Schlagwort-Archiv: Österreich Rundfahrt

Stefan Denifl gewinnt Österreich Rundfahrt 2017!


Stefan mit seiner Trophäe

Vier Jahre nach dem letzten rot-weiß-roten Gesamtsieg bei der Österreich Rundfahrt durch Riccardo Zoidl heißt der diesjährige Triumphator Stefan Denifl! Der baldige „Papa“ verteidigte auf der schweren letzten Etappe von Sankt Johann-Alpendorf nach Wels sein Gelbes Trikot! Er wurde wie Etappensieger Clement Venturini von über 10.000 Besuchern bejubelt.

Die sechste und letzte Etappe über 203,9 Kilometer wurde heute in Sankt Johann-Alpendorf im Pongau gestartet. Von Friedensetappe war keine Rede. Nach vielen Attacken in der Anfangsphase konnte sich erst bei der zweiten „Wiesbauer“-Bergwertung Pass Gschütt nach rund 55 Kilometern eine erste Gruppe absetzen. Doch da der Gesamtzweite Deli Fernandez Cruz vertreten war, wurden sie nach 20 Kilometern wieder gestellt. Danach attackierte sogar Stefan Denifl, der Mann in Gelb. Er wollte mit einer offensiven Fahrweise die ständigen Attacken unterbinden.

Bergwertung: Pieter Weening fängt noch Rabitsch ab
Stephan Rabitsch vom Team Felbermayr Simplon Wels hat nach der ersten Etappe von Graz nach Wien das „Wiesbauer“-Bergtrikot erobert. Knapp vor Wels musste er es doch noch ausziehen. „Glocknerkönig“ Pieter Weening, Etappensieger bei Tour de France und Giro d’Italia, hat den Steirer am letzten Tag noch abgefangen und sich den Bergpreis gesichert, nachdem er heute die Bergwertung in St. Martin gewann und am Hochlecken Dritter wurde .

Vanmarcke holt sich „Flyeralarm“-Sprintwertung
Kurz vor der ersten „Flyeralarm“-Sprintwertung in Bad Ischl nach 85 Kilometern setzte sich ein Trio ab, wurde aber bald wieder gestellt. Apropos Sprints: Der italienische Olympiasieger Elia Viviani verlor am letzten Tag sein „Flyeralarm“-Punktetrikot. Der Belgier Sep Vanmarcke, der bis zum Kitzbüheler Horn im Führungstrikot fuhr, fing den Italiener durch den heutigen zweiten Etappenplatz noch um drei Punkte ab.

Venturini – Spezialist für OÖ-Etappen
Nach Hochlecken, der letzten Bergwertung der Tour zersplitterte das Feld in mehrere Gruppen. Rund 35 Kilometer vor der ersten Zieldurchfahrt in Wels formierte sich eine 35 Mann starke Spitzengruppe mit allen Favoriten. Doch kurz vor Wels hieß es wieder „Feld geschlossen“. Vor tausenden Zuschauern kam es erneut zum Massensprint. Dieses Mal schlug der Franzose Clement Venturini zu. Der zweifache Etappensieger und Sprintspezialist Elia Viviani kam mit dem zweiten Feld ins Ziel. „Solche Sprintankünfte liegen mir. Bei der 200 Meter-Marke lag ich an der zweiten Stelle und konnte dann voll durchziehen“, sagte der 23-jährige Venturini von Cofidis, der im Vorjahr die Ö-Tour-Etappe nach Steyr gewann und heuer bei 4 Tage von Dünkirchen triumphierte.

Großschartner verpasst Podest um 1 Sekunde!
Als bester Österreicher rollte heute Stefan Denifl als 20. ins Ziel. Der 29-jährige Stubaitaler vom Aqua Blue Sport-Team siegte 37 Sekunden vor Delio Ferneandez Cruz (Delko Marseille Provence KTM) und 59 Sekunten vor Angel Lopez Moreno (Astana). Nur um eine läppische Sekunde verpasste CCC-Profi Felix Großschartner in seiner Heimat das Podest. „Das war bitter. Ich wollte unbedingt mit Stefan aufs Podium, aber leider ging es sich knapp nicht aus. Trotzdem ist der Tag fantastisch, wir haben einen Rundfahrtssieg!“ Großschartner holte sich die vorletzte Sprintwertung und wurde Zweiter bei der letzten. Durch die Zeitbonifikation lag er damit nur eine Sekunde hinter Lopez.


