Schlagwort-Archiv: Neues aus der Radportwelt – jeden Tag aktuell unter www.radsport-forum.info

Israel Cycling Academy makes Israeli sporting history, awarded Giro d’Italia wildcard


ICA Giro – Credit Dvir Almog

It’s a historic moment and a great honor,” declare team owners. “We earned this selection.”

The team sets its goal to win a stage at the Giro

Israeli champion Roy Goldstein: “For an Israeli rider, it’s a chance to make history and to be the first ever to race in a Grand Tour…[and] to scream: we are on the map!”

General manager Ran Margaliot: “No free gifts to make the roster, including the Israelis.”

Tel Aviv. January 20th, 2018

Calling it “a historic moment for Israeli sports and a great honor,” Israel’s first ever professional team, Israel Cycling Academy, has proudly accepted an invitation to participate in the Giro d’Italia, one of the world’s most significant sporting events, scheduled to begin in Jerusalem on May 4th.

“Israel Cycling Academy earned this selection with our excellent team, including seasoned riders who have secured victories in two of the three Grand Tours,” stated the team’s co-owner Sylvan Adams, who is also the Honorary President of the Giro’s “Big Start” in Israel. “We now expect to add a stage win in this year’s Giro and to place a team leader high on the GC [General Classification of overall leaders]. These are our goals in this year’s Giro and we wish to thank the race organizer RCS for this opportunity.”

Weiterlesen

Schweiß, Sonne und spektakuläre Wettkämpfe bei der Deutschen Rad-Cross Meisterschaft

Bei hervorragenden Wetter fand am Wochenende in Bensheim die Deutsche Rad-Cross Meisterschaft 2018 statt. Michael Geil, Geschäftsführer des Standortes Bensheim vom Hauptsponsor Dentsply Sirona, überreichte Elisabeth Brandau und Marcel Meisen nach packenden Rennen die Siegerblumensträuße. Auch die jüngsten Nachwuchsradfahrer gingen an den Start und lieferten sich spannende Wettkämpfe.

Bensheim/Salzburg, 16. Januar 2018. Trotz der kalten Jahreszeit zeigten die Radsportler vom 12. bis 14. Januar 2018 spektakuläre Rennen auf dem anspruchsvollen Rundstreckenkurs in Bensheim und belohnten die über 5300 Zuschauer mit hochklassigen Wettbewerben. Querfeldein und über mehrere Hindernisse hinweg, durch Schlammgruben und über steile Rampen setzte sich Marcel Meisen bei den Männern gegen die Konkurrenz durch. Bei den Frauen triumphierte Elisabeth Brandau. Die Zahnärztin und Lokalmatadorin Kirsten Endres erkämpfte sich einen hervorragenden sechsten Platz im hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld. Zuvor sicherten sich Nina Küderle und Maximilian Möbis die Titel bei den U23-Wettkämpfen. Selbst die Kleinsten konnten bei dem Event kräftig in die Pedale treten: Kinder von ein bis vier Jahren gingen mit ihrem Laufrad an den Start und wurden lautstark angefeuert.
Hochklassige Wettkämpfe

Das Publikum und der Hauptsponsor Dentsply Sirona waren sichtlich begeistert von dem erstklassigen Sportevent: „Die Rennen bei der diesjährigen Deutschen Meisterschaft im Rad-Cross waren großartig. Wir haben eng umkämpfte Wettkämpfe gesehen, Einsatzbereitschaft, Kampfgeist, Ausdauer und individuelle Höchstleistungen. Dabei ist es stets fair zugegangen und die Besten haben verdient gewonnen. Das sind Werte, die auch für uns bei Dentsply Sirona eine wichtige Rolle spielen“, so Michael Geil, Geschäftsführer des Standortes Bensheim und Vice President Behandlungseinheiten bei der Siegerehrung.

Weiterlesen

Fitness beugt Erkältung vor

Mit der Phantom Trainingsmaske die Atemmuskulatur kräftigen

Husten, Schnupfen und Heiserkeit sind jetzt wieder an der Tagesordnung. Wer allerdings körperlich fit ist, bekommt seltener eine der klassischen Erkältungskrankheiten. Und wenn man sich dennoch einmal ansteckt, fallen die Symptome in der Regel deutlich schwächer aus. Fitness und regelmäßige Bewegung stärken das körpereigene Immunsystem. Das haben zahlreiche Untersuchungen bestätigt.

Weiterlesen

Hobbyradfahrer treffen Profis bei Radsporttag: Team Vorarlberg aus Österreich zu Gast in Gangkofen


Bildunterschrift (Foto Andreas Englhart)
Angeführt von Dominik Dietrich (3. von links) ging es für die etwa 30 Hobbyfahrer auf die Trainingsrunde mit den Profis vom Team Vorarlberg Patrick Jäger (links), Sebastian Baldauf (rechts) und Maximilian Hämmerle (3. von rechts).

