Schlagwort-Archiv: Jonas Tenbruck

RACING STUDENTS erfolgreich in der Radbundesliga

Geschlossene Teamleistung wird mit Platz zwei belohnt


160627_Florian_Tenbruck_vorne_Foto_Haumesser

Zur sich dem Ende neigenden Saison stand mit dem Abschlussrennen der
Radbundesliga am Bilster Berg nochmal ein schweres Straßenrennen auf dem
Programm. Auf der anspruchsvollen Autorennstrecke mit 4,2 km, bis zu 26 % Gefälle
und Steigung sowie 19 Kurven galt es 35 Runden zu absolvieren. Die RACING
STUDENTS versuchten von Beginn an auf Gruppen zu setzen, was Jonas Tenbruck
auch gelang. Allerdings war diese Flucht nach wenigen Kilometern beendet und man
entschied sich kontrolliert zurückhaltender zu fahren. So hielten sich die Fahrer
schadlos im Feld und konnten sich schonen. Als sieben Runden vor Schluss die
Gruppe gestellt wurde, kam es noch einmal zu starken Tempoverschärfungen.
Letztendlich blieben in einer rund 70 Mann starken Gruppe fünf Fahrer der RACING
STUDENTS übrig, welche Florian Tenbruck im vorderen Teil des Feldes zum
Leadout platzierten. Diesen eröffneten die RACING STUDENTS und lancierten
Florian auf der Zielgerade. Im Sprint musste sich dieser nur Raphael Freienstein
(Lotto Kern-Haus) geschlagen geben und verwies Aaron Grosser (Sauerland) auf
den dritten Platz.

Weiterlesen

Freienstein gewinnt am Bilster Berg und damit die Bundesliga-Einzelwertung

Beim Saisonfinale der Rad-Bundesliga konnte Raphael Freienstein als Sieger über die Ziellinie fahren und somit zu Teamkollegen Joshua Huppertz, der heute Vierter wurde, in der Gesamt-Einzelwertung aufschließen. Da bei Punktgleichheit der Einlauf des letzten Rennens herangezogen wird, wurde Freienstein als Bundesliga-Sieger geehrt.

Nachdem es den ganzen Morgen geregnet hatte, meinte es der Wettergott am Bilster Berg zum Rennstart um 15.30 Uhr doch gut mit dem Fahrerfeld. Für das Team Lotto Kern-Haus ging es heute darum, welcher
Fahrer der Mannschaft die Bundesliga gewinnen würde. Joshua Huppertz und Raphael Freienstein führten vor dem Rennen die Einzelwertung uneinholbar an.

Zum Start des 147 Kilometer langen Rennens auf der Auto-Teststrecke gab es zahlreiche Attacken, doch es dauerte eine Weile, bis sich eine 5-köpfige Spitzengruppe absetzen konnte. Im Feld kontrollierte das Team Lotto Kern-Haus das Tempo, so dass der Vorsprung der Spitze nie viel mehr als eine Minute betrug.

Rund 50 Kilometer vor dem Ziel wurden die Ausreißer eingeholt und es wurde hektischer. Durch die Tempoverschärfung und den mit steilen Rampen gespickten Kurs fielen immer mehr Fahrer aus dem Feld. Eine entscheidende Attacke gelang jedoch niemand mehr. So kam es zum Sprint des geschrumpften Feldes. Auf der leicht ansteigenden Zielgeraden hatte Raphael die besten Beine und siegte vor Jonas Tenbruck (Racing Students) und Aaron Grosser (Sauerland). Joshua kam als Vierter über die Ziellinie. Dies führte dazu, dass Freienstein und Huppertz jetzt mit gleicher Punktzahl die Bundesligawertung anführten. Bei Punktgleichheit wird jedoch der Einlauf des letzten Rennens herangezogen, was Freienstein zum Sieger machte.


Freienstein siegt im grünen Trikot, Huppertz wird Vierter im lila Trikot


Freienstein vor Tenbruck (Racing Students) und Grosser (Sauerland)

Weiterlesen

Doppelwochenende in Rülzheim: RACING STUDENTS bleiben hinter eigenen Erwartungen

Als Vorjahressieger stand Florian Tenbruck mit zwei weiteren Teamkollegen am
Samstagabend beim Rülzheimer Nachtkriterium an der Startlinie. Mannschaftlich
dezimiert versuchten die drei Fahrer der RACING STUDENTS den Fahrern des
Teams Möbel Ehrmann Paroli zu bieten. Am Ende musste man sich mit Platz vier
durch Florian und Platz sechs durch Jonas Tenbruck zufriedengeben.

