Schlagwort-Archiv: Olaf Ludwig

11. LILA LOGISTIK Charity Bike Cup in Lorsch

Lorsch am 3. Oktober: Ganz sicher eine Reise wert

Liebe Freunde,

wir wollen an dieser Stelle schon mal frühzeitig in eure Oktoberplanung eingreifen. Egal, was ihr am 3. Oktober auch vorhabt: absagen, auf www.charity-bike-cup.de gehen – und euch für ein großartiges Radsportfest anmelden.

An diesem Tag könnt ihr wieder mit einer Menge Stars zusammen Rad fahren, ins Gespräch kommen – und so ganz nebenbei auch noch denen helfen, die es wirklich verdient haben: Kindern in Not.

Unterstützt werdet ihr dabei unter anderem von folgenden Stars: Stephen Roche, Olaf Ludwig, Andreas Klöden, Danilo Hondo, Sabine Spitz, Christian Knees, Marcus Burghardt, Roger Kluge, Steffen Wesemann, Alexander Herr, Frank Wörndl, Jonas Reckermann, Monika Sozanska, Conny Cyrus, Iris Kurz, Stefan Schumacher, Tony Rominger, David Kopp, Jörg Ludewig, Philipp Eng, Franco Marvulli, Tristan Marguet, Andi Katz, Manuel Reuter, Lisa Brandau, Udo Bölts, Karl Platt, Daniel Unger und viele mehr…

Weiterlesen

History #18: Olaf Ludwig gewinnt 1994 am Henninger Turm

cropped-Franco-Ballerini-und-Olaf-Ludwig.jpg

In Front der leider viel zu früh verstorbene Franco Ballerini an dritter Position der Sieger des Rennens Olaf Ludwig. Wie die anderen beiden heißen weiss ich nicht mehr. Wer sie erkennt kann es ja in einen Kommentar schreiben. Wer noch alte schöne Radsportbilder hat und sie nicht in der Schublade vergilben lassen will kann si auch an uns zum veröffentlichen schicken biffo@radsport-forum.info
Selbstverständlich mit Namensnennung des Fotografen.

Die große Premiere in Lorsch: Viele Stars zum Anfassen – Anmeldeportal öffnet am 10. März

Es gibt gute Gründe, nach Lorsch zu kommen. Allen voran natürlich das berühmte Kloster, seit 1991 UNESCO-Weltkulturerbe. Am 3. Oktober lohnt sich ein Besuch jedoch nicht nur kulturell, sondern auch sportlich. Denn dann findet in der südhessischen Stadt erstmals der LILA LOGISTIK Charity Bike Cup statt. Ein Ereignis, das insgesamt bereits zum elften Mal steigt – und in Radsportkreisen längst Kult ist. Bei den Hobbyfahrern ebenso wie bei etlichen Stars, die sich auch 2017 wieder die Ehre geben werden.

Um was geht es eigentlich genau?
Am 3. Oktober haben alle Freizeitsportler die Chance, mit vielen Stars zusammen Rad zu fahren. Das Prinzip: Jede Mannschaft hat ein bis zwei prominente Teamkapitäne aus Sport und/oder Show, mit denen sie zusammen auf die Strecke geht. Natürlich bleibt genug Zeit für einen kleinen Plausch und ein gemeinsames Foto. In welchem Team man fahren möchte, kann man bei der Anmeldung angeben. Aber: In jeder Mannschaft steht nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung.

Weiterlesen

Persönliche Bestzeiten für Jedermann auf Dresdens Straßen

ŠKODA AUTO Deutschland, Wernesgrüner, Getränke Pfeifer, die Dresdner Verkehrsbetriebe & die Landeshauptstadt Dresden unterstützen Jedermannradrennen +++ Tausende Hobbyradsportler aus ganz Deutschland jagen am 14. August über die Straßen der sächsischen Landeshauptstadt +++ Zweitägiges Rahmenprogramm vor der Semperoper +++

Dresden, 03.08.2016 – Neuauflage des Dresdner Jedermannradrennens ŠKODA Velorace Dresden mit bekannten Unterstützern: Titelsponsor ŠKODA AUTO Deutschland, Wernesgrüner, Getränke Pfeifer, die Dresdner Verkehrsbetriebe und die Landeshauptstadt Dresden gehen auch im Rahmen der vierten Auflage am 13./14. August gemeinsame Wege.

Neben mehr als 10.000 Fans und Unterstützern am Streckenverlauf erwartet das Organisations-team bis zu 2.000 aktive Teilnehmer, die für das Erreichen ihrer persönlichen Bestzeit über die gesperrten Straßen der sächsischen Landeshauptstadt jagen.

