Schlagwort-Archiv: Monika Dietl

Nach dem PRO Ötztaler 5500 ist vor dem Marathon

Nach der mehr als gelungenen Premiere des Profirennens PRO Ötztaler 5500, worüber Sieger Roman Kreuziger meinte: „Das Rennen hat Potential für einen richtigen Klassiker“ – geht morgen die 37. Auflage des Mythos Ötztaler Radmarathon über die Bühne. Bei den über 4.000 Startern steht heuer der Granit im Vordergrund.


Siegerehrung des Profirennens mit den Trophäen aus Granit


Alban Lakata, 27. Platz und bester Tiroler, am Kühtai vor einer tollen Zuschauerkulisse

Im Ötztal, wo sich mit der 3.774m hohen Wildspitze der höchste Berg Tirols befindet, dominieren drei Gesteinsarten: der Bergkristall, Granat und der Granit. Letzterer, die häufigste Gesteinsart im Ötztal, steht heuer im Mittelpunkt des Ötztaler Radsportwochenendes; nicht nur die Finisher-Trikots sind mit Granit-Grafiken versetzt, auch die Siegertrophäe in Granit gehalten. Jakob Falkner, Geschäftsführer der Bergbahnen Sölden, Mag. Oliver Schwarz, Geschäftsführer Ötztal Tourismus, Sportdirektor Thomas Rohregger und OK-Chef Ernst Lorenzi präsentierten heute die Siegertrophäe für die Gewinner des 37. Ötztaler Radmarathons in der neu errichteten Giggijochbahn in Sölden.

Weiterlesen

Der Supergiro Dolomiti – ein Höllenritt!

Bilder oder Fotos hochladen

Die 2. Auflage das Supergiro Dolomiti in Lienz in Osttirol hatte für seine Teilnehmer einiges zu bieten – nicht nur 232 beinharte Kilometer durch Osttirol, Kärnten und das italienische Friaul mit steilen und schweren Anstiegen waren zu überwinden, auch das Wetter zeigte sich in diesem Jahr nicht so gnädig mit den besonders sattelfesten Radsportlern auf der Super Giro Strecke. Um 6:35 erfolgte der Start in Lienz, das Feld schoss die flache Strecke bis Oberdrauburg, um sich am Gailbergsattel zum ersten Mal zu selektieren. 50 Fahrer bildeten die Spitze und nahmen den ersten schweren Anstieg, den Plöckenpass unter die Räder. Hier herrschten noch angenehme Witterungsbedingungen, die Sonne schien und es war noch nicht zu heiß.

Weiterlesen

Erstes Rennwochenende für das KirchmairCycling Team

Bilder oder Fotos hochladen

Bereits vor dem offiziellen Auftaktrennen, dem Achensee Marathon waren einige Teamfahrer bereits diesen Sonntag am Start verschiedener Radbewerbe und davon gibt es bereits höchst erfreuliche Ergebnisse zu verkünden!
Die weiteste Anreise hatte auf jeden Fall unser Pro-Team Fahrer Marcellus Wünsche, der nach einer Etappenfahrt von Zuhause bis Barcelona gleich noch ein Trainingslager auf Mallorca samt der Inselumrundung unter Wettkampfbedingungen unter die Räder nahm. Passend zur Streckenlänge heißt dieses Rennen „M312“ und führt vom Norden der Insel quer durch alle Berge nach Palma und dann der Küstenstraße entlang um den Rest der Insel.

Weiterlesen

Ötztaler-Doppelsieger Stefan Kirchmair will voll angreifen


Das Team Kirchmair Cycling steht und geht mit einer Top-Aufstellung und großen Zielen in seine zweite Saison. Rund um den zweifachen Ötztaler-Sieger Stefan Kirchmair aus Österreich haben sich 50 motivierte und ambitionierte Radsportler versammelt. Eine der Leistungsträgerinnen ist Monika Dietl. Sie will nach einer sensationellen Saison auch 2015 wieder zahlreiche Siege einfahren. Und auch Stefan Kirchmair selbst möchte nach zwei Jahren auf kleinerer Flamme wieder voll angreifen. Die Voraussetzungen dafür sind gut: „Wir haben unser Netzwerk an Materialpartnern deutlich erweitert“, sagt Kirchmair.

Weiterlesen