Schlagwort-Archiv: Stephan Salscheider

Mercedes-Benz UCI Mountainbike Weltcup Albstadt_Cape Epic-Helden im Bullentäle

Am Sonntag ist in Südafrika die 15. Auflage des renommierten Etappenrennens Cape Epic zu Ende gegangen. Die Siegerinnen und Sieger der „Tour de France“ der Mountainbiker werden vom 18. bis 20. Mai auch beim Mercedes-Benz UCI Mountainbike Weltcup in Albstadt zu erleben sein, genauso wie die beiden Deutschen, die das Podest erklommen haben. Auch Organisations-Chef Stephan Salscheider hat das Abenteuer auf zwei Rädern mitgemacht.

Ende März schaut die Mountainbike-Welt gebannt nach Südafrika. Das Cape-Epic, ein Etappenrennen für Zweier-Teams in der Provinz Western Cape besitzt enorme mediale Wirkung und schreibt aufregende Geschichten, auch viele kleine und große Dramen, wie kein anderes MTB-Event. Das Cape Epic einmal zu fahren, das ist inzwischen ein Karriere-Ziel Leistungssportler und ein großer Traum für unzählige Hobby-Biker.

Marathon-Weltmeisterin und Albstadt-Siegerin von 2016 Annika Langvad aus Dänemark war zum vierten Mal am Start und stand zum vierten Mal ganz oben auf dem Podest. Die Siegerin vom Auftakt-Weltcup in Stellenbosch führte ihre 22 Jahre alte Teamkollegin Kate Courtney (USA) zum Sieg vor Sabine Spitz und deren Partnerin Robyn de Groot.

Weiterlesen

MAGURA 24H VON DUISBURG powered by Stadtwerke Duisburg 2017: 2300 Biker und Grüße aus Sibirien

Rund 2300 Mountainbiker aus 450 Teams versammeln sich ab Freitag wieder zu den MAGURA 24h von Duisburg powered by Stadtwerke Duisburg im Landschaftspark Nord. Beim ausverkauften Kult-Event werden wieder 4500 Menschen Quartier beziehen und die Industriebrache mit ihrer Leidenschaft für den Radsport zum Leben erwecken. Ein paar neue Features hat man sich auch einfallen lassen.

24 Stunden Anstrengung, 24 Stunden seine Leidenschaft teilen, 24 Stunden einen einzigartigen Festival-Charakter erleben, das macht die MAGURA 24h von Duisburg powered by Stadtwerke Duisburg aus. Ein Erlebnis, das Gänsehaut verursacht, das verbindet, ja richtig zusammen schweißt.

Ein großer Teil der 2300 Biker sieht man jedes Jahr auf den 8,1 Kilometern kurbeln, sie sind quasi Wiederholungstäter.

Damit bei all diesen Zuverlässigkeiten nicht alles zur Routine wird, lassen sich die Organisatoren von der SKYDER SPORTPROMOTION immer wieder neue Features einfallen. Bzw. greifen auf, was an Feedback und Anregungen aus dem Fahrerlager kommt.

So ist auch das Angebot des Zwei-Stunden-Staffelrennens am Freitagabend (18.30 – 20.30 Uhr) entstanden. Manch einer wünschte sich eine Art Warm-Up, wenn Quartier bezogen ist. Und überdies gibt das noch dem einen oder anderen Biker die Möglichkeit aktiv dabei zu sein – zumal der Event ja jeweils binnen eines Tages ausverkauft ist.

„Wir sind da immer offen für Anregungen“, sagt Stephan Salscheider von der SKYDER SPORTPROMOTION. „Wenn es eine angemessene Beteiligung gibt, werden wir das auf der verkürzten Runde durchführen.“ Ein Team sollte aus zwei bis maximal zehn Sportlern bestehen.

Weiterlesen

TV-Sendezeiten UCI Mountainbike Weltcup presented by Shimano in Albstadt

Novum bei der fünften Auflage des UCI Mountainbike Weltcup presented by Shimano in Albstadt: Der Livestream redbull.tv wird erstmals zusätzlich in Deutsch kommentiert. Und der SWR kündigt drei Beiträge zum MTB-Highlight im Bullentäle an.

Zum ersten Mal überhaupt werden die vom Red Bull Media House großartig produzierten Bilder des Weltcups in deutscher Sprache kommentiert. Neben dem üblichen englischen Kommentar von Rob Warner und Bart Brentjens fungiert Christopher Ryan als Sprecher in deutscher Sprache. Ihm zur Seite steht die deutsche MTB-Legende Mike Kluge.

