Schlagwort-Archiv: Katharina Venjakob

Team maxx solar LINDIG vor großen Heraus-forderungen in diesem Jahr

Team maxx solar LINDIG vor großen Heraus-forderungen in diesem Jahr

Dreifacher Bundesliga-Sieger stellt Team für die neue Saison im mdr-Landes-funkhaus Erfurt vor – Beate Zanner soll Mannschaft erneut zum Titelgewinn führen.

Als die Menschen in Deutschland gemütlich über die Weihnachtsmärkte schlenderten, saß Beate Zanner längst wieder im Sattel. Im Trainingslager auf Mallorca brachte sich die Geraer Radsportlerin im Dezember in Schwung, kehrte im Januar und Februar zwei weitere Male auf die Ferieninsel zurück und ist nun voller Tatendrang. „Ich habe sehr gut trainiert, war weder krank noch verletzt. Die Saison kann losgehen“, sagte die 34 Jahre alte Kapitänin von Thüringens einziger Frauen-Mannschaft im Radsport, dem Team maxx solar LINDIG. Weiterlesen

Rothaus RiderMan vom 25. – 27. September 2015 in Bad Dürrheim/Schwarzwald

Bilder oder Fotos hochladen
Rothaus-RiderMan-Christian-Müller

Der Wettergott war bei der 16. Auflage des Rothaus RiderMan allen Beteiligten erneut sehr wohl gesonnen. Schon am Freitag konnte bei Kaiserwetter das Einzelzeitfahren ausgetragen werden. Die sehr guten Bedingungen sorgten auch dafür, dass die Bestzeit auf der 16 Kilometer langen Strecke erneut unter der 21-Minuten-Marke blieb. Bei den Herren siegte Manuel Kirfel vom Bürstner Dümo Cycling Team in 20:55:0 Minuten, bei den Frauen hatte seine Teamkollegin Katharina Venjakob in 23:58:4 Minuten die schnellsten Zeitfahrbeine.

Am Samstag ging das erfolgreiche Etappenrennen für die 600 Tourstarter weiter. Es stand eine Etappe über 109 Kilometer und 1600 Höhenmeter auf dem Programm und das alles auf einer selektiven und landschaftlich reizvollen Strecke. Bei Rennhälfte der zweiten Etappe bildete sich eine neunköpfige Spitzengruppe, in der sich auch der spätere Etappensieger Marek Bosniatzki befand. Die Gruppe harmonierte perfekt und fuhr schnell einen deutlichen Vorsprung auf die nächste Verfolgergruppe heraus. Aus der Spitzengruppe wurde weniger Kilometer vor dem Ziel ein Quintett und der Tagessieg entschied sich in einem packenden Schlusssprint. Am Ende gewann Bosniatzki die zweite Etappe hauchdünn mit 0,7 Sekunden Vorsprung auf den Belgier Michiel Minnaert (Granfondeteam.be). Dritter wurde Christian Dengler (Team merkur-druck.com) vor dem neuen Gesamtführenden nach der zweiten Etappe, Florian Vrecko vom Team Strassacker, der als Tagesvierter mit 1,3 Sekunden Rückstand ins Ziel einfuhr.

Weiterlesen

Countdown für Sachsens größtes Jedermann-Radsportevent

Bilder oder Fotos hochladen

3. Auflage für ŠKODA Velorace 9. August +++ Erstmals Medaille für
Spitzenfahrer +++ Prominente Ex-Profis im Starterfeld +++ Anmeldefrist endet
Dresden, 27. Juli 2015 – Wenn in kaum zwei Wochen der Startschuss für die dritte Auflage des Dresdner Jedermannradrennens ŠKODA Velorace – dem traditionsreichsten und größten Radsportevent Sachsens – fällt, befinden sich in den Startblocks der unterschiedlichen Distanzen auch in diesem Jahr Prominente wie Friedensfahrt-, Olympia- und Weltcupsieger Olaf Ludwig, der mehrfache Deutsche Meister Sebastian Siedler oder Jörn Reuß, zweifacher Sieger der Sachsen-Tour.

