Schlagwort-Archiv: Sergio Sousa

Patrick Jäger beendet Paris

Fotos Team Vorarlberg

Arras Tour auf Rang 14! Martin Meiler starker Fünfter in Deutschland! Ab Mittwoch wartet die „Fleche de Sud“ in Luxemburg!


Jäger_in_race_copyright_by_E._Haumesser

Nach Rang zwölf von Francesc Zurita auf der gestrigen zweiten und längsten Etappe über fast 200 Kilometer, wurde heute die Rundfahrt Paris – Arras mit der Finaletappe über 186 Kilometer von Doullens nach Arras abgeschlossen. Der gestürzte Reinier Honig wurde bereits in seine Heimat überstellt für weitere Untersuchungen!

Zurita_in_the_race_copyright_by_E._Haumesser

Michael Kucher, der junge Kärntner, welcher immer besser in Tritt kommt und gestern auch zeitgleich mit dem Sieger ins Ziel gekommen ist, setzte die erste Attacke – aber blieb ohne Erfolg. Die nächste Attacke sitzt und sieben Fahrer bestimmend das Rennen. Nach der Einholung dann die Vorbereitung zum Massensprint. Vier Kilometer vor dem Ziel wieder ein Crash mit hohem Tempo. Und mittendrin leider wieder mit Fran Zurita ein Fahrer des Teams. Es sollte heuer nicht sein. Den Sieg holt sich der Franzose Jordan Jevasseur (Armee de Teere). Auf Rang 14 der junge Klauser Patrick Jäger, 21. Der Zsolt!

Weiterlesen

Ende gut alles für Team Vorarlberg! Patrick Schelling beendet Tour of Hainan UCI 2.HC auf ausgezeichnetem vierten Gesamtrang!

Der Zsolt sprintet bei letztem Rennen der Saison auf Rang acht!

Bilder oder Fotos hochladen

Fotos Team Vorarlberg

Bilder oder Fotos hochladen

Es ist vollbracht – die 18. Saison des Team Vorarlberg fand mit einem Top Ergebnis seinen Abschluss! Patrick Schelling wird Gesamt Vierter der 11. Tour of Hainan in China nach einem großartigen Auftritt der ganzen Mannschaft!

Aufgrund von Überschwemmungen musste heute die neunte und letzte Etappe von Qiongzhong nach Xinglong auf 88 Kilometer verkürzt werden. Auf eine Friedensetappe wollte man sich in den Reihen des Team Vorarlberg nicht verlassen und es war alles andere als friedlich. Der Franzose Leonarde Duque und sein Team Delko Marseille wollten im Finale nochmals das Gesamtklassement mit einem Generalangriff auf den Kopf stellen, als sich aufgrund von starken Wind vom Meer das Feld sich geteilt hat. Allerdings waren heute Sergio Sousa, Patrick Jäger und Der Zsolt für ihren Leader Schelling sehr wachsam und ganz vorne zur Stelle in der ersten Windstaffel. Im Finale wurde Duque glücklicherweise gestellt. Den Sprint der ersten Gruppe holt sich erwartungsgemäß der Deutsche Max Walscheid (Giant-Alpecin) vor Roberto Ferrari (Lampre-Merida) und Jones Brenton (Drapac). Der Zsolt sprintet mit Rang acht nochmals vorne hinein.

Weiterlesen

Fast hätte es geklappt mit dem Podium im Gesamtklassement bei Tour of Hainan UCI 2.HC!

Fotos Team Vorarlberg

Team Vorarlberg Profi Patrick Schelling weiter auf Rang vier vor Schlussetappe nach super spannendem Rennen heute!

Fast hätte es geklappt mit Rang drei im Gesamtklassement! Patrick Schelling mit heute Rang zehn auf super schweren Etappe nach spannendem Rennverlauf – und der Gewissheit alles gegeben zu haben! Lutsenko baut mit Etappensieg Gesamtführung aus!

Viel Respekt im Konzert der großen Team hat sich heute die Team Vorarlberg „Squadra“ erarbeitet auf der zweitletzten Etappe über 165 Kilometer von Sanya nach Qiongzhong. Bis zum schweren Finale hervorragend gearbeitet um Schelling zu positionieren. Dann hat Schelling auf den Gashebel gedrückt und sich mit dem Gesamtführenden Astana Fahrer Lutsenko und zwei anderen Fahrern abgesetzt. Fünf Kilometer vor dem Ziel wurden sie aber wieder von Lampre-Merida gestellt. Matej Mahoric der Gesamtdritte stürzt vier Kilometer vor dem Ziel kurz nach der Einholung von Schelling und zitterte bis zum Schluss um seinen dritten Rang in der Gesamtwertung. Er rettet sich ins Ziel u hat nun 13 Sekunden Vorsprung auf den Team Vorarlberg Profi. Es wird aber ein Fight auf der letzten Etappe nach Xinglong, da Schelling zeitgleich mit Fünften sich matchen wird müssen.

