Schlagwort-Archiv: Sesselräder und Zubehör rund ums Rad

23. Internationale Spezialradmesse 2018 am 28. und 29. April: Erfindergeist im Spezi-Labor

Ausgeklügelte Fahrradkonstruktionen auf zwei und mehr Rädern und auf dem höchsten technischen Standard – dafür ist die Internationale Spezialradmesse (28. und 29. April) weltweit bekannt. Doch ihr kreatives Potenzial sticht nicht nur in den Messehallen selbst, sondern vor allem auch im bunten Treiben auf dem Spezi-Freigelände ins Auge: Mit Klebeband zusammengehaltene Eigenbauten auf der Basis genialer Ideen, Holzräder mit elegant geschwungener Rahmenlinie, praktische Gepäckträger und vieles mehr gibt es in Germersheim zu bestaunen.

Die Tüftler und Bastler machen einen Teil jenes Zaubers aus, der die Spezialradmesse seit über 20 Jahren auszeichnet und jedes Jahr mehr als 10.000 Besucher aus aller Welt in die Südpfalz lockt; zumal viele der offiziellen 120 Aussteller einmal so angefangen haben. Diesem Einfallsreichtum will Veranstalter Hardy Siebecke auf der Spezi 2018 ein kleines Denkmal setzen und ruft zur Teilnahme am Spezi-Erfinderwettbewerb auf: „Nutzen Sie die Bühne, die Ihnen das große Spezi-Erfinderzelt am Messesamstag bietet, und präsentieren Sie Ihre Konstruktion!“ Teilnahmeschluss ist der 1. April, Interessenten können sich unter info@spezialradmesse.de anmelden.

„Wir freuen uns auf kreative Vielfalt und faszinierende Ideen“, so Hardy Siebecke. „Die Bewertung übernimmt zu gleichen Teilen eine Fachjury und das Spezi-Publikum 2018. Die Gewinner werden am Samstag, den 23. April um 17 Uhr prämiert.“

Weiterlesen

23. Internationale Spezialradmesse 2018: Fahrradspaß für Individualisten


Wenn am 28. und 29. April 2018 die 23. Internationale Spezialradmesse stattfindet, erwartet Germersheim Aussteller und Besucher aus aller Welt. Geballte Innovationskraft, Erfindergeist und ein Schuss Verrücktheit kennzeichnen den Branchentreff. Die Unternehmen dieser wachsenden Nische im Fahrradmarkt präsentieren das gesamte Spezialrad-Spektrum: Liegeräder, Falträder, Dreiräder, Tandems, Velomobile, E-Bikes und Pedelecs, Reha-Mobile, Transporträder, Klassiker, Fahrradanhänger, Ruderräder, Familienräder, Tretroller, Sesselräder und Zubehör rund ums Rad.

Bereits jetzt, fünf Monate vor der Messe, sind rund 80 Prozent der Ausstellungsfläche ausgebucht. Zahlreiche Unternehmen sind zum x-ten Mal auf der Spezi, andere sind Neulinge, 2018 zum Beispiel aus China und Singapur. Die Besucher erwartet wie schon in den Vorjahren das größte Angebot an Liegezwei- und -dreirädern weltweit. Furore machen außerdem jedes Jahr die Testparcours, allen voran das weitläufige Gelände zum Probefahren zahlreicher Fahrzeuge mit elektrischem Rückenwind. Pedelecs, E-Liegeräder sowie Lastesel mit Motorunterstützung können auf Herz und Nieren getestet werden.

Weiterlesen

Abschlussbericht Internationale Spezialradmesse

22.Internationale Spezialradmesse: ein voller Erfolg
Die Lizenz für spezi-ellen Fahrradspaß

17-05 Abschluss Spezialradmesse Parcours

Frühlingssonne und mehr als 10.000 Besucher strahlten in Germersheim um die Wette: Mehr als zufrieden mit dem Messeverlauf zeigten sich im 22. Jahr der Internationalen Spezialradmesse Fahrradfans, Aussteller und Organisatoren. Die 110 Unternehmen aus über zehn Ländern demonstrierten am 29. und 30. April die geballte Innovationskraft einer wachsenden Nische im Fahrradmarkt.

Die Spezi-Aussteller aus aller Welt signalisierten mit Abschluss der Messe, dass sie zwei Tage lang alle Hände voll zu tun hatten. Sie freuten sich über sehr reges Besucherinteresse. Die Unternehmen präsentierten in Germersheim das gesamte Spezialrad-Spektrum: Liegeräder, Falträder, Dreiräder, Tandems, Velomobile, E-Bikes und Pedelecs, Reha-Mobile, Transporträder, Klassiker, Fahrradanhänger, Ruderräder, Familienräder, Tretroller, Sesselräder und Zubehör rund ums Rad.

Kettenlose Antriebslösungen wurden vom Publikum ebenso neugierig umlagert wie die zahlreichen Dreirad-Varianten und flexible Transportrad-Modelle. Der Prototyp eines Velomobils aus Norwegen funktioniert beispielsweise ohne Kette. Das Pedelec-Prinzip „treten und der E-Motor liefert zu“ bleibt auch hier erhalten. Das vierrädrige E-Velomobil ist wendig und sieht äußerst chic aus. Zu sehen gab es außerdem das nach Herstellerangaben erste echte Laufrad: Pedelec und Laufband in einem, mit sechs Gängen ausgestattet und bis zu 25 km schnell. Furore machte außerdem der weitläufige Testparcours für sämtliche Fahrzeuge mit elektrischem Rückenwind. Pedelecs, E-Liegeräder sowie Lastesel mit Motorunterstützung wurden fleißig Probe gefahren..

Weiterlesen