Weiterlesen

Marek Bosniatzki gewinnt die 6. Auflage des Jedermann-Klassikers in der Rennstadt Schleiz auf dem „langen Kanten“

Bilder oder Fotos hochladen

Über 700 Jederfrauen- und männer am „Dreieck“ – bei besten Bedingungen feiern Hobbyradsportler, Fans und Zuschauer wieder ein Radsportfest in Thüringen

Schleiz / Waltershausen, 7. Juni 2015 (TRF)

Marek Bosniatzki vom Team Bürstner-Dümo sichert sich den Sieg nach 3:16:25 Std./Min./Sek. und drei schweren Runden am Schleizer Dreieck und übernimmt somit die Führung im German Cycling Cup 2015 von Daniel Knyss / merkur-druck.com, der heute nur Platz 42 belegt !
.
Bosniatzki sprintet nach 130 km als Erster über die Ziellinie an der Querspange – vor Christopher Heider / Team Strassacker und Friedrich Schweizer von merkur-druck.com. Aus einer 30-köpfigen Spitzengruppe attackiert Bosniatzki 100 m vor dem Ziel zum genau richtigen Zeitpunkt und rettet den knappen Vorsprung ins Ziel.

Weiterlesen

Cologne Classic: Belgischer Doppelsieg in Longerich

Köln-Longerich – Sie kamen zuletzt und waren am Ende ganz vorne: Alex Geuens
aus dem Team Lotto Soudal U23 gewann die 63. Auflage des Volksbank-Giros mit
der Cologne Classic im Massensprint vor seinem Teamkollegen Enzo Wouters und
Alexander Krieger aus dem Team Leopard-Trek. Entschieden wurde das 101,2
Kilometer lange Rennen erst auf der Zielgeraden.

„Das war verdammt spannend“, sagte Gina Haatz, die seit diesem Jahr an der
Seite Gino Baudries mitverantwortlich für Cologne Classic ist. Schon früh
war eine achtköpfige Ausreißergruppe davon gefahren und hatte einen
komfortablen Vorsprung. Das war für Mannschaften wie die Teams Stölting, mit
dem Kölner Nils Politt in den Reihen, und Lotto Soudal, die kurzfristig
meldeten, zuviel. Im letzten Drittel spannte sich das Team Stölting vor das
Feld und organisierte die Verfolgung. Sekunde um Sekunde wurde die Lücke zu
den Spitzenreitern kleiner, jetzt machte auch das Team Lotto Soudal mit.

Weiterlesen

Melanie Heßling auf Platz 2 in Refrath

Bilder oder Fotos hochladen

Melanie Heßling ist offensichtlich auch durch eine schwierige Knieverletzung mit anschließender mehrmonatige Zwangspause kaum zu stoppen. Nach ihrer verspäteten Rennpremiere in den Niederlanden stand die 33-jährige Athletin aus dem Team Abus-Nutrixxion nun auch erstmals in Deutschland am Start. Trotz großer Ungewissheit über ihre derzeitige körperliche Verfassung zeigte sich Melanie Heßling bei der 65. Austragung von „Rund in Refrath“ wieder von ihrer besten Seite. Nach 51 km musste sie sich nur Mieke Kröger geschlagen geben.

Weiterlesen

Erste Anmeldefrist für ŠKODA Velorace Dresden endet

Frühbucherkonditionen noch bis zum 31. Januar 2015
Dresden, 29. Januar 2015 – An diesem Wochenende endet die erste Anmeldefrist zur dritten Auflage des Frühbucherkonditionen noch bis zum 31. Januar 2015
Dresden, 29. Januar 2015 – An diesem Wochenende endet die erste Anmeldefrist zur dritten Auflage des ŠKODA Velorace Dresden. Für das traditionsreiche Jedermann-Radrennen im Herzen der sächsischen Landeshauptstadt, das am 9. August 2015 erneut stattfindet, können sich Teilnehmer noch bis Samstag, 31. Januar zum Frühbucherpreis in Höhe von 45 Euro über die Homepage www.skoda-velorace.de anmelden.
Ab dem 1. Februar und bis zum 4. Mai kostet die Teilnahme an einer der GCC-Seriendistanzen einen Organisationsbeitrag von 50 Euro.

Weiterlesen