Schlagwort-Archiv: Paul Schiller

Sieg und Gesamtsieg bei der 37. Braunschweiger Cross Serie durch André Hildmann

Dazu noch drei weitere Podiumsplätze am Wochenende.

Am vergangenem Wochenende hagelte es Siege und Podiumsplätze für das CITEC CX-Team Fahrradkontor Hannover.
Am Samstag war das komplette Team bei der Traditionsveranstaltung in Braunschweig zum letzten Lauf der Braunschweiger Cross Serie in Didderse am Galgenberg. Hier ging es darum, die optimale Ausgangsposition von André zu sichern. Er ging mit zwei Punkten Vorsprung auf seinen ärgsten Kontrahenten, Manuel Eichhorn Bad Harzburg, ins Rennen.
André begann das Rennen sofort offensiv mit der Flucht nach vorne. Sascha Berger sorgte in der Startphase dafür, dass sich André etwas von seinen Kontrahenten lösen konnte.
Schnell bildete sich eine vierköpfige Spitzengruppe, zu der auch André gehörte. Das Problem bestand darin, dass sein Kontrahent ebenfalls in der Spitze zu finden war und André nicht zwei Plätze hinter ihm landen durfte. Daher fasste er sich ein Herz und attackierte im letzten Renndrittel, sodass er nicht nur den Tagessieg einfuhr, sondern ebenfalls die 37. Austragung der Braunschweiger Cross Serie für sich entscheiden konnte.
Sascha Berger landete im Tagesklassement auf dem sechsten Platz, dadurch schob er sich noch auf den fünften Gesamtrang. Jonas Wehrmann, der gerade ein Auslandssemester in Portugal absolviert, kam extra eingeflogen um am letzten Lauf der Serie teilzunehmen, er landete auf einem guten achten Platz, gefolgt von Paul Schiller auf Platz neun.
Fast noch erfolgreicher war Jasmin Corso für das CITEC CX-Team Fahrradkontor Hannover. Sie schaffte gleich dreimal den Sprung auf das Podium an nur einem Wochenende. Beim letzten Lauf der Serie in Braunschweig erreichte sich einen starken zweiten Platz hinter der Nationalfahrerin Stefanie Paul. Der zweite Platz sicherte ihr den dritten Platz in der Gesamtwertung. Einen Tag später ging sie beim Bike-Store Superprestige in Bad Harzburg an den Start. Auch hier wurde sie bei schwierigen Bedingungen Dritte. Schon in der Vorwoche war Jasmin zweite beim Biehler Cup in Erfurt, damit konnte sie ihre gute Form auch in dieser Woche bestätigen.
André Hildmann musste hier leider nach einem Defekt das Rennen beenden, sodass er um einen weiteren Podiumsplatz gebracht wurde.

Zwischen den Jahren stehen die Deutschland Cup Läufe in Vechta und Herford auf dem Team Programm. Am ersten Januar Wochenende folgt dann der letzte Lauf des Weser Ems Cups, bevor es zur Deutschen Meisterschaft in Bensheim geht.

Bilder © Braunschweiger Cross Serie


2017.12.16 Braunschweiger Cross Serie 3. Lauf Didderse (1)


2017.12.16 Braunschweiger Cross Serie 3. Lauf Didderse (6)

Weiterlesen

U23 des Citec CX-Teams Fahrradkontor Hannover schlägt sich wacker bei den Deutschen Meisterschaften