160627_Florian_Jonas_Tenbruck_Foto_Haumesser
Am Sonntag beim Tageskriterium mit leicht abgeändertem Kurs konnten die Fahrer
auch nicht stark in Erscheinung treten. Ein technischer Defekt zwang Andre Fonseca
zur Aufgabe des Rennens, sodass nur noch die Gebrüder Tenbruck die Farben der
RACING STUDENTS vertraten. Am Ende kam Florian auf Platz 13.
Nächstes Wochenende stehen mit der DM-Berg sowie der Sauerlandrundfahrt die
nächsten Bundesligarennen auf dem Programm.


160627_Florian_Jonas_Tenbruck_Foto_Haumesser

Bilder im Anhang.

Kriteriumswochenende: Siegesserie der Frauen hält an

Eingeläutet wurde das Rennwochenende am Freitag in Füssen. Beim stets gut besetzten Stadtkriterium über größtenteils gepflasterte Straßen gelang es zunächst Jonas Tenbruck, sich in der Gruppe des Tages zu platzieren. Dieser stürzte allerdings und musste daraufhin das Rennen aufgeben. Somit war kein RACING STUDENT mehr in der Gruppe vertreten. Kurz vor Ende des Rennens konnte die Gruppe zwar gestellt werden, da die meisten Punkte aber bereits vergeben waren kam man nicht über einen siebten Platz durch Florian Tenbruck hinaus.


160717_Team_Tour_vorne_Husterer_hinten_Schreier_Foto_Haumesser

Weiterlesen

RACING STUDENTS: Fischer und Rebmann gewinnen LBS-Cup

Florian Tenbruck siebter in Cottbus


170723_Reute_Podium

Am Sonntag stand der Bundesligaklassiker Cottbus-Görlitz-Cottbus auf dem Programm. Wie jedes Jahr wurde nach den gut 200 zu fahrenden Kilometern eine Sprintankunft erwartet. Dadurch, dass sehr lang keine Gruppe fahren gelassen wurde, war das Rennen lange sehr hektisch. Erst nach 150 km wurden fünf Mann fahren gelassen, mit dabei Jonas Tenbruck. 40 Kilometer vor dem Ziel hatte die Gruppe bereits vier Minuten Vorsprung. Durch die Nachführarbeit der nicht in der Gruppe vertretenen Teams konnte die Gruppe aber kurz vor dem Ziel wieder gestellt werden, und so konzentrierte man sich mit Florian Tenbruck auf den Massensprint. Im traditionell sehr hektischen Finale erreichte dieser den siebten Rang.

 

Da der Rest der Mannschaft am Wochenende beim Bundesligarennen in Cottbus war, war Marcel Fischer als Einzelstarter in Reute am Start. Das schnelle Rennen ging etwa zur Rennhälfte in die entscheidende Phase, als sich eine 25 Mann starke Gruppe um Fischer bildete. Dieser bekam jedoch seine zahlenmäßige Unterlegenheit zu spüren und so war es Christopher Schmieg (Embrace the World), der nach einem starken Solo am Ende als verdienter Sieger über die Ziellinie fuhr. Fischer wurde im Sprint siebter und konnte damit zum dritten Mal die Gesamtwertung des LBS-Cups für sich entscheiden.

Auch bei den Frauen stand der letzte Lauf des LBS-Cups in Reute an. Von Anfang wurde ein hohes Tempo angeschlagen und immer wieder gab es Attacken, wobei sich aber keine Gruppe auf dem flachen Kurs absetzen konnte. Somit kam es zum Feldsprint, welchen Jasmin Rebmann Jeannine Mark anfuhr. Diese konnte das Rennen für sich entscheiden und somit ihren ersten Sieg einfahren. Jasmin komplementierte das gute Ergebnis mit einem zweiten Platz. Durch das gute Tagesergebnis konnten die RACING STUDENTS-Frauen die Einzel- sowie die Teamwertung des LBS-Cups für sich entscheiden.
Kommendes Wochenende geht es für die RACING STUDENTS nach Füssen und Dahn.

Text und Bild im Anhang.

