Schlagwort-Archiv: Phil Bauhaus

Pascal Ackermann holt WM-Silber im Straßenrennen

Bilder oder Fotos hochladen
Pascal Ackermann holt WM-Silber im Straßenrennen
rad-net ROSE-Fahrer Pascal Ackermann ist U23-Vizeweltmeister. Im Massensprint musste sich der 22-Jährige nur dem Norweger Kristoffer Halvorsen knapp geschlagen geben. Dritter wurde der Italiener Jakub Mareczko.

Bilder oder Fotos hochladen
Pascal Ackermann präsentiert seine Silbermedaille

«Sie haben ein perfektes Rennen gefahren», lobte Ralf Grabsch, Sportlicher Leiter des rad-net ROSE Teams und U23-Bundestrainer das Quintett und zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis. «Platz zwei durch Pascal und Platz vier durch Phil Bauhaus sind ein hervorragendes Ergebnis. Es war ein erfolgreicher Renntag», sagte Grabsch.

Weiterlesen

Patrick Schelling auf Rang acht der Gesamtwertung nach zweiter Etappe der Int. Oberösterreich Rundfahrt UCI 2.2!

Bilder oder Fotos hochladen
Patrick Schelling

Fotos Team Vorarlberg

7. Int. Oberösterreich Rundfahrt UCI 2.2 – Patrick Schelling in Schlagdistanz zu einer Top Platzierung in der Gesamtwertung mit Rang neun auf der ersten Etappe, Der Zsolt auf Rang elf auf heutiger zweiter Etappe!

Mit Rang neun eröffnete gestern Abend der junge Schweizer Patrick Schelling sein Unternehmen Oberösterreich Rundfahrt 2016. Daniel Lehner ebenfalls top mit Rang 19 in der gut besetzten Rundfahrt. Auf dem heutigen Abschnitt sprintete der Ungar Der Zsolt auf Rang elf. Patrick Schelling liegt in der Gesamtwertung auf Rang acht.

Die 7. internationale Oberösterreich Rundfahrt (16. – 19.06.) hat sich in den letzten Jahren zu einer sportlich interessanten und sehr organisierten Rundfahrt der UCI Kategorie 2.2 entwickelt. Heuer sind 24 Teams mit 144 Fahrer aus zehn Nationen am Start. Gefahren werden vier Etappen über knapp 500 Kilometer.
Bilder oder Fotos hochladen
Bereit für die Fahrer

Schelling und Lehner stark beim Prologauftakt!

Den Auftakt bildete der gestern Abend durchgeführte Prolog – einem Bergsprint von Linz auf den Pelmberg über 12,6 Kilometer und gut 500 Höhenmeter. In der 20 Mann starken Spitzengruppe auch die beiden Team Vorarlberg Fahrer Patrick Schelling und Daniel Lehner. Im Sprint der Gruppe gewinnt der Italiener Vincenzo Albanese vor dem Deutschen Marcel Meisen. Schelling wird guter Neunter und Lehner finisht auf Rang 19.

Der Zsolt heute auf Rang elf nach super schnellem Finale – Schelling in der Gesamtwertung auf acht!

Auf dem heutigen zweiten Abschnitt von Wels nach Altheim über 156 Kilometer stellten sich fast 2000 Höhenmeter den Athleten in den Weg. Zu Beginn der Etappe verabschiedeten sich einige Fahrer vom Feld. Dieses hielt aber die Distanz gegen Ende des Abschnittes an der langen Leine da viele Teams Interesse an einem Sprint hatten. So sollte es auch kommen – Der Zsolt wurde Elfter. Sieger der Deutsche Phil Bauhaus (Team Bora Argon 18) vor dem Italiener Davide Ballerini (Petroli Firenze).

Patrick Schelling verbessert sich um einen Platz auf Rang acht in der Gesamtwertung und wahrt wie auch Daniel Lehner alle Chancen auf einen Top Rang! In der Teamwertung rangiert man auf Rang fünf!

