Schlagwort-Archiv: VAUDE Trans Schwarzwald

11. VAUDE Trans Schwarzwald / 1. Etappe am 10. August 2016

Fabian Giger bei den Herren / Elisabeth Brandau erneut souverän vorne

Bei trotz vorabendlicher Regenfälle erneut hervorragenden äußeren Bedingungen wurde das Fahrerfeld der elften VAUDE Trans Schwarzwald vor der AldeGott Winzer eG in Sasbachwalden am zweiten Renntag auf die Reise geschickt. Mit 66 Kilometern und 2500 Höhenmetern wartete eine relativ kurze aber nochmals sehr knackige Etappe auf die 403 übrig gebliebenen Bikerinnen und Biker auf dem Weg ins Etappenziel in den Kurpark von Bad Rippoldsau-Schapbach.

Von Beginn an wurde ein sehr hohes Renntempo bei den Herren veranschlagt und es setzte sich frühzeitig eine sieben Mann starte Spitzengruppe mit allen Favoriten ab. Bereits bei der ersten Kontrollstelle nach 22,5 Kilometern in Oppenau hatten die nächsten Verfolger über eine Minute Rückstand auf die Ausreißer. Der wiederum früh attackierende Sascha Weber konnte sich gemeinsam mit dem Schweizer Fabian Giger (Kross Racing Team) im weiteren Rennverlauf leicht absetzen und die beiden lagen lange Zeit mit rund 30 Sekunden Vorsprung vor den weiteren Verfolgern mit Christoph Soukop (Team Texpa-Simplon),  Christoph Soukop(Team Bulls), dem Vortagessieger Alexander Gehbauer sowie den beiden Centurion VAUDE Bikern Hermann Pernsteiner und Markus Kaufmann. Im letzten Renndrittel wurde die Spitze allerdings nochmals kräftig durcheinandergewirbelt. Während Sascha Weber dem hohen Anfangstempo Tribut zollen musste und weit zurück fiel konnte Fabian Giger seinen Vorsprung hauchdünn ins Ziel retten. In einer Fahrzeit von 2:46:45 Minuten für die 66 schweren Kilometer siegte er mit vier Sekunden Vorsprung auf den bärenstark fahrenden aktuellen Transalp-Sieger Hermann Pernsteiner aus Österreich, der damit auch das orangene VAUDE-Leadertrikot auf der dritten Etappe tragen darf. Dies hat er dem Ausscheiden des Tagesvierten Alexander Gehbauer zu verdanken, der sich als Teilnehmer des olympischen Cross-Country Rennens auf den Weg nach Rio de Janeiro macht und nicht mehr zur dritten Etappe bei der VAUDE Trans Schwarzwald antreten wird. Mit nur neun Sekunden Rückstand auf Giger sicherte sich Pernsteiners Landsmann Christoph Soukop den letzten Podestrang auf der zweiten Etappe.

Einen eindrucksvollen Sieg feierte Elisabeth Brandau im Rennen der Damen. Gleich zu Beginn setzte sich die Gesamtführende von ihren Konkurrentinnen ab und drückte auf den ersten Kilometern direkt nach dem Start in Sasbachwalden mächtig auf das Tempo. Bereits an der ersten Verpflegungsstelle nach 22,5 Kilometern hatte sie sieben Minuten Vorsprung auf ihre schärfste Rivalin und Vortageszweite Hielke Elferink, ihres Zeichens aktuelle niederländische Mountainbike Marathonmeisterin. Weitere gut zwei Minuten dahinter folgte Betty Janas vom Team sportograf.com, die damit noch in Schlagdistanz zum zweiten Tagesrang lag. Diese Reihenfolge sollte bis zum Ende der Etappe nicht mehr wechseln, allerdings wuchsen die Abstände auf dieser schweren Etappe nochmals an. Brandau siegte überlegen in 3:28:21 Stunden mit fast acht Minuten Vorsprung auf Elferink und setzte damit ein mehr als deutliches Zeichen in Richtung Gesamtsieg bei der VAUDE Trans Schwarzwald 2016. Hielke Elferink schaffte in 3:36:10 Stunden den zweiten Podestrang und lag im Ziel knapp sechs Minuten vor Betty Janas, die den dritten Platz sicher ins Ziel nach Bad Rippoldsau-Schapbach brachte.