RACING STUDENTS: LBS-Cup in Ottenbach und Plattenhardt


Ottenbach Podium


Ottenbach Podium Frauen

Fischer und Rebmann bauen Gesamtführung aus
Am Samstag stand die nächste Etappe des LBS-Cups in Ottenbach auf dem Rennprogramm. Die RACING STUDENTS gestalteten das Rennen durch zahlreiche Attacken sehr schwer und so war es schon früh Jonas Tenbruck, der sich vom Fahrerfeld absetzen konnte. Kurz vor der Hälfte der 72 zu fahrenden Kilometer wurde er jedoch gestellt. Sofort erfolgten neue Angriffe der RACING STUDENTS, bis sich Marcel Fischer und erneut Jonas Tenbruck zusammen mit fünf weiteren Fahrern absetzten. Die Gruppe harmonierte gut und konnte letztendlich das Feld auf der gut einen Kilometer langen Runde überrunden. Den Sprint aus der Gruppe gewann Fischer souverän nachdem ihn Jonas Tenbruck optimal in Position gebracht hatte. Pascal Husterer wurde im Sprint der Verfolger achter.

Weiterlesen

RACING STUDENTS auf der Erfolgsspur: Zwei Siege, dreimal Platz drei

Den Auftakt zu einem erfolgreichen Wochenende machten die RACING STUDENTS beim Abendkriterium in Wyhl mit einem Sieg. Nachdem die ursprüngliche Runde wegen eines umgekippten Sattelzuges kurzfristig auf 540 m verkürzt wurde, entwickelte sich von Beginn an eine schnelle Kurvenhatz, bei der am Ende Pascal Husterer das beste Ende für sich hatte. Andreas Leppert (Team Embrace the World) und Jonas Tenbruck komplettierten das Podium.

Weiterlesen

RACING STUDENTS: Zwei Rennen, zwei Siege

Jonas Tenbruck gewinnt Steinbach und Achkarren
Am Freitag beim Abendrennen in Steinbach standen fünf der sieben RACING
STUDENTS am Start. Ausgefahren wurde ein Kriterium. In den Wertungen konnten
die Fahrer nicht schlagkräftig genug Punkten und so versuchten die RACING
STUDENTS eine Gruppe zu stellen.

Dies gelang nach der zweiten Wertung auch und man hatte mit den TenbruckBrüdern
die richtigen Fahrer vorne. Durch einen Sturz wurde Florian allerdings
zurückgeworfen, sodass nur Jonas das Team in der zwölf Mann starken
Spitzengruppe vertrat. Auch dort gelang es ihm gegen die starken Sprinter nicht
genügend Punkte zu sammeln um auf einen Podestplatz zu fahren.
In den letzten zehn der 70 zu fahrenden Runden setzte Jonas Tenbruck dann alles
auf eine Karte, attackierte mit drei weiteren Fahrern und schaffte eine Überrundung
gegenüber dem Feld. Somit stand Jonas mit einer Überrundung als Sieger fest.
Ähnlich gut verlief es für Ihn auch am Sonntag beim Rundstreckenrennen in
Achkarren. 25-mal musste ein kurzer, steiler Berg überwunden werden. Man
attackierte früh und die RACING STUDENTS waren mit drei Mann in einer
siebenköpfigen Spitzengruppe vertreten. So konnte man die zahlenmäßige
Überlegenheit ausspielen und abwechselnd attackieren.

Am Ende konnte Jonas Tenbruck dann seinem zweiten Sieg innerhalb von 48
Stunden entgegenfahren und gewann vor Andreas Leppert (Team Embrace the
World) und seinem Teamkollegen Marcel Fischer. Des Weiteren konnte Florian
Tenbruck, der ebenfalls in der sieben Mann starken Spitzengruppe war, auf Platz vier
sprinten. Mit den Plätzen acht und zehn komplettierten André Fonseca und Pascal
Husterer das gute Ergebnis.
Kommende Woche werden die RACING STUDENTS am Freitag in Whyl, Samstag in
Nattheim und Sonntag in Roschbach starten.

Text und Bilder im Anhang

Team Heizomat: Rapp holt Bergpreis in Bolanden

Jonas Rapp hat wenige Kilometer von seinem Wohnort entfernt den Bergpokal beim Radklassiker des Bundes Deutscher Radfahrer in Bolanden/Pfalz gewonnen. Der Alsenzer siegte in dieser Wertung vor seinem Heizomat-Teamkollegen Laurin Winter (Schwaikheim). Der Darmstadter Georg Loef fuhr im Zielsprint auf den fünften Platz.

