Schlagwort-Archiv: Münsterland

Nationalteam mit Heimvorteil und Ambitionen: Degenkolb und Wegmann führen BDR-Auswahl an


Der Kapitän für die Weltmeisterschaften ist auch der Kapitän im Münsterland: John Degenkolb, zuletzt vierfacher Etappensieger der Spanienrundfahrt, gehört auch für den Sparkassen Münsterland Giro.2014 zu den Top-Favoriten. Allerdings hat das Nationalteam im Kampf um den Sieg vor dem Schloss in Münster neben Degenkolb noch mehrere heiße Eisen im Feuer. «So gut besetzt wie in diesem Jahr war die Nationalmannschaft im Münsterland noch nie», so Rainer Bergmann, Organisationsleiter des Rennens.

Weiterlesen

Jan Dieteren vorne dabei im Münsterland

Beim Sparkassen Münsterland Giro, der dieses Jahr in Beckum gestartet wurde und über 200 km nach Münster führte, konnte sich das Team Stölting zum Saisonabschluss noch einmal sehr gut in Szene setzen. So war es Nils Politt der gleich zu Beginn in einer 11-köpfigen Ausreißergruppe um den frisch gebackenen Weltmeister Tony Martin vertreten war. Die Gruppe wurde jedoch nach 80 km wieder gestellt. Durch den teilweise heftigen Ostwind wurde das Peleton stark dezimiert und so schafften es Tim Gebauer, Jan Dieteren und Jan Oelerich in der ersten Gruppe zu verbleiben. Als sich jedoch 50 km vor dem Ziel die entscheidende Gruppe absetzte, war keiner der Fahrer vertreten und so war es Jan Dieteren, der in Münster den 3. Platz des Hauptfeldes im Sprint belegen konnte. Er wurde damit 9. im Gesamtergebnis. Der Niederländer Jos van Emden vom Belgien Team gewann vor Tom Veelers (Team Argos Shimano) und Iljo Keisse (Team Omega Pharma – Quickstep). Mit der Top 10 Platzierung beim letzten Saisonrennen war auch der sportliche Leiter Jochen Hahn durchaus zufrieden. Die Fahrer gehen nach dem Rennen heute in die wohl verdiente Saisonpause, um sich von der langen Saison zu erholen und neue Kraft zu tanken.
untitled
Fahrervorstellung in Beckum
untitled2
Zielsprint des Hauptfeldes um den 7. Platz

Jos van Emden siegt nach sechs Jahren erneut im Münsterland

Solosieg vor dem Schloss in Münster: Der Sieger des Jahres 2007 ist auch der Sieger des Jahres 2013. Jos van Emden ist nach Marcel Kittel der zweite Fahrer, der den Sparkassen Münsterland Giro zum zweiten Mal gewinnt. Der 28-Jährige vom Team Belkin setzte sich auf der Schlussrunde in Münster aus einer fünfköpfigen Ausreißergruppe durch und feierte nach 4:21:37 Stunden seinen ersten Sieg seit den niederländischen Meisterschaften im Einzelzeitfahren am 23. Juni 2010. Zweiter wurde sein niederländischer Landsmann Tom Veelers vom Team Argos-Shimano, Platz drei holte Bahn-Weltmeister Iljo Keisse vom Team Omega Pharma Quick-Step. Nach verschiedenen Ausreißergruppen im ersten Teil des Rennens hatte sich die entscheidende Gruppe gut 60 Kilometer vor dem Ziel abgesetzt. «Der Wind hat das Rennen spannend und abwechslungsreich gestaltet und ihm erst den Drive gegeben», so van Emden. «Am Anfang habe ich mich gar nicht so gut gefühlt, aber dann wurde es besser und als wir dann zwei Minuten Vorsprung hatten, habe ich erstmals daran geglaubt, dass es klappen könnte.» Weiterlesen

Heizomat-Fahrer beenden im Münsterland die Straßensaison

Jan-Niklas Droste hat seiner überaus erfolgreichen Saison zwei weitere Siege hinzugefügt. Er gewann die Hessische Bergzeitfahr-Meisterschaft und ein MTB-Rennen in seiner Heimatstadt Rinteln. Dario Raps verpasste in Aichach das Podium knapp und wurde Vierter. Weiterlesen

Münsterland: Startliste steht

Mit der Meldung des belgischen Teams Lotto Belisol ist die Startliste für das Rennen der Profis zum Sparkassen Münsterland Giro.2013 weitgehend komplett. «Natürlich sind immer noch Änderungen möglich, die letzte Aufstellung werden wir erst nach der Mannschaftsleitersitzung am 2. Oktober haben», so Rainer Bergmann, Organisationsleiter des Rennens, «aber jetzt steht die Liste erst einmal.» Neu hinzugekommen ist an den vergangenen Tagen noch das Team Differdange-Losch aus Luxemburg. «Die junge Mannschaft war in den vergangenen Jahren auch schon regelmäßig zu Gast bei uns im Münsterland und hat sich immer gut gezeigt», so Bergmann. Weiterlesen

Münsterland: Wildcards für ProConti-Teams

Vier Tage nach den Weltmeisterschaften treffen sich einige der besten Profis der Welt im Münsterland. Nach den Startzusagen für die ersten vier ProTeams haben die Organisatoren jetzt die ersten Wildcards für den 3. Oktober vergeben. In der vorläufigen Startliste für den Sparkassen Münsterland Giro.2013 stehen damit Neben Argos-Shimano von Vorjahressieger Marcel Kittel, Omega Pharma-Quick Step um Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin, Belkin und Vacansoleil-DCM die «ProContinental»Mannschaften NetApp-Endura von Vuelta-Etappensieger Loepold König, die belgischen Teams Crelan-Euphony und Topsport Vlaanderen-Baloise und das polnische Team CCC Polsat. Weiterlesen