Schlagwort-Archiv: Uwe Ampler

Bericht vom Team Amplatz-BMC

Bilder oder Fotos hochladen

Das Team Amplatz-BMC, 2015 die Nr. 1 in Österreich, beendete das Jahr auf Platz 36
im UCI-Europe-Ranking. Die Mannschaft von Erich Amplatz erreichte 406 UCI-Punkte
und und fuhr heuer 8 internationale Siege ein. Der Tiroler Maximilien Kuen siegte bei
“Rund um Sebnitz”. Hier trugen sich schon Eddy Merckx sowie die Deutschen Jens Voigt
und Uwe Ampler in die Siegerlisten ein. Stärkster Fahrer im Team war der Slowene Jan Tratnik mit 4 intern. Siegen. Die restlichen Siege holten Andi Bajc (Belgrad und 4. Etappe Tour of Hongrie), sowie Marek Canecky (2. Etappe Ungarn). Herausragend auch der Sieg in der Einzel- und Teamwertung der Wiesbauer-Radbundesliga.

Foto: Team

Neues aus der Radportwelt – jeden Tag aktuell unter www.radsport-forum.info

Weiterlesen

Internationale Radstars kommen zu Kriterium am Sonntag in Gangkofen

Bilder oder Fotos hochladen

Einen Leckerbissen bekommen die Radsportanhänger am Sonntag in Gangkofen serviert. Beim Kriterium der Radsportfreunde stehen internationale Radstars, aber auch die besten Amateurfahrer aus Bayern und Sachsen am Start. Organisator Dominik Dietrich ist es gelungen, ein hochkarätig besetztes Teilnehmerfeld mit Fahrern aus sechs Nationen zusammenzustellen.

Bekanntester Name ist Marcel Sieberg aus dem belgischen Team Lotto-Soudal, der sich vor allem als Anfahrer im Sprinterzug des aktuellen deutschen Meisters Andre Greipel einen Namen im Radsport gemacht hat. Mit dem ehemaligen Stundenweltrekordler Matthias Brändle aus Österreich (IAM Cycling Team/Schweiz) und seinem Landsmann Georg Preidler (Team Giant-Alpecin/Deutschland) startenweitere Profis aus der „ersten Liga“ (World Teams) des Radsports. Aus der „zweiten Liga“ (Professional Continental Teams) kommen Emanuel Buchmann vom Team Bora – Argon 18, das auch in diesem Jahr eine Wild Card für die Tour de France erhalten hat.

Weiterlesen

Radsport-Klassiker wird offizielles UCI Profirennen

Bilder oder Fotos hochladen

Jens Voigt in Aktion

41. „Rund um Sebnitz“ am So. 20.09.2015 als UCI 1.2 Rennen gelistet.
- nur fünf weitere Profirennen in Deutschland (Rund um Köln, Eschborn-Frankfurt, Vattenfall Hamburg, Velothon Berlin, Münsterland Giro)
- Publikumsreiches Traditionsrennen
- 41. Austragung und 61 Jahre (Erstaustragung 1954)
Rund um Sebnitz schreibt seine Erfolgsgeschichte weiter. 2015 findet die Traditionsveranstaltung als offizielles Profi-Rennen der Kategorie UCI 1.2 statt.
Damit ist es nicht nur Ostdeutschlands einzigstes Profirennen, sondern ebenfalls eins von nur fünf weiteren in Deutschland. Nachdem ein Antrag des Vereins beim nationalen und internationalen Sportverband positiv beschieden wurde, stimmte am Abend auch die Vereinsmitgliederversammlung des Sebnitzer Radfahrerverein 1897 e.V. fast einstimmig zu.

Weiterlesen

60. Westsachsenklassiker auf dem Sachsenring

Bilder oder Fotos hochladen

Erfurter Konrad Geßner (P&S Team Thüringen) hat im Schlussspurt die Nase vorn:  19-Jähriger hat im Massensprint die schnellsten Beine

Cottbuser Christian Koch (18) und Görlitzer Florian Jung (25) folgen auf den Plätzen

Von Daniel Förster (Text und Fotos)

