Schlagwort-Archiv: John Degenkolb (Trek-Segafredo)

Mallorca Challenge 2018 – Etappe 1 Trofeo Campos


John Degenkolb (TREK-Segafredo) heißt der Sieger der ersten Etappe der Mallorca Challenge 2018.
Die Trofeo Campos-Porreres-Felanitx-Ses Salines führte als Einzelrennen über 176 Kilometer und das Wetter zeigte sich von seiner angenehmen Seite, Sonne, leichter bis mäßiger SW-Wind und 17 Grad.
Nachdem in Australien und Argentinien die Profisaison 2018 schon einige Tage alt ist, wurde am 25.1.18 in Campos nun auch die euröpäische Strassensaison eröffnet.
Das eher leichte Terrain der ersten Etappe lies von Anfang an auf eine Sprintankunft schließen, wobei erstaunlicherweise dieses Jahr nur sehr wenige Topsprinter bei der Mallorca Challenge an den Start gehen.
John Degenkolb musste mit dem Druck als Topfavorit leben und er tat es mit Hilfe seiner Teamkollegen mit Bravour.
Sein erster Start mit seiner neuen TREK Rennmaschine (ich glaube, er nennt sie Viktor) war also, nomen est omen, siegreich.

Wie zu erwarten bildete sich kurz nach dem Start eine 8-köpfige Spitzengruppe mit Fahrern aus den kleineren Mannschaften, sie konnten aber nie mehr als 3 Minuten Vorsprung herausfahren. Die Ausreißer waren:
Preben Van Hecke (Sport Vlaanderen-Baloise), Eloy Teruel (Spain), Gonzalo Serrano (Caja Rural-Seguros RGA), Álvaro Robredo (Burgos-BH), Aitor González (Euskadi-Murias), Alberto Amici (Biesse Carrera Gavardo), Jon Ander Insausti (Fundacion Euskadi) und Botond Hollo (Pannon Cycling Team).

Die Sprinterteams im Feld wollten sich die Chance auf den Etappensieg nicht entgehen lassen. So sorgte u.a. Leopold König (BORA-hansgrohe) kilometerlang für Tempo an der Spitze des Feldes und testete dabei seine Form.

So kam es wie es kommen musste, 1o Kilometer vor dem Ziel war die Flucht zu Ende und die Schweizer – Österreich Garde vom Team TREK-Segafredo (Gregory Rast Matthias Brändle) sorgte für hohes Tempo, so dass kein weiterer Fluchtversuch zustande kam. Die restlichen Teamkollegen brachten John Degenkolb gut positioniert nach Ses Salines auf den letzten Kilometer und im technischen Finale hatte er die größten Reserven und gewann vor dem Norweger Sondre Enger (Israel Cycling) und Jasper deBuyst (Lotto-Soudal).
2er Sondre Egner (Israel Cycling)

Besser hätte die Saison für TREK-Segafredo und John Degenkolb 2 Jahre nach seinem schweren Unfall nicht beginnen können.
TREK-Segafredo vor dem Start:

1er Dege:

Radlegenden Erik Zabel und Alejandro Valverde (Movistar) vor dem Start, alle auf Canyon:

Cesare Benedetti (BORA-hansgrohe)

2km vor dem Ziel:

Boy van Poppel (TREK)

Ergebnis Trofeo Campos:
1. John Degenkolb (Trek-Segafredo)
2. Sondre Holst Enger (Israel Cycling Academy) s.t.
3. Jasper De Buyst (Lotto Soudal) s.t.
4. Kenny Dehaes (WB Aqua Protect Veranclassic) s.t.
5. Albert Torres (Nationalteam Spanien) s.t.
6. Xavier Canellas (Nationalteam Spanien) s.t.
7. Daniele Bennati (Movistar) s.t.
8. Erik Baska (Bora-hansgrohe) s.t.
9. Leonardo Basso (Sky) s.t.
10. Aaron Grosser (Sauerland NRW p/b SKS Germany)

Text und Fotos
Gerhard Plomitzer DFJ e.V. (radelnder) Fotojournalist
www.plomi.smugmug.com / @plomiphotos (instagram)

Team Vorarlberg ganz stark am GP des Kantons Aargau in Gippingen UCI 1.HC!

Fotos Team Vorarlberg

Gian Friesecke gewinnt Bergtrikot, Fabian Lienhard sprintet in der Garde der Topsprinter auf Rang Elf!

 


Friesecke_in_front_©_E._Haumesser
Ganz starke Vorstellung des Team Vorarlberg am GP Gippingen! Friesecke gewinnt Bergwertung, Fabian Lienhard wird bei Sieg des Italieners Sacha Modolo ausgezeichneter Elfter!


image1

Lienhard_before_start_©_E.Haumesser

188 Kilometer, 10 World Tour Teams, 5 Pro Continental Teams und das Team Vorarlberg! Das waren die Zutaten des Großen Preises des Kantons Aargau. Auch heuer wurde das Team mit einer Wildcard eingeladen. Die Trauben für das Team hingen heute hoch. Zahlreiche Top Stars haben sich nicht nur eingerollt für die Tour de Suisse und Tour de France, sondern lieferten einen großen Kampf ab!

Weiterlesen