Schlagwort-Archiv: Jedermann-Rennen

Anmeldung zum Jedermann-Rennen der Deutschland Tour startet

Die Jedermann Tour, das Jedermann-Rennen im Rahmen der Deutschland Tour, wird am 26. August ausgetragen. In Stuttgart und der Region Stuttgart werden sich 3.500 Hobbyradsportler am Schlusstag der viertägigen Deutschland Tour auf die Spuren der Profis begeben. Genau sechs Monate vor dem Start wurde am 26.2. die Anmeldung unter Deutschland-Tour.com/JedermannTour freigeschaltet.

Bei der Jedermann Tour wird das Motto „Region Stuttgart. Deine Tour.“ erfahrbar. Zum ersten Mal ist die Landeshauptstadt von Baden-Württemberg Start- und Zielort eines Jedermann-Rennens. Die Teilnehmer wählen zwischen der kleineren „Weinbergrunde“ (65 Kilometer, ca. 700 Höhenmeter) und einer „Runde durch die Region Stuttgart“ (111 Kilometer, ca. 1.300 Höhenmeter). Während sich der längere Abschnitt an die ambitionierten Hobbyfahrer richtet, steht die kürzere Strecke auch Einsteigern offen und kann sogar mit Tandems oder ganz ohne Zeitmessung befahren werden.

Zwei reizvolle Strecken durch die Region Stuttgart

Beide Strecken werden am Schloßplatz mitten in Stuttgart gestartet und auf den komplett gesperrten Straßen ist Profi-Atmosphäre garantiert. Denn ab der historischen Fachwerkstadt Waiblingen führen die letzten 27 Kilometer beider Strecken über den Elitekurs der Deutschland Tour, inklusive dem Zieleinlauf auf der Theodor-Heuss-Straße. Direkt nach den Hobbyradsportlern wird in der Stuttgarter Innenstadt der erste Sieger der neuaufgelegten Deutschland Tour ermittelt.

„Für Stuttgart ist das Jedermann-Rennen ein zentrales Element der Deutschland Tour“, sagt Martin Schairer, der Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport der Landeshauptstadt Stuttgart. „Denn es ermöglicht ambitionierten Hobby-Fahrerinnen und -Fahrern aus ganz Süddeutschland die Teilnahme an diesem Sportevent der Extraklasse. Zwei sportlich wie touristisch interessante Streckenführungen durch die Region, eine rasante Abfahrt in den Stuttgarter Talkessel auf freien Straßen und die Zieldurchfahrt auf der Theodor-Heuss-Straße sind ein Traum für jeden Rennradfahrer“, so der Sportbürgermeister.

Regionaldirektorin Dr. Nicola Schelling begrüßt, dass das Jedermann-Rennen über Stuttgart hinaus durch mehrere Landkreise der Region führt: „So kann das Rennen seine Strahlkraft in die Region Stuttgart hinein entfalten und deren landschaftliche Vielfalt für Zuschauer und Teilnehmer aus der Region, aber auch von außerhalb erlebbar machen.“

Der kleinere Kurs macht seinem Namen „Weinbergrunde“ alle Ehre und bietet auf 65 Kilometern viel Sehenswertes. Er führt von Uhlbach hinauf auf den 400 Meter hohen Rotenberg, vorbei an der Grabkapelle auf dem Württemberg und weiter durch die Weinberge des Rems-Murr-Kreis. Die längere „Runde durch die Region Stuttgart“ führt auf 111 Kilometern durch Stuttgart und vier Landkreise der Region Stuttgart: Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg und den Rems-Murr-Kreis. In Waiblingen treffen die beiden Runden mit der Elitestrecke aufeinander. Vorbei am Max-Eyth-See fahren die 3.500 Jedermänner durch das Neckartal, über den Pragsattel und den Killesberg zum Ziel auf der Theodor-Heuss-Straße.

Kostenfreies Santini-Trikot für jeden Teilnehmer

Neben den reizvollen und abgesperrten Strecken erhöht eine weitere Besonderheit die Vorfreude auf die Jedermann Tour. Mit der Anmeldung erhält jeder Teilnehmer ein kostenfreies Trikot, das zusammen mit der Startnummer ausgegeben wird. Der offizielle Ausstatter der Deutschland Tour, Santini Cycling Wear, kleidet nicht nur die Profis ein, sondern stellt auch für die 3.500 Hobbyradsportler ein exklusives Jersey im Design der Deutschland Tour zur Verfügung.