Im Ziel mit seinem Vater Ernst, früher erfolgreicher Mountainbiker

Weiterlesen

Top Job von Team Vorarlberg an der dritten Etappe der 69. Int. Österreich Rundfahrt UCI 2.1!

Hammerle, Friesecke und Honig setzen die Akzente des Tages – Lienhard holt Rang zehn im Massensprint!


2017.07.02.prolog.vbg.hammerle1.300


Lienhard_F._in_race_©_R._Eisenbauer

Fotos Team Vorarlberg

Team Vorarlberg das „Angreifer Team des Tages“ bei der dritten Etappe der Int. Österreich Rundfahrt – Maximilian Hammerle in der Gruppe des Tages – Fabian Lienhard holt Top Ten Platz! Morgen wartet das Kitzbühler Horn!

Weiterlesen

Das ist Courage!! Angriff von Team Vorarlberg auf der zweiten Etappe der 69. Int. Österreich Rundfahrt UCI 2.1!

Das hat (fast) gepasst heute! Fabian Lienhard wird als Solist vor dem Ziel gestellt – Patrick Schelling wird nach hervorragender Mannschaftsleistung Neunter auf der dritten Ö-Tour Etappe in Pöggstall!


2017.07.02.prolog.vbg.schelling1.250


Lienhard_at_work_©_E._Haumesser

Viel Herz und Courage haben heute die Cracks des Team Vorarlberg nach der missglückten Etappe gestern an den Tag gelegt. Auf der schnellen Etappe von Wien nach Pöggstall über 199,6 Kilometer attackiert im superschweren Finale der Schweizer Fabian Lienhard und stürmt solo in Richtung Ziel. Der junge Team Vorarlberg Fahrer gewinnt die letzte Bergwertung wird erst kurz vor dem Ziel wieder gestellt. Sein Landsmann und Team Kapitän Patrick Schelling schreibt das erste Mal an und wird im Sprint sehr guter Neunter. Sieger der Niederländer Tom Jelte Slagter (Cannondale-Drapac). Kurz und knapp – Top Leistung des Teams heute, da mit Daniel Geismayr und Sebastian Baldauf noch zwei weitere Team Fahrer in der Spitzengruppe zeitgleich angekommen sind.

Weiterlesen

Live-Stream von Horn- und Glockneretappe

Den Organisatoren der Österreich Rundfahrt ist es in Kooperation mit den Firmen KOMMU TV und Flyeralarm gelungen, für die beiden Bergetappen auf das Kitzbüheler Horn und der Glockneretappe einen Live-Stream auf die Beine zu stellen.

Vor zwei Jahren lieferte die KOMMU TV bereits ein Live-Streamangebot. In diesem Jahr können die Radsportfans die 4. Etappe am 6. Juli vom Flughafen Salzburg zum Kitzbüheler Horn und die 5. Glockneretappe am 7. Juli von Kitzbühel nach Sankt Johann-Alpendorf live mitverfolgen. Die beiden Etappen werden am 6. Juli von 14:30 bis ca. 17:00 Uhr und am 7. Juli ab 14:00 bis ca. 16:30 Uhr LIVE übertragen.

„Mit diesen Bergetappen am Donnerstag und Freitag haben wir uns die ausgesucht, die am schwierigsten zu übertragen sind. Wir versuchen mit Martin Böckle und seinem Team die Topographie zu überlisten. Vor zwei Jahren hat er gezeigt, dass er es kann“, sagt Tourdirektor Franz Steinberger.