Bilder oder Fotos hochladen

Das Citec CX-Team Fahrradkontor Hannover war heute beim ersten Tag der Deutschen Meisterschaft. Heute war die U23 an der Reihe und musste auf dem halb gefrorenen und glatten 3 km Rundkurs in Vechta alles geben. Jakob Schlenkrich erwischte heute aus der zweiten Startreihe einen sehr guten Start und lag in der ersten Runde in den Top Ten. Paul Schiller und Jonas Wehrmann fädelten sich im Mittelfeld ein. Jonas Wehrmann hatte nach einer schweren Erkältung mit seinem Trainingsrückstand zu kämpfen und musste früh dem hohen Anfangstempo Tribut zollen. Paul, bei seiner ersten Deutschen Meisterschaft in der “Männerklasse U23″, kam Runde um Runde in dem hektischen und durch viele Stürze geprägten Rennen besser in Fahrt und fuhr auf die Gruppe um Platz 15 zu Jakob auf. In den letzten beiden Runden verließen beide aber die Kräfte, zudem stürzte Paul auch noch, sodass Jakob ebenfalls vom Rad musste. Ausgebremst durch dieses Missgeschick erreichte Jakob einen Platz vor Paul auf 22. das Ziel. Jonas beendete die Deutsche Meisterschaft auf dem 25. Platz.

Bereits morgen geht es für die Elitefahrer Alexander Schlenkrich und Sascha Berger weiter. Sascha schlägt sich seit längerem mit einer Grippe herum und wird sich kurzfristig für einen Start entscheiden.

Weiterlesen

Punkte vom Weihnachtsmann für das Citec CX-Team Fahrradkontor Hannover beim Weihnachtscross in Hamburg

Bilder oder Fotos hochladen
2015.12.26 D-Cup HH Appelbüttel
Am zweiten Weihnachtstag gab es für das CX Team aus Hannover noch einmal ordentlich Punkte für den Deutschland Cup. Beim traditionsreichen Weihnachtscross in Hamburg, dass erstmals nach einigen Jahren wieder den Deutschland Cup Status inne hatte, waren vier Fahrer des Teams am Start.
Neuzugang Paul Schiller durfte aufgrund seines Alters als jüngster Jahrgang mit 30 Sekunden Vorsprung auf die Reise gehen. Dieser Vorsprung war auf dem durch die Regenfälle der vergangenen Tage recht tiefen und schweren Kurs von Vorteil, da er erst einmal freie Fahrt hatte. Alexander und Jakob Schlenkrich, sowie Sascha Berger mussten sich im Elite Feld durch den Schlamm wühlen. Während Paul im vorderen Drittel seine Runden drehte, erwischte Alexander den besten Start und reihte sich weit vorne im Feld ein. Leider ereilte ihn in der dritten Runde ein Plattfuß, sodass er auf den 20 Platz zurückgeworfen wurde. Direkt vor seinem Bruder Jakob und Sascha. Im weiteren Rennverlauf erlitt er abermals einen Defekt, sodass er das Rennen frühzeitig beenden musste. Paul kämpfte sich auf einen hervorragenden 18. Platz. Jakob erreichte das Ziel als 20. einen Platz vor Sascha.

Bereits morgen geht es für einige Fahrer in Herford beim vorletzten Lauf der größten deutschen Rennserie auf einem neuen Rundkurs weiter.

Weiterlesen

Podium knapp verpasst für das Citec CX-Team Hannover bei der 35. Braunschweiger Cross Serie

Bilder oder Fotos hochladen

Bei frühlingshaften Temperaturen stand für das Team aus Hannover am Wochenende der dritte Lauf der Braunschweiger Cross Serie in Didderse am Galgenberg auf dem Programm. Die Ausgangslage war vor dem Rennen sehr aussichtsreich. Neuverpflichtung Paul Schiller und Sascha Berger lagen auf den Gesamträngen vier und fünf mit der Möglichkeit auf einem Podiumsplatz.
Das komplette Team war an diesem sonnigen Tag auf dem schweren Kurs am Galgenberg am Start, um tatkräftig Hilfe zu leisten. Sascha Berger hatte den besten Start und lag die ersten Runden auf dem fünften Platz, danach musste er seinem schnellen Tempo etwas Tribut zollen. Paul und Alexander Schlenkrich fuhren gemeinsam das ganze Rennen und erreichten das Ziel auf Platz acht und neun. Sascha wurde elfter einen Platz vor Jakob Schlenkrich. Das gute Teamergebnis rundete Jonas Wehrmann als 17. ab.
In der Gesamtwertung verpassten Paul und Sascha leider knapp das Podium und mussten mit dem vierten und fünften Platz vorlieb nehmen. Jonas Wehrmann wurde in der Gesamtwertung noch starker 14.