Fast 500 Starter haben sich bereits vorangemeldet und sich das erste Kontingent der Jedermann Tour gesichert. Bis zum 25. April gilt ein Frühbucher-Angebot, bei dem die Teilnahme zwischen 57 Euro (65 Kilometer, ohne Zeitmessung) und 72 Euro (111 Kilometer) unter Deutschland-Tour.com/JedermannTour gebucht werden kann. Danach erhöht sich die Meldegebühr in vier Stufen bis zum Renntag.

Am 26. August werden Stuttgart und die Region Stuttgart ganz im Zeichen des Fahrrads stehen. Zusätzlich zur Jedermann Tour und der Schlussetappe des Profirennens werden ein Expo-Gelände auf 1.500qm, ein großer Kinder Bike Parcours und Familien-Ausfahrten auf autofreien Straßen zu einem wahren Fahrrad-Festival beitragen. Der Verlauf der viertägigen Rundfahrt zwischen Koblenz und Stuttgart wird am kommenden Freitag, den 2. März, bei einer Pressekonferenz in Anwesenheit deutscher Radsport-Profis sowie Vertretern der beteiligten Etappenorte und Bundesländer vorgestellt.

Text ASO
veröffentlicht durch Gerhard Plomitzer

Erste Anmeldefrist für ŠKODA Velorace Dresden endet

Frühbucherkonditionen noch bis zum 31. Januar 2017
Dresden, 27. Januar 2017 – Am kommenden Dienstag endet die erste Anmeldefrist für das ŠKODA Velorace Dresden. Für das traditionsreiche Jedermann-Radrennen im Herzen der sächsischen Landeshauptstadt am zweiten Wochenende im August können sich Teilnehmer noch bis zum 31. Januar zum Frühbucherpreis in Höhe von 50 Euro über die Homepage www.skoda-velorace.de anmelden. Ab dem 1. Februar und bis zum 15. Mai wird für die Teilnahme an einer der GCC-Seriendistanzen ein Organisationsbeitrag von 55 Euro fällig.

Weiterlesen

Alberto Contador und das Team Fundación Contador laden zum „Klettern“ auf den Gavia


Hast du die Beine, um mit den Profis mithalten zu können? Alberto Contador und das Team Fundación Contador bezwingen gemeinsam mit Fans und Radsportlern aus aller Welt den Gavia Pass. Beim RHXDUE am 12. September nimmt der Giro d’Italia-Sieger alle Hobby-Sportler mit auf eine Reise auf den eindrucksvollen Alpenpass Gavia. Also schnell anmelden und eine persönliche Startnummer sichern.

Weiterlesen

Nur noch 100 Tage bis zum ŠKODA Velorace Dresden 2015


Quelle der Fotos (bitte nennen): Sportfotograf/IST
Frühbucher sparen noch bis einschließlich 4. Mai ● Offene und kostenfreie Trainingsfahrten rund um Dresden für Teilnehmer ab 6. Mai. Ab dem 1. Mai dauert es nur noch 100 Tage, bis die dritte Auflage des Dresdner Jedermannradrennens im Herzen der Landeshauptstadt stattfindet. Beim ŠKODA Velorace am 9. August kommen ambitionierte Hobbyradsportler, Freizeitradler, Familien und Dresden-Fans in den Genuss von Radsport unter Profibedingungen und eines bunten Begleitprogramms auf dem Theaterplatz vor der Semperoper.

Weiterlesen

Spitzensport und Straßenfeste am 3. Oktober beim Sparkassen Münsterland Giro

Sport-Event der Spitzenklasse und Straßenfest für die ganze Familie: der Sparkassen Münsterland Giro.2013 ist am 3. Oktober im Kreis Warendorf zu Gast. Dort und in Münster soll der Tag der Deutschen Einheit wieder zu einem Feiertag des Radsports werden. Über 200 Profis, darunter viele Weltklassefahrer, gehen an den Start. Über 4000 Radsportler bei den Jedermann-Rennen über 70, 95 und 120 Kilometer um den «Cup der Sparkasse Münsterland Ost», «Cup der Westfälischen Provinzial Versicherung» und «Cup der LBS», ein «Fette-Reifen-Rennen» um den «Kids-Cup» der Sparkasse Münsterland Ost für den Nachwuchs und weitere Wettbewerbe runden das größte Sportereignis im Münsterland ab. Der Startschuss für die Profis fällt diesmal in Beckum auf dem Marktplatz. Von dort geht es gleich zweimal auf eine 52-Kilometer-Schleife durch die Beckumer Berge und die Stromberger Schweiz und dann nach Münster zum Schlossplatz. Weiterlesen

