Team Vorarlberg verpflichtet Sprinter Aldo Ino Ilesic – Daniel Paulus und Lukas Meiler verstärken den U23 Kader!


Nach dem überraschenden Karriereaus von Fabian Schnaidt war man unter Druck die Sprinterfraktion nach zu besetzen. Die Teamführung ist mit Aldo Ino Ilesic (30 Jahre, SLO) mehr als fündig geworden. Ilesic kommt vom amerikanischen Pro Continental United Healthcare und weiß um seine Stärken in den Sprints. Auch ein weiterer junger Österreicher wird das Trikot des Teams Vorarlberg überstreifen. Daniel Paulus (21 Jahre Foto unten) hofft an die Erfolge der Vergangenheit anschließen zu können. Er kommt nach seinem Ausflug aus Italien vom Team Vini Fantini Nippo zurück in die Alpen.
Lukas Meiler (19 Jahre /GER Foto oben) bringt als Spezialist im Radcross neuen Schwung in das Team. Er gilt als eines der größten Hoffnungen in Deutschland. Aber auch beim Team Vorarlberg soll er für das eine oder andere Ausrufezeichen auf der Straße verantwortlich sein können.

Fotos via Team Vorarlberg

Aldo Ino Ilesic kommt aus Ptuj in Slowenien, und war seit 2009 in Amerika unter Vertrag bei den Teams Type1 Sanofi und 2013 und 2014 bei United Healtcare. Er kann auf elf Profisiege verweisen u.a. bei der Tour of China, Porec Trophy, Mexiko Rundfahrt.

„Als erstes möchte ich mich noch einmal beim Team Vorarlberg bedanken, dass es geklappt hat. Nach sechs Jahren in Amerika freue ich mich wieder für ein europäisches Team zu fahren. Mein Ziel für nächstes Jahr ist so viele Renen wie möglich zu gewinnen, da ich nach drei Jahren als Anfahrer wirklich Hungrig auf Erfolge bin.

Meine Motivation ist auch meine Erfahrung aus 4 Jahren in ProConti Teams weiterzugeben und gutes Teamwork aufzubauen, damit wir eine homogene Mannschaft von Saisonstart an sein werden.“ so ein motivierter Aldo Ilesic!

Das Team Vorarlberg ist froh dass es auch mit Daniel Paulus (Leopoldsdorf – NÖ) geklappt hat. „Daniel war bereits in den Nachwuchsjahren der unteren Kategorien einer der Jahrgangsbesten und konnte in den internationalen Einsätzen mit dem Nationalteam glänzen. Sein unglückliches Jahr 2014 mit einer langwierigen Verletzung ist bereits Vergangenheit. Der Fokus des bergfesten Rundfahrers liegt bereits voll und ganz im kommenden Jahr. Gerade wenn es schwer wird, sollte es das Terrain für Daniel sein. Zudem wird er auch im Nationalteam immer wieder Einsätze fahren können.“ das Statement von Team Manager Thomas Kofler.

Der Untergrund des Oberammergauers Lukas Meiler ist in den Wintermonaten meist sehr abwechslungsreich. Das Radcross ist seine große Leidenschaft und hier konnte er bereits mehrere Saisonsiege in diesem Herbst einfahren. In Österreich belegte er Anfang November sensationell den zweiten Platz beim UCI C2 Rennen in Stadl / Paura. Thomas Kofler: „Lukas wurde uns von seinem ehemaligen Teamchef Oskar Hauser / Gebrüder Weiss Oberdorfer ans Herz gelegt. Wir sind gespannt wie er die Form aus dem Winter in den Sommer übertragen kann und sehen auch hier ein großes Potential wenn die Rennen schwer werden. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


8 + = fünfzehn

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentare geschützt durch WP-SpamShield Spam-Blocker