Schlagwort-Archiv: Peter-Krauß-Velodrom

Bayer. Madisonmeisterschaft um den Preis des Radsportförderers Helmut Micheler


Micheler Helmut

(ahof) Am kommenden Mittwoch wird im Peter-Krauß-Velodrom an der Eisackstraße die Bayer. Madisonmeisterschaft 2017 ausgetragen. Der besser unter dem Begriff „2er-Mannschaftrennen“ bekannte Wettbewerb ist ein Teil der Abendbahnrennen auf der Augsburger Hallenradrennbahn. Der weit über die Grenzen von Augsburg hinaus bekannte Radsportförderer Helmut Micheler hat es sich nicht nehmen lassen, anlässlich seines 85. Geburtstages, den er heute im Kreis seiner Familie feiert, die Preisgelder für die Teilnehmer am Wettbewerb zu sponsern.

Die Meisterschaft wird in den Nachwuchsklassen U 17 und U 19, sowie in der Elite- und der Masterklasse ausgetragen. Im Rahmenprogramm finden noch Wettkämpfe der Kidsklassen
U 13 und U 15 statt. Beginn der Rennen ist um 18.30 Uhr und der Eintritt in das Radstadion ist frei.

Vor Beginn der Sommerpause finden am 12. und 19.7.2017 noch zwei weitere Abendbahnrennen um den Brauerei-Rapp-Cup 2017 statt. Nähere Informationen gibt es im Internet unter www.rsg-augsburg.de.

Das beiliegende Lichtbild wurde vom Unterzeichner angefertigt. Es zeigt Helmut Micheler und kann frei verwendet werden.

Bahnradsportler ermitteln die Landesverbandsmeister

Bilder oder Fotos hochladen
Siegerehrung

Nachdem am vorletzten Wochenende die deutsche Spitze der Bahnsprinter im Nachwuchsbereich für Furore auf der Holzbahn im Peter-Krauß-Velodrom an der Eisackstraße in Augsburg – Lechhausen sorgten, waren am vergangenen Samstag die Bahnradsportler aus Bayern in der Halle. In sieben Leistungsklassen wurden, von den Schülern angefangen bis zur Eliteklasse, die Landesverbandsmeister ermittelt.
Ausgetragen wurde ein sogenanntes Omnium bei dem es in fünf verschiedene Disziplinen (Zeitfahren, Verfolgung, Scratch, Ausscheidungsfahren und Punktefahren) Punkte zu erringen gab, die dann zu einer Gesamtwertung zusammengezählt werden. Zudem wurden noch die Meister in der Disziplin Sprint ermittelt, die nicht zu der Omniumswertung zählt.
Trotz der nicht gerade großen Teilnehmerzahl zogen die in der Halle anwesenden Landesverbandstrainer Fritz Fischer und Stefan Storck, sowie der Verbandsjugendleiter Toni Hornung einen positiven Aspekt aus der Veranstaltung. In der Eliteklasse ist der Leistungsstand an der nationalen Spitze derart hoch, dass nur Spitzenathleten eine Erfolgschance haben. Die am Irschenberg beheimateten Sportler der Maloja Pushbiker gehören zum Teil zu diesem Sportlerkreis, konnten aber wegen Terminüberschneidungen nur mit einem Sportler teilnehmen. In den Nachwuchsklassen wird in Bereichen von Oberbayern, Niederbayern und Mittelfranken gute Arbeit geleistet und ein beträchtlicher Teil der Ausbildung auf der Radrennbahn in Augsburg durchgeführt. Die vom Bayer. Radsportverband angebotene Grundausbildung lässt hier für die Zukunft hoffen. Positiv ist hier anzumerken, dass im Rahmen der Meisterschaft die Juniorinnenfahrerin Lena Ostler aus Holzkirchen die erforderlich Teilnahmequalifikationszeit für die Juniorenweltmeisterschaft in der Einerverfolgung erreichte und somit zum Kreis möglicher WM-Teilnehmer gehört.
Von den Teilnehmern aus dem Bezirk Schwaben, Markus Fischer (U 17) von der RSG Augsburg und Daniel Schrag (U 15) vom Radteam Aichach, konnte nur der im Frühjahr nach Aichach gewechselte Schüler Daniel Schrag durch eine gute Leistung im Punktefahren den Titel des Vizemeisters erringen. Überlegen sicherte sich hier der ebenfalls in dieser Saison von den E-Racers Augsburg nach Irschenberg gewechselte Schüler Lucca Dressler den Titel.
Die Landesverbandsmeistertitel gingen an Hanna Dopjans (RSV Irschenberg), Oscar Uhlig (RSC Kelheim), Ricarda Bauernfeind und Lukas Ortner (RSG Ansbach), sowie an Eva Barthelmes (RV Union Nürnberg) und Max Hornung vom Radteam Herrmann aus Oberfranken.
Für Ende September ist noch in einem gesonderten Rennen die Vergabe der Titel im 2er-Mannschaftsfahren (Madison) geplant.