Werner Salmen nach dem Rennen: „Diese Etappe hat alles geboten was der Radsport in sich hat. Gewaltig was die Burschen heute gezeigt haben, da die Rennsituation sich ständig geändert haben. Sie haben Eigenverantwortung übernommen und großartig agiert. So lernen die jungen Fahrer gerade zu Saisonende nochmals einiges dazu, und sie können noch viele positiven Gedanken aus dieser Rundfahrt in den Winter nehmen – Motivation pur! Schade dass es nicht für Rang drei in der Gesamtwertung geklappt hat, da Schelling es heute nochmals richtig versucht hat, aber wir fahren hier gegen Lampre und Astana, und müssen daher auch realistisch und dankbar sein, dass es so aussieht wie es ist!“

Weiterlesen

Grandiose Vorstellung des Team Vorarlberg auf fünfter Etappe Tour of Hainan UCI 2.HC! Patrick Jäger am Podium als aktivster Fahrer

und mit Sousa in der Spitze des Tages – Zsolt sprintet in Top Ten – Team Vorarlberg nun Leader in Mannschaftswertung!

Fotos Team Vorarlberg

Bilder oder Fotos hochladen
Patrick Jäger most agressive rider Tour of Hainan stage 5

Team Vorarlberg drückt bei der heutigen fünften Etappe in China den Stempel auf! „Jäger der Gejagte“ Patrick Jäger am Podium als aggressivster Fahrer – Der Zsolt sprintet auf Rang neun – Team Vorarlberg übernimmt Führung in der Gesamt Mannschaftswertung!
Bilder oder Fotos hochladen
Sergio Sousa in interview for Eurosport

Eine mehr als eindrucksvolle Leistung haben heute die Team Vorarlberg Fahrer an den Tag gelegt auf der fünften Etappe über 185 Kilometer von Danzhou nach Changjiang. Patrick Jäger und Sergio Sousa waren verabschiedeten sich nach Rennbeginn mit fünf Begleiter vom Rest des Feldes und zerpflückten auch diese Spitzengruppe im Finale. Jäger uns Sousa fuhren als Duo an der Spitze gejagt vom Feld. Nach einem Defekt am Rad von Sousa 25 Kilometer vor dem Ziel hetzten 130 Fahrer dem 22 jährigen Patrick Jäger nach. Wenige Kilometer vor dem Ziel wurde Jäger vom horrenden Tempo der Sprinterteams gestellt und überrollt. Und wieder siegt der neue deutsche Sprinterstar Max Walscheid (Giant-Alpecin), vor dem Brasilianer Andriato (Wiellier-Southeast) und dem Italiener Ferrari (Lampre-Merida). Stark auch wieder Der Zsolt. Der ungarische Legionär holt mit Rang neun das nächste Top Ten Resultat.

Weiterlesen

Zsolt Dér ausgezeichneter Fünfter im Massensprint der vierten Etappe der Tour of Hainan, Zurita doppelt mit Rang zehn nach

Gesamt Teamzwischenwertung auf Rang zwei nach vierten Etappe!

Fotos Team Vorarlberg
Bilder oder Fotos hochladen
Der Zsolt at work

Zsolt Dér ausgezeichneter Fünfter im Massensprint der vierten Etappe der Tour of Hainan, Zurita doppelt mit Rang zehn nach – Gesamt Teamzwischenwertung auf Rang zwei nach vierten Etappe!

Bilder oder Fotos hochladen
Fran Zurita in Action

Schritt für Schritt in Richtung Top Resultat – das ist heute super erfolgreich umgesetzt worden! Durch eine wiederum ausgezeichnete Mannschaftsleistung konnte der routinierte Ungar Dér Zsolt den ersehnten Top fünf Rang für das Team Vorarlberg fixieren. Viel hat nicht gefehlt auf das Podium – wer hätte das gedacht inmitten der Weltspitze! Top auch wiederum Francesc Zurita mit Rang zehn. Sieger der Deutsche Max Walscheid (Team Giant-Alpecin), welcher bereits gestern siegreich war, vor dem Italiener Ferrari (Lampre-Meriad) und Kurek (CCD Sprandi) aus Polen. Siegerschnitt über 42 km/h.

