Schlagwort-Archiv: Jérémy Huguenin

Drei Etappensiege für das Team BULLS

Bilder oder Fotos hochladen

Urs Huber kämpft sich bei der Eigerbike Challenge auf Rang zwei
Mit gleich drei Etappensiegen und dem dritten Gesamtrang hat sich das Team BULLS bei
der Trans Schwarzwald wieder einmal als starke und kompakte Mannschaft präsentiert.
Gleich zu Beginn der fünftägigen Rundfahrt über insgesamt 423 Kilometer und 10.680
Höhenmeter quer durch den Schwarzwald sicherte sich Karl Platt mit seinem Etappensieg
auf dem mit 117 Kilometern lagen Teilstück von Engen nach Murg das Trikot des
Gesamtführenden. Tim Böhme und Simon Stiebjahn folgten auf den Rängen vier und fünf
und komplettierten damit das starke Auftaktergebnis. Auf der zweiten Etappe von Murg
nach Grafenhausen wurde Platt durch Kettenprobleme weit zurück geworfen und damit
seiner Chancen auf den Gesamtsieg beraubt, doch Simon hielt mit dem dritten Tagesrang,
den er sich hart gegen die Armada des Team Centurion-Vaude erkämpfen musste, die
Fahne des Team BULLS hoch. Stiebjahn rückte damit auch auf den dritten Rang in der
Gesamtwertung vor. Stefan Sahm, der bereits am Vortag über Schmerzen im
Bauchbereich geklagt hatte, musste deswegen die Rundfahrt nach der zweiten Etappe
beenden um keine gesundheitlichen Risiken einzugehen.

Weiterlesen

Urs Huber gewinnt Schweizer Marathon Meisterschaft!


Simon Stiebjahn Etappengewinn

Simon Stiebjahn siegt auf der Königsetappe der Trans Schwarzwald
Bulls-Profi Urs Huber hat sich in Grindelwald zum zweiten Mal in seiner Karriere den Titel
des Schweizer Meisters im MTB-Marathon gesichert.

Podium Schweizer Marathon Meisterschaft

In einem harten Kampf auf der 88
Kilometer langen Strecke mit 3900 Höhenmeter siegte der 29-Jährige mit einem
Vorsprung von 3:55 Minuten vor Lukas Buchli und Jérémy Huguenin.
Bereits im ersten knapp 20 Kilometer langen Anstieg über die Große Scheidegg hinauf zum
First setzte Huber seine erste Attacke um die Beine der Konkurrenz zu testen. Lediglich
Titelverteidiger Christoph Sauser konnte folgen. Huber und Sauser nahmen bald wieder
etwas Tempo heraus, sodass Buchli und Huguenin aufschliessen konnte. In der Abfahrt
vom First brachte Huber dann einen Abstand von 35 Sekunden zwischen sich und die
Konkurrenz. Huguenin verlor damit bereits endgültig den Anschluss und während Buchli
diese Lücke im Anstieg zum Feld wieder schliessen konnte, musste Sauser mit einem
technischen Defekt das Rennen aufgeben.

Weiterlesen