Schlagwort-Archiv: Laura Dold

Sprint-DM Ortenberg: Meisterjersey für David Horvath

Bilder oder Fotos hochladen
by_Kuestenbrueck_GER_Ortenberg_NCh_XCE_ceremony_Stiebjahn_Horvath_Klausmann

David Horvath hat bei den Deutschen Meisterschaften im Eliminator Sprint für einen Paukenschlag gesorgt und das fünfte DM-Gold für das Lexware Mountainbike Team im Jahr 2015 gewonnen. Heiko Gutmann hatte Pech und wurde Fünfter, genauso wie Lena Wehrle bei den Damen.

Glück und Pech lagen im Lexware Mountainbike Team am Sonntag in Ortenberg nahe beieinander. Während David Horvath unbändig über seinen Titelgewinn jubelte, musste Heiko Gutmann eine Enttäuschung verdauen. Und die war nicht mal selbst verschuldet.
Doch der Reihe nach:
David Horvath hatte sich viel vorgenommen, genauer gesagt: den Titel. Und er war im Sprint zum ersten Mal als Mitfavorit gehandelt worden. Damit schien der Freiburger nicht so gut klar zu kommen. Zumindest legten das seine Aussagen nach dem Finale nahe.
„Ich habe mich nicht so frisch gefühlt. Vielleicht war ich zu verkrampft und vor dem Finale habe ich sehr viel Druck gespürt und hatte fast Angst davor“, bekannte der 19-Jährige.
Allerdings war das weder in der Qualifikation (3.), noch in den Finalläufen zu erkennen. Souverän fuhr sich der Führende der Bundesliga Sprint-Wertung ins Finale der besten Vier. Und auch dort übernahm er gleich die Führung.

Weiterlesen

Gonso Albstadt MTB Classic / Kurz-Marathon: Pfrommer und Schmidt top – Pech für Sascha Weber

Bilder oder Fotos hochladen

Brandl überrascht im Juniors-Cup

 

Am zweiten Tag der Gonso Albstadt MTB Classic haben der Calwer Matthias Pfrommer und Silke Schmidt die 46-Kilometer-Distanz des Kurz-Marathons gewonnen. Almut Grieb verteidigte ihren Titel als Deutsche Meisterin der Ärzte- und Apotheker, während sich der Franzose Julien Bely bei den Herren vor Alexander Leins durchsetzte.

Es war ein technisches Problem, das die 46-Kilometer-Distanz letztlich zugunsten von Matthias Pfrommer (Centurion-Vaude) entschied. Marathon-Vize-Europameister Sascha Weber (Orbea-smp) diktierte das Tempo, erledigte viel Führungsarbeit und war auch in der zweiten 23-Kilometer-Runde an einem langen Asphalt-Anstieg die verbliebende dreiköpfige Spitzengruppe zu sprengen.

Weiterlesen

KMC MTB-Bundesliga 1. Runde Wombach / Eliminator Sprint: Premierensiege für Nadine Rieder und Heiko Hog

Zum Auftakt der KMC MTB-Bundesliga 2015 in Lohr am Main gab es im Eliminator Sprint zwei neue Gesichter auf dem obersten Podest. Nadine Rieder von AMG-Rotwild und Heiko Hog vom Team Afk-Pilsner gewannen in der Altstadt den City-Sprint.

Eine Überraschung war es nicht, dass sich Nadine Rieder im Bundesliga-Sprint durchsetzen konnte. Die Sonthofenerin WM-Vierte von 2013 in dieser Disziplin gehörte zu den Favoritinnen.
Doch einerseits ging sie gesundheitlich angeschlagen ins Rennen und andererseits hatte es mit einem Bundesliga-Sieg für Rieder bis dahin noch nie geklappt.

„Es ist super, dass es endlich mit dem Sieg geklappt hat. Ich habe mich im Training zwar gut gefühlt, aber Mitte der Woche bin ich krank geworden“, erklärte sie nach dem Wettkampf mit deutlich belegter Stimme. „Mit Fieber wäre ich nicht gestartet, aber das hatte ich heute keines, so dass ich fahren konnte“, erklärte Rieder, die sich im Finale gleich an die Spitze setzen konnte und die Führung nicht mehr abgab.

Weiterlesen

Lexware Rothaus Team: Rothaus Tälercup Urach

Das Lexware-Rothaus Team hat beim Rothaus Tälercup in Urach fünf Siege verbucht. Hanna Klein, Marcel Fleschhut, Johannes Bläsi, Lars Koch und Tim Meier gewannen ihre Rennen. Hanna Klein hat sich bei den Damen den Tagessieg geholt. Ziel war „intensives Training“ für den Weltcup in Andorra am kommenden Wochenende. Hanna Klein hielt sich gar nicht lange mit ihren Konkurrentinnen auf, sondern zog an der Spitze ihre Bahnen. „Ich bin Vollgas los, habe die Berge hochgezogen und versucht die Abfahrten sauber zu fahren. Hat Spaß gemacht“, bilanzierte Hanna Klein. Bei den Herren notierte Lexware-Rothaus Teamchef Daniel Berhe für das Team aus dem Hochschwarzwald nicht nur einen glücklichen Sieger Marcel Fleschhut, sondern auch einen Pechvogel in den gleichen Farben. Heiko Gutmann führte das Feld mit rund einer halben Minute Vorsprung an, als ihm das Schaltwerk abriss. Der Münstertäler musste enttäuscht aufgeben und seinem Teamgenossen Fleschhut den Sieg überlassen. Der Mosbacher war nach einem heftigen Trainingssturz lädiert ins Rennen gegangen und baute mit seinem Sieg vor Masters-Meister Uli Brucker die Gesamtführung vor dem letzten Rennen aus. Das Lexware-Rothaus Juniorteam hielt sich in der U19-Kategorie durch Johannes Bläsi und in der U17 durch Lars Koch und in der U15 durch den Deutschen Vizemeister Tim Meier schadlos. Alle drei gewann ihre Rennen.
Hannah Grobert und Laura Dold fuhren in der U17 hinter Clarissa Mai auf die Plätze zwei und drei.