Schlagwort-Archiv: Lutz Winker

Team ABUS NUTRIXXION 2017 | Ehrungen für Meistertitel Teil 2

Beim „Nutrixxion-Kick-Off“ in Dortmund ging es hoch her (wir berichteten). 150 Straßenfahrer, Mountainbiker und Triathleten trafen sich im Dortmunder 4-Sterne-Hotel „l’Arrivée“, der Homebase des Teams, um sich auf die Saison 2017 einzustimmen. 150 der insgesamt 250 Teammitglieder schafften bei schwierigen Witterungsverhältnissen die Anreise nach Dortmund, übernahmen ihre neue Teamkleidung, überprüften ihre Fitness per Leistungsdiagnostig, feierten bis weit in die Nacht und gingen am nächsten Morgen gemeinsam auf ihre erste Team-Ausfahrt.

Natürlich musste auch die ein oder andere Ehrung sein. Sven Hielscher, seit sechs Jahren im Team dabei und längst überregional bekannt für seine Extrem-Touren auf dem MTB, wurde für seine Gesamtleistung 2016, aber auch für seinen 4. Platz in der Einzelwertung bei der Deutschen Meisterschaft über die 24-Stunden-Distanz ausgezeichnet. „Auch im 6. Jahr macht es mir immer wieder Spaß mit der Truppe“, freute sich der Düsseldorfer, der zusammen mit Partnerin Sandra Klute An- und Abreise mit dem Bike absolviert hatte und dafür um 5 Uhr morgens selbst Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt ertragen hatte.
Was Sven Hielscher für die Mountainbiker, ist der Hesse Rudolf Weis für die Rennradfahrer. Weis („wir haben uns als Team weiterentwickelt“) bestritt im Jahr 2016 alle zehn Rennen der GCC-Wertung. „Der Rudolf“, so Mark Claußmeyer in seiner Laudatio, „das ist unser Marathon-Mann.“ Und dann war da noch Hubertus Brand, der Erfolgsathlet aus dem Triathlon-Team Nutrixxion, der als Duathlon-Europameister und Triathlon-Europameister in der AK 50 stellvertretend für das gesamte Triathlon-Team ausgezeichnet wurde und verdientermaßen lang anhaltenden Applaus erhielt.

Weiterlesen

4Fun-Team holt Sieg in der Teamwertung auf Rügen

Bilder oder Fotos hochladen

Der letzte große Auftritt in der Saison 2015 wird bei den Athleten des Team Abus Nutrixxion noch lange in bester Erinnerung bleiben. Nicht nur, dass die lange Anreise zur „Rügen Challenge 2015“ ganz profimäßig mit zwei Abus-Nutrixxion-Mannschaftswagen geschah, auch das Ergebnis wird noch lange für Gesprächsstoff sorgen. Zum ersten Mal in diesem Jahr sicherte sich das Team den Sieg in der Mannschaftswertung über die Langdistanz von 107 km. Daniel Kersten setzte als 16. der Gesamtwertung über die Langdistanz ein Ausrufezeichen, Rudolf Weis erkämpfte sich ebenfalls auf der langen Runde in seiner AK als Dritter ein Platz auf dem Treppchen. Unterm Strich war die „Rügen Challenge“ ein rundherum gelungener Saisonabschluss.

Weiterlesen

4Fun-Team auf Podium in Hamburg

Bilder oder Fotos hochladen

Bei den Profis ist es das wichtigste Radrennen Deutschlands, bei den Jedermännern mit 18000 Startern das Größte. Und dennoch gibt es das ein oder andere Vorurteil über die Vattenfall Cyclassics in Hamburg. Zu wenig Höhenmeter, zu viel Stürze, alles viel zu eng. Dass es auch anders geht, erfuhr am Wochenende das Team Abus-Nutrixxion, das mit großer Mannschaft angereist war – darunter zahlreiche Erststarter. „Wenn du die Köhlbrandbrücke mit jeweils 120 HM zweimal hoch musst und dabei noch heftigen Gegenwind vor der Brust hast, dann klagst du nicht mehr über fehlende Höhenmeter“, sagte Abus-Nutrixxion-Athlet Michael Simon. Der Hamburger Michael Simon hatte lobenswerterweise die Team-Organisation im Vorfeld übernommen und war rundherum mit der Ausbeute zufrieden: „Alle waren angetan von der großen Begeisterung an der Strecke, die Fans in Hamburg sind wirklich klasse.“ Sportlich war natürlich der dritte Rang in der Teamwertung über die 100 km das Highlight des Tages. Nicht zu vergessen. Carsten Nagel stürmte nach seiner längeren Zwangspause sofort wieder auf Rang 6 in der AK Sen. 3, gefolgt von seinem Trainingspartner und Freund Uwe Petrol auf Rang 10. Und drei Abus-Nutrixxion-Fahrer wagten sich sogar auf die große Runde über 155 Kilometer. Lutz Winker, Michael Mayensohn und eben Michael Simon, der ebenso wie Stefan Hecking aus Treue zu ihren lokalen Teams einen einmaligen Trikottausch vornahmen.