Das Rennen in Bolanden startete schnell und Loef war es, der eine erste Duftmarke auf dem profilierten 8-Kilometer-Rundkurs setzte. Doch er und sein Mitstreiter wurden nach einem Umlauf wieder gestellt. Nach etwa 40 Kilometern setzten sich Rapp und Winter mit drei weiteren Fahrern ab. Der Gruppe machte der starke Wind zu schaffen. Der Vorsprung lag ständig bei 30 bis maximal 60 Sekunden. Nach etwa 65 weiteren Kilometern schlossen knapp 15 weitere Fahrer zur Spitze auf und der Sieg wurde am Ende im Sprint vergeben. Dabei gewann Simon Nuber (Team Möbel Ehrmann) vor dem Ex-Heizomat-Profi Robert Müller. Loef wurde Fünfter, Rapp Achter, Winter Neunter.

Unterdessen fuhr Nathan Müller beim Rundstreckenrennen in Achkarren/Südbaden auf Platz fünf. Es gewann Jonas Tenbruck (Racing Students).

In Stadtlohn verpasste Dorian Lübbers beim Kriterium über 70 Runden (84 km) einige Male sehr knapp Wertungspunkte und musste sich mit Platz 18 begnügen.

Am Donnerstag startet das Team Heizomat dann mit sechs Fahrern bei der Oderrundfahrt über vier Tage in Frankfurt/Oder.

Folge uns auf Facebook – Website: www.team-heizomat.de

RACING STUDENTS in Hatzenbühl und Hofweier


170605_Merdingen_J_Tenbruck_links_Fischer_Mitte_Foto_Haumesser

Rennwochenende ohne Top-Ergebnis bei den Männern
Samstag wurde das Rennwochenende der RACING STUDENTS im pfälzischen
Hatzenbühl eingeläutet. Jonas Tenbruck schaffte dabei zunächst den Sprung in die
entscheidende Spitzengruppe, stürzte aber und musste das Rennen daraufhin
aufgeben. Ohne Fahrer in der achtköpfigen Gruppe des Tages fuhren die vier
verbleibenden RACING STUDENTS die Gruppe kurz vor Ende des Rennens wieder
auf, im Finale konnte aber kein Top-Ergebnis erzielt werden.

Etwas enttäuscht vom Vortag reiste man umso motivierter nach Hofweier, wo man
die Siege aus den Vorjahren verteidigen wollte. Da sich zu Beginn keine Gruppe
entscheidend lösen konnte, war das erste Renndrittel sehr schnell. Marcel Fischer
versuchte immer wieder, sich vom Feld zu lösen, es wollte aber kein Fahrer so richtig
mit ihm zusammenarbeiten, so dass es zum Sprint aus einer größeren Gruppe kam.
Fischer wurde dabei fünfter.

Schon Sonntagmorgen dagegen konnte Jasmin Rebmann beim Kriterium in
Hatzenbühl für ein gutes Ergebnis sorgen. Auf der kurzen Runde wurden fünf
Wertungen ausgefahren, bei denen Rebmann viermal zweite wurde und sich somit
wertvolle Punkte sicherte. Im Rennverlauf wurden zahlreiche Prämien ausgefahren,
was zu hohem Tempo im Rennen führte. Am Ende sicherte sich Rebmann den
zweiten Platz hinter der Profi Daniela Gaß.

Bereits am Dienstag steht traditionell das Kriterium in Schifferstadt auf dem
Programm, bevor es Donnerstag nach Eglosheim und Sonntag nach Hohenheim
geht.

RACING STUDENTS nur wenige Stunden titellos

Marcel Fischer und Jasmin Rebmann gelingt Titelverteidigung bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft

Durch die Siege in den beiden vorangegangenen Jahren reisten die RACING STUDENTS am Sonntag mit breiter Brust zur Baden-Württembergischen Meisterschaft nach Mittelbuch. Dort erwartete die Fahrer Regen und Temperaturen um zehn Grad – echtes Klassikerwetter.

Der Kurs war einer Meisterschaft würdig und so entwickelte sich von Beginn an ein offensives und spannendes Rennen um. Schon früh war es eine siebenköpfige Spitzengruppe, in welcher Marcel Fischer und Jonas Tenbruck die Ambitionen der RACING STUDENTS vertraten. Dahinter formierten sich weitere Gruppen, die aber nicht mehr nach vorne aufschließen konnten.

170507_BaWü_podium_männer

Weiterlesen