Schlagwort-Archiv: Patrick Schelling

Team Vorarlberg Santic Profis Stallaert und Friesecke sprinten in Top acht bei Porec Trophy UCI 1.2 (CRO)


Orrico_D._after_the_race_©_E._Haumesser
Fotos Elisa Haumesser


Stallaert_J._in_action_©_E._Haumesser
Team Vorarlberg Santic schreibt in Kroatien an! Joeri Stallaert auf Rang sieben, Gian Friesecke Achter bei Porec Trophy UCI 1.2!

 

Zwei Team Vorarlberg Santic Fahrer sind heute im Massensprint ganz vorne gelandet. Der belgische Neuzugang Joeri Stallaert wird sehr guter Siebenter. Team Kollege Gian Friesecke (SUI) unmittelbar dahinter auf Rang acht an der Porec Trophy über 156 Kilometer.

 

Heute hat es mit einem „vernünftigen“ Zieleinlauf ohne großen Crash geklappt und siehe die da – man ist auch dabei. Wenn es auch nicht nach ganz vorne gereicht hat, die Richtung stimmt. Heute sind 90 Fahrer zum Massensprint angetreten nach einer Härteschlacht im Regen bei nicht mehr als fünf Grad. Geschenkt wird heuer den Athleten in den ersten nichts.

 

Kader Team Vorarlberg Santic:

Matteo Badilatti, Lukas Meiler, Davide Orrico, Gian Friesecke, Patrick Schelling, Joeri Stallaert;

 

Ergebnis Porec Trophy UCI 1.2: https://www.procyclingstats.com/race/porec-trophy-trofej-porec/2018/result

 

Next race: GP Lillers UCI 1.2 Sonntag 04.03.

 

 

Stürze verhindern wieder Top Resultat für Team Vorarlberg Santic bei Umag Trophy UCI 1.2!

Fotos Team Vorarlberg Santic

Es will noch nicht – Crash knapp vor Ziel verhindert Spitzenresultat von Joeri Stallaert an der Umag Trophy UCI 1.2 in Kroatien!

Auch Kroatien ist im Moment kein glücklicher Boden für das Team Vorarlberg Santic. Zuerst stürzt Davide Orrico – im hektischen Finale auch Joeri Stallaert in bester Position und Aussicht auf ein Podium. 200 Meter vor dem Ziel in Umag hat es dann den Sprinter in Diensten der Ländle Equipe bei wieder eisigen Temperaturen vom Rad geholt.

Die 30 Teams an diesen Rennen machen diese Prüfungen am Gefrierpunkt zu hektischen Schlachten. Viele Fahrer riskieren einfach zu viel und nehmen so andere Fahrer mit zu Boden. Das war am vergangenen Sonntag beim GP Izola der Fall, wie auch heute auf der 144 Runde mit Start und Ziel in Umag.

Ersten Informationen zufolge sind keine gröberen Verletzungen zu bekunden. Die Mechaniker und Physiotherapeuten haben aber nun alle Hände voll zu tun, um die angeschlagenen Sportler wieder aufzurichten und das geschrotete Material zu tauschen. Das war heute wieder Radrennsport am Limit und leider außer Spesen nichts gewesen!

Kader Team Vorarlberg Santic:

Matteo Badilatti, Jannik Steimle, Martin Meiler, Davide Orrico, Gian Friesecke, Patrick Schelling, Joeri Stallaert;

Ergebnis Umag Trophy UCI 1.2: https://www.procyclingstats.com/race/trofej-umag-umag-trophy/2018/result

Next races:

Porec Trophy / SLO UCI 1.2 Samstag 03.03.

GP Lillers / FRA UCI 1.2 Sonntag 04.03.

Jannik Steimle mit starkem Resultat für Team Vorarlberg Santic – Rang fünf bei Eiseskälte am GP Izola UCI 1.2 in Slowenien!

Foto Team Vorarlberg Santic


Steimle_Jannik_at_buffet_©_Sirotti

Jannik Steimle zeigt mit Rang fünf am „eisigen“ GP Izola UCI 1.2 in Slowenien auf – Schelling, Badilatti, Meiler und Stallaert bei verrücktem Rennen nach Stürzen out!

Aufgrund der eisigen Temperaturen (-1 Grad) wurde das Rennen von 157 auf 107 Kilometer gekürzt. Jedoch Hektik und hohes Tempo auf dem Rundkurs verursachten extrem viele Stürze. Mit Matteo Badilatti, Patrick Schelling, Lukas Meiler und Joeri Stallaert erwischt es leider auch mehr als die halbe Mannschaft des Teams Vorarlberg Santic.

Jannik Steimle (21), der junge Neuzugang aus Deutschland, konnte im Sprint des arg dezimierten Feldes den sehr guten fünften Rang fixieren. Es gewinnt der Dusan Rajovic (Adria Mobil), vor Daniel Auer (WSA Pushbikers) und Matthew Gibbons (JTL Condor). Steimle fehlte nicht viel zum Podium. Gian Friesecke (SUI) wird zeitgleich mit dem Sieger 15.