Weiterlesen

4Fun-Team Abus Nutrixxion glänzt in Göttingen

Bilder oder Fotos hochladen

Der Saisonauftakt für das Team Nutrixxion 4Fun bei der Tour d’Energie in Göttingen ist mit Bravour gelungen. Prächtige Stimmung vor, während und nach dem Rennen, dazu erstklassige Platzierungen in allen Klassen machten aus dem Auftaktrennen trotz zum Teil katastrophaler Witterungsverhältnisse ein echtes Highlight. Mit 37 Teilnehmern gehörten die Dortmunder zu den absolut stärksten Teams in Göttingen. Bereits am Freitag steht das zweite Rennen der German Cycling-Serie mit „Rund um den Finanzplatz Frankfurt-Eschborn“ auf dem Programm des Nutrixxion-Teams.

Weiterlesen

TOLLES FINALE BEIM MÜNSTERLAND GIRO

Bilder oder Fotos hochladen

Was für ein grandioser Saisonabschluss für die Athleten des Team Nutrixxion 4Fun. Bei herrlichem Sommerwetter ging es beim Finale in Münster für das größte deutsche Jedermannteam noch einmal so richtig zur Sache. Gut 40 Teamfahrer stellten sich beim Münsterland Giro dem Starter und sorgten für ein tolles Ende einer ganz starken Saison. „Ein Saisonabschluss wie er schöner nicht sein konnte”, formulierte der Leipziger Lutz Winker stellvertretend für alle Teamkameraden. Es passte einfach alles. Das Teamtreffen am Vorabend, das 14. und letzte Rennen des German Cycling Cup. Und natürlich die große und von der Konkurrenz vielbeachtete Abschlussparty auf dem Münsteraner Schlossplatz. Mehr ging einfach nicht. Zumal auch die sportliche Leistung erste Klasse war. Herausragend dabei der zweite Platz von Tim Weihmeier in der Jugend.

Weiterlesen

Team Nutrixxion 4FUN: Tolle Stimmung beim Rennen in Dresden

Starkes Rennen, sympathischer Auftritt des Team Nutrixxion 4FUN, perfekte Organisation, beste Stimmung. So kann man das German Cycling Cup Rennen am Wochenende in Dresden kurz zusammenfassen. Wäre nicht der Sturz von Wolfgang Ruge gewesen, wäre es ein absolut perfektes Rennwochenende gewesen. Zumal die attraktive 20 km-Runde enorm schnelle Durchschnittszeiten zuließ. Schnellster Nutrixxion-Athlet in Dresden war Christoph Wisse mit Platz 98 über die 60 km-Distanz. Für das beste Altersklassen-Resultat sorgten Klaus Niepenberg und Rudolf Weis mit den Plätzen 4 und 5.

Weiterlesen

NUTRIXXION 4FUN-TEAM STARTET IN DIE NEUE SAISON

!cid_52D68FCD_3EFA40C7

Einmalig, absolut gelungen, sensationell. Die Kommentare nach dem Teamtreffen des Team Nutrixxion 4Fun überschlugen sich vor Lob. 150 Radsportler, darunter acht Profis und einige Triathleten, dazu zahlreiche Sponsoren und Ehrengäste hatten am Wochenende für eine in der Tat einmalige Atmosphäre bis spät in die Nacht hinein gesorgt. Zum Abschluss ging’s dann am Sonntagvormittag entweder per Rennrad oder MTB für zwei Stunden auf eine gelungene Abschlusstour. Womit der Startschuss für die neue Saison gefallen wäre. Am 16. Februar geht’s auf die Bahn nach Büttgen zur Premiere des „NUTRIXXION-Bahntags”, eine Woche später ins Trainingslager nach Mallorca.

Weiterlesen