Die dritte Etappe am Freitag über 104 Kilometer und 2600 Höhenmeter von Bad Rippoldsau-Schapbach nach Donaueschingen bringt ein welliges Profil mit sich und beinhaltet Streckenteile des populären Furtwanger „Schwarzwald Bike Marathon“. Der höchste Punkt der Etappe wartet bei Kilometer 60,8 auf dem Brend (1150 Meter üNN) bevor es downhill durch das Bregtal in Richtungen Ziel vor den Donauhallen in Donaueschingen geht. Der Start am Freitagmorgen erfolgt um 10.00 Uhr im Kurpark in Bad Rippoldsau und die schnellsten Fahrer werden ab 14.30 Uhr in der Donau-Quellstadt erwartet.

1. Etappe am Mittwoch, 10. August 2016:
77652 Offenburg –> 77887 Sasbachwalden
67 km / 2.300 hm

2. Etappe am Donnerstag, 11. August 2016:
77887 Sasbachwalden –> 77776 Bad Rippoldsau-Schapbach
66 km / 2.500 hm

3. Etappe am Freitag, 12. August 2016:
77776 Bad Rippoldsau-Schapbach –> 78166 Donaueschingen
104 km / 2.600 hm

4. Etappe am Samstag, 13. August 2016:
78166 Donaueschingen –> 79730 Murg
115 km / 2.200 hm

5. Etappe am Sonntag, 14. August 2016:
79730 Murg –> 79868 Feldberg
60 km / 2.200 hm

https://vimeo.com/178343874

11. VAUDE Trans Schwarzwald vom 10. – 14. August 2016: Alexander Gehbauer und Elisabeth Brandau sichern sich den Tagessieg in Sasbachwalden

1. Etappe von Offenburg nach Sasbachwalden am 10. August 2016 | 67,0 km – 2.300 hm
Pressefotos Copyright: Sauser/Ralf Pfründer

Die elfte Ausgabe des Mountainbike-Etappenrennens VAUDE Trans Schwarzwald ist gestartet. Am Mittwochmorgen machten sich 413 Starter vor der „Reithalle“ in Offenburg auf den Weg nach Sasbachwalden, dem Zielort der ersten Etappe. Der erste Teilabschnitt hatte gleich von Beginn an schwere und knackige Anstiege im Portfolio, außerdem gaben ein ständige Auf und Ab dieser Auftaktetappe eine zusätzliche Würze. Dafür hatte der Wettergott mit trockenem sonnigen Wetter bei Temperaturen knapp unter 20 Grad ideale Bedingungen für die Bikerinnen und Biker parat.

Bei der ersten Etappe der diesjährigen VAUDE Trans Schwarzwald sicherte sich der österreichische Nationalfahrer und Olympiateilnehmer Alexander Gebauer vom Team Bulls den knappen und hart erkämpften Tagessieg. Gebauer siegte in einem spannenden Finale mit nur 15 Sekunden Vorsprung vor Simon Stiebjahn (Team Bulls) und dem Centurion VAUDE Fahrer Hermann Pernsteiner, ebenfalls aus Österreich. Pernsteiner musste sich in einem engen Zielsprint mit nur zwei Sekunden Rückstand dem Zweitplatzierten Simon Stiebjahn geschlagen geben.

