Team Lotto Kern-Haus News: Phänomenale Leistung beim Bundesliga-EZF

Mit gleich 5 Fahrern auf den ersten 5 Plätzen dominierten die Profis vom Team Lotto Kern-Haus das Einzelzeitfahren der Rad-Bundesliga. Daniel Westmattelmann siegte vor Joshua Huppertz, der mit seinem 2. Platz die Gesamtführung übernahm.

Die Profis vom Team Lotto-Kern Haus ließen der Konkurrenz beim 4. Lauf der Rad-Bundesliga im Zeitfahrwettbewerb von Cottbus keine Chance und belegten die ersten fünf Plätze.

Den Sieg sicherte sich über 19 Kilometer Daniel Westmattelmann, der bereits in den vergangenen beiden Jahren in Cottbus vorne lag. Rang zwei ging an Joshua Huppertz, der damit auch die Führung in der Gesamtwertung von seinem Teamkollegen Raphael Freienstein übernahm. Das Lotto-Kern Haus-Podium komplettierte Joshua Stritzinger auf Platz drei. Dahinter folgten mit Julian Braun und Christopher Hatz zwei weitere Fahrer mit schwarz-gelben Trikots. Raphael Freienstein wurde zudem Neunter, so dass man auch die Führung in der Teamwertung weiter ausbauen konnte. Das Trikot des besten Nachwuchs-Fahrers bleibt ebenfalls im Team auf den Schultern von Jonas Rutsch.

Gerade über den Sieg von Westmattelmann freute sich Teamchef Florian Monreal ganz besonders: “Nach seiner Nicht-Beürcksichtigung für das Einzelzeitfahren bei der Rad-EM war Daniel sehr enttäuscht und hat deshalb, aber auch krankheitsbedingt, unter der Woche kaum trainieren können”, verriet Monreal, der nun hofft, dass durch die starken Leistungen im Kampf gegen die Uhr in Cottbus zumindest noch ein EM-Startplatz für das U23-Zeitfahren herausspringt, wo Joshua Stritzinger und Julian Braun startberechtigt wären.

“Wir haben heute wieder einmal gezeigt, welch starke Zeitfahrmannschaft wir sind. Wenn dann keiner unserer Jungs mit nach Herning genommen würde, könnte ich das absolut nicht nachvollziehen”, so Monreal.