Schlagwort-Archiv: Jonas Rutsch

Haller Zweiter beim Bundesliga-Auftakt in Düren

Haller Zweiter beim Bundesliga-Auftakt in Düren

Patrick Haller vom Team Heizomat rad-net.de hat beim Auftakt der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga» den zweiten Platz belegt. Im Sprint einer fünfköpfigen Ausreißergruppe musste er nach 152,4 Kilometern in 3:37:09 Stunden nur Jonas Rutsch (Lotto-Kern Haus) den Vortritt lassen. Dritter wurde Philipp Walsleben (P&S Thüringen). Haller liegt damit nicht nur im Gesamtklassement auf Platz zwei, sondern gewann auch die Bergwertung.

Bereits vor der Rennhälfte, 80 Kilometer vor dem Ziel, war eine Vorentscheidung gefallen. Dort schaffte es eine vierköpfige Gruppe mit Haller, Walsleben, Christian Mager (Herrmann Radteam) und Dominik Röber (P&S Thüringen) sich vom Feld abzusetzen. Das Quartett hatte bis zu einer Minute Vorsprung auf das Feld, ehe 20 Kilometer später, am letzten Anstieg, 14 weitere Fahrer – mit Rutsch und dem Bundesliga-Sieger von 2016, Jan Tschernoster (Heizomat rad-net.de) – vorne aufschließen konnten. Die Gruppe war sich jedoch uneinig, wodurch immer wieder attackiert wurde. Haller und Tschernoster fuhren aufmerksam und besetzten abwechselnd die Gruppen.

Dadurch entstand 30 Kilometer vor dem Ziel schließlich die entscheidende fünfköpfige Gruppe mit Haller, Rutsch Walsleben, Mager und Jonas Tenbruck (Belle Stahlbau), die 50 Sekunden Vorsprung herausholte, davon aber nur noch wenige Sekunden ins Ziel rettete. Haller war im Schlussspurt an Rutschs Hinterrad, kam auf den letzten Metern noch neben ihn, musste sich dann jedoch mit Platz zwei zufrieden geben.

Im Gesamtklassement, das von Auftaktsieger Rutsch (235 Punkte) angeführt wird, hat Patrick Haller als Zweiter 180 Punkte auf dem Konto. In der Bergwertung führt Haller vor Fabian Holbach (Team Gesundshop24.de). Als Zweiter liegt das Team Heizomat rad-net.de in Lauerposition hinter Lotto-Kern Haus.

«Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Wir sind mit einer guten Einstellung ins Rennen gegangen und haben dieses dann die ganze Zeit unter Kontrolle gehabt. Wir waren in den entscheidenden Rennsituationen mit vorne», sagte Ralf Grabsch, Sportlicher Leiter des Teams Heizomat rad-net.de, und geht so mit seinen sechs Fahrern auch hochmotiviert am kommenden Dienstag im U23-Rennen von Eschborn-Frankfurt an den Start. «Wir haben gezeigt, dass wir in der Lage sind, ein solches Rennen mitzubestimmen. Das gibt und die richtige Moral und Motivation für den 1. Mai.»

 

 

Team Lotto Kern-Haus News: Erster UCI-Sieg der Saison beim Arno Wallaard Memorial durch Huppertz

Erster UCI-Sieg der Saison beim Arno Wallaard Memorial durch Huppertz
Beim niederländischen Arno Wallaard Memorial (UCI 1.2) konnte Joshua Huppertz seine bestechende Form erneut unter Beweis stellen und holte den ersten UCI-Sieg des Jahres für das Team Lotto Kern-Haus.

Nachdem er in der Vergangenheit bereits mehrmals nah dran gewesen war, hat es für Joshua Huppertz nun endlich geklappt. Am Samstag konnte er in den Niederlanden das Arno Wallaard Memorial (UCI 1.2) gewinnen und feierte damit den ersten UCI-Sieg seiner Karriere.

Zusammen mit seinen Teamkollegen Luca Henn, Marc Dörrie, Jonas Rutsch, Fabian Schormair, Robert Retschke und Richard Weinzheimer zeigte die gesamte Mannschaft auf der 184 Kilometer langen Strecke rund um Meerkerk eine starke Leistung.

37 Kilometer vor Rennende konnte sich Joshua mit 3 weiteren Fahrern vom Feld lösen und einen maximalen Vorsprung von 40 Sekunden herausfahren. Seine Mannschaftskameraden, die in der Verfolgergruppe waren, störten zunächst erfolgreich die Nachführarbeit, ehe sich das Team Metec vor das Feld spannte und versuchte, die Ausreißer einzuholen.