Eine große Spitzengruppe blieb im ersten Renndrittel bei moderatem Anfangstempo lange zusammen, bevor sich Sascha Weber von seinen Konkurrenten absetzen konnte und die erste Verpflegungsstation bei Kilometer 23,5 in Oppenau als Solist passierte. Im weiteren Rennverlauf erwischte es Weber mit einem Defekt an seinem Bike, er wurde nach hinten durchgereicht und hatte im Ziel als Tagesfünfter 2:13 Minuten Rückstand auf Gehbauer. Anschließend attackierten Gehbauer und Stiebjahn und hatten bei der zweiten Verpflegungsstation 40 Sekunden Vorsprung auf die erste Verfolgergruppe. Aus dieser Gruppe heraus konnte nur noch Pernsteier den Rückstand zum Spitzenduo verkürzen und zu Stiebjahn aufschließen, jedoch gelang es Gehbauer, sich auf den letzten Kilometern zu lösen und siegte schließlich verdient im Alleingang vor dem Ziel der AldeGott Winzer eG in Sasbachwalden. Die Siegerzeit für die 67 Kilometer auf der ersten Etappe betrug 2:51:14 Stunden, was einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 23,5 km/h entspricht.

Bei den Frauen setzte Elisabeth Brandau (EBE Radon Racing Team) von Beginn an ein deutliches Ausrufezeichen in Richtung ihrer Konkurentinnen um den Gesamtsieg bei der elften VAUDE Trans Schwwarzwald. Bereits bei Rennkilometer 23,5 hatte sie 1:30 Minuten zwischen sich und ihre stärkste Rivalin Hielke Elferink (Craft Rocky Mountains) gelegt. Im weiteren Verlauf baute Brandau ihren Vorsprung kontinuierlich aus und hatte zwischenzeitlich über drei Minuten Vorspung auf ihre Verfolgerin. Auf den letzten Kilometern mobilisierte Elferink nochmals ihre Reserven und lag im Ziel nur noch 2:16 Minuten hinter der Tagessiegerin, womit es noch ein spannendes Rennen um den Gesamtsieg in den kommenden Tagen werden dürfte. Als Tagesdritte gelang es Jacqueline Dietrich vom Team Stuttgart mit bereits knapp sieben Minuten Rückstand sich den letzten Podestrang sichern .

Am Donnerstag führt die zweite Etappe der diesjährigen VAUDE Trans Schwarzwald von Sasbachwalden nach Bad Rippoldsau-Schapbach in den dortigen Kurpark. Dabei geht es über 66,0 Kilometer und anspruchsvolle 2500 Höhenmeter unter anderem über die 948 Meter ü.N.N. gelegene Alexanderschanze. „An diesem zweiten Tag wartet erneut eine richtig schwere Etappe auf die Fahrer“, so Rik Sauser vom Veranstalter Sauser Event GmbH: „Die Etappe ist ähnlich kurz wie am Vortag, aber mit nochmals ein paar mehr Höhenmetern bestückt und die Favoriten werden sicherlich versuchen, ein deutliches Zeichen in Richtung Gesamtwertung setzen.“ Start ist um 10:00 Uhr bei der AldeGott Winzer eG in Sasbachwalden und die ersten Fahrer werden ab 12.30 Uhr im Kurpark von Bad Rippoldsau erwartet.

Der Etappenplan der VAUDE Trans Schwarzwald 2016 im Überblick:

1. Etappe am Mittwoch, 10. August 2016:
77652 Offenburg –> 77887 Sasbachwalden
67 km / 2.300 hm

2. Etappe am Donnerstag, 11. August 2016:
77887 Sasbachwalden –> 77776 Bad Rippoldsau-Schapbach
66 km / 2.500 hm

3. Etappe am Freitag, 12. August 2016:
77776 Bad Rippoldsau-Schapbach –> 78166 Donaueschingen
104 km / 2.600 hm

4. Etappe am Samstag, 13. August 2016:
78166 Donaueschingen –> 79730 Murg
115 km / 2.200 hm

5. Etappe am Sonntag, 14. August 2016:
79730 Murg –> 79868 Feldberg
60 km / 2.200 hm

https://vimeo.com/178343874

Kaum vorbei, geht’s schon wieder los: Anmeldestart zur 11. Ausgabe der VAUDE Trans Schwarzwald ist erfolgt / Final-Höhepunkt 2016 erneut auf dem Feldberg

