Schlagwort-Archiv: Theo Bos

Scott Sunderland schlägt vor, dass Azizul Hasni Awang auch bei LTDL gewinnen könnte

Bilder oder Fotos hochladen

KUALA TERENGGANU: Der ehemalige Keirin-Fahrer Scott Sunderland aus Australien gewann die Etappe 1 der Tour de Langkawi 2017 in Kuala Terengganu und folgte dem Weg des Holländers Theo Bos, der auch erfolgreich den Übergang vom Sprint auf der Bahn zum Sprint auf der Straße machte.

Er machte IsoWhey Sports Swisswellness ersten Auftritt zu LTdL einen großen Cup, als er Südafrikas Ryan Gibbons abwehrte, den sensationellen Rekruten für WorldTour Giants Dimension Data, während die italienischen Rivalen Nicolas Marini von Nippo-Vini Fantini und Jakub Mareczko von Willier Triestina in dritter und Vierten Stellen platziert wurden.

Sunderland war sich bewusst, dass er sein erstes Pro-Rennen [nach der Etappe 1 der UCI 2.2 Tour von Fuzhou in China im Jahr 2015] in der Heimat eines alten Konkurrenten von ihm: Olympia-Medaillengewinner Azizul Hasni Awang gewann. “Ich weiß, er ist aus Terengganu”, reagierte der Australier. “Er ist ein großer Konkurrent und eine so große Präsenz im Keirin-Rennen. Ich bin mir seines Ruhmes in Malaysia bewusst. Von Bahn Sprint auf dieser Veranstaltung zu fahren ist definitiv ganz anders, wenn Sie versuchen müssen, über die Hügel zu kommen und Sie dieser Art von Rennen anzupassen. In der Keirin hast du fünf oder sechs andere Jungs. Auf der Straße müssen Sie gegen vierzig oder fünfzig Fahrer sprinten. Es kann viel schwieriger sein Aber Azizul konnte definitiv den gleichen Zug machen und auch bei LTLL erfolgreich sein. Er ist ein schlauer Fahrer. Er hat viel Gewicht auf seiner Seite. Als ein kleinerer Fahrer [als ich], sollte er in der Lage sein, über einige dieser Aufstiege zu kommen. ”

Weiterlesen

Team MTN Qhubeka-p/b Samsung mit Gerald Ciolek bei der Tour of Qatar


Foto:Team MTN Qhubeka-p/b Samsung. Text:Team MTN Qhubeka-p/b Samsung. Übersetzung: Marlene Pfeiffer
Team MTN Qhubeka-p/b Samsung wird dieses Jahr bei der Tour von Katar zum ersten Mal mitfahren. Das Wüsten Rennen hat sich zu einer festen Größe auf dem internationalen Radsport Kalender gefestigt und ist ein wichtiges Ereignis für alle Fahrer, die auf eine erfolgreicher Klassiker Kampagne hoffen.

Weiterlesen

Team MTN-Qhubeka Management Gets A New Look For 2015

Team MTN-Qhubeka p/b Samsung are delighted to announce that Alex Sans Vega and Jean-Pierre Heynderickx have joined the team, both taking on roles as Sports Directors. Sans Vega and Heynderickx will join up with existing sports directors, Jens Zemke and Michel Cornelisse to direct the African Pro-Continental team throughout the 2015 cycling season.

Sans Vega comes with a wealth of experience after working for squads like Team CSC, Cervelo Test Team and NetApp Endura in the past. Sans Vega has also directed teams at more than 20 grand tours in his career as a sports director and will be invaluable to Team MTN-Qhubeka.