Nach wie vor ist Kluge der letzte deutsche Sieger eines (Elite-)Weltcup-Rennens (1993) bei den Herren. Seinen Nachfolger wird er kaum kommentieren dürfen, vielleicht aber einen Fahrer, respektive Fahrerin auf den Podiums-Plätzen. An Expertise wird es der Kombination jedenfalls nicht mangeln.

Der Stream läuft wie gewohnt auf redbull.tv. im Internet.

Der SWR hat gleich drei Sende-Termine mit Bezug zum Albstadt-Weltcup angekündigt. Am Samstag, 27. Mai wird um 19.30 Uhr in SWR Aktuell Baden-Württemberg ein Hintergrundstück zu Sabine Spitz gesendet, die mit Platz zwei in Nove Mesto viel Hoffnung für den Heimweltcup gemacht hat.

Am Sonntag, 28. Mai berichtet der SWR um 19.30 Uhr in SWR Aktuell BW und noch mal mit einem Beitrag in Sport im Dritten ab 22.15 Uhr.


Foto von links: Stephan Salscheider, Mike Kluge und Sven Simon 2016 beim Kommentieren im Bullentäle © Benno Dietrich

Selber Biken und Weltcup-Atmosphäre schnuppern

Die Gonso Albstadt MTB Classic, welche im Rahmen des UCI Mountain Bike Weltcup presented by Shimano in Albstadt stattfinden, haben das Anmeldeportal geöffnet. Der beliebte Kurz-Marathon findet am 27. Mai statt und erhält in diesem Jahr eine neue Start-Zeit, eine E-Bike-Kategorie und setzt jüngere und ältere Traditionen fort.

Die zwölfte Auflage des Kurz-Marathons im Rahmen der Gonso Albstadt MTB Classic bricht mit einer Tradition. Der Start am Samstag wurde auf 16:10 Uhr nach hinten verlegt. Das entzerrt einerseits den Zeitplan und andererseits gibt es auch Teilnehmern mit einem längeren Weg die Gelegenheit zur stressfreien Anreise.

„Wir denken, dass die vorabendliche Stimmung beim UCI Mountain Bike Weltcup ihren speziellen Reiz haben wird und wir dann in einer gemütlichen Atmosphäre in die Siegerehrung mit After-Race-Party übergehen können“, erklärt Jo Triller von der Stadt Albstadt, die bereits im zweiten Jahr als Veranstalter auftritt.

Weiterlesen

MAGURA 24 Stunden von Duisburg, powered by Stadtwerke Duisburg

04. bis 06. August 2017
www.24h-duisburg.de

Ausverkauft! Warteliste geöffnet

Alle Plätze schon wieder weg: Auch mit dem neuen Anmelde-Verfahren waren die 450 Startplätze der MAGURA 24h von Duisburg 2017 powered by Stadtwerke Duisburg in kurzer Zeit ausverkauft. Zehn Monate Vorfreude bleiben zur nächsten Auflage des MTB-Events im Landschaftspark Nord am 05. und 06. August 2017. Und wer keinen Platz erhalten hat, kann auf die Warteliste hoffen.

Die Plätze für die Solo-Fahrer und die für die Zweier-Teams wurden im Losverfahren vergeben, die für die Vierer- und die Achter-Teams nach Melde-Eingang. Beide zeitlich getrennten Prozeduren waren wieder in kurzer Zeit erledigt.
Ab sofort ist das Melde-Fenster für die Warteliste geöffnet. Auf der kann man als Nachrücker durchaus Glück haben. Die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass immer mal wieder Teams aus verschiedenen Gründen ihre glücklich erworbenen Startplätze beim Duisburger Kult-Event zurückgeben mussten.

„Wir freuen uns natürlich über die Nachfrage. Es ist immer wieder erstaunlich wie schnell die Plätze für die MAGURA 24h von Duisburg powered by Stadtwerke Duisburg weg gehen. Warme Semmeln können da gar nicht mithalten“, sagt Stephan Salscheider von der veranstaltenden SKYDER SPORTPROMOTION mit einem Augenzwinkern.

