Schlagwort-Archiv: Paris-Tours

Heinrich Haussler: „Das Team hat einen super Job gemacht“

Bei Sonnenschein im Ziel von Paris-Tours zeigte sich Jels Wallays (Top Sport Vlandeeren) als Überraschungssieger der 108. Auflage dieses Klassikers. Der Belgier triumphierte im Zweiersprint vor dem Franzosen Thomas Voeckler (Europcar) nach einer Flucht von 236 Kilometer). IAM Cycling war beim letzten Rennen vor der verdienten Pause erneut sehr aktiv. Die Mannschaft präsentierte sich auf den letzten Kilometern an der Spitze des Feldes und sicherte sich danach im Finale einen anständigen Ehrenplatz. Heinrich Haussler beendete das Rennen als bester des Teams auf dem 5. Platz und Aleksejs Saramotins (12.) und Sébastien Hinault (21.) komplettierten das gute Mannschaftsergebnis. Der 40-jährige Bretone liess das letzte Rennen seiner Karriere noch einmal Revue passieren: „Ich fühlte mich gut. Leider wurde ich in einen Sturz verwickelt und war nicht in der Lage, Heinrich zu helfen, in dem wir versucht hatten, die beiden Spitzenfahrer wieder zu stellen. Nun ist es vorbei und ich musste ein paar Tränen vergiessen, nachdem mich meine Familie und Freunde aus der Bretagne hier im Ziel überrascht hatten. Ich bin glücklich mit meiner Karriere und dankbar, dass ich dieses Kapitel gesund beenden kann.“

Weiterlesen

Serge Beucherie: „Vom aktuellen Schwung profitieren“

Das frühere Circuit Franco-Belge, welches neu unter dem Namen Eurométropole ausgetragen wird, bietet für die Sprinter und Puncher eine der letzten Möglichkeiten, ihre Qualitäten vor dem Ende der Saison noch einmal unter Beweis zu stellen. Im Oktober stehen dann zum Abschluss noch die beiden Rennen Paris-Bourges und Paris-Tours auf dem Programm.

Weiterlesen

IAM Cycling glänzt zum Saisonabschluss bei Paris -Tours

Der letzte Renntag begann schlecht für IAM Cycling. Ausserhalb von Chartres brachen Diebe die Tür des Teambusses auf und klauten dabei einen Radio, einen Kühler und natürlich auch ein Schweizer Taschenmesser. Eine magere Beute, welche die Moral der acht Fahrer von IAM Cycling nicht schmälern konnte. Die Jungs waren hochmotiviert, ihrem Chef Michel Thétaz, Gründer von IAM Cycling und CEO der IAM SA (www.iamfund.ch) den dreizehnten Siegesstrauss der Saison zu bescheren und ihm so für sein Engagement während des ganzen ersten Jahres der Teamgeschichte zu danken. Bei 35 Kilometern nach dem Start machte Aleksejs Saramotins einen ersten Schritt in diese Richtung und attackierte zusammen mit drei weiteren Fahrern.

Weiterlesen

John Degenkolb gewinnt auch Paris-Tours

John Degenkolb (GER) has closed his season in style with a win in the 107th Paris-Tours Elite, his sixth victory of the season.

Four riders formed the break of the day: Julien Duval (Roubaix – Lille Métropole), Yannick Martinez (La Pomme Marseille), Aleksejs Saramotins (IAM Cycling) and Sebastian Lander (BMC). Their advantage grew to more than 11 minutes, but the gap came down quickly when the sprint teams started to chase. Saramotins tried to stay away on his own at the end, but with 10 km to go he was reeled back into the bunch.

Weiterlesen

IAM Cycling beendet die Saison in Frankreich

Mit zwei französischen Rennen in der aktuellen Woche beendet IAM Cycling eine ereignisreiche erste Saison im professionellen Fahrerfeld. Beide Halbklassiker starten jeweils in einem Pariser Vorort und beide Male steht IAM Cycling mit jeweils acht Fahrern an der Startlinie. Die Jungs sind alle sehr motiviert und heiss darauf, den 13. Saisonsieg für die Mannschaft in ihrem ersten Jahr zu sichern. Ob nun bei Paris-Bourges oder bei Paris-Tour besitzen Haussler, Hinault, Bandiera und Ista sicher die Fähigkeiten, sich in einem Schlusssprint entscheidend in Szene zu setzen, während Aregger, Klemme, Saramotins und Schelling ihre Chancen auf einen möglichen Sieg in einer Fluchtgruppe suchen werden. Weiterlesen

Heinrich Haussler auf Angriff bei der Tour de l’Eurométropole

Die Tour de l’Eurométropole, ehemalig Circuit Franco-Belge, hat bis jetzt noch keine Möglichkeit gebracht für IAM Cycling, den 13. Siegesstrauss der ersten Saison nach Hause zu nehmen. Die zweite Etappe in und um Poperinge endete in einem Massensprint, den der Deutsche John Degenkolb (Argos-Shimano) für sich entscheiden konnte. Zweiter wurde Jempy Drucker und Dritter der Sieger der ersten Etappe Jens Debusschere, der sein Leadertrikot auf dem zweiten Abschnitt verteidigen konnte. Heinrich Haussler, der bereits während der ganzen Etappe immer wieder sehr aktiv war, fuhr am Ende ebenfalls einen starken Sprint und sicherte sich so einen Platz in den Top15. Marcello Albasini, sportlicher Leiter im ersten Auto von IAM Cycling, war nach dem Rennen mit seinen Jungs zufrieden. „Dominic Klemme versuchte heute sein Glück. Weiterlesen