Der Live-Stream läuft über die offizielle Tourhomepage www.oesterreich-rundfahrt.at

Homepage: www.oesterreich-rundfahrt.at
Facebook: www.facebook.com/tourofaustria

Sep Vanmarcke moves into race leader’s yellow in Tour of Austria

Back-to-back top-five finishes on the two opening stages of Österreich Rundfahrt (Tour of Austria) put Sep Vanmarcke into the yellow race leader’s jersey on Monday. The Belgian began his campaign with fifth place in the opening prologue, a short 800-metre uphill time trial, before sprinting to second place behind Elia Viviani (Team Italy) from a reduced bunch on stage two.

“I’m happy with second place today because I knew I couldn’t beat Viviani,” said Vanmarcke. “The jersey was a pleasant surprise.”

Will Clarke sits second overall, three seconds behind his teammate. He time trialled to third in the opening prologue, which he won last year, and finished in the reduced peloton on stage two.

Weiterlesen

EINLADUNG: Team Vorarlberg lädt Sie ein zum Besuch der Österreich Radrundfahrt 2017

INVITATION: Pro Cycling Team Vorarlberg invites you to the Tour of Austria!

Geschätzte Partner, Sponsoren, Presse- und Medienvertreter!

Wir dürfen Sie hiermit recht herzlich einladen zu einer der Etappen der 69. Int. Österreich Radrundfahrt 2017!

Das Team Vorarlberg ist beim Saisonhighlight live dabei. Trotz dem Verletzungspech der letzten Wochen, wird das Team alles daran setzen ein Top Resultat einzufahren. Das Team ist jung aufgestellt und brennt für einen starken Auftritt!

Die Österreich Rundfahrt startet am 2.7. in Graz und endet am 8.7. in Wels www.oesterreich-rundfahrt.at.

Sollten Sie Zeit finden an einer der Etappen dabei zu sein, dann laden wir Sie hiermit gerne ein im Rennauto mitten im großen Fahrerfeld Platz zu nehmen.


AE_vip_bus_01

Weiterlesen

TV-Medialisierung Österreich Rundfahrt

Auf der gestrigen ersten Etappe der Österreich Rundfahrt konnte von der TV-Produktionsfirma kein Live-Signal produziert werden. Durch das Engagement des ORF wird es ab der heutigen 2. Etappe von Mondsee nach Steyr das geplante Magazin, ausgestrahlt auf ORF Sport Plus, ORF eins und Eurosport 1 und 2, geben. Auf den restlichen Etappen fällt die Live-Übertragung aus.

„Die Live-Übetragung beim Prolog am Kitzbüheler Horn hat sehr gut funktioniert; nicht so auf der 1. Etappe von Innsbruck nach Salzburg. Seit gestern arbeitet die TV-Produktionsfirma mit Hochdruck daran, die technischen Probleme bei der Erstellung des Bildmaterials für das halbstündige Magazin in den Griff zu bekommen. Unser Dank gilt dem ORF für die beispiellose Unterstützung“, sagt Tourdirektor Mag. Gernot Schaar.

Das Magazin der 2. Etappe wird heute ab 20:35 Uhr auf ORF Sport Plus und ab 00:20 Uhr auf ORF eins ausgestrahlt. Hier finden sie die Termine auf Eurosport 1 und 2: http://www.oesterreich-rundfahrt.at/images/NEWS/Eurosport.pdf

Alle TV-Zeiten: http://www.oesterreich-rundfahrt.at/index.php/media-de/tv-zeiten

Homepage: www.oesterreich-rundfahrt.at

Alle Etappen der Österreich Rundfahrt live im TV

Bilder oder Fotos hochladen
Ex-Ö-Tour-Sieger Thomas Rohregger wird als Co-Kommentator an der Seite von Peter Brunner über die Live-Etappen im ORF berichten (Copyright: Mario Stiehl)

Eine groß angelegte Medienkooperation zwischen sechs Landestourismusorganisationen, der Österreich Werbung und der Österreich Rundfahrt führt zu einem historischen Meilenstein: Erstmals werden alle Etappen der internationalen Radsportveranstaltung live im ORF gezeigt. Gesendet werden zudem tägliche, knapp halbstündige Magazine im ORF und auf EUROSPORT.

