Schlagwort-Archiv: Julien Essers

Deutsche Meisterschaften EZ und Straße: Platz 3 in der Bundesliga-Gesamtteamwertung

Am vergangenen Wochenende startete das Team Heizomat bei den Deutschen Meisterschaften im Einzelzeitfahren der U23 und im Straßenrennen der Elite.

Das Einzelzeitfahren in Einhausen war auch gleichzeitig das sechste Bundesligarennen der Saison. Bei dem 30 Kilometer langen Kampf gegen die Uhr konnten die Heizomatler jedoch das angestrebte Ziel (eine Top10-Platzierung) nicht erreichen. Aaron Krauss (Platz 26) und Laurin Winter (Platz 24) fehlten am Ende rund eine Minute zu Platz 10. Sieger wurde der Stölting Fahrer Lennard Kämna. Markus Schleicher kritisierte diesmal das Abschneiden seiner Fahrer: “Mit den Plätzen 24 (Winter), 26 (Krauss) und 37 (Schormair) bin ich nicht zufrieden. Immerhin konnte Philipp Zwingenberger seinen 8. Platz in der Bundesliga-Gesamteinzelwertung halten.” Milde stimmte ihn, dass das Team Heizomat nach nun 6 Wertungsrennen auf dem 3. Platz in der Gesamtmannschaftswertung liegt.

Weiterlesen

Oberösterreich-Rundfahrt – 4. Etappe: Heizomat präsentiert sich gut in Österreich

Beim Schlussabschnitt der Oberösterreich-Rundfahrt über 138 km von Thalheim nach Steyr, die nicht ohne Grund als Königsetappe bezeichnet wurde, musste bei durchwachsenem Wetter der Porscheberg dreimal bewältigt werden. Solo-Sieger wurde der Österreicher Gregor Mühlberger vom Team Felbermayr Simplon Wels.

Auf der dreimal zu fahrenden Zielrunde in Steyr hatte der bis dahin gut platzierte Fabian Schormair Pech und verlor durch einen Defekt wertvolle Plätze. Am Ende überquerte er die Ziellinie auf Platz 45, was in der Gesamteinzelwertung Platz 36 für ihn bedeutete. Benjamin Edmüller und Sascha Starker kamen in Verfolgergruppen ins Ziel. In der Gesamt-Berg- und Sprintwertung wurden Sascha Starker und Fabian Schormair jeweils Dritter.

Weiterlesen

Bundesliga in Ilsfeld-Auenstein: Team Heizomat klettert auf Platz 2

Nach dem Bundesliga-Doppelwochenende in Ilsfeld-Auenstein konnte das Team Heizomat in der Gesamtmannschaftswertung einen Platz gut machen und liegt nun hinter dem Team Brandenburg auf Platz 2. Für die beste Tagesplatzierung sorgte Julien Essers am Sonntag mit Platz 7.

Das Rennen am Samstag führte über eine Gesamtdistanz von 120 km (15 Runden à 8 km) und war neben der anspruchsvollen Strecke durch sehr schwüle Temperaturen eine große Herausforderung für die Fahrer. Von 125 Startern mussten 60 Fahrer vorzeitig das Rennen aufgegeben. Beim Sieg von Georg Loef (Team Stuttgart) war Fabian Schormair auf Platz 9 der beste Heizomat-Fahrer. Benjamin Edmüller (Platz 14) und Philipp Zwingenberger (Platz 19) sorgten durch ihre Top20-Platzierungen für Platz 4 in der Tagesmannschaftswertung, was den Sprung auf Platz 2 in der Gesamtmannschaftswertung zur Folge hatte.

Weiterlesen

Nur einen Tag nach seinem 2. Platz beim Bundesligarennen in Karbach holte sich Heizomat-Fahrer Philipp Zwingenberger seinen nächste Topplatzierung

Er sprintete beim Bundesligarennen im Dautphetal auf Platz 5.
Das dritte Bundesligarennen der Saison führte über 17 Runden à 9,4 km durch Dautphetal in Hessen. Kurz vor Rennmitte bildete sich die erste ernstzunehmende Spitzengruppe. Die 16 Fahrer mit Sascha Starker, Julien Essers und Benjamin Edmüller konnten einen maximalen Vorsprung von 1:45 Min. herausfahren. Aus dieser Gruppe heraus entstand eine 7 Fahrer große Gruppe mit Julien Essers. Nach etwa 110 km teilte sich diese Gruppe erneut, bedingt durch taktische Spielchen, in zwei Teile (3 Fahrer Spitze/ 4 Fahrer Verfolgung mit Julien Essers). Bei Rennkilometer 130 musste Julien Essers das komplette Rad wechseln, nachdem ihn ein Begleitfahrzeug eines anderen Teams, die Schaltung abgefahren hatte. Nachdem Julien Essers den Kontakt zur Verfolgergruppe wieder hergestellt hatte, reduzierte sich die Verfolgergruppe auf drei Fahrer (Julien Essers, Christopher Hatz und Marco König). Da diese Gruppe sich nicht einig war, konnte der Anschluss zur Spitze leider nicht hergestellt werden.

Weiterlesen

Sachsenring / Singen / Schönaich: Schormair holt ersten Saisonsieg für Heizomat

Am Ostersamstag sorgte Fabian Schormair für den ersten Heizomat-Saisonsieg 2015. Er gewann das Rundstreckenrennen in Singen am Bodensee im Spurt einer dreiköpfigen Spitzengruppe. Auf dem Sachsenring und in Schönaich fuhren Philipp Zwingenberger und Julien Essers jeweils auf Platz 6.