Das Ergebnis war, dass der Vorsprung 12 Kilometer vor dem Ziel auf 7 Sekunden geschrumpft war. Als dann Dion Beukeboom (Vlasman Track) zu den Ausreißern nach vorne sprang, waren bei Metec alle Körner aufgebraucht und die 5 an der Spitze konnten ihren Vorsprung wieder vergrößern.

An der Flamme Rouge versuchte Joshua dann, seine vier Begleiter abzuschütteln, was aber erfolglos blieb. Cees Bol (SEG Racing) eröffnete dann den Zielsprint und Joshua sprang an sein Hinterrad. Die Entscheidung zugunsten von Joshua fiel denkbar knapp, im Fotofinish aus. Durch den Tigersprung hatte er letztlich hauchdünn sein Vorderrad vor das von Bol schieben können, Dritter wurde Dion Beukeboom.

Mit dieser herausragenden Leistung konnte der vierte Saisonsieg für das Team Lotto Kern-Haus eingefahren werden, was gleichzeitig auch den ersten Sieg bei einem UCI-Rennen in 2018 darstellte.

Ihr Presseteam
TEAM LOTTO KERN-HAUS

Bilder via Team  LOTTO KERN-HAUS

ONLINE UNTER:

http://www.team-lotto-kernhaus.de

http://facebook.com/Teamlottokernhaus

Team Lotto Kern-Haus News: Mannschaft für die Saison 2018 vorgestellt

Mannschaft für die Saison 2018 vorgestellt


!cid_BBACD91BCDFE414BB3B4F5FD23D7C50B@DESKTOPJ88PE1H
In der Zentrale von Hauptsponsor Kern-Haus in Ransbach-Baumbach fand am Donnerstagabend die Vorstellung der Mannschaft statt, mit der das Team Lotto Kern-Haus in die Saison 2018 starten wird.

Nachdem die letzten Teamvorstellungen in der Zentrale von Lotto Rheinland-Pfalz in Koblenz stattfanden, wurde dieses Mal der offizielle Startschuss in die Saison 2018 am Donnerstagabend in den Hallen des zweiten Hauptsponsors Kern-Haus in Ransbach-Baumbach gegeben. Damit geht der 2014 gegründete Rennstall bereits in seine fünfte Saison.

“Nach den phantastischen Erfolgen des vergangenen Jahres mit den ersten vier Positionen der Rad-Bundesliga und den Siegen in den Deutschen Meisterschaften im Teamzeitfahren und am Berg wird es natürlich sehr schwer, diese Erfolge zu wiederholen oder gar zu toppen”, erklärte Teamchef Florian Monreal den Vertretern der beiden Hauptsponsoren Bernhard Sommer (Vorstandsvorsitzender Kern-Haus) und Dirk Martin (Prokurist Lotto Rheinland-Pfalz) im Interview.

Weiterlesen

Lotto Kern-Haus holt DM-Titel im Mannschaftszeitfahren

Im dritten Anlauf konnten die Zeitfahrspezialisten vom Team Lotto Kern-Haus nach zweimal Rang 2 diesmal auf die oberste Stufe des Podiums steigen und sich nach phänomenaler Leistung den Titel des Deutschen Meisters im Mannschaftszeitfahren holen.

Zunächst stand die Deutsche Meisterschaft im Mannschaftszeitfahren in Genthin (Sachsen-Anhalt) unter keinem guten Stern – war doch vor einigen Wochen Daniel Westmattelmann, der Spezialist des Teams im Einzelzeitfahren, beim Klassiker Cottbus-Görlitz-Cottbus schwer gestürzt. Um so mehr waren Jonas Rutsch, Julian Braun, Christopher Hatz, Joshua Huppertz, Joshua Stritzinger und Raphael Freienstein motiviert, für ihren verletzten Teamkollegen das beste heraus zu holen.

Und so entwickelte sich das Mannschaftszeitfahren als ein sehr spannendes Rennen zwischen den Teams Lotto Kern-Haus, rad-net ROSE und LKT-Team Brandenburg. An der Zwischenzeit hatten die Fahrer in den schwarz-gelben Trikots bereits sieben Sekunden Vorsprung auf die beiden exakt gleichauf liegenden Konkurrenten. Auf den letzten 25 Kilometern konnte man den Vorsprung noch weiter ausbauen. So setzte sich die Mannschaft von Teamchef Florian Monreal mit 13 Sekunden Vorsprung auf die Titelverteidiger vom rad-net ROSE Team durch. Auf Platz drei fuhr mit 41 Sekunden Rückstand das LKT-Team Brandenburg.