Etappenübersicht:

16.06. – Etappe 1: Bergsprint / Linz – Pelmberg / 12,6 Km / 555 Höhenmeter

17.06. – Etappe 2: Wels – Altheim / 156 Km / 1880 Höhenmeter

18.06. – Etappe 3: Eferding – Ulrichsberg / 142 Km / 2300 Höhenmeter

19.06. – Etappe 4: Traun – Windischgarsten / 156 Km / 2530 Höhenmeter

Infos zum Rennen: http://www.ooe-radsportverband.at/veranstaltungen/oberoesterreichrundfahrt/

Resultate: www.computerauswertung.at

Bauhaus wins opening stage of Tour d’Azerbaidjan

Bilder oder Fotos hochladen

Bora – Argon 18 sprinter fastest of the bunch sprint in the streets of Sumgaiyt

Race Report

Sumgayit, 4 May 2016 – Phil Bauhaus (Bora – Argon 18) has won the opening stage bunch sprint at the Tour d’Azerbaidjan, crossing the finish line in Sumgayit just ahead of Scott Sunderland (Team Illuminate) and Luca Wackermann (NASR-Dubai). The win also sees Bauhaus take hold of the first leader’s jersey of the race.

The day’s early breakaway was formed of just one lone leader, with Zamri Mohd Saleh (Terengganu Cycling Team) moving clear early on before building an advantage of up to 8’35″ over his 70 kilometer solo push. Mohd Saleh took maximum points at both the stage’s first categorised climb and first intermediate sprint, giving him the KOM jersey.

The crosswinds made it a hard and fast race for the international peloton chasing behind. Shortly after entering Sumgayit, where five town centre laps would be ridden, a three-man escape group formed, with Elchin Asadov (Synergy Baku Cycling Project), Nurbolat Kulimbetov (Astana City) and Alexander Evtushenko (Gazprom-Rusvelo). Andreas Keuser (Kuwait Cycling Project) soon took off in pursuit and was able to catch the leading trio, with the four building up a maximum lead of 1’10″.

The second intermediate sprint in the streets of Sumgait was contested between the four leaders, from where Asadov came over the line first.

Weiterlesen

Bora beim Nokere Koerse auf dem Podium


Scott Thwaites und Phil Bauhaus haben eine sehr gute Mannschaftsleistung mit den Plätzen drei und vier beim belgischen Eintagesrennen Nokere Koerse gezeigt. Thwaites unterstreicht mit seinem Podiumsplatz seine hervorragende Form vor den großen Frühjahrsklassikern. Der 25-jährige Brite musste sich im leicht ansteigenden Finale auf Kopfsteinpflaster nur Kris Boeckmans (Lotto-Soudal) und Justin Jules (Veranclassic) geschlagen geben. Phil Bauhaus, 20-jähriger Neuzugang im Team, rundete die perfekte Vorarbeit seiner Teamkollegen mit dem vierten Platz und damit seinem bisher besten Saisonergebnis ab.

Weiterlesen

BORA – Argon 18 erhält Lizenz für 2015 und stellt neues Trikot und Rad vor


Die einzige deutsche Profi-Radsportmannschaft wird in der nächsten Saison unter dem Namen BORA – Argon 18 als UCI ProContinental Team antreten. Mit der Lizenzerteilung durch den Weltradsportverband ist der neue Name nun offiziell registriert.

„Wie bisher in jedem Jahr unserer Teamgeschichte, haben wir auch die Lizenz für 2015 sofort im ersten Schritt von der UCI erhalten. Da zahlt sich die seriöse und gewissenhafte Vorbereitung aus. Ich möchte mich vor allem bei meinen neuen Partnern bedanken, die diesen Prozess zum ersten Mal mit bearbeitet haben. Die reibungslose Zusammenarbeit stimmt mich sehr zuversichtlich für die kommende Saison“, sagt Team-Manager Ralph Denk.