Auf Einladung von Dominik Dietrich kam das Team Vorarlberg mit drei Profis zum Radsporttag nach Gangkofen. Sebastian Baldauf, Patrick Jäger und Maximilian Hämmerle teilten ihre Erfahrungen mit den Hobbyfahrern und konnten einiges aus dem Rennzirkus erzählen. Im Anschluss ging es bei regnerischem Wetter noch auf eine gemeinsame Trainingsrunde über knapp 50 Kilometer.

Weiterlesen

Der deutsche Meister Marcus Burghardt feiert in Bruckmühl einen Heimsieg


Marcus Burghardt gewinnt in Bruckmühl

Nach einer spannenden „Night-Session“ der Radprofis erobert der deutsche Meister von BORA – hansgrohe einen Heimsieg in Bruckmühl. Burghardt gewann am Ende mit 27 Punkten vor den beiden WorldTour Profis Bernhard Eisel (Dimension Data) und Marco Haller (Katusha-Alpecin) und wiederholte damit seinen Vorjahreserfolg.

Weiterlesen

Deutscher Meister Marcus Burghardt bei der Bruckmühler Radsport-Nacht

Deutscher Meister Marcus Burghardt
kommt nach Bruckmühl

Der deutsche Meister Marcus Burghardt wird am Freitag, den 04. August 2017 bei der Bruckmühler Radsport- Nacht am Start stehen. Gemeinsam mit Rudi Selig, Marco Haller und dem österreichischen Radprofi Bernhard Eisel kommen gleich vier Sprinter von der Tour de France nach Bruckmühl.

Der Countdown zur Bruckmühler Radsport – Nacht läuft, am kommenden Freitag wird in Bruckmühl wieder ein Radfest der Superlative gefeiert. Mit dabei sind der deutsche Meister Marcus Burghardt, seine Teamkollegen Rudi Selig, Andreas Schillinger und Michael Schwarzmann. Aber auch die beiden Österreicher Marco Haller (Team Katusha – Alpecin) und Bernhard Eisel (Dimension Data) werden am Start stehen.

Mit Felix Großschartner (Team CCC Polkowice Sprandi Polsatund) Daniel Bichlmann (Team Bike Aid) sind noch zwei weiter starke Fahrer im Feld, die sich Chancen auf das Podium ausrechnen. Aufgrund der technisch anspruchsvollen Strecke und die Kürze der Rundenlänge (600m), ist das Feld in Bruckmühl limitiert. Abgerundet wird es durch die Mannschaften Team Heizomat, Team Felbermayr Simpson Wels, Team Rad-net Rose, Pro Cycling Team WSA Greenlife und Team Erdinger Alkoholfrei wie auch Team Herrmann.

“Ich freue mich, dass wir es wieder einmal schaffen konnten, so viele gute Fahrer nach Brückmühl zu holen. Es wird sicherlich wieder ein Radfest auf das sich Alt und Jung freuen können. Und auch ihre Stars aus der Nähe anfeuern und kennenlernen können.“- Hermann Denk (Verantwortlich für das Starterfeld)


BORA – hansgrohe Fahrer Marcus Burghardt kürte sich im Juni zum deutsche Meister / © Stiehl Photography

Weiterlesen

Italian Danilo Celano signs for Caja-Rural Seguros RGA

In the first wave of mid-season transfers the Caja-Rural Seguros RGA team has confirmed the signing of Italian rider Danilo Celano from Amore & Vita – Selle SMP for the remainder of 2017 and through to 2018.

The 27 year-old comes into the squad with an impressive season under his belt claiming a solo victory in the Giro dell’Appennino (1.1) as well as a top-ten result in the Tour of the Alps (2.HC).

Celano will make his debut for the team at the Vuelta Burgos (2.HC) which takes place from the 1 – 5 August.

The Italian will serve as a good reinforcement for the team for the later part of the season where the they will dispute several of the prestigious Italian semi-classics held in September.

Celano will add to the Italian flavour already in the team thanks to its existing clothing suppliers, Nalini, also based in Italy.

Weiterlesen

Team return to competition in Ordizia

Team return from altitude to race Ordizia Classic

The Caja Rural Seguros RGA team will return to competition on Tuesday (25/7/17) at the Ordizia Classic (1.1) in the Basque Country, Spain after a month of rest and training.

The 165km of hilly parcours will suit the characteristics of the likes of Aussie neo-pro Nick Schultz and local rider Alex Aranburu.

The team will be hoping to build on the double top-10 result achieved here last year, though will face strong opposition from World Tour outfits such as Movistar and Orica-Scott.

During the month of July period riders have been training at altitude in Andorra, Sierra Nevada and Navacerrada to prepare for some of the important objectives to come in the second part of the season such as the Vuelta España, Tour of Utah and the Colorado Classic.

