Schlagwort-Archiv: rad-net ROSE Team

Bahn-DM: Titelverteidigung und Medaillen in allen Disziplinen als Ziel

Das rad-net ROSE Team ist ab heute bei der Deutschen Bahn-Meisterschaft in Frankfurt (Oder) im Einsatz. Sowohl in der Mannschaftsverfolgung als auch in der Einerverfolgung ist die Titelverteidigung das Ziel, aber auch im Scratch und Punktefahren rechnen sich die rad-net ROSE-Fahrer Chancen aus. «Wir wollen in allen Disziplinen um Medaillen fahren», so Meyer.

facebook

Weiterlesen

Geßner Zweiter beim Bundesliga-Auftakt in Düren – Platz zwei in der Teamwertung

Das rad-net ROSE Team ist gut in die «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga» 2017 gestartet: Konrad Geßner vom rad-net ROSE Team belegte beim Auftakt im Rahmen des Klassikers Rund um Düren den zweiten Platz. Im Spurt nach 154 Kilometern musste er sich nur Konrad Geßner geschlagen geben. In der Mannschaftswertung belegte das rad-net ROSE Team ebenfalls den zweiten Platz hinter dem Sunweb Development Team.

«Wir sind mit einer Rumpftruppe an den Start gegangen und konnten so ein tolles Ergebnis einfahren. Das freut mich enorm und gibt den Rennfahrern für die kommenden Rennen auch richtig Motivation», sagte Ralf Grabsch, Sportlicher Leiter des rad-net ROSE Teams.

Vom Start weg gab es immer wieder Attacken, mal durch einzelne Fahrer, mal durch Gruppen, aber keiner konnte sich richtig vom Feld, das ein hohes Tempo anschlug, lösen. «Durch das hohe Tempo ist das Feld auseinandergerissen. Aber wir haben uns gut gehalten und sind sehr aufmerksam gefahren», so Grabsch. Nach 40 Kilometer schaffte es schließlich eine zehn Mann starke Gruppe mit rad-net ROSE-Fahrer Patrick Haller einen kleinen Vorsprung herauszuholen. Als der Vorsprung jedoch rund eine Minute betrug, zog das Tempo im Feld wieder an und die Ausreißer wurden zurückgeholt.

Weiterlesen

Lucas Liß ist Vizeweltmeister im Scratch

Lucas Liß vom rad-net ROSE Team ist Vizeweltmeister im Scratch. Nachdem er 2015 schon einmal den Titel in dieser Disziplin gewinnen konnte, holte er nun bei der Bahn-Weltmeisterschaft in Hongkong die Silbermedaille. Weltmeister wurde Adrian Teklinsky aus Polen.

«Ich fühle mich wie ein Sieger. Nach Gold 2015 jetzt wieder auf dem Podium zu stehen, macht mich stolz und sehr zufrieden. Der Pole war einfach besser. Es war alles auf dieses Rennen abgestimmt und es lief perfekt. Ich habe immer an mich geglaubt und hatte auch das Vertrauen des Bundestrainers. Heute habe ich gezeigt, dass ich wieder da bin», sagte Liß nach seinem zweiten Platz.

Immer wieder gab es Angriffe aus dem Feld, aber kein Fahrer konnte sich entscheidend absetzen. Zehn Runden vor Schluss hatte der Portugiese Joao Matias attackiert und hatte eine kleine Lücke gerissen. Adrian Teklinski setzte sieben Runden vor Rennende nach, überholte Matias, der kurze Zeit später vom Feld wieder eingeholt wurde, und konnte selbst noch mehr als eine halbe Runde auf das Feld herausholen. Dann griff noch Gael Suter (Schweiz) an. Liß setzte sich mit einer beherzten Attacke zwei Runden vor dem Ende auch noch vom Feld ab, flog auf der letzten Runde noch an Suter vorbei, den an der Spitze fahrenden Polen holte er aber nicht mehr ein und wurde nur wenige Meter hinter Teklinsky Zweiter.

