Schlagwort-Archiv: Lutz Heßlich

SIX DAY BERLIN verpflichtet Deutsche Meister

Heßlich/Burkart rücken nach – Berliner Sechstagerennen nun mit fünf deutschen Teams

Berlin, 29. Dezember 2016. Olympia-Sieger, Weltmeister und nun auch die amtierenden deutschen Meister im Zweier-Mannschaftsfahren: Mit der jüngsten Verpflichtung von Nico Heßlich und Achim Burkart gelang es den Machern von Six Day Berlin, das Starterfeld des Berliner Sechstagerennens weiter zu verstärken. Bei den Titelkämpfen Ende August in Cottbus hatte das Duo unter anderem die Topfavoriten Christian Grasmann und Marcel Kalz auf die Plätze verwiesen: „Achim und ich freuen uns riesig, in Berlin starten zu dürfen“, sagt Heßlich.

Mit ihrem Erfolg im Sommer bewiesen die beiden, dass sie zu den hoffnungsvollsten Sechstagefahrern Deutschlands zählen. Bereits 2013 war der heute 26-jährige Heßlich, Sohn des Olympia-Siegers und mehrfachen Weltmeisters Lutz Heßlich, Deutscher Meister im Zweier-Mannschaftsfahren geworden, der zwei Jahre jüngere Burkart hatte 2014 unter anderem den Vize-Europameistertitel im Derny gewonnen. Bei der Six Day Serie gelten die beiden Youngster, die in Berlin ihr Serien-Debüt feiern, dennoch als „Underdogs“: „Umso motivierter sind wir jetzt, uns für das nächste Jahr zu empfehlen“, sagt Heßlich.

Besonders reizvoll für die deutschen Fans: Durch den Start der beiden Neuverpflichtungen kämpfen nun fünf einheimische Teams im Berliner Velodrom um Punkte und Rundengewinne. Die besten Chancen auf den Sieg dürften dabei Leif Lampater und Marcel Kalz besitzen. Das Duo hatte beim Auftakt der Six Day Serie in London Rang vier belegt und war wenige Wochen später in Amsterdam Zweiter geworden. Auch dem Gespann um Christian Grasmann und Maximilian Beyer werden nach ihrem fünften Platz bei Six Day Amsterdam Chancen auf das Podium zugetraut.

Heßlich/Burkart peilen eine Platzierung in den Top Ten an: „Wir sind beide zwei Fahrertypen, die nicht abwarten, und voll auf Attacke fahren. Also werden wir dementsprechend auch angreifen. Für uns sind die Top Ten ein Erfolg und vielleicht können wir auch eine der etablierten Serien-Mannschaften hinter uns lassen.“ Der Startschuss zu Six Day Berlin 2017 fällt am 19. Januar, das Rennen endet am 24. Januar. Es ist der dritte Lauf der Six Day Serie.

Startliste Six Day Berlin 2017
1. Kenny de Ketele & Moreno de Pauw (BEL)
2. Yoeri Havik & Wim Stroetinga (NED)
3. Leif Lampater & Marcel Kalz (GER)
4. Morgan Kneisky & Benjamin Thomas (FRA)
5. Casper Pedersen & Alex Rasmussen (DEN)
6. Andreas Müller & Andreas Graf (AUT)
7. Andy Tennant & Chris Latham (GBR)
8. Marc Hester & Jesper Morkov (DEN)
9. Jens Mouris & Pim Ligthart (NED)
10. Christian Grasmann & Max Beyer (GER)
11. Tristan Marguet & Claudio Imhoff (SUI)
12. Nico Heßlich & Achim Burkart (GER)
13. Theo Reinhardt & Domenic Weinstein (GER)
14. Henning Bommel & Sebastian Schmiedel (GER)
15. Tirian McManus & Joshua Harrison (AUS)
16. Pieter Bulling & Regan Gough (NZL)

Mehr Informationen zu SIX DAY BERLIN und zur internationalen SIX DAY SERIE erhalten Sie unter www.sechstagerennen-berlin.de und www.sixday.com.

Schäfer gewinnt Gold bei der Derny-DM

Bilder oder Fotos hochladen
MPB_DM_Derny_Burkart

Der Maloja Pushbiker Stefan Schäfer hat gemeinsam mit seinem Schrittmacher Peter Bäuerlein die Deutsche Derny-Meisterschaft gewonnen. In Nürnberg verwiesen sie nach 40 Kilometern die Gespanne Franz Schiewer/GerdGessler und Christoph Schweizer/Christian Dippel auf die Plätze zwei und drei. Achim Burkart blieb nur der undankbare vierte Platz. Nico Heßlich fuhr gemeinsam mit seinem Vater Lutz auf den sechsten Rang.

Bilder oder Fotos hochladen
MPB_DM_Derny_Heßlich

Weiterlesen

1.110 Euro für Kinderhospiz Bärenherz

Erlös aus Trikotversteigerung von seltenem Friedensfahrttrikot der M4Energy eG kommt schwerstkranken Kindern in Leipzig-Markkleeberg zugute


Jens Böttcher (rechts) ist stolzer Besitzer und Ersteigerer des Friedensfahrttrikots. Ulrike Herkner nahm den Spendenscheck aus den Händen der beiden M4Energy eG -Vorstände Maik Junker (2.v.re.) und Bernd Meier (li.i.B.) entgegen.

Dresden/ Leipzig / Berlin. Im Kinderhospiz Bärenherz in Leipzig Markleeberg war die Freude groß: Vor wenigen Tagen konnte die Geschäftsführerin Ulrike Herkner einen Scheck in Höhe von 1.110 Euro durch den Vorstand der M4Energy eG, Bernd Meier und Maik Junker und den neuen Besitzer des ersteigerten Friedensfahrttrikots Jens Böttcher in Empfang nehmen.

Seit August wurde eines von zehn weltweit existierenden Trikots – original handsigniert von 15 ehemaligen deutschen Radsportlegenden – versteigert. Das Höchstgebot gab der Leipziger Jens Böttcher in Höhe von 555 Euro ab – die M4Energy eG verdoppelte diesen Betrag!

Weiterlesen