Weiterlesen

Tour of Turkey: Die Tour der Türkei hat das Alter von 50 Jahren mit Stil erreicht

Mit der Anwesenheit von Sprintstars Mark Cavendish und André Greipel , feiert die Presidential Tour of Turkey “50 Jahre Radsport- Leidenschaft “  ist offen für eine große Skala vom Ehrgeiz, des jüngsten Fahrers des Feldes, Merhawi Kudut, bis zum ältesten Fahrer auf der Startliste, Davide Rebellin .
Die Presidential Tour of Turkey auf dem Radsport-Kalender als der Marmara -Tour in1963 gegründet, verfügt über seine “50 Jahre Radsport-Leidenschaft”  in Form von acht Etappen von Alanya nach Istanbul und ist damit das einzige internationale Radrennen das zwei Kontinente verbindet – und in einer Etappe, die letzten geht es über den magischen Bosporus.
Entlang des Mittelmeers und der Ägäis, finden zwei Wettbewerbe statt – das am meisten renommierte ist ein Sprint zwischen  Mark Cavendish und Andre Greipel und das offene Rennen für die Gesamtwertung.

Presidential Tour of Turkey: Elia Viviani wieder auf vertrautem Terrain

Elia Viviani Italien ( Cannondale ), einer der besten Sprinter der Welt, ist zurück, um sich im Rennen mit Mark Cavendish und André Greipel zu messen, die ihn an die Rad-Welt im Jahr 2010 brachten: Der TUR.

Elia Viviani , 25, ist natürlich daran interessiert zu dem Rennen, bei dem er sein Profidebüt im Jahr 2010 gab zu kommen und freut sich, um an seiner Form und seinem Selbstvertrauen zu arbeiten ehe der Giro d’ Italia eine Woche später in Irland beginnt.

Weiterlesen

Mark Cavendish, ein Superstar in der Türkei-Rundfahrt

Krank nach seinem fünften Platz in Mailand-San Remo am 23. März, hat Mark Cavendish nicht gerastet. Seine Rückkehr in den Konkurrenzkampf wird mit Spannung erwarteten und es findet in der Presidential Tour of Turkey statt.

” Wie jeder weiß, ist mein großes Ziel in dieser Saison die Tour de France”, sagte der britische Champion und Ex-Weltmeister (2011), der die Tour in seiner Heimat zum zweiten Mal nach London im Jahr 2007 beginnen wird. Es wird alles ganz besonders sein, speziell für Cavendish, seine Mutter Adele wurde in Harrogate, dem Ziel der ersten Etappe geboren. Nachdem er nur zwei Etappen in der letztjährigen Tour gewonnen hatte, entschied er, seinen Rennkalender zu ändern und den Giro zu meiden sich stattdessen für die Türkei-Rundfahrt, der Tour of California und der Tour de Suisse einzusetzen.

Weiterlesen

Tour de Langkawi: Es ist die vierte Etappe für den BIG BOS


Belkin’s Pro Cycling Theo Bos schaffte heute den vierten Etappensieg, also auch die 9. Etappe der Tour de Langkawi 2014 von Bandar Permaisuri nach Kuala Terengganu.
Es war wieder ein Massensprint, bei der 111.1 km Etappe unter sengenden Hitze, trotz des mutigem Versuches von Yellow Fluo’s Yonnatha Monsalve und Kolumbiens Carlos Quintero mit einem Angriff auf das Gelbe Trikot von Tabriz Petrochemical Mirsamad Pourseyedigolakhour ihm es in der vorletzten Etappe zu entreißen gelang es ihnen nicht.

Monsalve Quintero öffnete eine Lücke von fast vier Minuten, was dem Kolumbianer die Gesamtführung beschert hätte, bevor sie bei den letzten 25 km eingefangen wurden.
Die Massensprint, bei dem eine Sturz in den letzten zwei Kilometern passierte, störte ihn ein wenig, aber Bos blieb außerhalb des Getümmels um Astana Andrea Guardini und die Orica – Greenedge Aidis Kroupis bis zur Ziellinie zu schlagen.

Weiterlesen

Tour de Langkawi: Big Bos machte einem Hattrick


Theo Bos erreichte drei Siege  in der Le Tour de Langkawi ( LTDL ) 2014, nach dem Gewinn eines weiteren Massensprints auf Etappe 8 von Kuantan nach Marang 202.2 km, unter enormer tropischer Hitze.