Harte Hunde sind die Radprofis allemal, denn bei diesen sibirischen Temperaturen Radrennen zu fahren macht mit Garantie alles andere als Spaß. Mit Blick nach vorne werden die nächsten UCI Punkte anvisiert an der Umag Trophy UCI 1.2 am kommenden Mittwoch bei hoffentlich besserem Wetter, wobei die Vorhersagen weiter auf Winter stehen.

Kader Team Vorarlberg Santic:

Matteo Badilatti, Jannik Steimle, Martin Meiler, Davide Orrico, Gian Friesecke, Patrick Schelling, Joeri Stallaert;

Ergebnis: https://www.procyclingstats.com/race/gp-izola-butan-plin/2018/result

Homepage Veranstalter: http://kolesarska-zveza.si/sl/home-2/

Weiterlesen

Team Vorarlberg Santic will in Slowenien aufzeigen – Joeri Stallaert und Davide Orrico geben ihr Teamdebüt am GP Izola UCI 1.2!

Fotos Team Vorarlberg Santic

 Auf nach Slowenien! Joeri Stallaert und Davide Orrico geben beim GP Izola UCI 1.2 am kommenden Sonntag ihr Debüt im Team Vorarlberg Santic!


Stallaert_Joeri_before_start

Nach einem längeren Trainingsaufenthalt in Calpe (SPA) und dem erfolgreich absolvierten Eröffnungsklassiker in Italien (Trofeo Laiguelia / 8. Rang – Roland Thalmann), heißt die nächste Station am kommenden Sonntag Izola an der slowenischen Mittelmeerküste.


Badilatti_M._in_race – Sirotti

An der 5. Austragung des GP Izola über 157 Kilometer wird es für die schnellen Leute im Team ein erster richtiger Formtest! Der belgische Neuzugang Joeri Stallaert startet in Slowenien ebenso wie Davide Orrico (ITA) in den neuen Teamfarben in die Saison. Flankiert werden sie auf der recht kopierten Strecke von Patrick Schelling, Gian Friesecke, Matteo Badilatti (alle SUI), Martin Meiler und Jannik Steimle (beider GER).

 

Kader Team Vorarlberg Santic:

Matteo Badilatti, Jannik Steimle, Martin Meiler, Davide Orrico, Gian Friesecke, Patrick Schelling, Joeri Stallaert;

 

GP Izola Infos: https://www.procyclingstats.com/race/gp-izola-butan-plin/2018/overview

Homepage Veranstalter:  http://kolesarska-zveza.si/sl/home-2/

 

Transfercoup für Team Vorarlberg Santic! Joeri Stallaert (BEL) sprintet ab 2018 für die Vorarlberger Equipe – Schweizer Nationalteamfahrer Lukas Rüegg komplettiert starken Kader!

Fotos privat

Lukas Ruegg 1


Lukas Ruegg 2

Team Vorarlberg Santic gelingt Transfercoup für das kommende Jahr! Belgische Klassikerjäger Joeri Stallaert rockt 2018 für die Ländle Equipe – Schweizer Talent Lukas Rüegg vervollständigt die Mannschaft!

Ein breit aufgestellter 16 Mannkader wird für das Team Vorarlberg Santic in die neue Saison 2018 gehen können. Mit dem schnellen und routinierten Belgier Joeri Stallaert konnte ein wahrer Transfercoup gelandet werden. Stallaert war der erfolgreichste Continental Team Fahrer im Ranking der UCI Europe Tour des Jahres 2017.

Weiterlesen

Team Vorarlberg präsentiert SANTIC als neuen Co-Hauptsponsor ab dem kommenden Jahr – mit Jannik Steimle (GER) und Davide Orrico (ITA) finden zwei interessante Fahrer zum Team!

Fotos Team Vorarlberg
+
Davide Orrico

+
Davide Orrico_sign
Team Vorarlberg präsentiert mit Firma „Santic“ einen neuen Co-Hauptsponsor!
Im Jubiläumsjahr eine stark aufgestellte Mannschaft am Start: Italienischer Wind kommt mit Davide Orrico (ITA) in die Mannschaft. Auch Youngster Jannik Steimle (GER) neu dabei.

Erfreuliche Neuigkeiten darf man seitens des Teams aus dem Bereich der Sponsoren verkünden. Mit der Firma SANTIC konnte ein neuer starker Partner längerfristig an das Team gebunden werden. In den nächsten Jahren wird die Mannschaft mit dem Namen „Team Vorarlberg Santic“ an den Start gehen können. Mit dem Italiener Davide Orrico, sowie Jannik Steimle aus Deutschland stoßen zwei weitere attraktive Fahrer zum Aufgebot für das bevorstehende Jahr.

Weiterlesen

Der Kader nimmt Formen an: Die Schweizer Matteo Badilatti und Roland Thalmann

Sowie die beiden heimischen Profis Johannes Hirschbichler aus Salzburg und der junge Vorarlberger Dominik Amann!