Auch an Weihnachten ist für das Team keine Pause angesagt. Am zweiten Weihnachtstag fährt das Team beim Deutschland Cup in Hamburg und einen Tag später in Heford beim vorletzten Lauf der größten Deutschen Rennserie.

Weiterlesen

Schlammschlacht für das Citec CX-Team Hannover beim Weser Ems Cup

Bilder oder Fotos hochladen

Für das Team stand diesmal wieder eine Schlammschlacht auf dem Programm. Durch die Regenfälle der letzten Tage war der neue Kurs am Espelkamp im Rahmen des Weser Ems Cups leider nicht resistent genug. Der Mix aus Wiese mit Lehmboden und Parkwegen forderte alles von Mensch und Material.
Jakob Schlenkrich und Sascha Berger starteten dieses Mal aus der ersten Startreihe. Jonas Wehrmann musste sich etwas weiter hinten einreihen. Sascha ging als Fünfter ins Gelände, dicht gefolgt von Jakob. Nachdem der erste Tumult der Startphase überstanden war, ließ es Sascha etwas ruhiger angehen, weil er wusste, dass das Rennen dieses Mal über die Kondition entschieden wurde und wer die beste Boxencrew bei sich hatte. Das Material musste fast jede Rundegesäubert werden und die Radwechsel fanden im zwei Rundenrhythmus statt. Jakob fuhr erst einmal in der Spitze mit, musste dann aber seinem Tempo Tribut zollen. Sascha arbeitete sich im Rennverlauf von Platz 15 immer weiter nach vorne und landete auf einem hervorragenden sechsten Platz. Jakob beendete die Schlammschlacht als Neunter. Jonas, von mehreren Stürzen heimgesucht, erreichte das Ziel als 14.

Weiterlesen

2. Lauf Braunschweiger Cross Serie in Harxbüttel am 07.11.2015:

Bilder oder Fotos hochladen
Podest Elite v.l. Organisator Günter Berger, 2. Sascha Berger 1. Tim Rieckmann, 3. Paul Schiller

Wie auch im Vorjahr konnte sich der RSV Braunschweig 1923 nicht über das Wetter beklagen. Bei fast sommerlichen Temperaturen ging der 2. Lauf der diesjährigen Braunschweiger Cross Serie über die Bühne. Auf einem etwas veränderten und verlängerten Kurs gingen über 90 Fahrer in allen Klassen an den Start. Leider gab es in den letzten Tagen vor dem Rennen einige Abmeldungen durch die zurzeit grassierende Grippe- und Erkältungswelle. Den teilnehmenden an diesem Tag wurde neben der verlängerten Strecke ein Sandstück präsentiert, dass die Hauptattraktion am heutigen Renntag war. Die meisten spektakulären Szenen gab es für die Zuschauer dort zu sehen.
Im Elite Rennen war der Haushohe Favorit Tim Rieckmann (Team elektroland24), der sich auch vom Start weg an die Spitze setzte. In den ersten Runden folgte ihm Paul Schiller (Genthiner RC) der ihn aber nach einiger Zeit ziehen lassen musste. Tim Rieckmann bestimmte danach das Rennen von der Spitze und siegte. Der nach langer Krankheit wieder in das Renngeschehen eingestiegene Sascha Berger (CITEC CX-Team Fahrradkontor Hannover) konnte sich im Rennverlauf an den zweitplatzierten Paul Schiller heranarbeiten und lieferte sich mit ihm einen rundenlangen Zweikampf. Im Schlussspurt setzte sich Sascha Berger dann gegen seinen Kontrahenten durch und wurde Zweiter. Durch einige Stürze zurückgeworfen kam der Hannoveraner Sven Lorenzen als Vierter ins Ziel.
In der Juniorenklasse gab es einen ungefährdeten Start und Ziel Sieg durch Max Jannes Hessel (Tuspo Weende Göttingen) vor Ben Völker (ZG Kassel).
Bei den Masters 2 konnte Sven Kuschla (Gunsha KMC-Team) ebenfalls ein ungefährdetes Rennen von der Spitze aus fahren. Dahinter gab es einen Zweikampf zwischen Mirco Friese (RC Sprintax Bielefeld) und Jörn Führing (RSVC Wunstorf). In den Schlussrunden erlitte Jörn Führing einen Hinterraddeffekt und musste sich so mit dem dritten Platz zufrieden geben.
In der Frauenklasse war das Rennen in den ersten Runden sehr spannend. Erst nach drei Runden konnte sich Stefanie Paul vom Stevens Racing Frauen Team entscheidend absetzen. Sie verwies Yvonne Fiedler (Schöneberger RV Iduna Berlin) und Benita Wesselhoeft (Focus CX Ladies Team) auf die Plätze.
Im Rennen der Masters 3 gab es auch einen ungefährdeten Start – Ziel Sieg durch Klaus-Dieter Appelt (Crossmaster Cyclocross Team). Auf Platz zwei landete Ralf Kropp (RRV Hameln) der sich das ganze Rennen stetig vorarbeitetet und schließlich auf dem Podest landete. Dritter wurde hier der Siege aus Lehndorf Michael Zwick (RC Blau Gelb Langenhagen)
In der Masters 4 gewann Michael Wedekin (Stahlrad Laatzen) mit einem Start & Ziel Sieg vor Michael Krüger (RSV Vegesack) und Günter Berger (RSV Braunschweig 1923).
Das Schülerrennen über drei Runden gewann Moritz Kärsten (RSV Osterweddingen).

