Schlagwort-Archiv: Schwarzwald

Von deftig bis lieblich schön, eben Schwarzwald pur Die VAUDE Trans Schwarzwald ist auch 2016 bereit für Vollblut-Mountainbiker

Nichts für zarte Mountainbiker-Seelen, auch die elfte Ausgabe der VAUDE Trans Schwarzwald 2016 sorgt auf den insgesamt fünf Etappen vom 10. bis 14. August 2016 für Schweiß und kräftige Adrenalinschübe. Das Streckendesign erhielt gerade den letzten Feinschliff und garantiert wieder traumhafte Schwarzwaldtrails mit deftigen Anstiegen und rasanten Abfahrten, eben ungeschminkt schön.

Von wegen tag zum Einrollen, die erste Etappe von Offenburg nach Sasbachwalden mit Start an der Reithalle in Offenburg führt neutralisiert zunächst über öffentliche Straßen in Richtung Wald, überrascht aber gleich nach wenigen Kilometern mit einem schweren Anstieg in Richtung Oppenau. Es folgt ein ständiges Auf und Ab auf mit zum Teil extrem schönen Trails. Von den 73 Kilometern des ersten Tages sind vor allem die letzten zehn Kilometer sehr traillastig. Insgesamt bewältigen die Teilnehmer/innen auf der ersten Etappe 2.100 Höhenmeter.

Mit 300 Höhenmeter mehr auf kürzerer Distanz haben die Starter/-innen am zweiten Tag zu rechnen. Die Etappe von Sasbachwalden nach Bad Rippoldsau-Schapbach summiert sich bei 66 Kilometer auf 2.400 Höhenmeter. Dort warten längere und zum Teil auch schwere Anstiege. Das Gute: die letzten Renn-Kilometer verlaufen tendenziell bergab und schöne Trails führen zum Zieleinlauf.

Die Königsetappe ist das Highlight eines jeden Etappenrennens und erwartet die Athleten/-innen bei der VAUDE Trans Schwarzwald am dritten Tag. Dabei geht es auf 114 Kilometer Streckenlänge insgesamt 2.600 Höhenmeter über die Hügel und durch die Täler des wildromantischen Schwarzwalds mit Start in Bad Rippoldsau-Schapbach und Ziel in Donaueschingen. Dabei führen die ersten 25 Kilometer tendenziell eher bergab, ein bisschen Atemschöpfen für die schweren, teilweise längeren Anstiege mit technisch anspruchsvollen und traillastigen Abfahrten. Durch den mittleren Schwarzwald läuft der Rennkurs weiter durch das Ferienland und tangiert auch Streckenanschnitte des Schwarzwald-Bike-Marathon. Und zum Finale kommen die Roller in Fahrt: diese dürfen die letzten 25 Kilometern bis zum Etappenziel fast schon genießen. Denn Richtung Baar und den Zielort Donaueschingen warten keine großen Anstiege mehr.

Vom fürstlichen Donaueschingen führt die vierte Etappe nach Murg, über 99 Kilometer und 1.500 Höhenmeter mit attraktiven Trails hinunter zur Wutachschlucht. Diese Route besticht durch viel Abwechslung auf schönen Strecken entlang der Wutach und des Rheins und zum Teil auch mit Trails durch den Kanton Schaffhausen.

Das große Finale 2016 am fünften Tag von Murg hinauf zum Feldberg kitzelt noch einmal an jeder Faser des Körpers und Gemüts: 60 Kilometer über 2.200 Höhenmeter mit beifallskreischenden Schlussmetern hinauf zum Ziel. Vom Start weg entlang der Murg steigt es fortwährend bis zum Hornbergspeicher. Es folgen bereits bekannte Routen bis Höhe Todtmoos und Ibacher Kreuz. Dann feiert man quasi Premiere: die letzten 25 Kilometer der VAUDE Trans Schwarzwald sind neu und schwer. Vorbei an Bernau und dem Herzogenhorn, das bereits zum Feldberger Skizirkus zählt, geht es über das Skigebiet Grafenmatt hinunter zur Skibrücke. Also zur steilen Rampe und damit zum sehr schweren Finale hinauf zum Ziel, wo tosender Beifall mit Sicherheit nicht fehlen wird.

Das Orgateam der Sauser Event GmbH hat sich wieder allerhand einfallen lassen, um auch die elfte Ausgabe der VAUDE Trans Schwarzwald zu einem einmaligen sportlich herausfordernden Wettkampf-Erlebnis zu machen. Weitere Informationen zur elften VAUDE Trans Schwarzwald und die Online-Anmeldung sind verfügbar unter www.trans-schwarzwald.com !