Gonso Albstadt MTB Classic / Kurz-Marathon: Knappe Duelle und kleine Sieger

Bilder oder Fotos hochladen

Sprint-Entscheidungen waren beim 11. Kurz-Marathon der Gonso Albstadt MTB Classic an der Tages-Ordnung. Auch bei den Herren gab es nach 46 Kilometern einen Sprint-Sieg von Philipp Meiser gegen Tom Ettlich. Rund 1000 Biker waren bei bestem Radler-Wetter unterwegs.
Bei den Herren über 23km konnte Arndt Puls (Expoline-radhaus Winterlingen) den Kurzmarathon nur hauchdünn für sich entscheiden. Er und seine Teamkollegen bestimmten das Rennen und hielten das Tempo hoch. Für den zweitplatzierten Christopher Platt (Kreidler Werksteam) war es nicht leicht, gegen all die grünen Trikots anzukommen, und die vielen Attacken zehrten an den Kräften. Für ihn war es das erste Rennen nach einer langen Krankheitsphase. „Allgemein, Geballer liegt mir nicht!“ erklärte er im Ziel, da die Strecke aufgrund ihrer wenigen technischen Passagen sehr schnell ist. Dennoch konnte er das Tempo halten. In der Schlussphase kam es zum entscheidenden Sprint zwischen den beiden Fahrern, bei dem Arndt Puls am längeren Hebel saß. Mit einigen Sekunden Rückstand kam der Schweizer Timo Link-Fritsche auf Position drei ins Ziel.

Genauso heiß her ging es bei den Frauen. Die beiden Teamkolleginnen Veronika Weiss und Tina Kindlhofer (Superior Mio Wildschönau XC Team) lieferten sich ein hart umkämpftes Duell um Platz eins und zwei. Um eine Haaresbreite rollte Veronika Weiss vor der jungen Österreicherin über die Ziellinie. Kein Wunder, dass beide nach dem Rennen erschöpft sich in die Wiese fallen ließen. Sabine Stampf (tomotion Racing by black tusk) wurde Dritte.
46 Kilometer Distanz; Meiser gewinnt Zielsprint
Ähnlich lief es auch auf der längeren Renndistanz. Hauchdünn war auch die Luft zwischen Philipp Meiser und Tom Ettlich. Die beiden konnten sich während des Rennens von Timo Link-Fritsche aus der Schweiz absetzen und eine kleine Lücke reißen, die sich am Ende doch auf knapp zwei Minuten weitete. Die beiden Führenden schenkten sich nichts und kämpften um jeden kleinen Vorsprung. Schließlich hatte Meiser vom Team Herzlichst Zypern den Reifen um die entscheidenden paar Zentimeter vorn.
Im Damenrennen erwies sich Marla Krauss vom TSV Neckartenzlingen als die stärkste Bikerin auf der Langdistanz. Mit Melissa Lienig (Centurion Vaude by Saikls) hatte sie allerdings eine sehr kampflustige Konkurrentin, die sich auf den zwei Runden nur um 21 Sekunden distanzieren ließ. Dritte in diesem Rennen wurde Iris Bächle vom Assa Abloy Racing Team.
Deutsche Meisterin der Ärzte und Apotheker holt erneut Titel
Im Rahmen der Gonso-Albstadt-MTB-Classic wurde auch die DM der Ärzte und Apotheker ausgetragen. Auf den rund 46 km mit insgesamt 960 hm konnte Almut Grieb ihren Titel verteidigen. Und das zum bereits achten Mal in Folge. „Das ist schon ziemlich oft. Aber jedes Mal fahre ich hier her und denke: vielleicht gibt es doch mal jemanden , der schneller fährt als ich. Aber auch wenn die Konkurrenz fehlt und die Strecke relativ einfach ist, hat es doch noch immer Spaß gemacht.“ Die zweitplatzierte Esther Stockhofe hatte einen Rückstand von knapp vier Minuten. Dritte wurde die Sportmedizinerin Inga Krauß.
Bei den Herren war es eine knappe Kiste. Im finalen Duell verwies Alexander Leins seinen Konkurrenten Dr. Jens Becker ganz knapp auf Platz zwei. „Ich bin das zweite Mal dabei, letztes Jahr wurde ich Zweiter. Die Strecke war hart und anstrengend, aber super zu fahren, und nur im Wald war es etwas nass. In der zweiten Runde bin ich fast nur allein im Wind gefahren, Ansonsten waren es super Bedingungen – ein großes Lob für diese schöne Veranstaltung“, schwärmte der strahlende Sieger. Marcus Richter rollte als Dritter über die Ziellinie.

