Schlagwort-Archiv: Lukas Buchli

Huber triumphiert in Ornans: Böhme starker Sechster, Stiebjahn und Frey auf den Plätzen zehn und elf

Bilder oder Fotos hochladen

Der schweizer BULLS-Pilot Urs Huber hat im französischen Ornans seinen dritten Sieg beim 84 Kilometer langen Herbstklassiker `Extreme sur Loue´ perfekt gemacht und damit auch die Gesamtführung in der UCI MTB Marathon-Serie verteidigt. 15 Kilometer vor dem Ziel hatte Huber aus einer dreiköpfigen Spitzengruppe heraus attackiert und erreichte das Ziel nach 3:52:49 Stunden mit einem Vorsprung von 48 Sekunden vor dem Zweitplatzierten Martin Fanger. Tim Böhme holte im Finale noch drei Konkurrenten ein und wurde starker Sechster. Simon Stiebjahn und Martin Frey komplettierten die gute Mannschaftleistung mit den Plätzen zehn und elf.

Weiterlesen

Iron Bike Race, Einsiedeln / SUI: Urs Huber triumphiert in Einsiedeln

Schweizer BULLS-Pilot holt lang ersehnten Sieg gegen Buchli
Nach 2008 und 2014 hat Urs Huber am vergangenen Wochenende seinen dritten Sieg
beim Iron Bike Race in schweizerischen Einsiedeln perfekt gemacht und gleichzeitig einen
lang ersehnten Sieg gegen Dauerkonkurrent Lukas Buchli gefeiert.
Auf der 101 Kilometer langen Strecke mit 3.600 Höhenmetern übernahm Huber von
Beginn an die Initiative und gab bergauf wie bergab ein hohes Tempo vor. So setzte er die
Konkurrenz bereits früh unter Druck und dezimierte die ursprünglich aus fünf Fahrern
bestehende Spitzengruppe immer mehr. Nach der Hälfte der Distanz waren nur noch
Huber und Stutzmann in Front verblieben. Dahinter kämpfte Buchli verbissen um den
Anschluss, doch Huber hielt das Tempo weiterhin hoch und entledigte sich im Anstieg zum
Spirstock auch seines letzten Begleiters. Mit dosierte Risiko brachte BULLS-Profi Huber die
letzten 27 Kilometer als Solist hinter sich und siegte mit einem Vorsprung von vier Minuten
und zwölf Sekunden vor Lukas Buchli, der im Finale noch an Stutzmann vorbei gehen
konnte.

Weiterlesen

Team CENTURION VAUDE: Daniel Geismayr & Jochen Käß werden 2. beim Swissepic

Bilder oder Fotos hochladen

Vergangene Woche fand die zweite Auflage des Swissepic, einem sechstägigen Etappenrennen durch die Schweizer Alpen über 400km und 15.000hm von Verbier nach Zermatt statt. Wie auch schon bei dessen Premiere 2015 waren Daniel Geismayr und Jochen Käß als CENTURION VAUDE Duo an den Start gegangen, um hier im Wallis um die Siegerehren zu kämpfen.

Bilder oder Fotos hochladen

Gestartet waren die beiden mit Rang fünf im Prolog. Viele Spitzenteams waren in diesem Jahr ins Wallis gereist und dementsprechend knapp waren auch die Zeitabstände. Nicht einmal eine Minute trennte die besten fünf Männerteams nach dem Prolog voneinander.

Weiterlesen

Simon Stiebjahn gewinnt DM-Silber

Bilder oder Fotos hochladen

BULLS-Profi Simon Stiebjahn hat sich bei der Deutschen Sprint-Meisterschaft im
hessischen Ortenberg die Silbermedaille gesichert. Die Qualifikation absolvierte der
Titelverteidiger mit Bestzeit und setzte sich danach mühelos bis in Finale durch. Dort lief es
für Stiebjahn dann nicht mehr hundertprozentig nach Plan. Der Schwarzwälder lag auf der
zweiten Position in Lauerstellung und lancierte vor der letzten Kurve mit deutlichem
Geschwindigkeitsüberschuss seinen Angriff, konnte das Manöver aber nicht vollenden, da
seine Spur blockiert wurde. Stiebjahn musste rausnehmen und konnte auf der nur 75
Meter langen Zielgerade nicht mehr am Führenden Horvath vorbei gehen. Über die damit
gewonnene Silbermedaille konnte er sich zuerst nicht so richtig freuen.