Weiterlesen

Francesc Zurita schrammt in Polen beim Memorial Lasaka UCI 1.2 nach starker Teamvorstellung mit Rang fünf knapp am Podium vorbei – Sergio Sousa kommt in Fahrt!

Memorial Henryka Lasaka (POL) – 165,5 KM UCI 1.2

Das Memorial Henryka Lasaka wurde wie erwartet von den polnischen Pro Continental Teams von CCC Sprandi und Verva Activejet bestimmt, aber auch vom Team Vorarlberg. Lukas Meiler zeigte sich in der Spitzengruppe stark präsent und startete nach deren Einholung eine Soloflucht! Im Finale platzierten sich die Ländle Cracks ebenfalls ganz vorne. Francesc Zurita wurde von Patrick Jäger (selbst noch guter 16.) ideal in Position gefahren und sprintete im schnellen Rennen (Schnitt fast 42 km/h) auf Rang fünf – ganz knapp am Podium vorbei.

Bilder oder Fotos hochladen
Fran Zurita in action

„Heute wäre alles drin gewesen, das richtige Hinterrad hatte Fran, aber die falsche gewählte Seite wurde ihm etwas zum Verhängnis, da sein Kontrahent „das Loch zumachte“. Trotzdem ein weiteres Ausrufezeichen von Fran, aber auch vom gesamten Team welche das Rennen heute mitbestimmen konnten!“ so der sportliche Leiter Werner Salmen

Bilder oder Fotos hochladen
von links_Jäger_Schelling_Zurita

Resultat http://www.procyclingstats.com/race/Memorial_Henryka_Lasaka_2016

Puchar Uzdrowisk Karpackich (POL) – 160 Km

Beim polnischen Eintagesrennen in Puchar waren die Fahrer des Teams hellwach und platzierten sich gleich zu Beginn zu dritt in der 20 köpfigen Spitze. Allerdings waren es mit Schelling, Sousa und Zurita zu starke Team Vorarlberg Fahrer. Die Teams von CCC, Wibatech und Verva Activjet holten sie zurück ins Feld. Auch in der nächsten Gruppe waren wieder zwei Fahrer mit von der Partie. Auch diese Gruppe kam nicht durch.

In der Folge machten sich 15 Mann davon – darunter wieder Sergio Sousa, welcher Schritt für Schritt wieder in den Tritt kommt. Und siehe da – die Gruppe kam durch. Sergio musste im Finale des Rennens zwar die Gruppe gewähren lassen, da er heute praktisch in „jeder“ Gruppe vertreten war und am Berg vor dem Ziel nochmals die Gruppe zerlegen konnte. Aber die Kontrahenten kamen zurück und machten sich das Rennen unter sich aus.

Das Resultat mit Rang 15 heute von Sousa täuscht – da das Team heute superstark gefahren ist und die Fahrer das Rennen aktiv mitgestalten konnten – das Rennglück war heute nicht ganz auf der Seite des Teams.

Resultat http://www.procyclingstats.com/race/Puchar_Uzdrowisk_Karpackich_2016

Kader Team Vorarlberg in Polen: Patrick Jäger, Francesc Zurita, Lukas Meiler, Patrick Schelling, Sergio Sousa, Nicolas Winter;

Fotos Team Vorarlberg

Es läuft rund! Team Vorarlberg holt zwei Etappensiege durch Patrick Schelling bei Rems-Murr Pokal

Bilder oder Fotos hochladen
Schelling Bergtrikot Rems_Murr

rancesc Zurita fixiert mit Rang zwei den heutigen Doppelsieg in Fellbach (GER)!
Fotos Team Vorarlberg

Bilder oder Fotos hochladen
von links_Jäger_Schelling_Zurita

Tolles Wochenende für Team Vorarlberg in Deutschland beim Rems-Murr Pokal! Patrick Schelling holt sich zwei Tagessiege, das Bergtrikot und wird Gesamt Zweiter – Francesc Zurita fixiert sein erstes Podium in dieser Saison.