Weiterlesen

2. Lauf Braunschweiger Cross Serie in Lehndorf am 01.11.2014:


Sascha Berger 4. Platz Elite

Und wir dachten es geht nicht wärmer….. falsch gedacht bei absoluten Urlaubstemperaturen fand heute der 2. Lauf der Braunschweiger Cross Serie in Harxbüttel statt. Der Kurs ist durchs eine vielen Sandpasssagen bekannt. Auch in diesem Jahr fanden viele den Weg nach Braunschweig und das trotz eines Deutschland Cups in Berlin. Erwähnenswert ist dabei, dass die alteingesessenen Fahrer immer präsent sind und dafür dann auch mit guten Platzierungen belohnt werden.
Den Auftakt bildete die Hobbyklasse mit 20 Startern in der Herrenklasse und drei Fahrerinnen und wiederum das größte Starterfeld an diesem Renntag. Von Beginn an, bildetet sich eine dreiköpfige Spitzengruppe mit Keyan Garitz, Danny Muhle und Mike Wolf. Diese Spitzengruppe belauerte sich rundenlang, sodass Mirco Friese aufschließen konnte und die Gruppe durcheinander wirbelte. Im packenden Finish setzte sich diesmal Keyan Garitz vor Danny Muhle und Mirco Friese durch.

Weiterlesen

Bericht 1. Lauf 34. Braunschweiger Cross Serie in Lehndorf

Aufgrund der Terminverlegung des Deutschland Cups in Hamburg Horn auf den 03.10.2014 mussten wir in diesem Jahr in den September ausweichen, was keinesfalls zu unserem Nachteil ausgefallen ist. Bei herrlichstem Sommerwetter konnte das erste Crossrennen in dieser Saison gestartet werden. Und was ist ein besserer Startpunkt als die älteste Deutsche Cross-Serie? Der Kurs war dementsprechend steinhart und wie eine Rennbahn zu fahren. Durch die hohen Geschwindigkeiten war sehr großes fahrerischen Können aufzubieten, was einigen Fahrern zum Verhängnis wurde.
Mit 107 Startern in allen Rennklassen kann der RSV Braunschweig 1923 vollkommen mit der Ausrichtung zufrieden sein. Zum Glück gab es in diesem Jahr keinen Zwischenfall. der Fahrer aus dem Vorjahr war sogar wieder am Start.

Weiterlesen