Bilder oder Fotos hochladen
VTS-Startbild

Das kurze Warten hat ein Ende, denn das Anmeldeportal zur 11. Ausgabe der VAUDE Trans Schwarzwald vom 10. bis 14. August 2016 ist bereits geöffnet. Eingefleischte VAUDE-Trans Schwarzwald-Fans stehen bereits bei Fuß. Schnell den Startplatz 2016 sichern, denn die Trans Schwarzwald hat Kultcharakter und das Suchtpotential ist groß. Das fünftägige Schwarzwälder Mountainbike-Etappenrennen für Profis und Jedermann mit UCI Class S2-XCS-Status geht über gut 400 Kilometer, 10.000 Höhenmeter und endet wie im Vorjahr auf dem höchsten Punkt des Mittelgebirges, dem Feldberg.

„Es wird eine bunte Nord-Süd-Mischung in diesem Jahr“, verraten die Organisatoren Kai und Rik Sauser von der Donaueschinger Agentur Sauser Sport & Event Management GmbH. Die fünf Etappen führen vom Startort Offenburg über Sasbachwalden, Bad Rippoldsau-Schapbach, Donaueschingen und Murg zum Ziel hinauf auf den Feldberg. Klar, dass dort auch wieder die berüchtigte, spektakuläre Skirampe im Konzept nicht fehlen darf. Knackige Trails, eine perfekte Organisation und die familiäre einzigartige Atmosphäre locken alljährlich um die 500 Bikerinnen und Biker zur VAUDE Trans Schwarzwald.

Weiterlesen

Weltmeisterin Hanka Kupfernagel meldet kurzfristig für das Etappenrennen im Schwarzwald

Bilder oder Fotos hochladen
Hanka Kupfernagel

Das sportlich bereits hocklassige Starterfeld der zehnten Auflage der VAUDE Trans Schwarzwald vom 12. bis 16. August 2015 wird kurzfristig um eine prominente Fahrerin aufgestockt. Die 8-fache Weltmeisterin im Cross und im Einzelzeitfahren auf der Straße, Hanka Kupfernagel aus Merdingen bei Freiburg, hat kurzfristig ihre Startzusage erteilt. Nach einer bereits erfolgreichen Straßensaison wird Kupfernagel bei der VAUDE Trans Schwarzwald ihr zweites Mountainbike-Etappenrennen in diesem Jahr bestreiten. Bereits im März war sie eindrucksvoll beim 7-tägigen Etappenrennen „Cape Epic“ in Südafrika dabei, als sie gemeinsam mit ihrem Partner Carsten Bresser den 4. Platz in der Gesamtwertung der Mixed-Kategorie erreicht.

Weiterlesen

10. VAUDE Trans Schwarzwald | 12. – 16. August 2015: Engen – Murg – Grafenhausen – Schonach – Donaueschingen – Feldberg

Bilder oder Fotos hochladen

VAUDE Trans Schwarzwald startet zum 10. Jubiläum das Projekt „grün“
Nachhaltigkeit und Ökologie als zukünftige Themenschwerpunkte nach Vorbild des Titelsponsors VAUDE

Auf sportlich erstklassige Leistungen der Topfahrer und auf großartige und überdurchschnittliche Leistungen der vielen Hobbysportler können sich alle Bikefans zur zehnten Auflage der VAUDE Trans Schwarzwald vom 12. bis 16.August 2015 freuen. Nach dem Start am Mittwoch in Engen geht es für die 470 Starter aus 23 Nationen über 423,6 Kilometer und spektakuläre 10.680 Höhenmeter durch die weiteren Etappenorte Murg, Grafenhausen, Schonach, Donaueschingen hinauf zum Finale auf den Feldberg am Sonntag. Doch neben den sportlichen Ambitionen des etablierten Mountainbike-Etappenrennens im Schwarzwald haben sich die Veranstalter in diesem Jahr die Themen Ökologie und Nachhaltigkeit ganz groß auf die Fahnen und die zukünftige Agenda geschrieben.