Eugenio Goikoetxea (Director Sportif) : “We are excited and ready for the second part of the season but we know with the quality of the races on our calendar that we will have to perform at 100%. The whole team has used July to take a small break and then to build up again for competition with training at altitude in Andorra, Sierra Nevada and Navacerrada. The riders have come away in good form and the expectations will be the same as always, to be competitive and to add to our victory list this year. The Ordizia Classic is a race we usually go well in. Of course it will be difficult with the very high level of riders and teams there but we will still have ambitions to do a good race. We are bringing a young team with some local riders from the region who will be motivated to do well. I am expecting good things from them.”

Bild © Team

Charity-Auktionen zur Tour de France

Wir von United Charity, Europas größtem Auktionsportal für Kinder in Not, versteigern passend zum Start der Tour der France mehrere Sammlerstücke für Radsport-Fans für den guten Zweck.

Einerseits bieten wir ein BORA-hansgrohe Teamtrikot mit diversen Signaturen an, das von Jens Zemke zur Verfügung gestellt wurde. Alle Details sehen Sie hier: https://www.unitedcharity.de/Auktionen/Teamtrikot-signiert
Darüber hinaus wird ein handsigniertes Fan-Paket von Christian Knees versteigert, das eine Cap, einen Verpflegungsbeutel und eine Startnummer beinhaltet: https://www.unitedcharity.de/Auktionen/Knees-Fan-Paket

Die Auktionserlöse beider Auktionen fließen ohne einen Cent Abzug an das Kinderhospiz Bärenherz in Wiesbaden.

Für das Kinderhospiz wäre es klasse, wenn Sie die Auktionen unter radsport-forum.info oder auch bei Facebook bekannter machen, damit ein schöner Erlös erzielt werden kann.

Übrigens: United Charity versteigert immer wieder Dinge und Erlebnisse, die man normalerweise nicht kaufen kann, für den guten Zweck. Alle Erlöse gehen zu 100% an verschiedene Kinderhilfsprojekte.

Neues aus der Radportwelt – jeden Tag aktuell unter www.radsport-forum.info

Rückblick: U23 Bundesliga 38. Erzgebirgsrundfahrt – 14.5.2017

14.05.2017 Chemnitz


20170501_EF_021_PeterSagan_WM_Freienstein_5794ff_800x545
Raphael Freienstein vom Team Lotto-Kern Haus ist der Sieger der 38. Erzgebirgsrundfahrt, dem zweiten Wertungsrennen der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga».

Der Vorjahressieger gewann den Spurt einer ca. 40 Fahrer starken Gruppe, Zweiter wurde Gastfahrer und Profi Roger Kluge (Orica-Scott) und Dritter wurde Marcel Fischer (Racing Students).

Der Rennverlauf war sehr spannend und nicht zuletzt auch dem wechselhaften Wetter zu verdanken.

Bei warmen Temperaturen entwickelten sich im Rennverlauf viele Regenschauer und das Rennende musste im Dauerregen bestritten werden.

20170507_BM2017_00_01_104_JohannesSchinnagel_1032_351x600

Bei einer Bergwertung zur Hälfte des Rennens attackierte der neugekürte bayerische Straßenmeister Johannes Schinnagel (Felbermayr-Simplon Wels) und kurze Zeit später schlossen Christopher Hatz (Lotto-Kern Haus) und Jonas Rapp (Team Heizomat) zu ihm auf.

Weiterlesen

Erster nationaler Titelkampf des Jahres in Deutschland rückt näher

Im bayerischen Altmühltal werden die Deutschen Bergmeisterinnen ermittelt

Am 21. Mai finden in Kipfenberg im Ortsteil Attenzell die Deutschen Bergmeisterschaften statt. Im Rahmen des “Altmühltaler Straßenpreises” werden die Titel für die Elite Frauen und Juniorinnen im Bergfahren vergeben. Gleichzeitig stellen die Wettbewerbe die Eröffnung der Müller I Die lila Logistik Rad-Bundesliga dieser Klassen dar. Somit werden auch die Führungstrikots dieser Serie nach den Rennen vergeben.

Auf einem 15 km langen Rundkurs sind für die Frauen sieben Runden mit insgesamt 105 km zu bewältigen. Die Juniorinnen legen zwei Runden weniger zurück und erreichen nach 75 km das Ziel. Die Schlüsselstellen sind neben dem 18-prozentigen Anstieg im Katzental der 1,5 km lange Berg hoch zum Ziel nach Attenzell. Hier müssen bis zu 15 % Steigung bewältigt werden. Die Runde bietet darüber hinaus viele knackige Wellen, die über die Renndistanz die Kräfte der Fahrerinnen schwinden lassen dürften. Auf den 105 km sammeln sich bis zu 2000 Höhenmeter an. Gegen 12:45 Uhr erfolgt der Start zu diesen Rennen. Der Zieleinlauf der Juniorinnen wird ca. um 14:45 Uhr erwartet. 45 Minuten später kann sich dann die erste Frau über den Deutschen Meisterstitel freuen.

Weiterlesen