Das Foto zeigt alle Sportler bei der Siegerehrung.
Das Bild ist Eigentum von Albert Hofstetter und darf verwendet werden

Weiterlesen

Siege in allen Disziplinen: Team Auto Eder Bayern dominiert die Bayerische Bahnmeisterschaft

Bilder oder Fotos hochladen
Florian Gindhart

Mit der kompletten Sammlung von acht Siegen hat das Team Auto Eder Bayern bei den Bayerischen Meisterschaften auf der Bahn keine Fragen offen gelassen. Das Quartett mit Florian Gindhart, Martin Meiler, Maximilian Hamberger und Christoph Setescak holte im «Peter Krauß Velodrom» in Augsburg am Wochenende gleich alle Titel. Im Omnium, der Gesamtwertung aus Rundenrekordfahren, Ausscheidungsfahren, Scratch, Verfolgung, Zeitfahren und Punktefahren setzte sich dabei Hamberger vor Meiler und Gindhart durch. Auch das Sprintfinale, das nicht Teil des Omniums war, entschied Hamberger für sich.

Im Punktefahren und im Scratch, beide Disziplinen wurden jeweils gemeinsam mit den Teilnehmern der Elite gefahren, musste sich der 17-Jährige aus Pentling nur dem Sechstagespezialisten und Deutschen Meister Christian Grassmann geschlagen geben. Das Zeitfahren und das Rundenrekokrdfahren gewann Hamberger. Die Verfolgung entschied Florian Gindhart für sich, im Ausscheidungsfahren wurde der 18-Jährige aus Unterammergau hinter Grassmann Zweiter.

Weiterlesen

Auf der Radrennbahn drehen sich wieder die Räder

(NaVo) Die RSG Augsburg freut sich nach einem langen ereignisreichen Winter nun auf die die neue Rennsaison auf der Radrennbahn im Peter-Krauss-Velodrom an der Eisackstraße in Augsburg – Lechhausen. Der Verein war auch in den letzten Monaten nicht untätig und konnte nach der erfolgreichen Hallenübernahme im letzten Jahr, wichtige Umbau- und Renovierungsarbeiten vornehmen. Auch die noch ausstehenden Brandschutzmaßnahmen schreiten voran und sollen in den nächsten Monaten abgeschlossen werden. Des Weiteren fand im März die Generalversammlung statt, bei dessen Wahl es zu keinerlei Veränderungen bezüglich der Vorstandsposten und die der sportlichen Leiter kam.

Weiterlesen

Auf der Radrennbahn drehen sich wieder die Räder

(NaVo) Nach der langen Winterpause drehen sich auf der Radrennbahn im Peter-Krauß-Velodrom an der Eisackstraße in Augsburg – Lechhausen wieder die Räder.
Die Rennsaison eröffnet die RSG am Samstag, den 12. April 2014 mit einem Ländervergleich der weiblichen und männlichen U17-Nachwuchsfahrer und einem Rahmenprogramm für die U15 und U13. Es werden Teilnehmer aus Bayern, Baden-Württemberg und Thüringen erwartet. Um 13:00 Uhr fällt bereits der Startschuss.

Weiterlesen