Schlagwort-Archiv: Simon Laib

HERRMANN Radteam e.V.: Zwei Deutsche Meister, ein Bergkönig und ein neuer A-Fahrer

Aktuell haben wir keine Lust von der Welle des Erfolges abzuspringen und so konnten wir auch in den vergangenen Wochen wieder einige tolle Siege einfahren. Im Rahmen der Cologne Classics wurden in diesem Jahr die Deutschen Meisterschaften im Paracycling ausgetragen, gleichzeitig waren auch internationale Rennfahrer im Rahmen der Europacupwertung nach Köln eingeladen. Unsere blauen HERRMANN-Farben repräsentierte unser Renntandem mit Stoker Tim Kleinwächter und Pilot Peter Renner. Die beiden erwischten ein perfektes Rennwochenende und konnten sich beide deutsche Meistertitel sowohl im Zeitfahren am Samstag, als auch den Straßentitel am Sonntag und somit das begehrte weiße Trikot mit dem schwarz-rot-goldenen Brustring sichern. Auch die internationale Konkurrenz war nicht schneller und so ergatterten sich beide die maximale Punktzahl für die Weltrangliste mit dem Sieg des Europacups. Bedanken möchten sich Peter Renner und Tim Kleinwächter neben den Teamsponsoren bei den Partnern der Getränkeoase Bitzinger und Karcher Design, die die beiden heuer exklusiv unterstützen.

Weiterlesen

Herrmann Radteam – Simon Laib wird Deutscher U23 Vizemeister

Ein sehr erfolgreiches Wochenende für das fränkische Herrmann Radteam!

Simon Laib wird Deutsche Vizemeister bei den U23 Straßenmeisterschaften im hessischen Dauphe!

Nach einer wahnsinnigen starken Teamarbeit des gesamten Teams wird Simon 2ter hinter dem Sieger Max Kanter (Team Sunweb). Auf dem 3. Platz fuhr Christian Koch (LKT Team Brandenburg). Florian Nowak wurde mit einem sehr starken 4. Platz belohnt.

Zur Rennmitte holte unser Team eine 17-köpfige Spitzengruppe mit vereinten Kräften zurück.

Weiterlesen

Topergebnis jagt Topergebnis!

Florian Nowak und Alexander Meier feiern einen Doppelsieg beim bayerischen Saisonauftakt in Aichach, Marc Clauss wird Dritter des C-Rennens, Max Herrmann in der Nachwuchsklasse ebenfalls Dritter. Eine Woche später verpasst unser Teamkapitän Grischa Janorschke mit Platz zwei in Zusmarshausen nur knapp den zweiten Sieg! Florian Nowak – im gelben Trikot des Führenden im Heiss Cup – macht munter weiter: Dritter in Burggen, Vierter in Schweinlang… Wir können in der Tat auf einen sehr erfolgreichen Saisonstart blicken. Vor allem beeindruckend war bisher zu sehen, wieviele verschiedene Gesichter aus den eigenen Reihen bislang schon erfolgreich sein konnten. Beinahe jede Woche konnte ein Anderer vom Podium lächeln. Gespannt blicken wir jetzt alle auf den ersten Bundesligaeinsatz bei Rund in Düren am letzten Wochenende der Osterferien.

Weiterlesen

Paukenschlag – Simon gewinnt Bergtrikot!


Für uns als ambitioniertes Amateurradteam ohne Profi-Lizenz ist es immer eine große Chance wenn wir für eine UCI-Profi-Rundfahrt eine Einladung erhalten. So eine Chance wurde uns mit der diesjährigen Istrian Spring Trophy gegeben, entsprechend motiviert brach unser Bundesligateam zu einem weiteren Trainingslager und den Rennen nach Kroatien auf. Begleitet wurden sie dabei von Marina Gindhard, Daniel Rattelmüller, Thomas Nowak, Pascal Hartmann und Lukas Hoch, deren Engagement an und neben der Strecke ich an dieser Stelle auch noch einmal hervorheben möchte – vielen Dank!

Unser Team hielt am Ende einen Dank der besonderen Art bereit und zeigte ein Rennen und Ergebnis mit dem wohl wirklich niemand gerechnet hatte. Bereits beim Prolog war es Simon Laib, der sich mit Platz 12 ganz vorne im 200 Mann starken internationalen Fahrerfeld wiederfand. Auch auf den weiteren drei Etappen durch Istrien in Kroatien zeigten alle unsere sechs Starter tolle Rennen. Durch seine aktive und überlegte Fahrweise konnte Simon einen um den anderen Bergpunkt an den Wertungsstellen sammeln. Auf der Schlussetappe gelang es ihm durch eine erneut sehr starke Leistung die Sonderwertung für sich zu entscheiden.

Weiterlesen

Simon Laib gewinnt die Bergwertung bei der Profi Rundfahrt Istrian Spring Trophy UCI 2.2!


