Schlagwort-Archiv: Tim Wehmeier

4Fun-Team Abus Nutrixxion glänzt in Göttingen

Bilder oder Fotos hochladen

Der Saisonauftakt für das Team Nutrixxion 4Fun bei der Tour d’Energie in Göttingen ist mit Bravour gelungen. Prächtige Stimmung vor, während und nach dem Rennen, dazu erstklassige Platzierungen in allen Klassen machten aus dem Auftaktrennen trotz zum Teil katastrophaler Witterungsverhältnisse ein echtes Highlight. Mit 37 Teilnehmern gehörten die Dortmunder zu den absolut stärksten Teams in Göttingen. Bereits am Freitag steht das zweite Rennen der German Cycling-Serie mit „Rund um den Finanzplatz Frankfurt-Eschborn“ auf dem Programm des Nutrixxion-Teams.

Weiterlesen

ABUS NUTRIXXION startet ins Trainingslager nach Mallorca

Die Koffer sind gepackt, die Bikes geputzt. Das 2. Nutrixxion-Trainingscamp auf Mallorca kann beginnen. 14 Tage lang werden die Athleten aus dem Team Nutrixxion 4Fun sich die richtige Form für die Saison 2015 anfahren. Mit dabei auch wieder Nutrixxion-Scout Rick Ampler.

Die Vorfreude ist bekanntlich die größte Freude. In den letzten Tagen vor dem Start ins Camp wurde sich kräftig ausgetauscht in den sozialen Medien. Fazit: Alle 25 Teilnehmer scheinen bester Stimmung zu sein, die Form stimmt – zumindest bei den meisten Fahrern, alle warten sehnsüchtig auf den Startschuss und auf die idealen Bedingungen auf Mallorca. Darunter auch die jüngsten aus dem Team. Tim und Moritz Wehmeier (Foto), die das ostfriesische Schmuddelwetter liebend gerne mit Temperaturen um die 20 Grad tauschen. “Wir sind das erste Mal dabei, wir sind natürlich unglaublich gespannt auf das Training”, so die Brüder aus Aurich.

Weiterlesen

Team Nutrixxion 4Fun blickt auf eine erfolgreiche Saison zurück


Natürlich blicken die Radsportler des Team Nutrixxion 4Fun bereits auf die neue Saison 2015, die mit dem Teamtreffen am 24./25. Januar und dem Trainingscamp auf Mallorca im März gar nicht mehr ganz so weit entfernt ist. Und dennoch lohnt sich ein Blick zurück, auf die Erfolge und Leistungen der Athleten im Jahr 2014. Im Blickpunkt standen natürlich die Aktivitäten beim German Cycling Cup, der 14-teiligen nationalen Rennserie. Abgesehen davon starteten natürlich zahlreiche Nutrixxion-Fahrer auch bei allen großen Marathons, vorwiegend im Alpenraum. Ob beim Ötztaler, beim Alpentraum oder dem Tannheimer. Beim Alpenbrevet in der Schweiz startete auf Einladung des Veranstalters sogar eine eigene Nutrixxion-Mannschaft. Unterm Strich steht der Fakt, dass das Team Nutrixxion 4Fun mit seinen 170 Fahrern wieder auf allen wichtigen und großen Veranstaltungen in Europa vertreten war.

Weiterlesen