Schlagwort-Archiv: Michael Franzl

Team Heizomat startet in die 15. Saison

Bilder oder Fotos hochladen

Von der kleinen Mannschaft unter der Flagge des bayrischen Landesverbandes zu einer der besten deutschen Kontinentalmannschaften: Wenn das Team Heizomat 2016 in seine 15. Saison startet, möchte es diese Erfolgsgeschichte weiterschreiben. Zeit für einen kurzen Blick zurück – aber auch für einen kurzen Blick in die Zukunft.

Bereits seit 2002 bestreitet die Mannschaft unter Teamchef Markus Schleicher Rennen auf nationalen und internationalen Straßen. Nach erster grundlegender Arbeit war es das erklärte Hauptziel, die neu strukturierte Mannschaft im oberen Drittel der Rad-Bundesliga zu platzieren. Nachdem das Team im Jahr 2005 eigenständig wurde, fuhren die jungen Heizomat-Fahrer kaum ein Jahr später schon die ersten Podiumsplatzierungen bei renommierten internationalen Rennen ein. Mit Michael Franzl hatte die Mannschaft in der höchst erfolgreichen Saison 2007 dann sogar den Bundesliga-Gesamtsieger in seinen Reihen: Er war der erste bayrische Gewinner in der langen Geschichte der U23-Rennserie. Seit 2008 verschafft der UCI Kontinental-Status dem Team Heizomat Eintritt zu prestigeträchtigen Profirennen wie Rund um Köln, Eschborn–Frankfurt oder der Bayern Rundfahrt. Dort schaffen es die jungen Fahrer seither, Rennverläufe mitzugestalten und mit ihrer angriffslustigen Fahrweise Podiumsplätze zu erklimmen und Aufmerksamkeit zu erregen.

Weiterlesen

Team Heizmat: Bundesliga-Gesamtsieg

Im 13. Jahr des Bestehens sorgte das Team Heizomat für einen Rekord. Noch nie schaffte es die fränkische Mannschaft 30 Siege, davon 25 Tageseinzelsiege, in einer Saison einzufahren. Höhepunkt war der Gewinn der Rad-Bundesliga-Teamwertung 2014.

Als erstes bayerisches Eliteteam konnte das Team Heizomat die Teamwertung der Bundesliga, die mittlerweile seit über 25 Jahren existiert, für sich entscheiden. Bereits 2007 gewann mit Michael Franzl ein Heizomatler die Gesamteinzelwertung, aber in der Teamwertung war es nach dritten Plätzen in den Jahren 2009, 2010 und 2012 der erste Gesamtsieg. Mit dem kleinsten Bundesligakader war Heizomat gegen die anderen 14 Mitbewerber erfolgreich, auch wenn es während der Saison gelegentlich personell Engpässe gab. Den Grundstein zum Erfolg legten die beiden Tagesmannschaftssiege in Cadolzburg und Ingolstadt-Wettstetten. Das Team von Markus Schleicher war außerdem mit vier Fahrern in der Top15 der Bundesliga-Einzelwertung vertreten. Top-Fahrer war Julien Essers, der mit Platz 4 nur knapp das Podium der Gesamteinzelwertung verpasste. Im Verlauf der Saison schafften drei Heizomatler den Sprung auf das Tagespodium. Julien Essers wurde 2. beim Auftakt in Cadolzburg, Jan-Niklas Droste holte sich ebenfalls Platz 2 beim Saisonfinale in Berlin-Schönefeld und Alexander Grad fuhr auf Platz 3 in Ingolstadt-Wettstetten.

Weiterlesen