Rad am Ring: die Jedermann-Rennen am Samstag

Drohender Regen trieb die Sportler an
Mit den sogenannten Jedermann-Rennen über 25, 75 und 150 Kilometer wurde am frühen Samstagnachmittag auf dem Nürburgring bei Rad & Run am Ring traditionell das Radsport-Kapitel aufgeschlagen. Zwar hatte es am Morgen bereits leicht genieselt, doch gegen 12:30 war die Straße pünktlich zum Start der Wettbewerbe wieder abgetrocknet. Die fast 1300 Jedermänner hatten Glück und konnten ihre Runden trotz drohender grauer Wolken ohne Wettererschwernisse drehen. Vielleicht auch das ein Grund dafür, dass die siegreichen Damen und Herren in allen Klassen bessere Zeiten ablieferten als ihre Vorgänger 2012.
2

Weiterlesen

3. Sparkassen HeideRadCup am 08. September

Jedermannradrennen lädt Anfang September zum Fahrradfest nach Trossin und zum Applaudieren an die malerische Strecke ein.
Am 08. September 2013 findet die dritte Auflage des „Sparkassen HeideRadCup“ statt. Als Jedermannrennen angelegt, richtet sich die Veranstaltung an alle Radenthusiasten, die sich gerne unter professionellen Bedingungen testen möchten. 2012 feierte das Radrennen in Löbnitz eine wunderbare Zweitauflage. Bei strahlendem Sonnenschein kamen hunderte von Sportlern und Gästen zum Jedermannrennen. Aufgrund der Hochwasserfolgen rund um Löbnitz sowie nicht freigegebener Uferwege an der Goitzsche begrüßt Trossin dieses Jahr, als Start- und Zielort, die Radsportler aus ganz Deutschland.HRC2012_1 (QuelleGo4it) Weiterlesen

ŠKODA VELORACE: Anmeldung zur Reservierung eines Startplatzes erneut für kurze Zeit geöffnet

Die Zahl der Voranmeldungen für das Dresdner Jedermannrennen ŠKODA VELORACE hat mit mehr als 1.200 Teilnehmern die Erwartungen der Organisatoren deutlich übertroffen. Da trotz Anmeldeschluss zahlreiche weitere Registrierungsanfragen eintreffen, öffnet das Anmeldeportal erneut bis zum Donnerstag, den 1. August. Wer den Anmeldeschluss verpasst hat, kann sich also seinen Startplatz für den neuen Citykurs zu den bekannten Nachmeldebedingungen reservieren. „Je näher die Neuauflage unseres Rennens rückt, desto mehr Leute kommen und wollen teilnehmen“, begründet Wolfgang Friedemann, Vizepräsident Sport des Vereins Internationale Sachsen-Tour des Radrennsports e.V., die neu geschaffene Option. „Sicher spielt da auch das gute Abschneiden der deutschen Fahrer bei der Tour de France und das anhaltend sonnige Wetter mit rein. Das motiviert einfach zum Rausgehen und Bewegen.“ Ursprünglich wurden Anmeldungen bis zum 20. Juli entgegengenommen. Lediglich Nachmeldungen wären seitdem möglich gewesen, die allerdings einen Startplatz im hinteren Startblock zur Folge gehabt hätte. Mit der erneuten Öffnung des Anmeldeportals können jedoch noch gute Startplätze gegen die bekannte Nachmeldegebühr (10 Euro) ergattert werden. Zugleich ist es den Veranstaltern möglich, den organisatorischen Ablauf für die Teilnehmer mit reservierten Startplätzen weiter zu optimieren.
Neben den offiziellen Wettkampfstrecken, einer ca. 60 Kilometer-Distanz (drei Runden) und einer ca. 100 Kilometer-Distanz (fünf Runden), können sich Radsportfans auch für eine Schnupperrennrunde melden.