122 Kilometer über 23 Runden mit zwei Anstiegen standen in Singen auf dem Programm. Bei typischem Aprilwetter bildete sich zur Hälfte des Rennens eine 20-köpfige Spitzengruppe. 18 Kilometer vor dem Ziel konnte sich ein Quartett mit Fabian Schormair aus dieser Gruppe heraus absetzen. Nachdem einer der Ausreißer nicht mehr folgen konnte, sprintete ein Trio um den Sieg. Auf der ansteigenden Zielgerade eröffnete Fabian Schormair den Sprint von vorne und gewann deutlich vor Andreas Schreiner (Racing Students) und Tim Schlichenmair (Baier Landshut). Erstmals konnte damit ein Heizomat-Fahrer das Rennen in Singen, das zugleich das erste Rennen des LBS-Cup 2015 war, gewinnen. Parallel dazu fuhr Philipp Zwingenberger beim Rennen auf dem Sachsenring bei Chemnitz auf Platz 6.

Weiterlesen

Heizomat: Guter Auftritt bei der Umag Trophy

Bei der Umag Trophy in Kroatien waren 196 Starter in 34 Teams aus 20 Nationen am Start. Darunter das Team Heizomat, für das das 161 km lange Straßenrennen der Kategorie 1.2 den Saisonauftakt bildete. Die sieben Runden à 23 km wurden mit einem Schnitt von 47 km/h absolviert.

In einem chaotischen Finale mit mehreren Stürzen siegte der Slowene Marko Kump (Adria Mobil). Bester Heizomatfahrer wurde Benjamin Edmüller. Gero Walbrül, Julien Essers, Laurin Winter und Holger Burkhardt kamen im Hauptfeld ins Ziel, während Fabian Schormair nach einem Sturz 4 km vor dem Ziel unverletzt aber mit leichtem Rückstand, die Ziellinie erreichte.

Weiterlesen

Team Heizomat: Kadervorstellung II

Teil 2 der Kadervorstellung 2015 beginnt mit einem weiteren Neuzugang für das Team Heizomat. Philipp Zwingenberger aus Chemnitz gilt als sehr offensiver Rennfahrer, was er u.a. bei der Deutschen Straßenmeisterschaft 2014 in Baunatal eindrucksvoll bewiesen hat. Markus Schleicher freut sich, den 21-jährigen für Heizomat gewonnen zu haben: “In ihm sehe ich einen ausbaufähigen und sehr wertvollen Fahrer für die Saison 2015, der für manche Überraschung sorgen kann.”.

Julien Essers aus Weimar an der Lahn fährt seine zweite Saison beim Team Heizomat und hat 2014 mit Platz 2 beim Bundesligarennen in Cadolzburg und mit Platz 4 in der Bundesliga-Gesamtwertung auf sich aufmerksam gemacht. Sein Augenmerk liegt weiterhin auf den anspruchsvollen Rennen. Hier will er seine bislang gute Entwicklung weiter vorantreiben.

Weiterlesen

Team Heizmat: Bundesliga-Gesamtsieg

Im 13. Jahr des Bestehens sorgte das Team Heizomat für einen Rekord. Noch nie schaffte es die fränkische Mannschaft 30 Siege, davon 25 Tageseinzelsiege, in einer Saison einzufahren. Höhepunkt war der Gewinn der Rad-Bundesliga-Teamwertung 2014.

Als erstes bayerisches Eliteteam konnte das Team Heizomat die Teamwertung der Bundesliga, die mittlerweile seit über 25 Jahren existiert, für sich entscheiden. Bereits 2007 gewann mit Michael Franzl ein Heizomatler die Gesamteinzelwertung, aber in der Teamwertung war es nach dritten Plätzen in den Jahren 2009, 2010 und 2012 der erste Gesamtsieg. Mit dem kleinsten Bundesligakader war Heizomat gegen die anderen 14 Mitbewerber erfolgreich, auch wenn es während der Saison gelegentlich personell Engpässe gab. Den Grundstein zum Erfolg legten die beiden Tagesmannschaftssiege in Cadolzburg und Ingolstadt-Wettstetten. Das Team von Markus Schleicher war außerdem mit vier Fahrern in der Top15 der Bundesliga-Einzelwertung vertreten. Top-Fahrer war Julien Essers, der mit Platz 4 nur knapp das Podium der Gesamteinzelwertung verpasste. Im Verlauf der Saison schafften drei Heizomatler den Sprung auf das Tagespodium. Julien Essers wurde 2. beim Auftakt in Cadolzburg, Jan-Niklas Droste holte sich ebenfalls Platz 2 beim Saisonfinale in Berlin-Schönefeld und Alexander Grad fuhr auf Platz 3 in Ingolstadt-Wettstetten.

Weiterlesen

Heizomat-Doppelsieg in Bellheim

Das Team Heizomat konnte am vergangenen Wochenende vier Siege einfahren. Dario Rapps gewann das Bellheimer Abendkriterium. Julien Essers und Jan-Niklas Droste holten die Titel bei der Hessenmeisterschaft im Einzelzeitfahren und beim Silber Pils Preis in Bellheim gelang durch Florenz Knauer und Dario Rapps sogar ein Doppelerfolg.

Weiterlesen