Schlagwort-Archiv: Newcomer Tour

Linda Riemann gewinnt spannendes Rennen der Newcomer Tour


Foto: Riedmann©Pixathlon

Große Bühne für den weiblichen Radsport-Nachwuchs. Bei der Newcomer Tour im Rahmen der Deutschland Tour im saarländischen Merzig standen heute die jungen Radsportlerinnen der U17-Kategorie im Fokus. Das Rennen über 47,5 Kilometer der Elitestrecke der 3. Etappe der Deutschland Tour entschied Linda Riedmann vom RV Concordia Karbach vor Lucy Mayrhofer von der RV Radlerlust Gomaringen für sich. Platz drei ging an Lea Waldhoff von der TSG 1847 Leutkirch.
40 Fahrerinnen der Jahrgänge 2002 und 2003 aus den Ländern Deutschland, Luxemburg und Belgien begaben sich ab 12 Uhr auf die anspruchsvolle Zielschleife in Merzig. Der hügelige Kurs mit fünf Runden von jeweils 9,5 Kilometern bot die perfekte Kulisse für einen angriffslustigen und spannenden Rennverlauf. Entsprechend fuhren die Fahrerinnen ab dem Start Vollgas. Bereits in der zweiten Runde war das Feld weit auseinandergerissen. Die Entscheidung fiel letztendlich nach 1:24:45 Stunden Fahrzeit in einer knappen Sprintentscheidung zwischen Linda Riedmann und Lucy Mayrhofer. Platz drei sicherte sich 1:10 Minuten später Lea Waldhoff im Sprint einer fünfköpfigen Verfolgergruppe.

„Die Mädels haben ein fantastisches Rennen gezeigt. Die Fahrerinnen waren schneller unterwegs als die schnellste errechnete Zeit. Es wurde von Anfang an Gas gegeben. Das war großer Sport“, sagt Toni Kirsch, Vizepräsident Radsportjugend des BDR.
Die Newcomer Tour wurde gemeinsam mit dem BDR und dem RSC Adler organisiert und als Bundessichtungsrennen mit internationaler Beteiligung veranstaltet. Mit der Klassifizierung als Sichtungsrennen nimmt die Newcomer Tour eine wichtige Rolle in der Nachwuchsarbeit des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) ein. Für die Siegerin gab es zudem eine vom Sponsor Alpecin besonders gestaltete Trophäe.

1. Riedmann, Linda (RV Conc. 1926 Karbach) 1h24’45″
2. Mayrhofer, Lucy (RVRadlerlust Gomaringen) +00″
3. Waldhoff, Lea (TSG1847Leutkirch) +1’10″


Pressebüro Deutschland Tour | FlessnerSchmitz GmbH | Sandra Schmitz
www.cycling-pr.com | +49 160 973 89898 | sandra@flessnerschmitz.com

Newcomer Tour für den weiblichen Radsport-Nachwuchs


Im Rahmen der Deutschland Tour findet am 25. August im saarländischen Merzig, dem Zielort der dritten Etappe, die Newcomer Tour statt. Der weibliche Radsport-Nachwuchs der U17-Kategorie (Jahrgänge 2002 und 2003) wird sich über 47,5 Kilometer messen. Erwartet wird ein Starterfeld von 80 bis 100 Fahrerinnen. Die Teilnehmerinnen der Newcomer Tour absolvieren fünf Runden von jeweils 9,5 Kilometern über die anspruchsvolle Zielschleife in Merzig. Diese muss direkt im Anschluss auch von den Elitefahrern der Deutschland Tour bezwungen werden.

Pünktlich um 12:00 Uhr erfolgt auf der Trierer Straße in Merzig der scharfe Start zur ersten Austragung der Newcomer Tour. Direkt danach beginnt bereits der Anstieg am Eller Weg hinauf bis zur Kreuzbergkapelle. Nach 2,5 Kilometern ist der Berg erklommen und eine leicht technische Abfahrt führt wieder zurück. Mit der kurzen selektiven Steigung und dem langen Weg hinab in die Merziger Innenstadt hat der Kurs einen sehr ausgeglichenen Charakter. Dies kommt dem für Jugendrennen typischen angriffslustigen und spannenden Rennverlauf entgegen. Für weitere Animation sorgen zwei Sprintwertungen bei den Zieldurchfahrten und zwei Bergwertungen bei der Überquerung des Eller Weg.

„Die Newcomer Tour ist ein wichtiges Element im Konzept der Deutschland Tour, mit der wir dem Radsport in all seinen Facetten eine Bühne geben. Mit einem speziellen Event für den weiblichen Radsport-Nachwuchs setzen wir ein bewusstes Zeichen. Wir machen aufmerksam auf die Talente, die an der Schwelle zur Juniorenkategorie stehen. Und wer weiß – vielleicht sehen wir in Zukunft eine Fahrerin der Newcomer Tour bei unseren anderen großen Frauenrennen, wie Lüttich-Bastogne-Lüttich, Flèche Wallonne, La Course oder La Madrid Challenge“, sagt Claude Rach, Geschäftsführer der Gesellschaft zur Förderung des Radsports, dem deutschen Tochterunternehmen des Rennveranstalters A.S.O.
Die Newcomer Tour wird gemeinsam mit dem BDR und dem RSC Adler organisiert und als Bundesichtungsrennen mit internationaler Beteiligung veranstaltet. Neben deutschen Jugend-Fahrerinnen sind auch Teilnehmerinnen aus den Benelux-Ländern, Frankreich, Österreich, Schweiz, Lichtenstein, Italien und Dänemark eingeladen. Mit der Klassifizierung als Sichtungsrennen nimmt die Newcomer Tour eine wichtige Rolle in der Nachwuchsarbeit des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) ein. Die Fahrerinnen des Jahrgangs 2002, die in der Gesamtwertung mindestens Platz 1 bis 3 belegen, werden in die BDR-Juniorinnenkader (Bahn/Straße) übernommen und bei den BDR-Maßnahmen im Nachwuchsbereich berücksichtigt.

Toni Kirsch, Vizepräsident Radsportjugend des BDR, sagt: „Für die weibliche Jugend besteht die Möglichkeit, sich während der Deutschland Tour vor einem großen Publikum zu präsentieren. Nicht nur dies wird für die jungen Sportlerinnen ein Erlebnis sein, auch das Zusammentreffen mit den Stars des Radsports wird für sie unvergessen bleiben. Für die Zukunft wünsche ich mir, dass die Newcomer Tour in den nächsten Jahren erfolgreich fortgeführt wird und ein fester Bestandteil der Deutschland Tour wird.“
Die Newcomer Tour wird von Alpecin unterstützt. Damit dürfen sich die drei bestplatzierten Fahrerinnen nicht nur über einen Erfolg bei einem Bundessichtungsrennen freuen, sondern erhalten auch eine besondere, von Alpecin gestaltete, Trophäe.

Pressebüro Deutschland Tour | FlessnerSchmitz GmbH | Sandra Schmitz
www.cycling-pr.com | +49 160 973 89898 | sandra@flessnerschmitz.com