Weiterlesen

10. VAUDE Trans Schwarzwald vom 12. – 16. August 201


Foto: sportograf.com via Veranstalter
Während die Jubiläums-Ausgabe der VAUDE Trans Schwarzwald 2015 den letzten Feinschliff erhält und jede Etappe des Mountainbikerennens vom 12. bis 16. August 2015 durch das Orgateam der Sauser Sport & Event Management GmbH quasi nochmals „poliert“ wird, sind mittlerweile bereits 400 Anmeldungen für das Mountainbike Highlight im Schwarzwald eingegangen.

Weiterlesen

VAUDE Trans Schwarzwald jetzt Frühbucherplätze sichern


Die Vaude Trans Schwarzwald vom 12. bis 16.August 2015 wird auch beim zehnten Mal zum Renner. Seit 2006 mutiert der Schwarzwald und seine angrenzenden Regionen einmal jährlich zum Mekka für die Mountainbiker aus Deutschland und der ganzen Welt . Als zuverlässige Konstante haben sich dabei die Etappenorte Engen, Murg und Grafenhausen entpuppt, die neben Pforzheim, das 2015 aber als Gastgeberstadt pausiert, von Beginn an beim 5-tägigen Etappenrennen mit im Boot sind.

Weiterlesen

Anmeldestart zur 10. Jubiläums-Edition der VAUDE Trans Schwarzwald

Anmeldestart zur 10. Jubiläums-Edition der VAUDE Trans Schwarzwald am Montag, 15. September 2014 ab 18 Uhr
Final-Höhepunkt 2015 auf dem Feldberg

Das kurze Warten hat ein Ende, denn am Montag, 15.September 2014 ab 18 Uhr wird das Anmeldeportal zur Jubiläumsausgabe der 10. VAUDE Trans Schwarzwald vom 12. bis 16. August 2015 geöffnet. Eingefleischte VAUDE-Trans Schwarzwald-Fans stehen bereits bei Fuß. Schnell den Startplatz 2015 sichern, denn die Trans Schwarzwald hat Kultcharakter und das Suchtpotential ist groß.

Weiterlesen

Erneut niederländischer Tagessieg durch Hielke Elferink bei den Damen

Stiebjahn gewinnt spektakuläre Etappe bei den Herren und Kaufmann fährt ins Leadertrikot

Was für eine spektakuläre dritte Etappe bei der VAUDE Trans Schwarzwald 2014. Nicht nur von ihrer beachtlichen Topographie her machte dieser dritte Tagesabschnitt als sogenannte “Königsetappe” seinem Namen alle Ehre. Geballte 68,0 Kilometer und 2.460 Höhenmeter von Freudenstadt nach Bad Rippoldsau-Schapbach standen heute für die Fahrer auf dem Tagesprogramm. Das nasskalte Wetter mit extrem schwer zu fahrendem Untergrund machte das ganze Unterfangen noch ein Stück dramatischer.

Weiterlesen

Erneuter Tagessieg durch Jochen Käss für Centurion VAUDE


Bei im Gegensatz zum Vortag angenehmen Bikewetter wurde das Fahrerfeld der neunten VAUDE Trans Schwarzwald im Kurpark von Bad Wildbad auf die Reise geschickt. Die auf dem Papier leichteste aber sehr schnelle Etappe stand am zweiten Tag des Mountainbike-Etappenrennens auf dem Programm, die über 68,5 Kilometer und relativ moderate 1.600 Höhenmeter nach Freudenstadt führte. Es herrschten sehr gute äußere Bedingungen für die verbliebenen Starter, die pünktlich um 10:00 Uhr auf die Reise geschickt wurden.

Weiterlesen

Der Countdown läuft – knapp 500 Mountainbiker rocken die 9. VAUDE Trans Schwarzwald vom 13. bis 17. August 2014


Mit der neunten Ausgabe des Mountainbike-Etappenrennens durch den Schwarzwald beweist der Veranstalter Donaueschinger Sauser Sport & Event Management GmbH erneut den richtigen Riecher, um ambitionierte Teilnehmer zu locken, die diesmal vom Nordschwarzwald des Enzkreises in Richtung Mittleren Schwarzwald des Ortenaukreises jagen werden.

Weiterlesen