Die Organisatoren der 68. Österreich Rundfahrt um Tourdirektor Mag. Gernot Schaar haben abseits einer sportlichen, spannenden Rundfahrt Historisches in Bezug auf die TV-Berichterstattung geschafft! Erstmals in der Rundfahrtsgeschichte werden der Prolog und alle sieben Etappen von 2. bis 9. Juli 2016 live auf ORF Sport Plus gezeigt. Zudem gibt es tägliche Magazine im europaweiten Sportkanal EUROSPORT 1 und 2, auf ORF Sport Plus ab 20:15 Uhr sowie auf ORF eins rund um Mitternacht nach der Euro-Sendefläche.

Tourdirektor Schaar lobt Kooperation
Diese Initiative wurde durch eine intensive Zusammenarbeit der Österreich Rundfahrt mit den sechs Landestourismusorganisationen (LTO) Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg und Tirol sowie der Österreich Werbung möglich. „Mein größter Dank gilt allen Akteuren der LTOs sowie den Vertretern der Österreich Werbung um Geschäftsführerin Dr. Petra Stolba für ihre aufopfernde Arbeit! Erstmals können wir allen Radsportfans und Sportinteressierten in ganz Europa alle Etappen der Rundfahrt live und in Magazinsform zeigen“, freut sich Tourdirektor Mag. Gernot Schaar.

Radtourismus als wichtiger Faktor
„Radfahren hat in Österreich nicht nur im Sport, sondern auch im Tourismus große Bedeutung. Jeder fünfte Gast fährt zumindest einmal im Urlaub mit dem Rad, bei den Urlaubsarten liegt der Radurlaub auf Platz fünf“, so Dr. Petra Stolba. Christian Kresse, Geschäftsführer der Kärnten Werbung und Sprecher der LTOs, unterstreicht die Stellung des Radsports im Tourismus: „Die Kooperation zwischen der Österreich Werbung, den Landestourismusorganisationen und der Österreich Rundfahrt ist ein starkes Signal für die Bedeutung des Rad-Tourismus in Österreich! Die Ö-Tour ist für den Tourismus eine ganz wichtige Plattform, um Österreich von seiner schönsten Seite zu zeigen.“

Österreich Rundfahrt erzählt Geschichten
Die schönsten Seiten Österreichs werden von der Produktionsfirma Seltec ins richtige Bild gerückt. Im Rahmen der täglichen Berichterstattung auf EUROSPORT und im ORF werden auch über 40 österreichische Wahrzeichen entlang der Rundfahrtstrecke zu sehen sein, wie etwa die Burg Landskron, das Genusszentrum Schlierbach mit seinen Käsespezialitäten oder Stift Ardagger. Die Österreich Rundfahrt führt nahezu durch das ganze Land und so können parallel zu den sportlichen Highlights Geschichten aus Österreich erzählt werden.

Ein weiterer Teil der Medienkooperation ist das innovative, digitale SMART-Magazine von MARCO POLO, das sich in einer Sonderausgabe der „Österreich Rundfahrt“ widmet. Die schönsten Regionen werden dabei in einem multimedialen Format präsentiert. Der dabei entstandene Content wird auf diversen Kanälen (Websites, Facebook, Newslettern etc.) ausgespielt und beworben.

Weiterlesen

Ö-Tour im Zeichen von Olympia

Der Termin für die 68. Österreich Rundfahrt steht fest! Das größte Radsportevent Österreichs findet heuer von Samstag, den 2. Juli, bis Samstag, den 9. Juli 2016, statt.