„Beim ŠKODA Velorace kommen ambitionierte Hobbyradsportler, Radtourenfahrer, begeisterte Freizeitradsportler und Familien aus Dresden, Sachsen und ganz Deutschland in den Genuss von Radsport unter Profibedingungen, der besonderen Atmosphäre eines Stadtkurses und eines bunten Rahmenprogramms auf dem Theaterplatz vor der Semperoper“, so Wolfgang Friedemann, Vizepräsident Sport des veranstaltenden Vereins.

Für die erfolgreiche und reibungslose Durchführung des zweitägigen Jedermann-Radsportfestes in der Dresdner Innenstadt werden in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden der Stadt Dresden, verkehrssichernden Dienstleistern sowie mit Unterstützung der Polizei umfangreiche Absperr- und Sicherungsmaßnahmen für den öffentlichen Individualverkehr vorgenommen. Durch diesen Umstand wird es auch möglich, eine architektonisch wie landschaftlich reizvolle Strecke durch die Innenstadt sowie entlang der Elbe freizusperren, die das Dresdner Jedermannradrennen zur attraktivsten und vielbesuchtesten Kultur-Tour Deutschlands macht.
„Wir danken ganz besonders allen Dresdnern, die uns bereits in den vergangenen Jahren und auch in diesem Sommer mit ihrer Geduld und ihrem Verständnis für die Verkehrseinschränkungen anlässlich des Jedermannradrennens unterstützt haben und unterstützen werden“, so Wolfgang Friedemann.

Weiterlesen

Starker Auftritt der RSG Augsburg bei der Ostthüringentour

Bilder oder Fotos hochladen
Liv Baacke bei der Ostthüringentour

Die vom 22. – 24.04.2016 in Gera ausgetragene 14. Internationale Ostthüringentour ist, neben der internationalen Kids Tour in Berlin, eine der größtennationalen Radsportveranstaltungenfür junge Radsportler im Alter zwischen 9 und 14 Jahrenin Deutschland. Sie bietet die Gelegenheit bei einer mehrtägigen Etappenfahrt Erfahrungen zu sammeln und den eigenen Leistungsstand zu vergleichen.
Mit einemneuen Teilnehmerrekord von über 280 Mädchen und Jungen in vier Leistungsklassen erfreut sich die Tour einer immer größeren Beliebtheit. Ehemalige Spitzensportler, wie Hanka Kupfernagel und Olaf Ludwig, waren bei den Rennen anwesend und feuerten die Jugendlichen kräftig mit an.
Neben Vereinen aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland waren auch drei Vereine aus Oberbayern und dieRSG Augsburg am Start, um eines der begehrten gelben Trikots für den besten Teilnehmer in der Gesamtwertung zu ergattern. Für die RSG Augsburg ging die zwölfjährige Schülerin Liv Baacke aus Neuburg an den Start. LivBaacke fährt im zweiten Jahr für die RSG Augsburg und ist eines der bayerischen Talente.
Los ging es am Freitagnachmittag bei strahlendem Sonnenschein mit einem sogenannten Prolog. Auf einem Rundkurs, der mehrmals durchfahren werden musste, bekamen die ersten drei Fahrer in den Runden 2,4 und 6, wichtige Punkte für die spätere Gesamtplatzierung. In der Klasse U 13 weiblich, in der Liv Baacke startet, waren rund 70 Mädchen am Start.
Dieser Prolog war für Liv eine ganz neue Erfahrung.Mit einem hervorragendendritten Platz musste sie sich am Ende nur den sprintstarken Mädchen aus Thüringen geschlagen geben.
Hochmotiviert ging es am Samstagmorgen mit einemRennrad-Geschicklichkeitsparcourweiter. Hier steht besonders die Radbeherrschung beimUmfahren von verschieden Hindernissen im Vordergrund. Bei kalten sechs Grad und leichtem Nieselregen war dies keine leichte Sache. Trotz der schlechten Bedingungen errang die Sportlerin der RSG Augsburgmit ihrem 6. Platz weitere Punkte für das Gesamtklassement.