Hohenstein-Ernstthal/Erfurt. Radsportler Konrad Geߟner aus Erfurt hat die 60. Auflage des Westsachsen-Klassikers auf dem Sachsenring bei Hohenstein-Ernstthal gewonnen. Der 19-jährige Kapitän vom P&S Team Thüringen entschied nach 70 Kilometern das traditionsreiche Radrennen auf dem 20mal zu fahrenden kurvenreichen, bergigen und somit profilierten Motorsport-Grand-Prix-Kurs für sich. Geߟner hatte im Endspurt des kurz vor Schluss wieder zusammengelaufenen Hauptfeldes die schnellsten Beine. Der U23-Sportler vom RSC Turbine Erfurt gewann mit einer halben Radlänge vor dem Cottbuser Christian Koch (18) vom LKT Team Brandenburg und Florian Jung (25) aus Reichenbach in der Oberlausitz vom Postsportverein Görlitz. Nach einer Fahrzeit von 1:49:18 Stunden rollte Gessner über den Zielstrich und riss jubelnd seine Arme in die Luft.

Weiterlesen

Stundenweltrekordler Matthias Brändle geht in Gangkofen an den Start

Große Vorfreude auf das Radsport-Spektakel, im Bild von links: Bürgermeister Matthäus Mandl, Organisator Dominik Dietrich undRSF-Vorsitzender Wolfgang Knaus.

Top-Profis bei Veranstaltungder Radsportfreunde am 10. Mai – Bürgermeister Matthäus Mandl übernimmt Schirmherrschaft

Im September 2014 hat der bekannte deutsche Rad-Profi Jens Voigt zum Abschluss seiner glanzvollen Karriere einen neuen Stundenweltrekord aufgestellt. Nach nur 42 Tagen war er diese Bestleistung wieder los. Matthias Brändle vom Schweizer ProTeam IAM Cycling fuhrauf der Bahn in Aigle am 30. Oktober exakt 51,85 Kilometer. Der 25-jährige Österreicher aus Hohenems wird einer der Top-Fahrer beim Paul Mitchell Grand Prix der Radsportfreunde Gangkofen am 10. Mai sein. Dies konnte Organisator Matthias Brändle bei der Vorstellung des Programms bei Bürgermeister Matthäus Mandl, der die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen hat, berichten.

Weiterlesen

1.110 Euro für Kinderhospiz Bärenherz

Erlös aus Trikotversteigerung von seltenem Friedensfahrttrikot der M4Energy eG kommt schwerstkranken Kindern in Leipzig-Markkleeberg zugute


Jens Böttcher (rechts) ist stolzer Besitzer und Ersteigerer des Friedensfahrttrikots. Ulrike Herkner nahm den Spendenscheck aus den Händen der beiden M4Energy eG -Vorstände Maik Junker (2.v.re.) und Bernd Meier (li.i.B.) entgegen.

Dresden/ Leipzig / Berlin. Im Kinderhospiz Bärenherz in Leipzig Markleeberg war die Freude groß: Vor wenigen Tagen konnte die Geschäftsführerin Ulrike Herkner einen Scheck in Höhe von 1.110 Euro durch den Vorstand der M4Energy eG, Bernd Meier und Maik Junker und den neuen Besitzer des ersteigerten Friedensfahrttrikots Jens Böttcher in Empfang nehmen.

Seit August wurde eines von zehn weltweit existierenden Trikots – original handsigniert von 15 ehemaligen deutschen Radsportlegenden – versteigert. Das Höchstgebot gab der Leipziger Jens Böttcher in Höhe von 555 Euro ab – die M4Energy eG verdoppelte diesen Betrag!

Weiterlesen

TEAM ABUS-NUTRIXXION INS TRAININGSLAGER

2014_ampler_web

Das Team ABUS-NUTRIXXION geht für eine Woche ins Trainingslager nach Mallorca. Stefan Parinussa, Rick Ampler, Tobias Dohlus und Marco Müller-Sciacca machen sich am Dienstag auf den Weg, um die Grundlagen für die Straßensaison 2014 zu legen. Das ABUS-NUTRIXXION-Quartett bezieht ein kleines Hotel im Südwesten der Insel, um von dort aus in zwei sogenannten Dreier-Blöcken Kraft und Ausdauer zu trainieren. „Wir haben uns für die Woche einiges vorgenommen”, erklärte der junge Berliner Rick Ampler, für den die Trainingswoche auf Mallorca nur ein erster Auftakt ist.

Weiterlesen