Schlagwort-Archiv: Gregor Willwohl

Rennvorschau: 14. bis 21. MÄRZ

Bilder oder Fotos hochladen
RENNEN
Nokere Koerse – Danilith Classic (1.HC)

Der Nokere Koerse – Danilith Classic ist das zweite flämische Klassikerrennen, den das Team Stölting Service Group in diesem Frühling in Angriff nimmt, und läutet eine „belgische Woche“ ein, in der die Klassikerfahrer für drei Rennen in Belgien bleiben wird.

Vom Start in Deinze geht es über 80 km durch Ostflandern nach Nokere, wo dann 8 Schlussrunden à 12,3 km anstehen, die vom Nokereberg, einem 400 m langen, 6% steilen Kopfsteinpflasteranstieg zum Zielstrich, bestimmt werden. In den letzten Jahren endete das Rennen meistens in einem Sprint den Nokereberg hinauf.

7 Fahrer werden für das Team Stölting Service Group an den Start gehen: Zu Alex Kirsch (LUX) und Jonas Tenbrock (GER), die letzte Woche noch in Kroatien gefahren sind, kommen Gerald Ciolek (GER) und ein dänisches Quartett mit Michael Carbel, Rasmus Guldhammer, Mads Pedersen und Michael Reihs.

Der Sportliche Leiter Gregor Willwohl (GER) legt Wert auf Teamwork: „Wir werden über einen längeren Zeitraum zusammenbleiben, das ist auch als Teambuilding-Maßnahme gedacht. In der guten Woche, die wir in Belgien bleiben, haben die Jungs auch Zeit, Rennsituationen in Ruhe zu besprechen und ihr Rennverständnis zu teilen.“

Jedoch will Willwohl auch Ergebnisse einfahren: „Wir haben einige gute Fahrer für dieses Rennen,“ sagt er. „Für belgische Rennen braucht man einfach die richtige Einstellung, und es kommt auch immer auf das Wetter an. Gerald kann z.B. aus einer reduzierten Gruppe sprinten, und er gibt der Mannschaft allein durch seine Anwesenheit und Erfahrung einen Rückhalt.“

Weiterlesen