16. Rothaus RiderMan vom 25. – 27. September 2015


Foto Uli Hugger via Veranstalter
Letzte Chance für die Schnellsten: Rothaus RiderMan-Frühbucher-Rabatt endet am Samstag. Während sich das Orgateam bereits mitten in der Optimierung der Rothaus RiderMan-Strecken für das mittlerweile 16. Rennwochenende vom 25.-27.09.2015 in Bad Dürrheim im Schwarzwald befindet, heißt es für die Frühbucher sich zu sputen. Nur noch bis zu diesem Samstag kommt man in den Genuss der günstigsten Startpreise.

Weiterlesen

Das EBE-Racing Team mit dem ersten Renneinsatz 2015 im Schwarzwald


Fotos: EBE-Racing Team
Der traditionelle Ice-Rider in Schömberg (Schwarzwald) gepowered von TC-Krebs
fand endlich nach mehrjährigen Rennen bei Matsch zu seiner Ursprungsnamensgebung
zurück. Schnee, Schnee und auch etwas Ice erwarteten die 5 EBE-Racing Sportler.

Schon die Tage zuvor gab es große Reifendiskussion für die 40km Bikestrecke oder
den Duathlon. Spikes oder nicht – die EBE-Radler setzten voll auf den Maxxis
29“ Beaver mit wenig Luftdruck. Viel Gripp und somit Vorschub.

Weiterlesen

Nicht nur für Statistikfreaks: Alle Etappen, Fahrer und Berge der Tour de France

Welches war die höchstgelegene Bergwertung bei Gastspielen der Frankreich-Rundfahrt in Deutschland? Wie oft gab es Paris-Roubaix als Tour-de-France-Etappe? Wann fand die erste Etappe mit Bergankunft statt? Wie viele Fahrer umfasste das größte Peloton der Tour-Geschichte? Welcher Radprofi war als Erster bei einer Tour-de-France-Etappe oben auf dem Mont Ventoux? Wie viele Fahrer bestritten 1914 ihre letzte Frankreich-Rundfahrt? Welcher war der höchste Tour-de-France-Berg, der bisher nie als „Hors Catégorie“ eingestuft war? Diese und viele andere Fragen lassen sich jetzt ganz einfach mit einem neuen Angebot auf der Website des Covadonga Verlags beantworten: Unter http://www.covadonga.de/stat/tdfstat.php steht ab sofort eine umfassende Tour-de-France-Statistik mit allen Etappen, Teilnehmern und Bergwertungen seit 1903 bereit. Dank vielfältiger Sortier- und Auswahlmöglichkeiten entpuppt sich dieser Schatz an Daten und Fakten rund um die „Grande Boucle“ als komfortables Recherche-Tool für Fans und Journalisten – oder auch einfach als nettes Spielzeug, um an langen Herbst- und Winterabenden in die Radsporthistorie einzutauchen und immer wieder etwas Neues zu entdecken. Allein die Fahrerstatistik umfasst bereits Datensätze zu 5.010 Tour-Teilnehmern.

Weiterlesen

9. VAUDE Trans Schwarzwald vom 13. bis 17. August 2014

VTS-Racebild
Die Einschreibung für die VAUDE Trans Schwarzwald vom 13. bis 17. August 2014 ist ab Dienstag, 15. Oktober 2013 möglich. Eines der international bedeutendsten Mountainbike-Events geht damit in seine neunte Runde. Die in den Vorjahren jeweils ausgebuchte Veranstaltung setzt dabei erneut auf fünf Renntage durch den Schwarzwald. Die Strecke führt 2014 von Nord nach Südwest und startet am Mittwoch, 13. August 2014 in der Goldstadt Pforzheim. Weitere Stationen auf den etwa 400 Kilometern und 9.000 Höhenmetern sind Bad Wildbad, Freudenstadt, Bad Rippoldsau-Schapbach und Sasbachwalden bevor die Finaletappe am Sonntag, 17. August 2014 erstmals im neuen Etappenort, der Ortenau-Metropole Offenburg, endet.

Weiterlesen

Team CENTURION VAUDE: Im Schwarzwald auf dem Podium

Mit der VAUDE Transschwarzwald ist am Sonntag das zweite große MTB Etappenrennen der Saison zu Ende gegangen. Über 5 Etappen mit insgesamt 433 Kilometern und 9.140 Höhenmetern führte das Rennen diesmal von Bad Wildbad bis hinauf auf den Feldberg, den höchsten Berg im Schwarzwald. Für das Team CENTURION VAUDE waren hier Markus Kaufmann, Jochen Käß, Dany Geismayr, Rupi Palmberger, Andi Strobel, sowie in der Damenwertung Gabi Stanger an den Start gegangen, um beim “Heimrennen” eine bestmögliche Performance abzuliefern. Weiterlesen