Schlagwort-Archiv: Szymon Rekita

Team Lotto Kern-Haus News: . Saisonsieg durch Freienstein in Trierweiler

Wie schon in den vergangenen beiden Jahren war das Rennen in Trierweiler für das Team Lotto Kern-Haus ein gutes Pflaster. Mit dem ersten Saisonsieg im Jahr 2017 gelang Raphael Freienstein im stark besetzten Fahrerfeld die Wiederholung des Vorjahreserfolges.

Beim Radrennen des RV Schwalbe Trier in Trierweiler, wo das Team Lotto Kern-Haus in den vergangen beiden Jahren siegreich war (2015 durch Andre Benoit, 2016 durch Raphael Freienstein), wollte man vor vielen Teamsponsoren alles daransetzen, das Triple perfekt zu machen. Ganz so einfach wollten das die Konkurrenten dem Titelverteidiger jedoch nicht machen. So war beispielsweise das Team Leopard Pro Cycling mit dem Polen Szymon Rekita am Start, der die 2. Etappe der Tour of Rhodes gewann. Auch weitere KT-Teams aus dem In- und Ausland (Team Differdange, Sauerland, Dauner und Heizomat) versuchten, das Rennen für sich zu entscheiden.

Weiterlesen

Fabian Lienhard schrammt knapp am Podium vorbei und holt Rang vier auf der zweiten Etappe der Tour of Rhodos UCI 2.2

Team Vorarlberg sehr aktiv im Rennen!
Fotos Team Vorarlberg

Knapp ging es her auf der zweiten Etappe mit Start und Ziel in der Hauptstadt von Rhodos über 172 Kilometer. Sommer, Sonne, Sonnenschein – auch das war heute wieder Fehlanzeige. Regen, Wind und schwere Verhältnisse auch heute wieder auf der Mittelmeerinsel. Unbeeindruckt davon feuerwerkten aber heute die Fahrer des Teams aus Vorarlberg drauf los. Letztendlich machten sich ca. 30 Fahrer vom Feld davon mit drei Team Vorarlberg Fahrer. Es waren die Schweizer Patrick Schelling, Thery Schir und Fabian Lienhard. Pausenlos beschäftigten sie ihre Mitstreiter mit Attacken um sich nicht auf einen Sprint einlassen zu müssen. Eine Konterattacke vom Leopard Profi Szymon Rekita war dann erfolgreich. Der Pole gewinnt die Etappe solo vor dem Norweger Ken Levi Eikeland. Im Sprint um die Podiumsplätze zeigte der schnelle Schweizer seine Qualitäten und musste sich nur knapp mit Rang vier vorlieb nehmen.

Reinier Honig_in conversation with the DS

Weiterlesen

Ein optimaler Start – Robert Müller siegt bei der Trofeo Ciudad de Manacor !

Seit der Gründung unseres Teams 2010 ist es uns noch nie geglückt so früh im Jahr einen Sieg einzufahren. Robert Müller unser neuer erfahrener Mann und designierter Teamkapitän für die Bundesliga hat dieses Kunstück fertig gebracht. Robert Müller gewann die Trofeo Ciudad de Manacor in einem packenden Schlusssprint aus einer Spitzengruppe heraus. Auf den Plätzen landeten Pit Leyder und Szymon Rekita, beide vom Leopard Pro Cycling Team – ein toller Erfolg in einem gut besetzten Rennen! Das stimmt uns natürlich schon jetzt optimistisch vor dem eigentlichen Saisonstart in Kroatien. Bereits jetzt sammeln einige unserer Fahrer die ersten Kilometer in Istrien, bevor es Anfang März Ernst wird und die Rennen der UCI-Europtour anstehen. Hier bietet sich die Gelegenheit, sich mit Europas Radprofis zu messen. Unser Teamkapitän Grischa Janorschke blickt nach dem erfolgreichen Trainingslager zuversichtlich auf die bevorstehende Herausforderung: “unsere Hausaufgaben haben wir gemacht – jetzt müssen wir uns die entsprechende Rennhärte vor den bevorstehenden heimischen Rennen holen”. Von den Rennen und wie sich unsere Fahrer schlagen werden, werden wir natürlich wie immer auf Facebook und unserer Homepage berichten.

Mitten in den Saisonvorbereitungen steckt auch unser Paracycling-Tandem. In ein paar Tagen werden Tim Kleinwächter und Peter Renner zusammen nach Mallorca aufbrechen. Dank der Fahrradecke Erlangen dürfen sie sich hier über eine neue Elektronikschaltung am Tandem freuen, die sicher für einen deutlichen technischen Vorteil sorgen wird.

Weiterlesen