Schlagwort-Archiv: Robert Förstemann

Apres Tour Gera 2017


Pressegespräch ATG

Bildquelle: S-Event UG
>v. l. n. r. Bernd Herrmann (Organisationsleiter), Olympiasiegerin Kristina Vogel, Lucas Schädlich (Sportlicher Leiter)<

Am 29. Juli 2017 ist es wieder so weit: die dritte Auflage der Apres Tour Gera findet im Herzen Gera’s statt. Neben 5 Nachwuchsrennen sind die Highlights in diesem Jahr das Profirennen mit den Tour de France-Fahrern Robert Wagner, Jasha Sütterlin und Marcus Burghardt sowie ein Sprintturnier mit Stars wie Kristina Vogel, Miriam Welte und Robert Förstemann. Damit zeigt die Apres Tour Gera viele Facetten des Radsports. Livemusik von Culture Beat rundet den perfekten Familientag ab.

Weiterlesen

De Ketele/De Pauw gewinnen 105. Berliner Sechstagerennen

Bilder oder Fotos hochladen
Bilder oder Fotos hochladen

Kenny De Ketele und Moreno De Pauw gewinnen 105. Berliner Sechstagerennen

Berlin, 3. Februar 2016. Kenny de Ketele und Moreno de Pauw haben die 105. Auflage des Berliner Sechstagerennens gewonnen und damit ihren zweiten Sechstage-Sieg nach London eingefahren. Mit einer Runde Vorsprung verwies das belgische Duo die Lokalmatadoren Roger Kluge und Marcel Kalz am späten Dienstagabend im Berliner Velodrom auf Platz zwei. Mit zwei Runden Rückstand fuhren Yoeri Havik und Nick Stöpler aus den Niederlanden auf Rang drei.

Kluge/Kalz waren mit zwei Runden Rückstand in die einstündige Final-Jagd gegangen. Nach einem erfolgreichen Rundengewinn hatten sie nur noch eine Runde Rückstand zu den Führenden De Ketele/De Pauw. Ein zweiter Angriff 17 Runden vor Schluss war jedoch ohne Erfolg, Kluge/Kalz konnten keine weitere Runde herausholen und mussten sich so Kenny de Ketele und Moreno de Pauw geschlagen geben. „Wir mussten ganz schön darum kämpfen, unsere Führung zu verteidigen“, sagte De Ketele bei der Siegerehrung. „Roger und Marcel haben es uns nicht einfach gemacht und uns ordentlich Schmerzen in den Beinen bereitet. Es waren tolle sechs Tage und wir freuen uns sehr, hier gewonnen zu haben.“

Weiterlesen

105. Berliner Sechstagerennen gestartet

Bilder oder Fotos hochladen
Bilder oder Fotos hochladen

Niederländer Yoeri Havik und Nick Stöpler nach erster Nacht vorn +++ 11.200 Zuschauer sehen spannenden Wettkämpfe im Berliner Velodrom

Berlin, 29. Januar 2016. Berlins Innensenator Frank Henkel hat am Donnerstabend das 105. Berliner Sechstagerennen eröffnet. Gemeinsam mit Geschäftsführer Mark Darbon sowie Katrin Kasten und Frank Schwanebeck – zwei zufällig ausgewählte und treue Zuschauer der Sixdays – gab der Senator für Sport und Inneres des Landes Berlin vor 11.200 Zuschauern den offiziellen Startschuss für das sechstägige Event im Velodrom an der Landsberger Allee.

„Mit dem Startschuss wollten wir unseren treuen Zuschauern, die die Sixdays im Velodrom nun zum 20. Mal mitverfolgen, etwas zurückgeben. Jahr für Jahr sorgen sie für eine unvergleichbare Atmosphäre. Wir haben einen ereignisreichen Eröffnungstag erlebt und freuen uns auf die nächsten fünf Tage mit spannenden Wettkämpfen vor unserem tollen Berliner Publikum“, so Sixdays-Vermarkter Reiner Schnorfeil.

Die Niederländer Yoeri Havik und Nick Stöpler sind die ersten Führenden des 105. Berliner Sechstagerennens. Damit liegt gleich eine Mannschaft an der Spitze, die zu den Topfavoriten gehört. Havik/Stöpler konnten bisher 53 Punkte sammeln. Auf Rang zwei folgen die London-Sieger Kenny de Ketele und Moreno de Pauw (43 Punkte), Dritte sind derzeit die Briten Germain Burton/Mark Stewart (41). Die ersten sechs Teams liegen alle in einer Runde.