Weiterlesen

Team Lotto Kern-Haus News: Freienstein wird Deutscher Bergmeister

Bei den Deutschen Meisterschaften am Berg dominiert Raphael Freienstein das Geschehen und holt sich souverän den Titel und auch die Führung in der Rad-Bundesliga-Einzelwertung. Joshua Huppertz, der heute Dritter wurde, ist ihm mit 14 Punkten Rückstand auf den Versen.

Auf einem 17 Kilometer langen Rundkurs in der Rhön wurden die Deutschen Meisterschaft am Berg ausgetragen, die auch gleichzeitig als Bundesligarennen gewertet wurden. Scharfrichter der Runde mit Start und Ziel im nordhessischen Hofbieber-Elters war der 16 Prozent steile Anstieg nach Milseburg.

Bereits in der zweiten Runde ging Raphael Freienstein in die Offensive und attackierte das Feld. Kurz danach griff auch Joshua Huppertz an und die beiden bildeten ein Spitzenduo, das einen Maximalvorsprung von über 2 Minuten herausfahren konnte. Im weiteren Verlauf schloss Jonas Rapp (Heizomat) zu den beiden auf. In der vorletzten Runde lag Raphael kurz allein in Führung, aber die Verfolger Johannes Adamietz (Heizomat), Jonas Koch (CCC Sprandi Polkowice), Frederik Dombrowski (Dauner) und auch Joshua schafften wieder den Anschluss.

Weiterlesen

Team Lotto Kern-Haus News: Huppertz baut Führung in Rad-Bundesliga aus

Huppertz baut Führung in Rad-Bundesliga aus

Einen Tag, nachdem er die Führung in der Rad-Bundesliga übernommen hatte, konnte Joshua Huppertz seine Spitzenposition in der Gesamtwertung durch den dritten Platz beim Klassiker Cottbus-Görlitz-Cottbus ausbauen.

Beim Klassiker Cottbus-Görlitz-Cottbus belegte Joshua Huppertz hinter dem Sieger Lucas Carstensen (Embrace the World) und Manuel Porzner (Heizomat) den dritten Platz und konnte damit die Gesamtführung in der Rad-Bundesliga, die er am Tag zuvor beim Einzelzeitfahren übernommen hatte, weiter ausbauen.

Jonas Rutsch verteidigte mit Platz 4 seine Führung in der Nachwuchswertung und in der Sprintwertung liegt Raphael Freienstein ganz vorn. Auch in der Mannschaftswertung läuft es weiterhin perfekt. So konnten die Profis vom Team Lotto Kern Haus den Tagessieg erringen und dadurch die Gesamtführung ausbauen. “Das war wieder eine sehr dominante Vorstellung des Teams”, bilanzierte Teamchef Florian Monreal zufrieden das Wochenende.

Getrübt wurde die Freude des Teams allerdings durch einen schweren Sturz von Daniel Westmattelmann. Am Tag zuvor gewann er noch das Cottbuser Einzelzeitfahren, am Sonntag beim Straßenrennen kollidierte er mit einem Polizeibegleitmotorrad. “Der Ausfall für Daniel ist für uns sehr bitter, gerade auch mit Blick auf die Deutschen Meisterschaften im Mannschaftszeitfahren”, erklärte Monreal.

Bild © Team Lotto Kern-Haus

Team Lotto Kern-Haus News: Phänomenale Leistung beim Bundesliga-EZF

Mit gleich 5 Fahrern auf den ersten 5 Plätzen dominierten die Profis vom Team Lotto Kern-Haus das Einzelzeitfahren der Rad-Bundesliga. Daniel Westmattelmann siegte vor Joshua Huppertz, der mit seinem 2. Platz die Gesamtführung übernahm.

Die Profis vom Team Lotto-Kern Haus ließen der Konkurrenz beim 4. Lauf der Rad-Bundesliga im Zeitfahrwettbewerb von Cottbus keine Chance und belegten die ersten fünf Plätze.

Den Sieg sicherte sich über 19 Kilometer Daniel Westmattelmann, der bereits in den vergangenen beiden Jahren in Cottbus vorne lag. Rang zwei ging an Joshua Huppertz, der damit auch die Führung in der Gesamtwertung von seinem Teamkollegen Raphael Freienstein übernahm. Das Lotto-Kern Haus-Podium komplettierte Joshua Stritzinger auf Platz drei. Dahinter folgten mit Julian Braun und Christopher Hatz zwei weitere Fahrer mit schwarz-gelben Trikots. Raphael Freienstein wurde zudem Neunter, so dass man auch die Führung in der Teamwertung weiter ausbauen konnte. Das Trikot des besten Nachwuchs-Fahrers bleibt ebenfalls im Team auf den Schultern von Jonas Rutsch.