Weiterlesen

Starker Auftritt der RSG Augsburg bei der Ostthüringentour

Bilder oder Fotos hochladen
RSG -Liv Baacke – Ostthüringentour

Die vom 22. – 24.04.2016 in Gera ausgetragene 14. Internationale Ostthüringentour ist, neben der internationalen Kids Tour in Berlin, eine der größtennationalen Radsportveranstaltungenfür junge Radsportler im Alter zwischen 9 und 14 Jahrenin Deutschland. Sie bietet die Gelegenheit bei einer mehrtägigen Etappenfahrt Erfahrungen zu sammeln und den eigenen Leistungsstand zu vergleichen.
Mit einemneuen Teilnehmerrekord von über 280 Mädchen und Jungen in vier Leistungsklassen erfreut sich die Tour einer immer größeren Beliebtheit. Ehemalige Spitzensportler, wie Hanka Kupfernagel und Olaf Ludwig, waren bei den Rennen anwesend und feuerten die Jugendlichen kräftig mit an.
Neben Vereinen aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland waren auch drei Vereine aus Oberbayern und dieRSG Augsburg am Start, um eines der begehrten gelben Trikots für den besten Teilnehmer in der Gesamtwertung zu ergattern. Für die RSG Augsburg ging die zwölfjährige Schülerin Liv Baacke aus Neuburg an den Start. Liv Baacke fährt im zweiten Jahr für die RSG Augsburg und ist eines der bayerischen Talente.
Los ging es am Freitagnachmittag bei strahlendem Sonnenschein mit einem sogenannten Prolog. Auf einem Rundkurs, der mehrmals durchfahren werden musste, bekamen die ersten drei Fahrer in den Runden 2,4 und 6, wichtige Punkte für die spätere Gesamtplatzierung. In der Klasse U 13 weiblich, in der Liv Baacke startet, waren rund 70 Mädchen am Start.
Dieser Prolog war für Liv eine ganz neue Erfahrung.Mit einem hervorragendendritten Platz musste sie sich am Ende nur den sprintstarken Mädchen aus Thüringen geschlagen geben.

Weiterlesen

100. Rund um Köln: Profis starten wieder am Rhein!

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Freuen sich auf die 100. Austragung: Radprofi Nils Politt, Susanne Lucka (Kuchenmeister), Dr. Andreas Höfer (Deutsches Sport & Olympia Museum), Artur Tabat (Rund um Köln), Sebastian Conrad (Deutsche Kultur & Sport Marketing GmbH) und Jochen Tauber (ŠKODA Auto Deutschland GmbH). v.ln.r.

Profis starten wieder am Rhein!

PROFIRENNEN: Nach 16 Jahren fällt der Startschuss des rheinischen Radklassikers zum Jubiläum wieder in der Domstadt +++ 100-Jahr-Feier am Vortag im Sport & Olympia Museum

ŠKODA VELODOM: Jetzt anmelden und sparen – nächste Preisstufe am 1. Mai +++ Premiere „Kuchenmeister Familientour“

Köln, 19. April 2016. Im kommenden Juni steigt in der Sportstadt Köln die 100. Auflage des rheinischen Radklassikers „Rund um Köln“ (11./12. Juni 2016). Im Hinblick auf die Jubiläumsveranstaltung im Frühsommer hat der langjährige Organisator Artur Tabat für alle Sportfans ein ganz besonderes Highlight parat. Denn der 73-jährige „Mister Rund um Köln“, der das Rennen seit 1973 (!) für den Verein Coelner Strassenfahrer 08 e.V. veranstaltet, hat den Start der Profis wieder in die Domstadt geholt. Nach 16 Jahren und Starts in Leverkusen, Reichshof, Hückeswagen und Gummersbach fällt der Startschuss des ältesten noch ausgetragenen deutschen Profi-Eintagesrennen wieder in Köln.

Weiterlesen

Volksfest des Radsports in der Schillerstadt: 9000 Zuschauer, 1000 Starter, viele Stars

Begeisterte Radsportler, viele Stars zum Anfassen, fröhliche Zuschauer, ein richtig tolles Wetter – und eine Spendensumme von 44.000 Euro für Kinder in Not. Der LILA LOGISTIK Charity Bike Cup in Marbach am Neckar sorgte reihum für zufriedene Gesichter.

