trikot des besten Nachwuchsfahrers. Nachdem auf der zweiten Etappe aber eine Ausreißergruppe mit über eine Minute Vorsprung auf das Hauptfeld das Ziel erreichte, musste der 19-Jährige sein Trikot wieder abgeben.

Weiterlesen

Bronzemedaille durch Manuel Bosch bei den Österreichischen Bergmeisterschaften in Diex!

Fotos Team Vorarlberg

Team weiterhin Glücklos bei der 68e Flèche du Sud UCI 2.2!

Auf der vierten und vorletzten Etappe der Traditionsrundfahrt Flèche du Sud war auch heute für das Team Vorarlberg vom Glück verfolgt.

Meiler_L._in_race
Gleich zu Beginn dieser Etappe war das Team mit Meiler Lukas in der Spitzengruppe vertreten. Diese Flucht dauerte 120 Kilometer ehe diese Fahrer sechs Kilometer vor dem Zeil eingeholt wurden. Somit war alles angerichtet für den Massensprint. Schir Théry wurde in guter Position durch einen Defekt ausgebremst.

Sieger im Massensprint Stash Mamyr (Team Lokosphinx) vor Nömmela Aksel (Team Leopard Pro Cycling) und Fortin Filippo (Tyrol Cycling Team). Lienhard Fabian wird als bester Team Vorarlberg Fahrer 19.

Durch die tolle Mannschaftsleistung liegt das Team Vorarlberg momentan in der Gesamt-teamwertung auf dem guten zweiten Rang.

4. Etappe Mondorf – Roeser // 151,7 Km
5. Etappe Esch – Esch // 143,9 Km

Kader Team Vorarlberg: Patrick Schelling, Théry Schir, Gian Friesecke, Fabian Lienhard, Sebastian Baldauf, Lukas Meiler

Resultat: http://www.procyclingstats.com/race/Fleche_du_Sud__2017_Stage_4
Veranstalter: https://www.fleche-du-sud.lu/
Facebookseite: https://www.facebook.com/Flèche-du-Sud-213294535421756/?fref=ts

Bronzemedaille für Manuel Bosch bei den Österreichischen Bergmeisterschaften in Diex!

Weiterlesen

Team Lotto Kern-Haus News: Freienstein in Top-Form beim Flèche du Sud

Nach der starken ersten Etappe am Mittwoch, bei der Raphael Freienstein ins blaue Sprinttrikot fuhr, verpasste er am Donnerstag nur knapp die Wiederholung seines Vorjahressieges und sprintete auf Platz 2. Damit bleibt er weiter in Blau.

Um ein Haar hätte Raphael Freienstein in Rumelange seinen Etappensieg aus dem Vorjahr wiederholt. Nachdem es am Mittwoch auf der ersten Etappe schon hervorragend lief und er in der Ausreißergruppe des Tages die Sprintwertungen abräumte und so ins Sprinttrikot fuhr, konnte der 26-Jährige auch auf der zweiten Etappe des Flèche du Sud über 150 anspruchsvolle Kilometer überzeugen.

Auch am Donnerstag gelang ihm zusammen mit Christopher Hatz der Sprung in die 19-köpfige Gruppe des Tages. Kurz vor dem Ziel versuchte Hatz es im Alleingang, wurde aber wieder eingeholt. Im Sprint der Ausreißer musste sich Freienstein dann nur dem Dänen Casper Pedersen (Giant-Castelli) geschlagen geben.

17-05-25 FdS09
Neuer Gesamtführender ist der Niederländer Jasper de Laat (Metec), Raphael Freienstein verteidigte seine Führung in der Sprintwertung und fährt weiter im blauen Trikot.

17-05-25 FdS10

“Wir sind natürlich erst einmal happy, dass wir uns eine so gute Ausgangslage für die schwere morgige Etappe verschafft haben”, sagte Lotto Kern-Haus-Teamchef Florian Monreal.

Ihr Presseteam
TEAM LOTTO KERN-HAUS

ONLINE UNTER:

http://www.team-lotto-kernhaus.de

http://facebook.com/Teamlottokernhaus

Haller fährt bei U23-DM in die Top Ten – Start beim Flèche du Sud

Patrick Haller vom rad-net ROSE Team ist bei der Deutschen U23-Meisterschaften auf den achten Platz gefahren. Ein gutes Rennen zeigte auch Tobias Nolde und wurde in seinem ersten Jahr in der Elite-Klasse 20.

Das erste Drittel des 188 Kilometer langen Rennens rund um Dautphe (Hessen) war vor allem von Taktik geprägt. Es gab zwar immer wieder Angriffe, aber keine Gruppe wurde vom Feld fahren gelassen. Erst nach rund 60 Kilometern beruhigte sich das Rennen etwas, als es endlich eine 14-köpfige Gruppe mit Tobias Nolde schaffte, dem Peloton zu entkommen. Mehr als eine Minute Vorsprung konnten die Fahrer aber auch nicht herausholen und so war die Flucht rund 40 Kilometer vor Schluss auch wieder beendet.

Als die Ausreißer eingeholt waren, gab es mehrere Konterattacken. Zunächst setzten sich fünf Mann mit Patrick Haller ab, dahinter bildete sich noch eine elfköpfige sowie eine fünfköpfige Gruppe mit Tobias Nolde. Zwei Runden vor Schluss, rund 20 Kilometer vor dem Ziel, schlossen sich die Gruppen zusammen und es stand schließlich die entscheidende 21-köpfige Gruppe, aus der der Sieger im Sprint auf ansteigender Zielgeraden ermittelt wurde. Max Kanter (Development Team Sunweb) war schließlich am schnellsten und gewann den DM-Titel.

Weiterlesen

Team Stölting sichert sich die Dienste von Mirco Saggiorato

!cid_image001_jpg@01CEEE6E

Mirco Saggiorato kommt vom Schweizer EKZ Team und wird das Team vor allem in den Bergen verstärken. Der 25-Jährige ist für das Team Stölting, dass sich bereits mit Yuriy Vasyliy und Markus Eichler verstärkt hat, mit seinen Kletterfähigkeiten und seiner Erfahrung eine große Bereicherung.

Weiterlesen