Weiterlesen

Team Lotto Kern-Haus News: Jonas Rutsch auf Platz 6 bei der DM U23

Jonas Rutsch auf Platz 6 bei der DM U23

Bei der Deutschen Meisterschaft der Klasse U23 gelang Jonas Rutsch in seinem ersten Jahr bei den Profis ein sensationeller 6. Platz. Und auch beim „Grand Prix de la Somme“ (UCI 1.1) zeigte das Team Lotto Kern-Haus eine starke Leistung. Raphael Freienstein gewann die Sprintwertung und Joshua Huppertz sprintete auf Platz 18.

Für die jungen Wilden des Teams Lotto Kern-Haus, die U23 Fahrer, stand am Sonntag die Deutsche Meisterschaft der Klasse U23 auf dem Programm. Die erste Hälfte des Rennens rund um Dautphe (Hessen) war vor allem von Taktik geprägt. Und auch die Streckenlänge von knapp 190 Kilometern flößte den Jung-Profis Respekt ein. So gab es zwar immer wieder Angriffe, aber keine Gruppe wurde vom Feld fahren gelassen. Erst nach rund 100 Kilometern beruhigte sich das Rennen etwas, als es endlich eine 17-köpfige Gruppe schaffte, dem Peloton zu entkommen. Mit dabei war auch Jonas Rutsch, der durch seine starke Form zum erweiterten Favoritenkreis gehörte. Mehr als eine Minute Vorsprung konnten die Fahrer aber nicht herausholen. Das Team LKT-Brandenburg führte das Feld wieder an die Ausreißer heran, so dass die Flucht rund 40 Kilometer vor Schluss beendet wurde.

Weiterlesen

Team Lotto Kern-Haus News: Grandioses zweites Bundesligarennen für Lotto Kern-Haus

Grandioses zweites Bundesligarennen für Lotto Kern-Haus

Raphael Freienstein konnte seinen Vorjahreserfolg wiederholen und gewann im Spurt einer 35 Fahrer starken Gruppe die 38. Erzgebirgsrundfahrt, die das zweite Rennen der Radbundesliga darstellt. Damit übernahm er Platz 1 in der Bundesliga-Gesamtwertung.
An diesem Wochenende konzentrierten sich die Profis vom Team Lotto Kern-Haus ganz auf das zweite Bundesligarennen, die 38. Erzgebirgsrundfahrt, rund um Chemnitz. Schließlich galt es, das Trikot des besten Sprinters von Raphael Freienstein und das des besten Nachwuchsfahrers von Jonas Rutsch zu verteidigen. Außerdem stellte man mit Freienstein auch den Sieger aus dem Vorjahr im Erzgebirge. Dementsprechend waren alle hochmotiviert.


Raphael Freienstein © Team Lotto Kern-Haus

Das Rennen wurde zu Beginn von einer offensiven Fahrweise geprägt und stramm angegangen, so dass viele Fahrer schon früh den Kontakt zum Feld verloren. Es konnte sich zunächst keine Gruppe etablieren, die lange Bestand hatte. Gegen Rennmitte zogen dann heftige Gewitterschauer über die Strecke.

Weiterlesen

Internationale Erfolge in den Niederlanden und Polen

Eine arbeitsreiche aber erfolgreiche internationale Woche geht für das Eine arbeitsreiche aber erfolgreiche internationale Woche geht für das Team Lotto Kern-Haus zu Ende. So konnte Joshua Huppertz bei der „Ronde van Overijssel“ (UCI 1.2) als bestplatzierter Deutscher auf Platz 8 sprinten. Bei der 3-tägigen Rundfahrt „CCC Tour – Grody Piastowskie“ (UCI 2.2) erzielte Raphael Freienstein Platz 6 in der Gesamtwertung, ebenfalls als bester Deutscher.

Für die Profis vom Team Lotto Kern-Haus gab es in den letzten Tagen wieder ein zweigeteiltes Programm. Während sich der eine Teil der Mannschaft auf den Weg nach Polen zur 3-tägigen Rundfahrt „CCC Tour – Grody Piastowskie“ (UCI 2.2) machte, startete die andere Hälfte bei der „Ronde van Overijssel“ (UCI 1.2) in den Niederlanden.