Großer Andrang: Die Kombination aus Stars zum Anfassen und tollem Wetter sorgte für beeindruckende Zahlen. Insgesamt kamen den Tag über 9000 Zuschauer an die Strecke und feuerten über 1000 Starter an. Das freute auch Michael Müller, den Vorstandsvorsitzenden vom Namensgeber „Müller – Die lila Logistik“. Aber es hinderte ihn nicht daran, schon neue Ziele zu definieren. Via Bühnenmikro forderte er die Teilnehmer auf: „Nächstes Jahr bringt jeder von euch noch einen zweiten Starter mit. Meine Vision ist es, die 2000er-Grenze zu knacken.“

Best of: Natürlich stand der gute Zweck im Mittelpunkt der Veranstaltung. Aber morgens beim LILA Race kamen auch die ambitionierten Radsportler auf ihre Kosten. Die Männerwertung gewann Peter Büsch vom Team Mallorca Aktiv & Bicycle Holidays Max Hürzeler, bei den Damen siegte Julia Leye vom Team Ziegler. Die Mannschaftswertung konnte das Team Roadbike für sich entscheiden. Die komplette Ergebnisliste gibt es auch im Internet unter: www.trackmyrace.com

Weiterlesen

LILA LOGISTIK Charity Bike Cup: Seriensieger, Legenden und Titelhamster in der Schillerstadt

Am 3. Oktober wird es zahlreiche Stars zum LILA LOGISTIK Charity Bike Cup nach Marbach am Neckar ziehen. Mit dabei sind Olympiasieger, Fußballstars, Schauspieler, TV-Moderatoren und Tour-de-France-Gewinner. Ein Auszug aus der Starterliste:

André Greipel: Seit 2005 ist André Greipel nun schon Radrennfahrer – und seit der Zeit gehört er eigentlich immer zu den weltbesten Sprintern überhaupt. Seine Erfolge? Kaum aufzulisten. Wir geben zumindest einen Ausschnitt daraus: zehn Etappensiege bei der Tour de France (davon vier in diesem Jahr), ein dritter Platz bei der Straßen-Weltmeisterschaft 2011 sowie Deutscher Straßenmeister 2013 und 2014.

Andreas Hinkel: Die meisten Fußballfans verbinden Andreas Hinkel mit den „Jungen Wilden“ beim VfB Stuttgart. Was viele nicht wissen: Danach ging die Karriere des 21-fachen deutschen Nationalspielers erst richtig los – vor allem was die Titel angeht. Seine Ausbeute: UEFA-Pokal, Europäischer Supercup und Spanischer Pokal mit dem FC Sevilla. Schottischer Meister, Ligapokalsieger und Pokalsieger mit Celtic Glasgow. Nun will Andreas Hinkel im Radsport angreifen. Mal schauen, ob er dort genauso erfolgreich ist.

Weiterlesen

Bianca Brückner und Daniel Knyss gewinnen 105 Kilometer-Distanz beim Dresdner Jedermannradrennen

Zehntausende Besucher an der Rennstrecke und auf dem Veranstaltungs-gelände erlebten eine erfolgreiche dritte Auflage des ŠKODA Velorace.
Dresden, 9. August 2015 – Die dritte Auflage des ŠKODA Velorace Dresden ist Geschichte. Insgesamt gingen trotz tropischer Temperaturen von ursprünglich gemeldeten 1654 Startern am Wochenende 1604 Teilnehmer die verschiedenen Jedermann-Distanzen an. Im Teilnehmerfeld waren dabei von den sechsjährigen Luisa Michel und Jan Lieschke bis zu den ältesten Startern Elke Momsen (68) und Peter Dreher (80) alle Altersklassen vertreten. Der Altersdurchschnitt lag bei 39,8 Jahren. Zehnausende Besucher verfolgten die Rennen entlang der Strecke oder vergnügten sich beim Familienradfest auf dem Theaterplatz.
Allein 640 Starter traten in der Königsdistanz über 105 Kilometer an. Bianca Brückner (2:21:05,15) und Vorjahressieger Daniel Knyss (2:20:46,14) durften bei der Zieldurchfahrt ihre Erfolge bejubeln.

Weiterlesen

Countdown für Sachsens größtes Jedermann-Radsportevent

Bilder oder Fotos hochladen

3. Auflage für ŠKODA Velorace 9. August +++ Erstmals Medaille für
Spitzenfahrer +++ Prominente Ex-Profis im Starterfeld +++ Anmeldefrist endet
Dresden, 27. Juli 2015 – Wenn in kaum zwei Wochen der Startschuss für die dritte Auflage des Dresdner Jedermannradrennens ŠKODA Velorace – dem traditionsreichsten und größten Radsportevent Sachsens – fällt, befinden sich in den Startblocks der unterschiedlichen Distanzen auch in diesem Jahr Prominente wie Friedensfahrt-, Olympia- und Weltcupsieger Olaf Ludwig, der mehrfache Deutsche Meister Sebastian Siedler oder Jörn Reuß, zweifacher Sieger der Sachsen-Tour.

Weiterlesen