Die dreitägige Etappenfahrt in der Nähe von Stuttgart war zwar keiner UCI Kategorie untergeordnet, aber trotz alle dem mit UCI Fahrern gut besetzt. Auch die schnellen und kurzen Abschnitte etwas ungewöhnlich, aber umso effizienter in Richtung Spritzigkeit. Am Freitagabend beim Night Race platzierten sich die Team Vorarlberg Fahrer beim super schnellen Kriterium in Schorndorf auf den Rängen: Schelling (8.), Jäger (13.) und Meiler (19.) solide im Vorderfeld.

Am gestrigen Samstag zeigten dann die Team Vorarlberg Profis ihre Klasse und siegten nach guter Teamleistung durch Patrick Schelling sehr eindrucksvoll solo in Backnang. Der Ö-Tour Gesamt Dritte aus der Schweiz dominierte das bergige Rundstreckenrennen und schob sich durch den Sieg vor der heutigen Schlussetappe auf Rang drei in der Gesamtwertung vor, und übernahm das Trikot des besten Bergfahrers. Francesc Zurita (9.), Patrick Jäger (12.) und Sergio Sousa (19.) komplettierten das Teamergebnis.

Eindrucksvolle Team Vorarlberg Show auf Schlussetappe!

Ganz nach dem Geschmack der Bergziegen das Profil der letzten Etappe heute in Fellbach. Pro Runde (3,3 Km) waren 80 Höhenmeter zu bewältigen – eine knackige Angelegenheit mit einer richtigen „Rampe!“ Die ersten vier der Gesamtwertung trennten nur wenige Punkte. In Führung der Deutsche Yannik Steimle vom Team Felbermayr Wels. Zu Beginn des Rennens macht sich der Führende Steimle davon und holt fast eine Minute an Vorsprung heraus.

Dann zündet das Team Vorarlberg den Turbo! Sergio Sousa erhöht das Tempo – die Team Vorarlberg Fahrer spannen sich komplett vor das Feld und Schelling geht auf die Verfolgung von Steimle. Solo holt er den „Gelben“ ein und fackelt nicht lange. Er fährt seinen Tritt weiter und gewinnt nach 25 Runden in Alleinfahrt. Dahinter zeigt der junge Spanier Francesc Zurita eine starke Vorstellung. Der schnelle Katalane zeigt dass er nach der Ö-Tour gut trainiert hat und wird ebenfalls nach einer Solofahrt hervorragender Zweiter. Somit der erste Doppelsieg heuer für das Team Vorarlberg!

Aufgrund der Tatsache dass Yannik Steimle heute sich Rang drei holt, gewinnt er mit dem knappsten Vorsprung von einem Punkt die Gesamtwertung des Rems-Murr Pokals vor Patrick Schelling. Dieser holt sich als Gegenpart die Gesamt Bergwertung. Der Veranstalter hat sich sehr erfreut über die tolle Vorstellung des „Ländle“ Teams gezeigt.

Diese drei Tage haben sehr gut getan um in den Rennrhythmus zurückzukommen, da die Fahrer vor jeder Etappe noch zwei bis vier Stunden „aufgewärmt“ haben. Die nächsten Aufgaben warten bereits am kommenden Wochenende mit zwei UCI Rennen in Polen – an Motivation fehlt es nach diesem Weekend nicht!

Bilder oder Fotos hochladen

Kader Team Vorarlberg Rems – Murr Pokal (GER): Patrick Jäger, Francesc Zurita, Lukas Meiler, Patrick Schelling, Sergio Sousa;

Infos Rennen www.rems-murr-pokal.com

Kein Ergebnis für Team Vorarlberg bei Härteschlacht am Nürburgring!

Bilder oder Fotos hochladen
Fran Zurita spanischer Pistolero

Die Nordschleife zeigte ihre Zähne beim Rudi Altig Gedenkrennen am Nürburgring! Kein Resultat für Team Vorarlberg nach Ö-Tour Pause!

Grand Prix de luxe – garniert mit allen Zutaten für ein Rad Fest auf der Nordschleife!
Diese Strecke hatte es in sich – und vor allem das Format. Auf einer Grand Prix Strecke ein derart hochkarätiges UCI 1.1 Rennen zu veranstalten – das verdient zur erstmaligen Austragung des „Rudi Altig Gedenkrennen“ höchsten Respekt dem Veranstalter Team rund um Hanns-Martin Fraas!