Weiterlesen

Bora: Sam Bennett verlängert vorzeitig bis Ende 2017 – Shane Archbold verstärkt den Sprintzug


Sam Bennett hat seinen Vertrag vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängert. Der 23-jährige Neo-Pro war bisher mit einem Vertrag für das Jahr 2015 ausgestattet und wird nun bis zum Ende der Saison 2017 für sein Team fahren. Das deutsche Team, rund um den neuen deutschen Namensgeber BORA, baut den Sprintbereich um Bennett weiter aus und verstärkt sich mit dem Neuseeländer Shane Archbold.

Weiterlesen

Phil Bauhaus, Emanuel Buchmann und Patrick Konrad wechseln zum deutschen Profiteam

Das deutsche Profiradsportteam rund um den neuen Namensgeber BORA hat den Sprinter Phil Bauhaus (20, GER) sowie die beiden Klettertalente Emanuel Buchmann (21, GER) und Patrick Konrad (22, AUT) verpflichtet. Die drei Neo-Profis erhalten einen Zwei-Jahres-Vertrag im deutschen Team.

Weiterlesen

Max Werda fährt in Kroatien auf Platz 5

!cid_image001_jpg@01CF421A

Foto: Max Werda – by bölb

Max Werda zeigte, dass er mit guter Form aus dem Winter gekommen ist und belegte in der. Gesamtwertung der Istrian Spring Trophy (UCI Kategorie 2.2) den fünften Platz. Nachdem er im Prolog Platz 11. belegte, konnte er sich bei den folgenden zwei Etappen mit Bergankünften auf ein starkes Team um Thomas Koep, Silvio Herklotz, Yuriy Vasyliv, Phil Bauhaus und Mirco Saggiorato verlassen und konnte mit Platz 5 und 7 weitere Spitzenplatzierungen einfahren. Mit Platz 12 auf der dritten und letzten Etappe machte er schließlich den fünften Platz in der Gesamtwertung perfekt.

Weiterlesen

Team Stölting: Sieg beim Mannschaftszeitfahren der Bundesliga – Max Werda feiert 7. Saisonsieg

In Genthin konnte das Team um Phil Bauhaus, Nils Politt, Maximilian Walscheid, Thomas Koep, Arne Egner und Tim Gebauer heute das Mannschaftszeitfahren im Zuge der Bundesligaserie für sich entscheiden. Dabei fuhren sie die 50 km in 53:39 Minuten und gewannen vor dem LKT Team Brandenburg und dem KED Stevens Team. So baute die junge Mannschaft unter der Leitung von Jochen Hahn ihre Führung in der Teamwertung der Bundesliga vor dem letzten Rennen in Cottbus am nächsten Wochenende aus.untitled

Bereits am Samstag sicherte sich der Berliner Max Werda den Sieg beim Kriterium “14. Rund in Schwanebeck” in souveräner Manier vor dem Sprintspezialisten Eric Baumann vom Team Ur-Köstritzer Univega. Er startete mit Wut im Bauch über seine Nicht-Nominierung für die WM der U23 Fahrer in Florenz. Dies verhalf ihm schließlich zum 35. Sieg für das Team Stölting in diesem Jahr.
untitled 2

Team Stölting: Christian Mager und Phil Bauhaus überzeugen in Bulgarien

Bereits auf der ersten Etappe konnte sich der junge Sprinter Phil Bauhaus aus Bocholt nach 70 km den Etappensieg sichern. Bauhaus trug in der Folge für 5 Etappen das Nachwuchstrikot, sprintete auf der 2. Etappe auf Platz 3 und auf der 5. Etappe auf Platz 6. Nach 5 schweren Tagen mit 6 Etappen endete die Rundfahrt mit einem weiteren Podiumsplatz durch Christian Mager. Er konnte sich gestern auf der 6. Etappe am letzten Anstieg über 20 km mit 15 Begleitern absetzen und ging in die letzte Abfahrt nach Trojan.untitled2

Weiterlesen