Schlagwort-Archiv: Manuel Quinziato

Quinziato per Solo zum Etappensieg bei der Eneco Tour

Bilder oder Fotos hochladen

Geraardsbergen (BEL) – Manuel Quinziato vom BMC Racing Team feierte am Sonntag bei der letzten Etappe der Eneco Tour nach gelungener Soloflucht seinen ersten Sieg seit 2008. Seine Teamkollegen Greg Van Avermaet und Philippe Gilbert wurden im Gesamtklassement Zweiter resp. Vierter.

Auf den letzten sechs Kilometern der 193,8 km langen Etappe setzte sich Quinziato von den zwei Fahren, die wie er aus einer ursprünglich elfköpfigen Fluchtgruppe übrig geblieben waren, ab. Aber Björn Leukemans (Wanty-Groupe Gobert) und Yves Lampaert (Etixx-Quick Step) schlossen beim letzten Anstieg auf Kopfsteinpflaster wieder zu ihm auf.

“Ich konnte eine Lücke aufreissen und die Fahrer hinter mir sind verschwunden”, sagte Quinziato. “Aber ich fuhr am Limit und sagte zu mir selbst: ‘Schau nicht zurück’. Auf den letzten 500 Metern blickte ich dennoch zurück und sah sie kommen. Dann sagte ich mir: ‘Du kannst jetzt entweder um den Sieg fahren oder du hast verloren’. Am Ende habe gewonnen und bin sehr glücklich.”

Weiterlesen

Tour de France, Etappe 2: Van Garderen klettert nach oben

Bilder oder Fotos hochladen

Zélande, Niederlande – BMC Racing Team Fahrer Tejay van Garderen konnte am Sonntag bei der Tour de France Zeit auf die Konkurrenten um das Gesamtklassement gut machen, während sein Teamkollege Rohan Dennis bei Regen und starkem Wind die Führung herschenken musste.

Van Garderen beendete die Etappe als Elfter und kletterte mit 44 Sekunden Rückstand auf den achten Gesamtrang. Er und fünf weitere Fahrer des BMC Racing Teams waren Teil der 26-köpfigen vorderen Gruppe, die sich weniger als 60 Kilometer vor dem Ende der 166 km langen Etappe absetzen konnte.

“Zu dieser Zeit waren wir nur auf die Räder vor uns fokussiert”, sagte van Garderen. “Uns hat nicht interessiert, was hinter uns geschehen ist. Wir wollten sicher fahren und vorne bleiben. Dass einige Leader zurückgeblieben sind, ist für uns natürlich eine gute Nachricht.”

Weiterlesen

Van Avermaet gewinnt Baloise Belgium Tour

Bilder oder Fotos hochladen

Sankt Vith, Belgien – BMC Racing Team Fahrer Greg Van Avermaet nutzte am Sonntag eine Soloflucht zum Sieg auf der letzten Etappe der Baloise Belgium Tour und sicherte sich den Gesamtsieg.

Van Avermaet konnte den jagenden Tiesj Benoot (Lotto-Soudal) zurückhalten nachdem Benoot und Egor Silin (Team Katusha) auf dem letzten Kilometer der 199,2 km langen Etappe attackierten.

“Ich hatte im Kopf den Etappensieg Benoot zu überlassen”, sagte Van Avermaet. “Das wäre aber nur möglich gewesen, wenn wir zu zweit gewesen wären. Dann hätte ich für die Gesamtwertung und er für den Etappensieg fahren können. Mit einem schnellen dritten Fahrer, der zuvor nicht viel in uns investiert hatte und dem ich den Sieg nicht überlassen wollte, ging das nicht. Ich wollte auf den Sprint warten, habe dann einen Kilometer vor dem Ende gedacht, es einfach zu versuchen. Als die Lücke entstand war es schwer mich einzuholen. Ich gab alles bis zum Ende und es war schön die Etappe und das Gesamtklassement zu gewinnen. Das macht den Sieg ein wenig spezieller.”

Weiterlesen

BMC Racing Team gewinnt Teamwertung der Dubai Tour

Das BMC Racing Team sicherte sich im zweiten Jahr in Folge am Samstag den Sieg der Teamwertung bei der Dubai Tour. Der frühere Weltmeister Philippe Gilbert beendete das Rennen auf dem achten Gesamtrang. Neben Gilbert gehörten Brent Bookwalter, Marcus Burghardt, Stefan Küng, Klaas Lodewyck, Daniel Oss, Manuel Quinziato und Rick Zabel zur siegreichen Equipe. Lodewyck musste das Rennen jedoch aufgrund eines Schlüsselbeinbruchs während der Etappe am Freitag frühzeitig beenden.

Weiterlesen

BMC Racing Team schickt 13 Fahrer zur WM


Foto: BMC Racing Team
13 Fahrer vom BMC Racing Team werden in dieser Woche an der UCI Strassen- und Einzelzeitfahrweltmeisterschaft in Ponferrada (Spanien) teilnehmen.

Weiterlesen

BMC Racing Team gewinnt WM-Titel im Teamzeitfahren

Das BMC Racing Team gewann am Sonntag seinen ersten WM-Titel im Teamzeitfahren bei einer UCI Weltmeisterschaft mit einem Vorsprung von 31 Sekunden auf ORICA-GreenEDGE und 35 Sekunden vor Omega Pharma-Quick Step, dem Team das die letzten zwei Jahre dominierte.

Ein grossartiger Moment
Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von beinahe 87 km/h jagte das BMC Racing Team ihre BMC timemachines TM01 über den 57,1 Kilometer langen Kurs in Spanien, gewann mit einer Zeit von 1:03:29. „Das war sehr speziell weil es etwas für jeden im Team ist – nicht nur für sechs Fahrer“, so BMC Racing Team Präsident/General Manager Jim Ochowicz. „Es sind wirklich alle Fahrer und die gesamte Belegschaft und (Sponsor) Andy Rihs die seit drei Jahren an diesen Erfolg geglaubt haben. Dieser Erfolg hatte bei uns eine hohe Priorität und wir haben es uns jedes Jahr als Ziel gesetzt. Jetzt haben wir es erreicht. Das ist ein grosser Moment für die gesamte Organisation.“ Im Aufgebot des Teams standen Rohan Dennis, Silvan Dillier, Daniel Oss, Manuel Quinziato, Tejay van Garderen und Peter Velits. Der slowakische Zeitfahrmeister Velits gehörte auch in den letzten zwei Jahren – damals mit dem Team Omega Pharma-Quick Step – zu den Siegern.

BMC Racing Team Aufgebot: Weltmeisterschaft im Teamzeitfahren

Der sechsköpfige Kader des BMC Racing Teams für das Teamzeitfahren der UCI Weltmeisterschaft am Sonntag umfasst unter underen USA Pro Challenge Sieger Tejay van Garderen und den slowakischen Zeitfahrmeister Peter Velits.

Weiterlesen