Bereits auf der ersten Etappe der CCC-Tour am Freitag zeigten Jonas Rutsch und Raphael Freienstein mit den Plätzen 12 und 13, dass mit dem Team zu rechnen ist. So ging es dann auch hochmotiviert weiter mit Etappe 2, die mit 6 kategorisierten Bergen und einer Bergankunft auf das Feld wartete. Die Fahrer in den schwarz-gelben Trikots zeigten eine tolle mannschaftliche Geschlossenheit und waren zu dritt (Raphael Freienstein, Christopher Hatz und Luca Henn) in der 30-köpfigen Gruppe vertreten, die letztlich in den Schlussanstieg ging. Kurz vor dem Ziel lösten sich noch einmal 12 Fahrer um Freienstein im Berg, der dann als 6. über die Ziellinie rollte und dadurch auch auf Platz 6 der Gesamtwertung vorrückte. Auf der letzten Etappe, die nicht mehr ganz so schwer wie der zweite Abschnitt war, setzte Teamchef Florian Monreal alles auf den Sprint für Jonas Rutsch. Dieser bedankte sich mit Platz 8 für die tolle Mannschaftsarbeit seiner Teamkollegen und begeisterte seinen Chef. „Der 8. Platz auf der Schlussetappe für Jonas, der das erste Jahr bei den Profis fährt, ist echt eine starke Leistung. Im hektischen Finale hatte er unseren Zug verloren und musste sich alleine wieder durchs Feld nach vorne kämpfen. Hut ab davor“, so Monreal.

Und auch in den Niederlanden gab es Grund zur Freude. Bei dem Eintagesrennen „Ronde van Overijssel“ über knapp 200 Kilometer rund um die niederländische Stadt Almelo zeigte Joshua Huppertz einmal mehr seine Klasse und behielt trotz der Windkanten stets den Überblick. Auch von einem Missgeschick, als sich ein Verpflegungsbeutel im Schaltwerk verfing, lies er sich nicht aufhalten. Im Sprint des rund 40-köpfigen Feldes kam er auf einen starken 8. Platz.

Und auch am kommenden Wochenende geht es anspruchsvoll weiter. Ein Teil des Teams wird sich auf das zweite Bundesligarennen konzentrieren während der andere Teil beim „Grand Prix Criquielion“ (UCI 1.2) in Belgien antreten wird.

Weiterlesen

Team Lotto Kern-Haus News: Starker Auftakt in die Rad-Bundesliga

Mit dem Klassiker „Rund um Düren“ begann an diesem Wochenende die Rad-Bundesliga, bei der Christopher Hatz mit Platz 3 eine starke Leistung bot. Zudem konnte Raphael Freienstein das Sprinttrikot gewinnen und Jonas Rutsch das Trikot des besten Nachwuchsfahrers übernehmen. Durch das hervorragende Mannschaftsergebnis gelang dem Team Lotto Kern-Haus auch der Sieg in der Tages-Mannschaftswertung.

Neun Rennen umfasst die „Müller – Die Lila Logistik-Rad-Bundesliga“ der Männer im Jahr 2017, die am Sonntag in Düren begann. In den kommenden Monaten wartet wieder ein vielfältiges Programm aus Straßenrennen, Einzel- und Mannschaftszeitfahren sowie Bergrennen auf die Profis. Beim Klassiker „Rund um Düren“ ging es auf einem 152,4 Kilometer langen Parcours durch die Eifel.

Der Favoritenrolle entsprechend ergriffen die 8 Fahrer (Raphael Freienstein, Christopher Hatz, Luca Henn, Joshua Huppertz, Robert Retschke, Jonas Rutsch, Joshua Stritzinger und Daniel Westmattelmann) vom Team Lotto Kern-Haus bei trockenen Bedingungen die Initiative und kontrollierten als klar stärkste Mannschaft das Feld. So holten sie immer wieder Ausreißer in geschlossener Formation zurück und machten das Finale schwer, indem sie das Tempo erhöhten und die letzten 40 Kilometer von vorne fuhren.

Im Sprint eines dezimierten Feldes wurde Top-Sprinter Joshua Huppertz dann leider eingebaut und abgedrängt, so musste Christopher Hatz einspringen. Hinter Leon Rohde (Sunweb Development Team) und Konrad Geßner (rad-net Rose Team) gelang ihm noch ein toller 3. Platz. Jonas Rutsch konnte sich mit Rang 6 das Trikot des besten Nachwuchsfahrers sichern. Zudem gewann Raphael Freienstein das grüne Trikot des besten Sprinters und das Team siegte in der Tagesmannschaftswertung.

Weiterlesen