Morgen hat Lucas Liß im Punktefahren erneut eine Medaillenchance.

Für weitere Infos und Fotos können Sie gerne unsere Internetseite sowie unsere Teamseite auf Facebook besuchen.

rad-net ROSE Team bereitet sich auf Mallorca für die Saison 2016 vor

Die Straßenfahrer des rad-net ROSE Teams starten heute mit einem Trainingslager auf Mallorca in die Saison 2016. Unter der Leitung des Sportlichen Leiters und U23-Bundestrainers Ralf Grabsch bereiten sich Pascal Ackermann, Patrick Haller, Michel Koch, Marco Mathis, Jan Tschernoster und Mario Vogt bis zum 27. Februar auf die bevorstehenden Aufgaben vor.

«Das Trainingslager liegt genau richtig, denn eine Woche später starten wir bei dem ersten Rennen und werden so darauf bestens vorbereitet sein», erklärt Grabsch. Los geht es am 6. März beim GP Lillers (UCI 1.2/Frankreich), gefolgt von dem nationalen belgischen Rennen GP Wanzele am 9. März, sowie dem Dorpenomloop Rucphen (UCI 1.2/Niederlande) am 13. März und dem U26-Rennen Handzame Classic (Belgien) am 18. März. Dann steht mit der Tour de Normandie vom 21. bis 27. März ein erster kleiner Höhepunkt im Rennkalender des rad-net ROSE Teams. Die sechs Rennfahrer im Trainingslager auf Mallorca sollen dann auch den Kern für die ersten Straßenrennen der Saison 2016 bilden.

Für die Bahnfahrer des rad-net ROSE Teams rund um den Deutschen Verfolgungsmeister und Vize-Europameister Domenic Weinstein geht es derweil um die Qualifikation und Vorbereitung für die Weltmeisterschaften vom 2. bis 6. März in London und damit auch teilweise um die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro. Sie befinden sich derzeit auf der Radrennbahn in Frankfurt/Oder und holen sich den letzten Schliff für die Welttitelkämpfe.

Jonas Koch holt Grünes Trikot bei Tour de l’Avenir

rad-net ROSE-Fahrer Jonas Koch hat bei seinem Einsatz mit der deutschen Nationalmannschaft bei der Tour de l’Avenir das Grüne Trikot gewonnen. Nach seinem Tagessieg auf der ersten Etappe ist das Grüne Trikot ein weiterer toller Erfolg des 22-Jährigen bei der wichtigsten U23-Rundfahrt der Welt.

Koch hatte die Führung in der Sonderwertung bereits nach seinem Etappensieg übernommen, musste sie aber nach der dritten zwischenzeitig wieder abgeben. Auf der fünften Etappe konnte Koch dann aber wieder in das Trikot schlüpfen und konnte es bis in Ziel in Les Bottières-Les Sybelles verteidigen.

Am Ende hatte Jonas Koch 57 Punkte auf seinem Konto und einen recht komfortablen Vorsprung von 13 Zählern auf den Dänen Mads Würtz und 24 auf Simone Consonni (Italien).

«Ich bin überglücklich mit dem Etappensieg und dem Punktetrikot. Ich war sehr gut in Form, aber dass es dann für einen Sieg, einen fünften Etappenrang plus das Punktetrikot reicht, damit hätte ich nicht gerechnet», freute sich Koch im Ziel.

«Nun werde ich mich erstmal ein wenig erholen, bevor es dann mit der Bundesliga weitergeht.» In der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga» stehen noch drei Rennen auf dem Programm – die Berg-DM sowie zwei Rennen in Cottbus -, am Mannschaftszeitfahren, welches morgen in Genthin ausgetragen wird, nimmt Jonas Koch nicht teil. Aktuell liegt Koch in der Gesamtwertung auf Rang zwei hinter Lennard Kämna.