Bei den Sprintern hat Robert Förstemann seine Ambitionen auf den Gesamtsieg beim Wolfram Champions Sprint unterstrichen. Nach seinem Sieg im Rundenrekordfahren, Platz zwei im Sprint und Platz drei im Keirin führt der gebürtige Geraer, der inzwischen in Berlin wohnt, mit 15 Punkten vor seinem Nationalmannschaftskollegen Erik Balzer (14 Punkte). Auf Rang drei liegt der polnische Nationalfahrer Damian Zielinski (13 Punkte).

Weiterlesen

Internationale Thüringen-Rundfahrt – Gera auch 2016 wieder dabei

Bilder oder Fotos hochladen
Bilder oder Fotos hochladen

Die traditionsreiche Tour-Partnerschaft zwischen der Otto-Dix-Stadt Gera und der
Internationalen Thüringen-Rundfahrt der Frauen geht in die nächste Runde – dies
bestätigte in dieser Woche die Stadtverwaltung dem Veranstalter Gera / Waltershausen, 25. November 2015 (TRF)

Das Gera neben seinen anderen Vorzügen auch eine Radsportmetropole ist liegt an vielen Dingen – nicht zuletzt daran, dass sich in Gera ein Radsport-Leistungszentrum vom Thüringer Olympiastützpunkt befindet und sich mit dem SSV Gera ein besonders erfolgreicher Radsport-Verein etabliert hat.
Es ist auch die Heimatstadt des ehemaligen Rundfahrtleiters Rainer Späth, der natürlich in jedem Jahr Ehrengast der Tour ist und beim Zieleinlauf auf dem Geraer Markt als vielgefragter Gesprächspartner immer wieder Rede und Antwort stehen muss. Und nicht zu vergessen, der Top-Bahnsprinter Robert Förstemann erblickte das Licht des Lebens in der Radstadt Gera – und lässt es sich auch nicht nehmen alljährlich Gast bei der Etappenankunft zu sein.
Bilder oder Fotos hochladen

Welche Rolle diese Dinge bei der Entscheidung von Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn gespielt haben weiß man nicht, aber dass ihre Stadt traditionell mit dem Radsport eng verbunden ist weiß sie genau.
Diese Tradition findet nun ihre Fortsetzung und Gera wird wieder Etappenort der 29.Internationalen Thüringen-Rundfahrt der Frauen 2016 sein. Tourchefin Vera Hohlfeld freut sich sehr über das entgegengebrachte Vertrauen: „Wir sind glücklich, dass es auch für das nächste Jahr wieder geklappt hat -,dies ist in dieser besonderen Zeit keine Selbstverständlichkeit, in der die Kommunen mit vielerlei zusätzlichen Anforderungen beschäftigt sind !“

Weiterlesen

Duell der Supersprinter steigt im Januar in Berlin

Robert Förstemann und Maximilian Levy haben ihre Startzusage für das 104. Berliner Sechstagerennen (22.-27. Januar 2015) gegeben. Damit sind spektakuläre Duelle und Kämpfe um den Rundenrekord zwischen den beiden deutschen Sprint-Topstars bereits sicher, denn Förstemann geht als Titelverteidiger an den Start und Levy möchte sich endlich die Krone als Sieger des Wolfram Champions Sprint in Berlin wiederholen.

Weiterlesen

Franz Beckenbauer und Uwe Seeler geben Startschuss

!cid_3C8BE7F9F2CF537E93B1@SFMOB
Von “Cher” über “Rumpelstil” bis Zander – die ersten Showhighlights stehen fest

Unter dem Motto „Tradition mit Zukunft“ setzt man bei der 103. Auflage auf eine geballte Mischung aus Spitzensport und Show

Berlin, 16. Dezember 2013. Ende Januar 2014 ist es wieder soweit! Dann steigt in der deutschen Bundeshauptstadt die 103. Auflage des Berliner Sechstagerennens (23.-28. Januar 2014). Die beiden deutschen Fußballer-Legenden Franz Beckenbauer und Uwe Seeler, beides enge Freunde von Sponsor Axel Lange, Generali Versicherungen, werden per Startschuss das bunte Fahrerfeld auf das Holzoval des Velodroms schicken und die Sixdays am 23. Januar 2014 eröffnen. Sechs Tage lang wartet die traditionsreichste Sportveranstaltung Berlins ab dann mit einem attraktiven Programm aus Spitzensport und Unterhaltung.

Weiterlesen