Weiterlesen

Patrick Schelling siegt beim Einzelzeitfahren am Nürburgring

die Nordschleife scheint ein guter Boden zu sein für das Team Vorarlberg! Hawaii Sieger Sebastian Kienle auf Rang drei – Youngsters überzeugen zudem mit Top Resultaten!
War es im vergangenen Jahr noch Victor de la Parte welcher die Bestzeit des Tages beim 22 Kilometer Zeitfahren in der grünen Hölle fixierte, konnte ihm heuer der junge Schweizer Patrick Schelling dies gleich tun und einen souveränen und eindrucksvollen Sieg feiern! Dritter wird mit einem Rückstand von gut zwei Minuten der Hawaii Sieger und Triathlon Weltmeister Sebastian Kienle.

Bilder oder Fotos hochladen
2016.07.02.vbgschelling1.300

„Das war ein ganz besonderes Feeling auf einer Grand Prix Strecke ein Zeitfahren zu fahren. Man denkt an eine flache Strecke und auf einmal steht man in einem 17% Anstieg! Es hat super viel Spaß gemacht hier zu siegen und ich freue mich auf das schwere Rennen am Sonntag!“ so Patrick Schelling nach dem Sieg!

Mit Rang vier von Francesc Zurita und Rang fünf von U23 Lukas Meiler zeigten auf der super schweren Nordschleife mit knapp 600 Höhenmeter auch die jungen Fahrer stark auf. Sergio Sousa zeigte sich bei seinem Comeback mit Rang sieben ebenso wieder frisch für neue Taten und ist schon gespannt wie seine Schulterverletzung ihn beim morgigen UCI Rennen auf dem Nürburgring hindert.

Infos unter https://www.radamring.de

Ab in die grüne Hölle! Team Vorarlberg startet zweite Saisonhälfte mit Rudi Altig Gedenkrennen am Nürburgring UCI 1.1!

Team Vorarlberg startet zweite Saisonhälfte mit hochkarätiger Einladung zum Rudi Altig Gedenkrennen am Nürburgring UCI 1.1 – Sergio Sousa gibt in der grünen Hölle das Comeback! Youngsters fighten um Topplatzierungen bei zwei internationalen Kriterien in Bruckmühl (GER) und St. Anton am Arlberg (AUT).

Der Mythos „grüne Hölle – die Nordschleife“ ruft – und das Team Vorarlberg ist mit dabei! Das neu ausgetragene UCI 1.1 Rennen am Nürburgring verspricht nicht nur ein Klassiker zu werden – er ist es bereits im Vorfeld des Events. Das Rennen, welches mit World Tour und Pro Continental Teams top besetzt ist, wird der leider allzu früh verstorbenen deutschen Radlegende Rudi Altig gewidmet! Sergio Sousa wird nach seinem Schlüsselbeinbruch beim Rennen Rund um Köln sein Comeback geben und startet zudem auch beim Zeitfahren am Freitagabend!
Bilder oder Fotos hochladen

Weiterlesen

Team Vorarlberg gibt Kader für die 68. Int. Österreich Rundfahrt bekannt – Start am kommenden Samstag mit Bergprolog auf das Kitzbühler Horn!

Fotos Team Vorarlberg

Bilder oder Fotos hochladen
Fotos Team Vorarlberg (Foto Arlberg Express: Betreuer Crew, mitte von li. nach re. Rene Hanisch (Arlberg Express), Patrick Schelling, Patrick Jäger, GF Horst Fritz (Arlberg Express), Denny Noe (Tannbergerhof), Armin Böhler (tipkom)

Bilder oder Fotos hochladen
Foto 2: Team Vorarlberg on tour mit Arlberg Express

Bilder oder Fotos hochladen
Bilder oder Fotos hochladen
Fotos 3+4 Bus innen

Team Vorarlberg gibt den Kader für die 68. Int. Österreich Rundfahrt bekannt – Start am kommenden Samstag mit Bergprolog auf das Kitzbühler Horn!

PS-starker Partner Arlberg Express chauffiert Team Vorarlberg im ganz großen Stil!

Das Team Vorarlberg geht als Titelverteidiger in die 68. Austragung der Int. Österreich Radrundfahrt UCI 2.1! Nach dem beeindruckend Erfolg im vergangenen Jahr durch Victor de la Parte, hat man sich auch für heuer einiges vorgenommen. In Abwesenheit des verletzten Routiniers Sergio Sousa, heißt es für Patrick Schelling, Clement Koretzky und für die jungen Nachwuchsfahrern rund um Patrick Jäger und Daniel Lehner die Chancen zu nutzen! Die Konkurrenz ist herausfordernd, wie auch die Streckenführung – diese Herausforderung nimmt das Team gerne an – der Erfolg liegt auf der Straße!

Weiterlesen