Weiterlesen

Hermann Pernsteiner gewinnt Bike the Bugles zum 5. Mal in Folge

Bilder oder Fotos hochladen

Ein Wochenende voller Top-Ergebnisse. Hermann Pernsteiner gewinnt zum 5. Mal in Folge den Bike the Bugles Bikemarathon im österreichischen Krumbach und beim Bikemarathon einmal rund um dem Schweizer Nationalpark muss Jochen Käß sich lediglich dem Schweizer Lukas Buchli geschlagen geben und wird Zweiter. Markus Kaufmann auf Rang fünf.

Bilder oder Fotos hochladen

photo credits go to © sportograf.com

Huber und Platt unterbieten Streckenrekord

Bilder oder Fotos hochladen

Zwei BULLS-Profi auf dem Podium des legendären Grand Raid Cristalp
`Die Mutter aller MTB-Marathons´, das legendäre Grand Raid Cristalp, über 125
Kilometer und 5.025 Höhenmeter von Verbier nach Grimentz, hatte auch in diesem Jahr
wieder einen besonderen Stellenwert im Rennkalender des Team BULLS. Mit Marathon-
Legende Karl Platt, der diese schwere Prüfung bereits im Jahr 2010 siegreich absolvierte,
und dem Schweizer Urs Huber, der wegen seiner vier Siege bei den Eidgenossen auch als
der `König des Wallis´ bekannt ist, hatte das Team BULLS zwei absolute Top-Favoriten am Start. Unterstützt wurden die beiden durch ihre Teamkollegen Tim Böhme und Stefan
Sahm.

Weiterlesen

Drei Etappensiege für das Team BULLS

Bilder oder Fotos hochladen

Urs Huber kämpft sich bei der Eigerbike Challenge auf Rang zwei
Mit gleich drei Etappensiegen und dem dritten Gesamtrang hat sich das Team BULLS bei
der Trans Schwarzwald wieder einmal als starke und kompakte Mannschaft präsentiert.
Gleich zu Beginn der fünftägigen Rundfahrt über insgesamt 423 Kilometer und 10.680
Höhenmeter quer durch den Schwarzwald sicherte sich Karl Platt mit seinem Etappensieg
auf dem mit 117 Kilometern lagen Teilstück von Engen nach Murg das Trikot des
Gesamtführenden. Tim Böhme und Simon Stiebjahn folgten auf den Rängen vier und fünf
und komplettierten damit das starke Auftaktergebnis. Auf der zweiten Etappe von Murg
nach Grafenhausen wurde Platt durch Kettenprobleme weit zurück geworfen und damit
seiner Chancen auf den Gesamtsieg beraubt, doch Simon hielt mit dem dritten Tagesrang,
den er sich hart gegen die Armada des Team Centurion-Vaude erkämpfen musste, die
Fahne des Team BULLS hoch. Stiebjahn rückte damit auch auf den dritten Rang in der
Gesamtwertung vor. Stefan Sahm, der bereits am Vortag über Schmerzen im
Bauchbereich geklagt hatte, musste deswegen die Rundfahrt nach der zweiten Etappe
beenden um keine gesundheitlichen Risiken einzugehen.

Weiterlesen

TEXPA-SIMPLON: Leisling trotz Einbruch auf Platz 8 bei der Marathon World Series im Montafon

Bilder oder Fotos hochladen

Nachdem das letzte Worldseries Rennen in Bad Goisern schon auf einer extremen Strecke ausgetragen wurde, setzte der zweite Lauf beim M3 Marathon in Schruns sowohl bei den Kilometern, als auch bei den Höhenmetern nochmal einen drauf. 130 km und 4500 hm waren die Eckdaten, die die Fahrer im Hinterkopf hatten, als sie bei noch gutem Wetter um 7:30 Uhr auf die Strecke geschickt wurden. Leisling hatte dabei neben dem Profil auch bereits die wichtigen Punkte für die Weltrangliste im Kopf und beides ließ eine defensive Renneinteilung ratsam erscheinen.