Generationrace; Papa ist zu langsam
Bilder oder Fotos hochladen
Wie der Name schon sagt, ist das Generation Race für Fahrer mit unterschiedlichem Alter gemacht. In Zweier-Teams geht es auf die Strecke. Einzige Voraussetzung, der Altersunterschied zwischen den beiden Fahrern darf nicht geringer als 20 Jahre betragen und die Zieleinfahrt der jeweiligen Biker darf nur maximal drei Minuten zeitlich auseinanderliegen.
Viele Väter und Mütter schnappen sich ihre Söhne und Töchter und machen sich auf zur 23km langen Strecke. Mit dabei sind auch schon die Kleinsten. Während einige Finisher zusammen Hand in Hand die Ziellinie überqueren, denken sich andere, wie langsam doch der Papa wieder ist. Da fährt man dann eben allein durchs Ziel.
Bei den Mixed- bzw. Frauenteams konnten die beiden Powerfrauen Jutta und Anika Schubert das Rennen entscheiden. Bei den Herren holten sich Mathias Reichert und Ralph Hoss vom Schubert Racing Team Platz eins.

www.world-cup-albstadt.de

Weiterlesen

12. Gonso Albstadt MTB Classic: Spaß in alten Klamotten

Bilder oder Fotos hochladen

Die 12. Gonso Albstadt MTB Classic bilden vom 20. bis 22. Mai den Rahmen für den UCI Mountainbike Weltcup presented by Shimano und auch der hat einige Highlights zu bieten. Der Kurz-Marathon und das Retro Zäpfle Race präsentiert von 90 Jahre Gonso taugen am Samstag zum Mitmachen und zum Hingucken.

Das Mountainbike als Sportgerät ist ja noch gar nicht so alt, zumindest im Vergleich mit dem Fahrrad an sich. Doch seit die MTB-Pioniere in Kalifornien 1977 die ersten „Klunker“ zusammenbastelten, hat sich das Mountainbike rasend schnell verwandelt. Die neue Gattung wurde auch zu einem Innovationsmotor, einem Trendsetter der Fahrrad-Branche.

Daher regt heute schon zum Schmunzeln an, was vor 20 Jahren noch hypermodern war. Das ist auch die Marke, die für das Retro Zäpfle Race gesetzt ist. Die Mountainbikes, die am Samstagabend am Start stehen, müssen aus dem Jahr 1996 oder vorher datieren. Anbauteile können im Zweifel auch neueren Datums sein.
Die Kleidung ist für die Teilnahme nicht vorgeschrieben, doch alte Klamotten sind ausdrücklich erwünscht. Man erinnert sich an Helme, die aussahen wie Plastikschüsseln, bunte Leggins, Brillen, die eher zum Tauchen oder Skifahren geeignet erschienen.

Spaß steht im Vordergund: Abkürzungen mit Strafmandat
2010 und 2011, hatten die Gonso Albstadt MTB Classic schon mal ein Retro Race im Programm. Damals wurden die Fahrer allerdings auf eine Runde des Kurz-Marathons geschickt.
Damit auch das Publikum was davon hat, wird diesmal auf dem Weltcup-Gelände ein Cross-Country-Kurs gefahren und man hat sich einiges dafür überlegt. An einigen Stellen sind Abkürzungen erlaubt, allerdings mit „Strafmandat“. Einmal muss man zum Beispiel ein Rothaus-Bier trinken, alkoholfrei oder auch nicht. Ein anderes Mal geht’s mit dem alten Hobel durch ein Schaumbad oder andere Hindernisse. 25 Minuten auf einer etwa zwei Kilometer langen Runde.
„Es handelt sich um ein reines Spaß-Rennen“, betont Organisations-Chef Stephan Salscheider. „Wir haben uns einige Sachen überlegt und freuen uns jetzt schon auf diesen witzigen Side-Event, der gleichzeitig auch das 90-jährige Bestehen unseres Partners Gonso feiert.“ Das Textil-Unternehmen wird sich übrigens auch mit dem einen oder anderen Fundstück aus dem Archiv beteiligen.

Das Retro Zäpfle Race wird so nicht nur für die Teilnehmer eine lustige Angelegenheit, sondern auch für das Publikum. Für Samstag, 21. Mai um 18.30 Uhr sollten sich Bike-Enthusiasten eine Notiz im Kalender machen.

Weiterlesen

UCI MTB Weltcup presented by Shimano: Albstadt mit stärkster Medienpräsenz

Bilder oder Fotos hochladen
by_Kuestenbrueck_GER_Albstadt_XC_ME_ceremony_Vogel_Schurter_Absalon_Kulhavy_FlueckigerM

Der UCI Mountainbike-Weltcup in Albstadt hatte 2015 die höchste TV-Präsenz aller Weltcup-Events 2015 und die Zahlen gegenüber 2014 mehr als verdoppelt. Auch im Internet stieg Interesse an der Mountainbike-Serie deutlich an, so dass man nicht nur in Albstadt mit großer Zuversicht in die olympische Saison starten kann.

