Schlagwort-Archiv: Fredrik Ludvigsson

Cheng Ji retires from professional cycling

Bilder oder Fotos hochladen

MEDIA RELEASE: CHENG JI RETIRES FROM PROFESSIONAL CYCLING

Cheng Ji (CHN) has taken the decision to retire from professional cycling, with the Tour of Hainan as the last race of his career, taking place on October 22nd-30th. After 10 years of service in the pro peloton – of which the last eight years with the team – the 29-years-old Chinese decided to focus on a different career path and starting a family-life in China. Ji is recognized as a valuable member of the team, as he made history in 2015 when he became the first Chinese rider to complete all three Grand Tours. This achievement has been considered a huge milestone for the development of cycling in his home country China.

“First of all thanks to the team, staff and sponsors for their support during all those years and the great time together. Being a Chinese professional rider competing in the biggest races on the calendar has had a big impact with far-reaching consequences in China, and I am glad to have played my part in that. Physically I can continue my career for a few years still at a high European level, but as I become older I have other goals in my life – concentrating on my family. I have recently become a father, therefore I have decided to retire after this season to focus on a different life in China and take my responsibility for my family.”

Weiterlesen

Team Giant-Alpecin: Medizinischer Bericht über den Trainingsunfall

Bilder oder Fotos hochladen

Team Giant-Alpecin berichtet, dass die Erholung der Fahrer, die in den Trainingsunfall in Spanien involviert waren stetig voran geht.

Warren Barguil (FRA), Fredrik Ludvigsson (SWE) und Ramon Sinkeldam (NED) sind derzeit zu Hause. Teamarzt Anko Boelens (NED) erklärte: “Warren muss sich am Donnerstag einer Operation für seinen Kahnbeinbruch unterziehen. Dies wird unsere frühere Schätzung von sechs Wochen nach der Wiederherstellung benötigen. Fredrik hat bereits erste Minuten auf dem Heimtrainer versucht und zeigt gute Anzeichen für eine Erholung.”

Das Team berichtete am Montag, dass weitere Untersuchungen an diesem Tag zeigten, dass Sinkeldam auch einen gebrochenes Schulterblatt hat. Eine Operation ist nicht erforderlich, aber Erholung wird länger als zunächst erwartet andauern.

John Degenkolb (GER) ist heute zur weiteren Behandlung im Krankenhaus nach Deutschland zurückgekehrt. Boelens sagte: “Johannes linken Zeigefinger ist in dem Unfall beschädigt worden und er wird sich einer weiteren Operation in Deutschland unterziehen müssen. Als Profisportler, braucht er die Funktionalität seiner Finger, und die Genesungs-Zeit ist extrem schwierig vorherzusagen. ”

Weitere Untersuchungen haben gezeigt, dass Chad Haga (USA) keine Operation an seinem Augenhöhlenfraktur benötigt. “Jetzt ist die Schwellung zurückgegangen und die Operation wird nicht nötig sein. Chad in der Lage, das Krankenhaus in den nächsten Tagen zu verlassen und die Heimreise nach Gerona anzutreten.”

Max Walscheid (GER) hatte eine erfolgreiche Operationen an seinen beiden Schienbeinen und Daumen im Krankenhaus in Deutschland. Er muss noch für ein paar Tage bleiben, und seine Erholung wird einige Monate dauern.

Team Giant-Alpecin: Medizinischer Bericht nach dem Trainingsunfall

Bilder oder Fotos hochladen

Sechs Fahrer desTeams Giant-Alpecin waren bei einem Sturz während des Trainings, im Trainingslager in der Nähe von Calpe, Spanien heute beteiligt. Ein medizinischer Bericht über den Zustand der Fahrer ist unten angegeben.

Warren Barguil (FRA): gebrochenes Kahnbein; kann eine Operation erforderlich machen, aber ist noch nicht festgelegt.

John Degenkolb (GER): erfolgreiche Operation eines tiefen Schnittes in seinem Oberschenkel; derzeit in Behandlung seiner Hand und einer Fraktur an seinem Unterarm.

Chad Haga (USA): wurde in ein Krankenhaus geflogen; erfolgreiche Operation am Hals und der Kinnwunden; der Bruch des Augenhöhlenbodens zur Kieferhöhle wird später behandelt werden.

Fredrik Ludvigsson (SWE): Kratzer und Prellungen am ganzen Körper.

Ramon Sinkeldam (NED): Kratzer und Prellungen am ganzen Körper.

Max Walscheid (GER): gebrochene Hand und gebrochenes Schienbein; Operation wahrscheinlich erforderlich.

CEO Iwan Spekenbrink sagte: “Es war ein sehr harter Tag für das Team und die Fahrer brauchen Zeit sich zu erholen. Dieses Team-Fahrer, Männer und Frauen, und jeder in der Organisation – fühlt sich an wie ein Verband von Brüdern und Schwestern. Gemeinsam und stehend zueinander, wird das Team wiederkommen, stärker als je zuvor. “

Klassiker Vorschau 15. – 21.4

VORSCHAU: De Pfeil von Brabant – La Flèche Brabançonne ( 1.HC )

Nach Wochen des Rennsports auf dem Flachland und auf Kopfsteinpflaster in Nordeuropa, fährt das Hauptfeld jetzt nach Süden zu den Hügeln und das erste Rennen auf der Tagesordnung ist De Pfeil von Brabant .
Simon Geschke (GER) kehrt in dieses Rennen zurück, nachdem er Fünfter hier im Jahr 2013 wurde. Er kommt zu diesem klassischen Rennen nach einer Testwoche auf der schweren Vuelta Ciclista al Pais Vasco .

Ihm wird Dries Devenyns (BEL) angeschlossen, der eine große Rolle im Team- Giant – Shimano’s erfolgreichem Frühjahrsklassiker spielte bisher unter anderem als einer der wichtigsten Protagonisten bei Ronde van Vlaanderen war, wo er schließlich mit Platz 14 geendet hat.

Weiterlesen