Weiterlesen

TEXPA-SIMPLON: Leisling mit erfolgreichem Doppelstart in Ischgl

Bilder oder Fotos hochladen

Für Matthias Leisling begann das Rennwochenende bereits am Freitag, da er ab 17 Uhr beim Palio Eliminator Sprint in Ischgl starten wollte. Der Stau bei der Anreise machte ihm dabei fast einen Strich durch die Rechnung, aber er schaffte es gerade so noch zum Start der Quali-Läufe für den abendlichen Sprintwettkampf. Dabei konnte er sich bis ins Halbfinale durchsetzen, wo er dann mit Platz 3 den Einzug ins Finale knapp verpasste. Im kleinen Finale holte er sich dann den zweiten Platz und belegte in der Endabrechnung somit Rang 6.

Weiterlesen

TEXPA-SIMPLON: Große Hitze bei Bike Challenge im Zillertal

Bilder oder Fotos hochladen

Gute Organisation, zumeist gutes Wetter, mittlerweile ein hochkarätiges Starterfeld und vor allem natürlich die extrem anspruchsvolle Strecke. Das sind die Argumente die auch diese Jahr für einen Start bei der Zillertal Bike Challenge sprachen. Christian Schneidawind, Wolfgang Mayer und Johannes Wagner machten sich daher auf den ins Zillertal, um sich dort an drei Tagen fast 10.000 hm in die Beine zu fahren. Damit wollten sie sich den letzten Schliff für die anstehende Bike Trans-Alp holen.
Die erste Etappe von Fügen nach Zell am Ziller bot direkt nach dem Start 1000 hm am Stück. Schon nach kurzer Zeit war das Feld in kleinere Gruppen zersprengt und vorne konnten sich die Vaude-Centurion Fahrer mit Lukas Buchli (BIXS-iXS Pro Team) und Hansueli Stauffer (WHEELER-iXS Pro Team) langsam absetzen. In der Verfolgergruppe fanden Mayer und Schneidawind mit Uwe Hochenwarter (Team BIKEARENA Obertraun) einen starken Begleiter. So ging es in gutem Teamwork über die beiden etwas kürzeren Anstiege und in die schnelle Abfahrt runter nach Kaltenbach. Ab hier stand ihnen noch die 15 km lange Auffahrt zur Kapaunsalm im Weg, bevor es bis ins Ziel nur noch bergab ging. In diesem Anstieg schlug Schneidawind ein enorm hohes Tempo an und konnte sich nach vorne absetzen. Mayer fuhr derweil seinen eigenen Rhythmus. Leider bekam Schneidawind auf den letzten 300 hm starke Krämpfe und musste dementsprechend das Tempo drosseln, was ihm natürlich viel Zeit und einige Positionen kostete. Trotzdem fuhr einen guten 13. Platz ein. Mayer konnte seine Pace bis zum Gipfel halten und bis zum Ziel noch ein paar Plätze gut machen, so dass er schließlich als 10. über die Ziellinie fuhr.
Wagner hatte sich recht kurzfristig zu einem Start entschieden und war daher mit müden Beinen von den letzten Trainingseinheiten angereist. So merkte er schnell, dass unter diesen Umständen nicht seine gewohnte Leistung bringen konnte und fuhr die Etappe eher im Trainingstempo.

Weiterlesen

CENTURION VAUDE dominiert im Zillertal

Bilder oder Fotos hochladen

Bei brütender Hitze fand am Wochenende die siebte Auflage der Zillertal Bike Challenge statt. Die Team CENTURION VAUDE Fahrer nutzten das herausfordernde 3-Tage-Rennen über 200 Kilometer und 9.100 Höhenmeter auch in diesem Jahr als letzten Feinschliff und Formtest für die am 19. Juli startende BIKE Transalp Challenge und lieferten hier eine hervorragende, geschlossene und überaus dominante Teamleistung ab.

Mit fünf Fahrern und einer Fahrerin war das CENTURION VAUDE Team ins Zillertal gereist und eines kann schon vorab verraten werden – das Rennergebnis kommt fast schon einer CENTURION VAUDE “Vereinsmeisterschaft” gleich. Im Rennen der Herren konnte Markus Kaufmann sich vor dem Schweizer Lukas Buchli den Gesamtsieg sichern. Nur wenig dahinter kamen seine Teamkollegen Hermann Pernsteiner (3.), Daniel Geismayr (4.), Jochen Käß (5.) und Andi Seewald (6.) ins Ziel. Auch im Damenrennen war das Team hervorragend durch Gabi Stanger vertreten. Sie belegte Rang drei im Gesamtklassement.

Weiterlesen