Bos ,31, des Belkin Pro Cycling Teams schlug Astanas Pro Team Andrea Guardini an der Ziellinie mit Androni – Venezuela’s Kenny van Hummel der den dritten Platz erhielt, nachdem die Haupt-Sprinter einen großen Crash mit zahlreichen Fahrern 1,5 km vor dem Ziel schafften zu vermeiden.

Weiterlesen

Le Tour de Langkawi: Etappe 7 – Bos stürmt zum Sieg


Theo Bos fuhr zu seinem persönlichen vierten Sieg bei Le Tour de Langkawi ( LTDL ), dem Etappensieg der Etappe 7 der Ausgabe 2014 einer langen Etappe, 230.1km von Kota Tinggi zu Pekan.

Für das Belkin Pro Cycling Team zu fahren, machte der 31-jährige Bos guten Gebrauch, durch die Informationen auf den Kurven zur Ziellinie in Pekan um seinem zweiten Etappensieg in dieser Ausgabe zu liefern, nach dem Gewinn der Etappe 2 von Sungai Petani nach Taiping.

Weiterlesen

BOS sicherte sich den Sieg in der Sturzetappe Nummer zwei

5D3_5577
Theo Bos feierte seinen ersten Sieg der Saison nach einem Unfall im letzten Kilometer der zweiten Etappe der Tour de Langkawi ( LTDL ) 2014 von Sungai Petani nach Taiping. In der Tat war es ein Doppelsieg für das Belkin Pro Cycling Team mit dem niederländischen Fahrer Bos und dem führenden australischen Teamkollegen Greame Brown auf der Ziellinie. Hinter ihnen passierte durch einen Unfall eine Menge Gemetzel und das Peloton erlitt einige Verluste auf den kurvenreichen Straßen
IMG_3070
Foto: Tour de Langkawi

Weiterlesen

Le Tour de Langkawi: Interviews von der Pressekonferenz

Heißer Favorit Peter Weening ( Ned , Orica Greenedge – ) :

“Letztes Jahr war ich mein erstes Mal in Malaysia und ich machte bei Le Tour de Langkawi den zweiten Platz. Ich hoffe, es in diesem Jahr besser zu machen! Für viele Europäer ist es das erste Rennen des Jahres. Ich weiß nicht, wie gut meine Form ist. In meiner Vorbereitung hatte ich mit einer Lebensmittelvergiftung und Stürzen zu tun gehabt, aber jetzt fühle ich mich gut. Etappe 4 zu Genting Highlands wird die Hauptetappe für die Gesamtwertung zu sein.”

Sprint König Theo Bos ( Ned , Belkin ) :

“Ich bin froh, wieder hier zu sein, nach dem Gewinn zweier Etappen im letzten Jahr, aber leider konnte ich nicht Le Tour de Langkaw wegen Krankheit vollständig fahren. Schauen sie auf die Karte, gibt es ein Potenzial für eine Menge Massen-Sprints, wahrscheinlich acht oder neun von zehn Etappen. Ich habe noch kein Rennen gewonnen in diesem Jahr, aber ich fuhr dieTour of Qatar und die Beine fühlten sich gut an. Dies ist ein großes Ereignis für uns, weil wir viele Kilometer in zehn Tagen des Rennsports zu fahren haben und es gibt gute Teams. Es ist eine andere Art von Rennsport im Vergleich zu Europa, weil nur sechs Fahrern pro Team statt acht oder neun fahren. Bei Belkin haben wir ein gut ausgewogenes Team mit ausgezeichneten Männern. Es ist toll, einen Olympiasieger Graeme Brown und der Einzelverfolgung Weltrekordhalter Jack Bobridge vor dem Sprint vor mir zu haben, aber es wird ein großer Wettbewerb zwischen allen Teams, die mit einem Sprinter hierher gekommen sind. Ich habe in Katar gesehen, dass Aidis Kruopis [ der Orica - Greenedge ] in sehr guter Form ist. Andrea Guardini ist so gut wie immer, und auch Francesco Chicchi nicht zu vergessen. ”

Weiterlesen