Baltic Chain Tour: Reinhardt holt dritten Podestplatz


Auch am letzten Tag der Baltic Chain Tour (UCI 2.2) konnte sich mit Theo Reinhardt ein Rennfahrer des rad-net ROSE Teams bei seinem Einsatz mit der deutschen Nationalmannschaft über eine Podiumsplatzierung freuen. Der Berliner belegte nach 180 Kilometern mit Start und Ziel in Valga den zweiten Platz und musste nur Alexander Gingsjö (Tre Berg-Bianchi) den Vortritt lassen. Dritter wurde der Neuseeländer Mathew Zenovich und Vierter Reinhardts Nationalmannschaftskollege Leon R. Rohde.

Während der Etappe hatte sich eine drei Mann starke Spitzengruppe abgesetzt, in der eben auch Theo Reinhardt vertreten war. Das Feld kam nicht mehr an die Ausreißer heran, so dass das Trio des Tagessieg unter sich ausmachen sollte. Gingsjö gelang auf den letzten Metern die entscheidende Attacke und distanzierte Reinhardt und Zenovich um 15 Sekunden.

Weiterlesen

Tschernoster erfolgreich als Stagiaire mit dem rad-net ROSE Team gestartet


Seit dem 1. August ist Jan Tschernoster als Stagiaire beim rad-net ROSE Team unterwegs. Der 18-Jährige machte bereits in seinem ersten Jahr in der Elite-Klasse von sich reden und überzeugte die Teamleitung mit seinem Geamtsieg bei der 36. Oderrundfahrt vor zahlreichen etablierten Rennfahrern und Teams.

Beim rad-net ROSE Team geht es für den Bergkamener aber hauptsächlich darum, weitere Erfahrungen zu sammeln. «Als erstes möchte ich mich in das Team einleben und mich dann bestmöglich für die Mannschaft einsetzen und so meine Erfahrungen im KT-Bereich machen», erklärt Jan Tschernoster seine Ziele für den Rest der Saison.

Weiterlesen

rad-net ROSE Team: Erfolgreiches Trainingslager auf Mallorca

Saisoneinstieg in Belgien – Erster Höhepunkt bei der Tour de Normandie
Die Straßenfahrer des rad-net ROSE Teams haben ein erfolgreiches Trainingslager auf Mallorca absolviert und starten in der kommenden Woche in die neue Saison 2015.

«Wir konnten sehr gut trainieren und haben das geplante Pensum geschafft. Alle Rennfahrer haben gut mitgezogen und es sind auch alle gesund geblieben», zog der Sportliche Leiter Ralf Grabsch ein positives Fazit. «Zudem konnte ich sehen, dass sich die jungen Rennfahrer im Vergleich zum letzten Jahr weiterentwickelt haben, alle haben einen Sprung gemacht», lobte Grabsch.

Weiterlesen

Sieben rad-net ROSE-Fahrer für Bahn-Weltmeisterschaft nominiert

Logo UCI Track 2015
Sieben Rennfahrer des rad-net ROSE Teams wurden gestern vom Bund Deutscher Radfahrer (BDR) für die Bahn-Weltmeisterschaft vom 18. bis 22. Februar 2015 in Saint-Quentin-en-Yvelines in Frankreich nominiert. Maximilian Beyer, Henning Bommel, Lucas Liß, Theo Reinhardt, Nils Schomber, Kersten Thiele und Domenic Weinstein bilden damit das komplette Ausdauer-Team der Männer des BDR bei den Titelkämpfen.

Weiterlesen

Theo Reinhardt ist Deutscher Meister im Omnium


Perfekter Jahresabschluss: Theo Reinhardt vom rad-net ROSE Team hat bei der Deutschen Omnium-Meisterschaft der Elite-Männer den Titel gewonnen. Der 24-Jährige setzte sich in Frankfurt/Oder gegen seinen künftigen Mannschaftskollegen Michel Koch (noch Cannondale) und Nico Heßlich (Maloja Pushbikers) durch.

Weiterlesen