Portraitbild_Dominik_Amann

Bereits zwölf Fahrer stehen nun im festen Aufgebot des Teams für die neue Saison. Mit Roland Thalmann (24) und Matteo Badilatti (25) beehren zwei ganz interessante Berg- und Rundfahrer die Mannschaft. Das Team Vorarlberg freut sich zudem sehr die Verpflichtung des amtierenden österreichischen Meisters der Junioren bekannt geben zu dürfen. Dominik Amman (18) wird der vierte Vorarlberger Fahrer im Team sein. Mit dem Salzburger Johannes Hirschbichler (24) stößt ein junger, motivierter Fahrer von den Amateuren zur Mannschaft.

Matteo Badilatti


Roland Thalmann photo privat Team Roth Akros

Weiterlesen

Team Vorarlberg: Acht Fahrer verlängern – Patrick Schelling und Daniel Geismayr führen das Team mit großen Ambitionen in das WM Jahr 2018!

Fotos Team Vorarlberg


Geismayr_D._Einschreibung_©_R._Eisenbauer

Team Vorarlberg Fahrervorstellung Kader 2018: Acht Fahrer verlängern! „young guns“ werden von Patrick Schelling und Daniel Geismayr in das 20. Jahr des Teams geführt – Starke Fahrer werden in Kürze die Mannschaft komplettieren!


Hammerle_M._in_race_©_R._Eisenbauer

Patrick Schelling, Patrick Jäger, Daniel Geismayr, Maximilian Hammerle, Gian Friesecke, Lukas und Martin Meiler, sowie Manuel Bosch verlängern! Weitere Top Fahrer werden in den nächsten Tagen zum Team stoßen ganz nach dem Motto: jung, dynamisch und erfolgreich!

Das könnte ein ganz spezielles Jahr 2018 für das Team Vorarlberg werden! Ein Highlight jagt das andere – ein Jubiläum folgt dem anderen. Eines vorweg: Das Team Vorarlberg wird alles daran setzen im 20. Bestandsjahr eine Top Performance abzuliefern.

Weiterlesen

“Last race is done!” Patrick Schelling beendet Tour of Hainan UCI 2.HC auf Rang acht und wird Dritter in der Bergwertung!


Team_in_peleton_©_R._Eisenbauer

Youngster Martin Meiler gibt mit Rang elf Visitenkarte ab für die Zukunft! Team Vorarlberg sagt DANKE für ein tolles Jahr 2018!

Fotos Team Vorarlberg

Letzte Schlacht in diesem Jahr ist geschlagen für das Team Vorarlberg! Martin Meiler wird auf letzter Etappe Elfter, Der Zsolt Zwölfter – Patrick Schelling verbessert sich auf Endrang Acht bei Tour of Hainan im fernen China!

Weiterlesen

“big work – no happy end” auf siebenter Etappe der Tour of Hainan UCI 2.HC – Patrick Schelling auf Rang elf!

Fotos Team Vorarlberg

Patrick Schelling wird auf der Königsetappe der Tour of Hainan nach harter Team Arbeit Elfter!

Man hat sich doch etwas mehr erhofft in Reihen des Teams Vorarlberg, aber heute ist den Fahrern leider nichts aufgegangen. Auf der Königsetappe über 166 Kilometer von Sanya nach Wuzhishan machten sich 19 Fahrer gleich zum Start auf und davon. Leider ohne Leader Patrick Schelling. Der Zsolt und der junge u stark fahrende Martin Meiler erledigten ihre Aufgabe und konnten in dieser Gruppe Unterschlupf finden. Es war klar dass sie in den Anstiegen jedoch das Tempo nicht halten können.


Lukas Meiler with young fans

Weiterlesen

Lienhard super stark, alles riskiert! Aber 250 Meter vor dem Ziel gestellt auf fünfter Etappe der Tour of Hainan UCI 2.HC – so undankbar kann der Radrennsport sein! Team Vorarlberg Cracks finishen heute auf 11,12,13!

Fotos Team Vorarlberg

Vollangriff des Team Vorarlberg auf fünfter Etappe der Tour of Hainan – Lienhard um Haaresbreite am Sieg vorbei!

Uiiiiiiiiii…..das war knapp und vor allem unglücklich! Das Team Vorarlberg setzte heute auf Angriff um den Seriensieger Marezcko und sein Team Willier Trestina aus der Reserve zu bringen. Alles oder nichts hieß die Devise, da man im Massensprint zwar vorne dabei ist, aber eben nicht in Podiumsnähe. Der Schweizer Fabian Lienhard setzte sich bei Kilometer 40 vor dem Ziel auf dem 167 KM langen Abschnitt von Danzhou nach Changjiang mit zwei anderen Fahrern erfolgreich ab. Die Tachonadel konstant über 50 Km/h eilten Lienhard und Co. dem Ziel und Podium entgegen.


a cut at the race

So ist der Sport – 250 Meter können weh tun – Team Vorarlberg mit Rängen 11, 12, 13 aber wieder ganz vorne mit dabei!

Weiterlesen