 

Umag/Kroatien – Ein großartiger Erfolg für das Baiersdorfer Herrmann Radteam. Simon Laib schaffte es auf der Schlussetappe von Pazin nach Umag in die Spitzengruppe des Tages. Laib fuhr sehr stark und konnte sich souverän zwei Bergwertungen sichern. Da er bereits auf der 2. Etappe eine Bergwertung gewinnen konnte, reichten ihm somit die gesammelten Punkte für den Gesamtsieg der Bergwertung!

 Fotorechte Herrmann Radteam

 

www.herrmann-radteam.de
www.herrmann-radteam-ev.de
www.facebook.de/herrmannradteam
presse@herrmann-radteam.de

Afxentia Etappenrennen / Nacht-Sprint Todtnau / Ice Rider: Die pure Lust am Wettkampf

Bilder oder Fotos hochladen
by_Kuestenbrueck_GER_BadSaeckingen_XC_MU_Egger
Lexware Mountainbiker Georg Egger steht am Donnerstag beim Afxentia-Etappenrennen auf Zypern am Start. Aus purer Lust auf den Wettkampf. Von dem waren auch Heiko Gutmann und Matthias Bettinger gepackt, beim City-Sprint in Todtnau – im Langlauf. Andreas Kleiber hat seine Saison bereits voriges Wochenende auf dem Podium eröffnet.

Für die U23-Truppe des Lexware Mountainbike Teams sind die ersten wichtigen Wettkämpfe der Saison noch ein gutes Stück entfernt. Erst im April beginnt es ernst zu werden, wenn in Bad Säckingen (9./10. 04.) das erste Bundesliga-Wochenende ansteht.

So lange will Georg Egger nicht mehr warten. „Ich habe einfach tierisch Bock drauf Rennen zu fahren“, sagt der Deutsche U23-Meister und lacht. Also hat er sich in Absprache mit Bundestrainer Peter Schaupp entschlossen, beim viertägigen Afxentia-Etappenrennen an den Start zu gehen. Dort trifft er gleich auf hochkarätiges Personal, wie Olympiasieger Jaroslav Kulhavy (Tschechien), den WM-Dritten Ondrej Cink, den WM-Vierten Manuel Fumic und viele andere Hochkaräter aus der Elite-Kategorie.

„Ich bin jetzt im dritten U23-Jahr, da kann man das mal probieren. Ich habe nichts zu verlieren und wenn es gut geht, hole ich ein paar Weltranglistenpunkte“, erklärt Egger.

Weiterlesen

Das EBE-Racing Team mit dem ersten Renneinsatz 2015 im Schwarzwald


Fotos: EBE-Racing Team
Der traditionelle Ice-Rider in Schömberg (Schwarzwald) gepowered von TC-Krebs
fand endlich nach mehrjährigen Rennen bei Matsch zu seiner Ursprungsnamensgebung
zurück. Schnee, Schnee und auch etwas Ice erwarteten die 5 EBE-Racing Sportler.

Schon die Tage zuvor gab es große Reifendiskussion für die 40km Bikestrecke oder
den Duathlon. Spikes oder nicht – die EBE-Radler setzten voll auf den Maxxis
29“ Beaver mit wenig Luftdruck. Viel Gripp und somit Vorschub.

Weiterlesen

Weltcup Windham (USA) und der Marathon in Neustadt an der Weinstrasse


Der 23-jährige Martin Gluth ist immer noch auf der Überseereise. Dieses
Wochenende fand der vorletzte Weltcup in Windham im Staat NY statt. Eine weite
Reise von Mount Saint Anne mit über 10h Autofahrt hat der EBE-Racing Fahrer mit
der Nationalmannschaft zurückgelegt. Im Skigebiet Nähe Windham wurden die
restlichen Tage kräftig auf der Strecke trainiert.
Die Strecke hatte einen ganz anderen Charakter als in Canada und auch die
Sonnenstrahlen am Skihang und hohe Temperaturen forderten alles.
Martin Gluth startete von der 64ten Position in das 7 Runden lange Rennen. Der
Kurs führte über Wiesenauffahrten, die durch die Trockenheit ausgewaschen und
ruppig wurden. Die Anstiege wurden durch kurze Waldstückchen unterbrochen, dort
ging es über raue Steine und Wurzeln.

Weiterlesen

Sommerfest in Balingen und die XCO BA-WÜ in Freiburg


Sommerfest in Balingen und die XCO BA-WÜ in Freiburg
Nach der Deutschen Meisterschaft kam nun für den Nachwuchs noch ein Highlight.
Die Baden-Württembergische Meisterschaft im Cross-Country im südbadischen
Freiburg.
Am Tag zuvor traf sich das EBE-Racing Team bei seinem Sponsor, der Firma
NARR in Balingen, bei Dauerregen zum Sommergrillfest. Vor dem Feiern stand aber
noch Bewegung auf dem Programm. Techniktraining und eine 1,5 Radtour am
Rande der Schwäbischen Alb bei anhaltendem Nieselregen. Zum Abschluss fanden
wir uns alle an der Bierzapfanlage wieder und genossen die fein aufgetischten Salate
und Grilldelikatessen.

Weiterlesen