Schlagwort-Archiv: Gero Walbrül

Deutsche Meisterschaften EZ und Straße: Platz 3 in der Bundesliga-Gesamtteamwertung

Am vergangenen Wochenende startete das Team Heizomat bei den Deutschen Meisterschaften im Einzelzeitfahren der U23 und im Straßenrennen der Elite.

Das Einzelzeitfahren in Einhausen war auch gleichzeitig das sechste Bundesligarennen der Saison. Bei dem 30 Kilometer langen Kampf gegen die Uhr konnten die Heizomatler jedoch das angestrebte Ziel (eine Top10-Platzierung) nicht erreichen. Aaron Krauss (Platz 26) und Laurin Winter (Platz 24) fehlten am Ende rund eine Minute zu Platz 10. Sieger wurde der Stölting Fahrer Lennard Kämna. Markus Schleicher kritisierte diesmal das Abschneiden seiner Fahrer: “Mit den Plätzen 24 (Winter), 26 (Krauss) und 37 (Schormair) bin ich nicht zufrieden. Immerhin konnte Philipp Zwingenberger seinen 8. Platz in der Bundesliga-Gesamteinzelwertung halten.” Milde stimmte ihn, dass das Team Heizomat nach nun 6 Wertungsrennen auf dem 3. Platz in der Gesamtmannschaftswertung liegt.

Weiterlesen

Bundesliga in Ilsfeld-Auenstein: Team Heizomat klettert auf Platz 2

Nach dem Bundesliga-Doppelwochenende in Ilsfeld-Auenstein konnte das Team Heizomat in der Gesamtmannschaftswertung einen Platz gut machen und liegt nun hinter dem Team Brandenburg auf Platz 2. Für die beste Tagesplatzierung sorgte Julien Essers am Sonntag mit Platz 7.

Das Rennen am Samstag führte über eine Gesamtdistanz von 120 km (15 Runden à 8 km) und war neben der anspruchsvollen Strecke durch sehr schwüle Temperaturen eine große Herausforderung für die Fahrer. Von 125 Startern mussten 60 Fahrer vorzeitig das Rennen aufgegeben. Beim Sieg von Georg Loef (Team Stuttgart) war Fabian Schormair auf Platz 9 der beste Heizomat-Fahrer. Benjamin Edmüller (Platz 14) und Philipp Zwingenberger (Platz 19) sorgten durch ihre Top20-Platzierungen für Platz 4 in der Tagesmannschaftswertung, was den Sprung auf Platz 2 in der Gesamtmannschaftswertung zur Folge hatte.

Weiterlesen

Heizomat: Guter Auftritt bei der Umag Trophy

Bei der Umag Trophy in Kroatien waren 196 Starter in 34 Teams aus 20 Nationen am Start. Darunter das Team Heizomat, für das das 161 km lange Straßenrennen der Kategorie 1.2 den Saisonauftakt bildete. Die sieben Runden à 23 km wurden mit einem Schnitt von 47 km/h absolviert.

In einem chaotischen Finale mit mehreren Stürzen siegte der Slowene Marko Kump (Adria Mobil). Bester Heizomatfahrer wurde Benjamin Edmüller. Gero Walbrül, Julien Essers, Laurin Winter und Holger Burkhardt kamen im Hauptfeld ins Ziel, während Fabian Schormair nach einem Sturz 4 km vor dem Ziel unverletzt aber mit leichtem Rückstand, die Ziellinie erreichte.

Weiterlesen

Team Heizomat: Kadervorstellung I

Das Team Heizomat hat im Vergleich zum Vorjahr sein Gesicht fast komplett verändert. Neben dem neuen Design der Trikots gibt es auch sechs neue Fahrer in der fränkischen Mannschaft. In den nächsten drei Tagen wollen wir kurz und knapp das Team für 2015 vorstellen.

Den Anfang macht der mit 26 Jahren älteste und wohl erfahrenste Fahrer im Kader 2015: Benjamin Edmüller aus Schechen in der Nähe von Rosenheim. Im Vorjahr konnte er mit Platz 4 bei der Trophy Porec (UCI 1.2) einen Achtungserfolg vorweisen. Er soll die Mannschaft in den Rennen führen und wird der Teamkapitän sein.

Weiterlesen

Gero Walbrül wird 4. bei „Rund an der Eigelsteintorburg“

Beim sehr schnell gefahrenen Kölner Klassiker gelingt Gero Walbrül ein guter 4. Platz gegen starke Konkurrenz. Jetzt laufen die Vorbereitungen für das letzte große Saisonhighlight, den Münsterland-Giro, am 03. Oktober.

Gegen fast 200 Starter musste sich die Mannschaft vom Team Kuota beim „36. Rund an der Eigelsteintorburg“ am Sonntag behaupten. Auf dem 2 km langen Rundkurs galt es, 45 Runden durch die Innenstadt von Köln zu fahren.

Weiterlesen