Gespannt waren Vertreter der Stadt Albstadt als Veranstalter und von der organisierenden Agentur SKYDER SPORTPROMOTION nach Genf gereist. Die Zahlen, die dann dort von den Verantwortlichen der UCI beim Veranstalter-Meeting präsentiert wurden, zeigten für den Weltcup in Albstadt eine außergewöhnliche Zuwachs-Rate, vor allem in Sachen Fernsehen. Über elf Millionen Menschen erreichte der UCI Mountainbike-Weltcup am 31. Mai 2015 in Albstadt via TV-Ausstrahlungen. Das ist eine Steigerung um mehr als 250 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Weiterlesen

CHALLENGE CYCLO CROSS RACE powered by Centurion: Albstädter Dreikönigs-Cross wird international

Der Testlauf am 6. Januar 2015 war erfolgreich, deshalb gehen die Organisatoren des challenge CYCLO CROSS RACE powered by Centurion in Albstadt bei der zweiten Auflage einen Schritt weiter: Das Rennen am Dreikönigstag wird 2016 international in der Kategorie C2 ausgeschrieben.
Bilder oder Fotos hochladen
Masters: Rainer Stoll_Stefan Danowski_Darren Barclay_CCC15_Albstadt_by Goller

Wie hat die Trainer-Koryphäe Bernhard Baldinger vor zehn knapp zehn Monaten nach dem Dreikönigs-Cross gesagt? „Das Gelände eignet sich, das lässt sich ausbauen.“ Genau das haben die Organisatoren gemacht und der nächsten Auflage gleich internationale Ambitionen verpasst.

Bilder oder Fotos hochladen
Masters: Werner Ruf_Axel Schaefer_Peter Maier_CCC15_Albstadt_by Goller

National war die Wiedergeburt eines Cross-Rennens in Albstadt vor zehn Monaten genau genommen auch nicht. Der Sieger kam aus der Schweiz. MTB-Profi Ralph Näf, der seine Karriere just vergangenen Samstag mit einem Abschiedsrennen beendet hat, gewann vor Julian Schelb und Maximilian Holz.

Weiterlesen

Ein Event mit Zukunft: Emotionales Finale einer Premiere

Bilder oder Fotos hochladen

Mit 800 Teilnehmern hat das erste FOCUS 24h MTB-Rennen von Stuttgart epowered by Bosch am vergangenen Wochenende in der Messe Stuttgart eine gelungene Premiere erlebt. Die einfallsreiche Streckenführung und die großartige Atmosphäre in der Messe-Halle fanden sehr viel Anerkennung, die Planungen für 2016 haben bereits begonnen. Premieren-Sieger: Das MHW Cube Racing Team.

„Vielen Dank für die tolle Veranstaltung. Super organisiert.“ Der Kommentar des Nürtingers Axel Traub vom CSV MTB Team fasst das Feedback gut zusammen, das sich bei den Organisatoren der ersten FOCUS 24 Stunden von Stuttgart epowered by Bosch am Sonntagnachmittag ansammelte.
24 Stunden auf dem Mountainbike. Zig mal die 7,5 Kilometer durch die Messehalle, im Bosch Parkhaus die A8 überquerend, die startenden und landenden Jumbo-Jets im Blick, die Nacht mit ihren Lampen durchschneidend, erlebten, erlitten und genossen die 800 Mountainbike-Enthusiasten das „race around the clock“.

Weiterlesen

UCI Mountainbike Weltcup presented by Shimano in Albstadt: Weltklasse und staunende Kinder-Augen

Bilder oder Fotos hochladen
Foto: Von links: Udo Sprenger, BDR-Vizepräsident, Jo Triller, Sportamt Albstadt, Olaf Holz, Weltcup-Projektleiter RSG Zollernalb, Stephan Salscheider, Skyder Sportpromotion, Rainer Schairer, Vorsitzender RSG Zollernalb und Benjamin Wurm, Vorstandsmitglied Volksbank Albstadt
©Erhard Goller
Eine Woche vor der 11. Auflage der Gonso Albstadt MTB Classic vom 29. bis 31. Mai sind die Vorbereitungen im Zeitplan. Insgesamt können es an drei Tagen bis zu 2000 Teilnehmer werden. Sportlicher Höhepunkt ist der UCI Mountainbike Weltcup presented by Shimano am Samstag und Sonntag, doch auch das Rahmenprogramm hat einiges zu bieten.

Weiterlesen