Die Olympischen Spiele in Rio in diesem Jahr schlagen hohe Wellen im internationalen Sport- und natürlich auch Radsportkalender. Die besten Kletterer der Welt bereiten sich individuell auf die Olympischen Bewerbe vor. Die einen absolvieren die Tour de France (2.-24. Juli), die anderen haben die Österreich Rundfahrt sowie im Anschluss die Polen-Rundfahrt im Visier. „Wir sind in ständigem Kontakt mit den World Tour-, Professional- und Continental-Teams. In Bezug auf die optimale Vorbereitung wurde der Wunsch an uns herangetragen, die Österreich Rundfahrt doch am Samstag enden zu lassen. Damit haben die Profis einen zusätzlichen Ruhetag, ehe sie die Polen-Rundfahrt in Angriff nehmen können“, beschreibt Ex-Rundfahrtssieger Harald Morscher, der für die Teams verantwortlich zeichnet.

„Die Vorbereitungen für die 68. Auflage der Ö-Tour laufen auf Hochtouren. Das Starterfeld lichtet sich und in Bezug auf die Etappen werden derzeit nur noch Feinheiten vorgenommen“, ergänzt Tourdirektor Wolfgang Weiss. Die Rundfahrt wird Mitte April in Innsbruck, Austragungsstätte der Rad WM 2018, präsentiert.

Homepage: www.oesterreich-rundfahrt.at

Erkämpfen junge Wilde 6 WM-Startplätze für ÖRV?

Bilder oder Fotos hochladen
Zieleinlauf von Pöstlberger

Nach der Tour ist vor der Tour – nicht nur für die Organisatoren, vor allem auch für die österreichischen Rad-Asse, die sich in den vergangenen neun Tagen bei der 67. Österreich Rundfahrt von ihrer besten Seite präsentiert haben. Als Lohn für die tollen Ergebnisse steuert der ÖRV zweieinhalb Monate vor den UCI Rad-Weltmeisterschaften in Richmond (USA) auf sechs Startplätze beim Elite-Rennen zu.

Die Bilanz der Österreich Rundfahrt kann sich aus heimischer Sicht sehen lassen: Rang zehn in der Gesamtwertung durch IAM-Profi Stefan Denifl, Etappensieg durch den 23-jährigen Lukas Pöstlberger, der 21-jährige Felix Großschartner gewinnt nach einem wahren Krimi am letzten Tag das „Wiesbauer“-Bergtrikot und holt sich den Titel des Glocknerkönigs. Gregor Mühlberger lag bis zur letzten Etappe von Innsbruck nach Bregenz auf Top-15-Kurs. Doch nach dem Hahntennjoch musste er an der 12. Stelle liegend, trotz seines Missgeschicks am Kitzübheler Horn mit der gerissenen Speiche am Schlussanstieg, physisch und vor allem psychisch entkräftet aufgeben. Absolut kämpferisch präsentierten sich Matthias Krizek, der auch das „Manner“-Trikot für den besten Österreicher sowie das Bergtrikot getragen hat und der 21-jährige Tirol-Profi Michael Gogl, der maßgeblich am Etappensieg seines Teamkollegen Pöstlberger in Innsbruck beteiligt war.

Weiterlesen

Team Vorarlberg gewinnt durch Victor de la Parte die 67. Int. Österreich-Rundfahrt 2.HC!!!

Bilder oder Fotos hochladen

Dies ist der größte Erfolg in der 17 jährigen Team Geschichte durch eine hervorragende Mannschaftsleistung konnte Victor den Gesamtsieg am letzten und einem der härtesten Teilstücke der diesjährigen Österreich-Rundfahrt Nachhause bringen. Die letzte Etappe führte von Innsbruck über das Hahntennjoch nach Bregenz in Vorarlberg. Trotz zahlreicher Attacken der World Tour Teams wie Saxo Tinkoff, BMC, Cofidis usw. konnte sich Victor an der Spitze der Gesamtwertung behaupten und das gelbe Trikot an den Bodensee heimbringen. Eine Riesenkulisse bot der Zieleinlauf in Bregenz beim Festspielhaus. Tausende Fans bejubelten die Triumphfahrt der „Ländle Truppe“!!!!

Weiterlesen